Microsoft Edge: Erweiterungen legen per Webseite einen Frühstart hin

Der neue Microsoft-Browser Edge ist gleichzeitig mit Windows 10 gestartet, doch die Erfolgsgeschichte, die das Betriebssystems selbst schreiben konnte und kann, gilt nicht unbedingt für den Nachfolger des Internet Explorers. mehr... Microsoft, Browser, Edge, Microsoft Edge, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Microsoft Spartan, Erweiterungen, Extensions Bildquelle: @h0x0d Microsoft, Browser, Edge, Microsoft Edge, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Microsoft Spartan, Erweiterungen, Extensions Microsoft, Browser, Edge, Microsoft Edge, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Microsoft Spartan, Erweiterungen, Extensions @h0x0d

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wird höchste Zeit! Auch wenn es dieses Jahr wohl nichts mehr werden wird... :(
 
@hhgs: Es ist vielen Anwendern viel zu müssig monatlich zu überprüfen ob es für eine einmal gefundene Lösung dann doch ne Alternative gibt die ursprünglich mal keine war. Die Zeit bringen Enthusiasten auf aber nicht die große Zahl an Anwendern. Die haben mittlerweile auch unter 10 alle den Chrome oder Firefox installiert weil Edge einfach nix wirklich konnte und nach wie vor auch nicht kann.
Naja Microsoft ist halt Spezialist hinsichtlich Lösungen zu versenken weil man die Regel 'der erste Eindruck zählt' missachtet. Aber sie werden eine neue Chance bekommen wenn sie mal den Nachfolger vom Edge präsentieren. Und ich würde wetten die machen den benannten Fehler auch nochmal alles andere wäre ein Wunder.
 
@aliasname: bisher sind "nur" 120 Mio Leute umgestiegen. Windows 10 hat einen Marktanteil von um die 10%. Da bleibt also noch einiges übrig, um einen guten, ersten Eindruck zu machen. ;-)
 
@der_ingo: Aber nicht bei Edge. Da ist der erste Eindruck verstrichen.
 
@Remotiv: bei den 90%, die ihn mangels Windows 10 Installation noch nicht genutzt haben, kann das ja schlecht der Fall sein.
 
@der_ingo: Ja, das stimmt. Nur bei den 120 Mio Leuten ist er verstrichen.
 
@Remotiv: die 120 Millionen sind eh die Early adopters, die jeden Monat nachgucken, ob es was neues bei Edge gibt.
 
@eshloraque: Niemals.
 
@adrianghc: Leute, seht über den Tellerrand. 90 Prozent der User haben nichtmal eine Ahnung was Plugins überhaupt sind. Und von den Leuten, die über fehlende Plugins jammern, haben vermutlich auch genügend Windows 10 noch nichtmal installiert.
 
@Tintifax: aber spätestens, wenn man ihnen erklärt, das ein Plugin die Werbung blocken kann, werden sie hellhörig.
 
@Skidrow: Mir gehts nicht darum dass es sinnlos ist. Sondern dass es die meisten nicht nutzen, weil das "eh schon alles zu kompliziert ist". Der Edge hat nicht umsonst fast das selbe Logo wie der IE. "Wenn ich das Internet haben will, dann muss ich auf das e drücken".
 
@Skidrow: Ich nutze Edge ohne Werbung, meine Mutter nutzt Edge ohne Werbung, meine Freundin nutzt Edge ohne Werbung, meine Schwester nutzt Edge ohne Werbung, mein Onkel nutzt Edge ohne Werbung sowie 3 meiner Freunde nutzen Edge ohne Werbung. Ist also alles relativ.

Weder ist es unmöglich Edge ohne Werbung zu nutzen, noch ist es jeden wichtig das Web ohne Werbung zu nutzen. Lediglich herrscht unter einigen wenigen die Meinung, mich eingeschlossen, dass das Web ohne Werbung besser nutzbar ist.
 
@daaaani: Reine Neugierde meinerseits: Wie hast du die Werbung im Edge geblockt? Mit der Hosts-Datei oder Proxy davor geschaltet? :)
 
@thelord: Nutze Adguard, habe damals eine Lifetime Lizenz für 20€ bekommen. Sehr praktisch da ich durch web Programmierung alle Browser nutze. Es gibt aber genug Kostenlose alternativen wenn es denn sein muss.
 
@der_ingo: Wer 10 Jahre mit Chrome oder Fox gearbeitet hat, steigt wohl kaum noch auf MS seine Kreation um.
 
@Skidrow: Werbung blockieren....das kannst du wirkungsvoller(weil systemweit und programmunabhängig) mit einer Hosts-Datei.

http://winhelp2002.mvps.org/hosts.htm
 
@Nania: Quark. Ich hab früher jahrelang mit dem IE gearbeitet, bin dann zu Firefox gewechsel, nach mehreren Jahren zu Chrome und dann vor einiger Zeit wieder in der Hauptsache zu Firefox. Warum soll man nicht wechseln, wenn ein anderer Browser einfach besser wird?
 
