HTC Vive: Auch das VR-Headset von und mit Valve verspätet sich

Virtual Reality-Headsets werden seit Monaten und sogar Jahren als das nächste große Ding angekündigt, bisher stehen aber vor allem Release-Verschiebungen auf dem Programm. Nun folgt HTC Vive, das in Zusammenarbeit mit Valve entwickelt wird. ... mehr... Valve, Virtual Reality, VR, VR-Brille, HTC Vive Bildquelle: HTC/Valve Valve, Virtual Reality, VR, VR-Brille, HTC Vive Valve, Virtual Reality, VR, VR-Brille, HTC Vive HTC/Valve

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Liegt bestimmt daran, das sie Half Life 3 perfekt dafür optimieren wollen! Auf die kleine Verzögerung kommt es nun auch nicht mehr an.
Steam wir VR so pushen, das es kein weg mehr dran vorbei geben wird. Auch wenn ich nun schon weinen muss, wenn ich an meinen armen kleinen Geldbeutel denken muss, aber manchmal muss man einfach mit der Zeit gehen.

Oculus hat sich durch den Verkauf an Facebook, selbst gekillt. Die PS4 Lösung, funktioniert wohl nur auf der PS4. Somit wird SteamVR das rennen machen.
 
@RubyDaCherry:
Diese "kleinen Verzögerungen" gibt es gefühlt schon seit Jahren.
Das ist wohl auch so der Charakter von Kickstarter-Projekten (im Falle der Rift). Dass sie sehr früh bekannt werden und mitunter noch lange nicht marktreif sind.
Bei Oculus gebe ich Die gleichmal recht. Die Übernahme durch FB hat bei denen sehr viel (finanziellen) Druck genommen, der mitunter auch förderlich wäre.
Nach wie vor denke ich, muss man auch ein (nicht ganz perfektes) VR-System mal in der Masse am Markt sich bewähren lassen. Eine 2. Generation wird es dann sowieso geben, aber so wie Oculus das Geld in Allerwertesten geblasen wurde, ging dort aus meiner Sicht Innovationswille und Fokus verloren.
 
@RubyDaCherry: So lange das Ding an einem langen Kabel baumelt, wird es aber nix mit dem freien Bewegen in der virtuellen Welt. Auch der benötigte Platz (leerer 5x5m Raum), der erforderliche High-End-Spiele-PC usw. werden dafür sorgen, dass das Vive erst mal nicht für die breite Masse von Interesse ist. Und das könnte zu einem Teufelskreis führen: wenig Spieler -> weniger Spiele -> weniger Spieler....
Wäre schade :-/
 
@borbor: Wenn Valve SteamVR zusammen mit Half Life 3 veröffentlicht, so wie es derzeit stark aussieht, dann wird es erstmal egal sein, was es da noch für Kinderkrankheiten geben sollte, bzw man eben auf freie Bewegungen verzichten muss etc. Das wird so ein Hype, das sie mit der Produktion wahrscheinlich nicht hinter her kommen.
Um ehrlich zu sein, will ich auch gar nicht durch mein Zimmer spazieren, während ich spiele, auch wenn es eine nette Option sein könnte.
Ich will zb auf dem Sofa sitzen/liegen, mit dem Ding auf dem Kopf und mich damit vllt noch umschauen können, aber der Rest kommt dann über normale Eingabegeräte.
 
@RubyDaCherry: Zu deinem heiligen Half Life 3: http://bit.ly/1OhKRA1
Es wurde dementiert das es ein VR Spiel werden wird. Und wann es erscheint ist bisher auch noch nicht absehbar.

Steam mag zwar gross sein, aber wie man bei AAA Gamesverkäufen sieht, kommen sie zumindest bei den Physischen Verkäufen niemals an die Konsolen heran. Neustes Beispiel Star Wars: Konsolenverkäufe über 5 Mio. und auf dem PC 171k.

Und wie borbor sagt solange ich an ein Kabel gebunden bin ist das ganze nur halb so toll, da ich dann eben immer in der nähe des PCs sitzen muss.
 
@Edelasos: Ja weil die Leute auf dem PC nicht jeden dreck fressen. Wer für Star Wars nur einen Cent ausgegeben hat, hat entweder keine Ahnung oder keine Ansprüche.
Nur weil da irgendwer was gesagt hat, heißt das noch lange nicht das es so ist.
Die aktuellen Steam ID Leaks zeigen, das Half Life 3 auch für die PS4 released wird und somit genau das richtige Spiel für VR wäre, schließlich setzt die PS4 in Zukunft auch darauf.