@Selawi: die Methode hat aber so diverse Nachteile. Sie will manuell gepflegt werden. Es ist nicht möglich, anhand bestimmter Elementgrößen zu filtern. Es werden jegliche DNS Abfragen durch die lange Liste verlangsamt.
Eine Browsererweiterung ist im Normalfall überlegen.
 
@Nania: ich bin auf den IE 11 umgestiegen, wie dieser veröffentlicht wurde, weil er zumindest damals wesentlich besser lief als der Firefox. Wie das jetzt ist, kann ich nicht beurteilen, da FF nicht mehr zu meinem Softwareuniversum gehört. Ich werde aber, sobald Extensions funktionieren und es die benötigten gibt, auf den Edge umsteigen. Er gefällt mir sehr gut, nur eben fehlen die Extensions, daher nutze ich den IE weiter.
 
@der_ingo: ja aber im Falle des Edge gibt es bisher ja keinerlei Wechsel Anreize.
 
@aliasname: Also ich werde dem Edge eine Chance geben ab dem Moment, wo es die Möglichkeit gibt Adblocker zu installieren, vorher hat der Browser bei mir keine Chance.
 
@Xardas008: Ich hab mittlerweile diesen Trick ausprobiert, von dem ich vergessen habe wie er heißt, der die Werbung direkt systemseitig blockiert. Das funktioniert auch ganz gut, was ich mir nur noch wünsche wäre, dass Popups konsequent blockiert werden... die kommen immer noch. Sie sind zwar leer, aber sie nerven trotzdem.
 
@Chiron84: man block über die hosts die ips von werbeserven?
 
@Chiron84: Übers Hostfile blocken Mach ich auch so. Auf langsamen System aber eher weniger zu empfehlen.
 
@elox: Ein System das BF4 auf Ultra-Settings stemmen kann, schafft auch das :)
 
@Xardas008: Ich hab mir Adguard geholt und somit blocke ich die Werbung über alle Browser hinweg. Funktioniert super und man kann richtig schön mit Edge surfen...

Am besten die Probeversion von Adguard installieren und dann mal ausprobieren! :)
 
@aliasname: "viele Anwender" (die überwiegende Zahl) wissen nicht was Plugins/Erweiterungen sind und brauchen sie auch nicht.
 
@generalwest: stimmt ist auch egal ob man das Plugin oder Erweiterung nennt oder ob es einfach so funkioniert. Selbst der unwissendste Anwender tippt irgendwann bei google mal 'keine Werbung' ein, landet bei Adblocker und merkt nicht mal das er ein Plugin installiert hat. Aber er freut sich das es tut, und dann ist der Edge halt Geschichte.
 
@aliasname: Stimmt natürlich. Aaaaalerdings haben die ganzen "Unbedarften" auch nicht von sich aus von internetexplorer auf chrome/opera/firefox gewechselt. Das hat bei den meisten sicher auch duch nettes Hinweisen der Enthusiasten stattgefunden :D

Sollte sich Edge also irgendwann tatsächlich zu DER Alternative Entwickeln, wird es früher oder später auch wieder den Otto-Normal Nutzer erreichen. Ob das der Fall wird liegt natürlich wie schon richtig gesagt vor allem in Microsofts Händen^^
Potential wär aber durchaus vorhanden möchte ich meinen. Der schnelle Umstieg von der großen Masse wurde aber ordentlich versiebt. Das seh ich auch so.
 
Schön, dass sich da was tut. Das dürfte wohl DAS Feature sein, was Edge noch fehlt.
 
Super, endlich ne Möglichkeit einen Adblocker zuzufügen.
 
Das gilt dann hoffentlich auch für die Windows Mobile 10 Phones.
 
@Kiergard: Vermutlich nicht zu Beginn.
 
@adrianghc: Hauptsache es kommt :)
 
Ja, dann wird direkt Ghostery installiert, sofern die Entwickler das Plugin dafür programmieren.
Wie sieht eig die Schnittstelle aus? .NET Framework ?
 
@annoxoli: WebExtension. Eine offene API die auch Chrome und FF benutzen
 
@Alexmitter: ah, danke ^^
 
@annoxoli: Ghostery sollte man nicht verwenden, da es selber genau das macht wo vor es dich eigentlich Schützen soll, und das in einem Ausmaß wie es kein anderer macht.
 