BTW ist mir Half Life 3 nicht heilig... und Steam auch nicht. Aber lieber als die stinkenden Konsolen, ist es mir alle mal.
 
@RubyDaCherry: Ich hoffe stark, dass Half Life 3 NICHT! für VR Optimiert wird. Half Life ist ein Egoshooter und somit kaum für VR der ersten Generation geeignet. Eine Optimierung hin zu VR würde bedeuten, dass das ganze Spielprinzip über den Haufen geworfen werden muss. Half Life 3 wäre dann nicht mehr Half Life.
Aber irgendein Spiel für VR müssen sie definitiv raushauen. Es würde auch kaume etwas bringen, jetzt die HTC Vive zu veröffentlichen. Es gibt ja kaum Content dafür.
 
@FatEric: Half Life stand immer für neue Dinge und Innovation, somit würde ein Launch mit VR Brille, sehr wohl zu Half Life passen. Und wenn sie deiner Meinung nach dann eh irgendein Spiel raushauen müssen, wird das eh mit der neuen Engine laufen und diese wird dann auch von Half Life 3 genutzt. Deswegen macht es nur Sinn, gleich mit Half Life 3 damit auf den Markt zu kommen.
 
@RubyDaCherry: Half Life stand für neue Dinge und Innovation? Nicht, dass ich wüsste. Half Life war weder beim erscheinen technisch ein Meilenstein, noch war das Spielprinzip irgendwie neu! Half Life hat nur das beste aus dem Gengre rausgeholt. Vor Half-Life 1 gab es zum Beispiel Unreal. Ähnlich gut.
 
@FatEric:
Also gerade zu einem Egoshooter würde die VR prima passen. Gerade wegen dem EGO. Gerade dazu soll VR verwendet werden, um die Immersion des mitten drin Gefühls zu verstärken. Ein Schulterperspektive eines Witchers würde sich dementsprechend weniger gut für das VR eignen.

Desweiteren war HL innovativ gewesen. Das erste HL war der erste Egoshooter der gezeigt hat das Egoshooter und Story sich nicht gegenseitig ausgrenzen. HL2 hat mit der Gravity-Gun eine neue Art von Waffen eingeführt. Nicht zu vergessen ist auch das mit HL2 Steam eingeführt wurde.

Es wäre jeher überraschend wenn HL3 ohne jegliche Nebeneffekt erscheinen würde.
 
@RubyDaCherry: Die FB Übernahme von Oculus war im Nachhinein ne sehr gute Sache. Der Oculus Erfinder Lucky hat noch kürzlich ganz klar gesagt, daß sie qualitativ das beste System aufstellen wollen das momentan machbar ist. Keine Kompromisse, die erste Generation der Oculus will die Leute für VR begeistern, nicht irgendwie ganz OK sein. Und sie haben massiv viel Geld in Content-Entwicklungen gesteckt. VR ist so krass anders als alles bisher dagewesene, guter und Zahlreicher VR Content (Spiele, Filme, Experiences, etc.) beim Start sind extrem wichtig. Das könnten sie mit knappen Mitteln im harten Konkurrenzkampf gar nicht leisten. Schon gar nicht bei einem Produkt wie VR das man erstmal erleben muss, was die meisten hier im Forum offensichtlich nicht haben. Drüber lesen oder YT-Video gucken bringt nix. Ich nutze schon länger eine Oculus DK2 und es ist immer wieder lustig zu sehen wie wenig Vorstellung oder gar keine die Leute von VR haben. Bla, bla neues Gimmick, bla, bla braucht keiner, was soll so tolles dran sein, bla bla. Bis sie VR dann mal ausprobieren. Und sie dann die Erkenntnis trifft. Die erste Frage nachdem sie sich wieder eingekriegt haben ist immer: Wann kommt es raus. Will haben.
 
@vangel: Was bringt es wenn es keiner kauft? Hast du den Shitstorm damals nicht mitbekommen? Das Ding ist nicht weiter tragbar und wird von Gamern sicher nicht gekauft. (Ich hab btw nichts gegen Facebook, aber da gibts genug die aus Prinzip schon dagegen sind)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

HTCs Aktienkurs in Euro

HTC Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

HTC One M8 im Preisvergleich

Beliebte HTC Downloads