@Si13n7: Welche Alternative ist zu Empfehlen? Man kann die Option doch deaktivieren, dass die Daten an denen gesendet wird.
 
sobald es einen adblocker gibt werde ich edge eine faire chance geben.
 
kann es eigentlich sein, dass facebook den browser nicht mag? über edge werde ich permanent ausgeloggt und mir wird von fb gesagt ich hätte malware und sollte deren scanner nutzen. alle anderen browser (ie, ff, chrome) melden nix. und auch mein laptop wurde auf und ab gescannt und nix böses ist drauf
 
@scary674: Hab ich unter Edge nicht, bei mir funktioniert Facebook einwandfrei. Er will auf einer Seiten wo der Firefox das problemlos macht keine Passwörter speichern, und ab und zu hab ich auf Youtube Probleme.
 
Wie geht eigentlich der Browser in den Vollbildmodus? Die Modern-UI von Win8.1 vermiss ich schon etwas.
 
@cu: Ist leider dem neuen "Universal-Konzept" von Windows 10 zum Opfer gefallen. Auf dem Tablet ließ sich der IE11 tatsächlich viel besser bedienen als jetzt Edge. Aber man gewöhnt sich dran.
 
@FuzzyLogic: Ja, hab mich dran gewöhnt. Das Zurückswipen mit der Wischgeste fehlt mir noch und ein normaler Vollbildmodus. Also den hatte sogar der IE11 als Desktopversion. F11 klappt auch nicht. Namal abwarten, was mit dem nächsten Update dann noch kommt..
 
@FuzzyLogic: Apps können schon im Vollbild laufen, wenn der Entwickler eine Option dafür anbietet.
 
Geht eigentlich noch ein Tag rum, ohne dass MS sich eine Panne leistet?
 
@Niccolo Machiavelli: Nein.
 
@Niccolo Machiavelli: Ja. Aber wir passend auf, sammeln überzählige Pannen von anderen Tagen und verteilen sie gleichmäßig über die Tage.
 
"Die Seite, bei der jemand aller Wahrscheinlichkeit nach unbeabsichtigt auf den Veröffentlichen-Button gedrückt hat" - so wie bei jedem Microsoft-Leak, passierte dies - wie immer - völlig unbeabsichtigt.
Glaube eher, dass die MS Leute gerne teasern um das Interesse zu pushen.
 
"...doch die Erfolgsgeschichte, die das Betriebssystems selbst schreiben konnte und kann..."

Äh was? Welche Erfolgsgeschichte denn bitte? Die Schnüffelfunktionen? Das vermurkste Update? Dass es nichts besser, aber vieles schlechter macht als Windows 7?

Da passt der Edge genau rein - er ist genauso halbgar wie das Betriebssystem, in dem er läuft.
 
@Karmageddon: Für mich macht es eigentlich alles besser als Win7. Außer abstürzen, das schein Win10 nicht zu können (da war Win7 aber auch schon sehr schwach).
 
@Karmageddon: "Nichts besser" - Mir fällt da mindestens das um Welten bessere Multitasking (Aero Snap und virtuelle Desktops) ein.
 
gestern wieder zurück zu 8.1 , die w10 preview auf dem lumia ebenfalls entfernt ( immerhin die version mit der das 950 ausgeliefert wird ) , machte dort zwar sinn , die office apps waren schöner aber passt eben nicht ins zusammenspiel mit dem Laptop : dort war die aktuelle version 1511, vorher die normale rtm, ist aber noch immer nicht einsetzbar, zu vieles wirkt völlig unausgegoren - und "Edge" ( mobil wie Desktop ) gehört dazu. Der modern IE schlägt ihn in jeder Hinsicht . Schalte die Tracking Filter im klassischen 8.1er IE einmal ein, lade Easylist und er ist sogar in metro wie desktop völlig Werbefrei - mit Edge ist da nichts zu machen. Da mir Handy zu Laptop sync via Leseliste / Passwörter/Favoriten/Tabs wichtig ist, scheidet der Einsatz anderer Browser eh aus.

Ich versuche es beim nächsten "feature update" nochmal mit w10 auf beiden Geräten, aber wie gesagt .. derzeit werde ich noch immer nicht das Gefühl los mit 10 eine ewige Beta vor mir zu haben während 8.1 durch und durch "erwachsen" wirkt, sowohl auf Handy wie auch auf Desktop. Und immerhin will ich ja damit arbeiten und auch Spass haben ; also mich nicht den ganzen Tag ( über kleinigkeiten die zwar für sich nicht "schlimm" sind, aber die Masse macht halt den Gesamteindruck )aufregen ..

Schade dass ständig Produkte rausgehauen werden die so einen schalen "noch in der Mache" Beigeschmack haben. Die Faustregel bei Microsoft scheint zu sein : "Wenn das neueste Windows rauskommt, dann kann man das vorige endlich nutzen" ;)
 
@smartie77: 2017 wird 8.1 nochmal ausgeliefert als Bluesphere Update von Win 10 ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 10 Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles