Donald Trump: Anruf bei Bill Gates reicht, um Internet zu schließen

Man will sich gar nicht vorstellen, dass dieser Mann das mächtigste Land der Erde regieren könnte, ausgeschlossen ist das aber nicht: Denn Donald Trump, der sich als Kandidat bewirbt, von den Republikanern ins Rennen um die Präsidentschaft geschickt ... mehr... Krieg, IS, Islamischer Staat Bildquelle: Dabiq Krieg, IS, Islamischer Staat Krieg, IS, Islamischer Staat Dabiq

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Bild passt auch gut zur Überschrift...
 
hmm... nope
 
Besser gefällt mir die Überschrift: Anruf in der Psychiatrie reicht...
 
Geld macht zwar reich, aber nicht intelligent.
 
@Memfis: Manchmal frage ich mich ob der Typ sein Geld wirklich selber verdient hat und nicht andere dafür verantwortlich sind. Der Dummkopf weis schon das alle seine Aktien über das Internet gehandelt werden und das sämtliche seiner Firmen vom Internet abhängig sind. Wenn er also etwas bewirken will dann muss er genau das Gegenteil machen und das Internet beschützen.
 
@X2-3800: natürlich haben andere das Geld erwirtschaftet. Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren ;-)
 
@X2-3800: In einem Interview hat er mal gesagt, er hat alles selbst erwirtschaftet, und wie schwer er es hatte - sein Vater hat ihm nur Eine Millionen Dollar Spielgeld gegeben.

Nicht so wie bei den meisten anderen, wo die Kinder alles bekommen :-)
 
@Memfis: Bei ihm produziert sein Reichtum anscheinend mehrere Meter Luft bzw. Abstand zwischen Fußsohlen und Boden / Realität *fg
 
@Memfis: Muss es ja auch nicht, solange es mächtig macht und da liegt der Hund begraben, welcher das Schicksal dieser Welt in eine völlig verkehrte Richtung lenkt.
 
http://www.dasinternetabschalten.de
 
@Trashy: Funktioniert nicht.
 
@Fanity: vlt hat auf der seite schon jemand auf den knopf gedrückt
 
@wertzuiop123: Oh nein, deswegen Funktioniert hier auch nichts mehr bei mir.
 
Wenn ich sehe, wie oft allein meine Eltern das Internet schon kaputt gemacht haben, brauchen wir dazu keinen Bill Gates.
 
@5pl3nd1d: Hatten sie das blaue "E" gelöscht?
 
@klein-m: Ja mal ist die Browserverknüpfung weg, mal hat sich das WLAN verklemmt. Das sind schon immer unterschiedliche Gründe. Aber für einen ggf. skrupellosen Techniker, den sich der Laie dann ins Haus holen muss in jedem eine Maschine zum Geld drucken.
 
@5pl3nd1d: Ja, das ist bei meinen Eltern auch schon passiert. Dann haben sie sich gewundert, warum das Internet nicht mehr da ist. ;-)

Entweder weil Verknüpfung des Firefoxes gelöscht wurde, weil das wlan am Notebook auf einmal abgeschaltet bzw. deaktiviert war (Hardwareschalter) oder weil sich die FritzBox oder das Kabel-Modem aufgehangen hatten und neu gestartet werden mussten.
 
@5pl3nd1d: das erinnert mich an meinem Nachbarn der vor Jahren bei mir und allen Nachbarn im Umkreis anrief und sich dafür entschuldigte das Internet kaputt gemacht zu haben. Denn genau in dem Moment in dem er seine Emails checken wollte, ging bei ihm gar nichts mehr. ^^

Später stellte sich heraus, dass seine Leitung asynchron war ^^

War ansonsten ein sehr netter Nachbar ^^
 
@ExusAnimus: Stimmt, alle mit einer asynchronen Verbindung haben Probleme. Meines verursacht 40MBit weniger Upload als Download. Mal sehen wie lange ich damit noch leben kann.
 
@wieselding: Sarkasmus oder hattest wirklich noch nie das Problem? Das hat nämlich nichts mit up- oder Download zu tun...
 
@ExusAnimus: Sarkasmus/Ironie, nenn es wie du willst, denn leider hast du in deinem post nicht darauf geachtet, das 99% der DSL Anschlüsse asymmetrisch betrieben werden, denn dies bedeutet schlicht und einfach nur, das Down und Up Load nicht die selben Werte aufweisen (16/1, 16/2, 25/5, 50/10 oder auch 448/96) , wohin gegen bei symmetrischen Anschlüssen Werte wie 1/1, 2/2, 6/6, oder 10/10 normal sind.

was du eventuell verwechselst, ist die Verbindung zwischen Modem und Amt, die umgangsprachlich als synchron betitelt wird, wenn sie aufgebaut ist, technisch gesehn ist dies aber der falsche Ausdruck dafür. Es scheint sich aber dennoch eingebürgert zu haben. Leider. Der Aufbau einer Verbindung wird bei den meisten Routern als Synchronisation angezeigt, daraus folgt, das bei Fertigstellung ebendieser, man von synchronisiert spricht.
 
@darkerblue: und immer wenn ich beim Support Anrufe weil ich eine Störung hab, nennen die mir als Grund "ihre Leitung war asynchron". Das wurde dem Nachbarn auch gesagt.

http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=371370

Hier ein Beispiel
 
@ExusAnimus: oh mein gott, ich versuche dir das grade zu erklären, das das ganze ein Sprachfehler ist, der sich auch im support bei den ISP eingeschlichen hat. jeder (naja fast jeder) DSL Anschluss wird asymmetrisch betrieben, deswegen heißen die eigentlich ja auch A-DSL für asymmetrische - digital subscriber line. es gibt noch S-DSL, was dann symmetrische - digital subscriber line bedeutet. und nur weil irgend so ein Typ an einer Support Hotline Mist labbert, mußt du doch nicht darauf bestehen, das der Recht hat.

Synchron bedeutet "gleich"
Asynchron bedeutet " nicht gleich"

und dein angeblicher beweis zeigt nur, das der Typ von der hotline keine Ahnung hat, denn auch er verwechselt das mit dem Abfall der Synchronität, richtig hätte er: "nicht synchronisiert" sagen müssen, es scheint aber so zu sein, das sich asynchron einzudeutschen zu scheint, richtiger wird es deswegen trotzdem nicht.

PS.: du diskutierst (streitest) grade mit einem Außendienstler, der tagtäglich damit zu tun hat.
 
@darkerblue: echt jetzt?!

1. Streite ich mich mit niemandem!
2. Du editierst deinen Post NACH meiner Antwort und unterstellst mir etwas nicht verstanden zu haben was zu dem Zeitpunkt meiner Antwort gar nicht da stand?! Merkst du noch was? Oo

Edit: Trotzdem danke für die Aufklärung, stamme nicht aus der Branche und geb nur weiter was gesagt wird. Habe alles verstanden, keine Sorge -.-
 
@ExusAnimus: peinliche Falle meinerseits, wenn man immer wieder mit dieser falschen Ausdrucksweise konfrontiert wird, schreibt man manchmal drauf los und merkt im nachhinein, das man das was man eigentlich kritisierte, selber verzapft hat. Und ich wollte nichts falsches stehn lassen. zu dem "streiten", auch da war ich auf dem falschen Dampfer und habe es nun in diskutierst editiert, sorry auch dafür.
 
@darkerblue: ist ja nichts passiert und ich lasse mich gern des besseren belehren, denn man lernt nie aus. Deshalb hatte ich auch den Link gepostet um Missverständnisse zu vermeiden. Danke nochmal für die Aufklärung und entschuldige bitte meinen etwas schärferen Ton im letzten Post
 
Bill Gates muss ja dann einer der "Elder of the Internet" sein
 
@-adrian-: Ah, ein IT-Crowd!
 
@-adrian-: Da musste ich auch direkt dran denken
https://youtu.be/iDbyYGrswtg
 
Bill Gates? Internet ist just a hype ;D
 
da haben sich zwei mit der gleichen macke gefunden. halten sich für genial und unersetzbar.
 
@Matico: Wer hat sich da gefunden?
 
@DON666: Offenabar Donald Trump und Matico.
 
Aber das Internet hat doch Dickie Starshine erfunden, da muss er sich nur an ihn wenden :-)
https://www.youtube.com/watch?v=nCG4SzThCl0
 
Der Mann redet ja viel Quatsch, aber wie man ihm ausgerechnet daraus einen Strick drehen will, WIE er das Internet (eigentlich: bestimmte Teile des Internets) abschalten will, ist mir ein Rätsel. Das, was winfuture hier mit "Wir müssen deshalb zu Bill Gates und anderen Leuten gehen" übersetzt, heißt im Originaltext: "We have to go see Bill Gates and a lot of different people that really understand what's happening". Eigentlich sagt er also nur, dass er sich mit Experten treffen will. Das halte ich jetzt nicht für die schlechteste Idee.
 
@kesan: ja aber trotzdem geht das nicht: weltweit würde da massiv in die Wirtschaft eingegriffen werden. Das haben die Amerikaner nicht unter Kontrolle und können die nicht beschließen, da die Rechtsgrundlage fehlt. Die könnten vielleicht in den USA das Internet kappen, wobei das auch schon zu massiven Einbruch der Wirtschaft führen würde, aber weltweit: ist schmarrn! Die Amerikaner würden hier mit Klagen überhäuft werden.
 
@zivilist:
Wieso hier die Rechtsgrundlage anführen, wenn die Ausführung selber technisch unmöglich ist.
 
@zivilist: "Die Amerikaner würden hier mit Klagen überhäuft werden."
Das wäre ja wohl noch das geringste Problem. Irgendeine TTIP.Klausel wird das schon abschmettern können.
 
@HinnerkB: TTIP wird eher dazu führen, dass hier die USA wegen noch mehr Anklagepunkte verklagt werden würde.
 
@kesan: Und das ist nicht die schlechteste Idee weil? Wir damit den "Terroristen" das Internet "auschalten"?

Wann man glaubt, dass sich in Paris die Mörder über SMS kontaktiert haben, bringt hier erstens eine Abschaltung des Internet nichts, zweitens wohnten die Täter doch in Paris und Belgien. Müsste man also in Frankreich und Belgien das Internet abschalten?

Drittens soll sich mal der Herr Trump und generell die Öffentlichkeit doch erklären lassen warum die USA den IS unterstützt (hat), kämpfen ja immerhin gegen Assad und gegen die pösen Kurden, weshalb ja das Natomitglied Türkei zumindest zusieht aber im Gegenzug gerne das Öl vom IS kauft/weiterverkauft.
 
@W!npast: Da habe ich mich wohl ein bisschen missverständlich ausgedrückt. Was ich meinte: Wenn man das Internet abschalten will (was ich ausdrücklich für eine ganz schreckliche Idee halte), ist es durchaus sinnvoll, mit Experten zu reden, um das umzusetzen.
 
@kesan: OK. Allerdings reden Politiker oft mit Experten um dann genau das Gegenteil zu tun.
 
@W!npast: Man sollte einfach in alle Mobil- und Internetverträge ins Kleingedruckte schreiben: "Mit dem Abschluss dieses Vertrages schwören sie bei Allah, dass sie kein Terrorist sind und die Datenverbindung nicht für terroristische Zwecke nutzen." - Vielleicht hilfts ja, wenn denen Allah so heilig ist. ^^
 
@Trashy: hahaha, allahu akbar! Der ist gut, dann sollte man das aber auf allen Produkten dieser Welt erfassen: Plastiksprengstoff, Granaten, Kalaschnikow ....
 
@people: Aus deren eigener Sicht helfen sie ja Allah und dem muslimischen Glauben, wenn sie "Ungläubige" abschlachten.
 
@kesan: Sehe ich ähnlich, die Rekrutierungskapazität über etwa soziale Medien ist leider enorm. Da verstehen zu wollen wie die Zusammenhänge sind, wer die Einflüsterer aus den Golfstaaten sind und dann entsprechend zu reagieren kann nur zielführend sein.
Sich einfach über den angeblichen Vorschlag Bill Gates solle das Internet abschalten lustig zu machen ist ein bisschen platt.
 
Ein Koran-Verbot in westlichen Ländern wäre zielführender. Wem es nicht passt, dass diese Hassschrift verboten wird, in der Ungläubigen dutzendfach mit Gewalt gedroht wird, möge das Land freiwillig verlassen oder eben "gegangen werden". Auch islamophile Journalisten auf selbstzerstörerischem Toleranz-Trip dürfen sich ihnen gerne anschließen.
 
@Heimwerkerkönig: Mann, mit der Pauschalisierung schaffst du ja wirklich Trump-Niveau. Chapeau!
 
@DON666: Und genau deshalb ist Bildung so verdammt wichtig.
 
@Chosen_One: Was schlägst Du vor, wo ich mich bilden soll?
Mal ein Beispiel: bei Attentätern mit muslimischem Hintergrund lese ich überall Terror. Als der Breivik damals durchgedreht ist, war es überall kein Terror, da war es nur ein bekloppter. Nix mit Terror. Wo erfahre ich in den Medien, daß die ganzen "Terroranschläge" eigentlich Reaktionen und keine Aktionen sind? Wo lese ich in den Medien daß die Syrienflüge wegen fehlenden UN-Mandats widrig sind? wo lese ich in den Medien, daß die Türkei mit dem IS-Ölgeschäfte abschliesst. Wie sehe ich in den Medien, daß man Wagenknechts Pressekonferenz damals so zusammengeschnitten hat, daß es dem Transatlantikbündnis entspricht. Ich könnt so weitermachen. Die Leute wollen keine Bildung. Und die, die Lügenpresse schreien werden von dieser Presse unreflektiert als Nazis abgestempelt, genauso, wie man suggeriert jeden Moslem als Terrorist abstempelt.
Fakt ist, daß die Presse lügt wie gedruckt, fakt ist aber auch daß in der Presse zwar nicht jeder Moslem ein Terrorist ist, aber jeder Terrorist ist Moslem.
 
@Candlebox: Und wieso bist du so schlau, dass du diese ganzen "Fakten" weißt, die uns die böse Lügenpresse alle vorenthält? Spielst du bei jeder wichtigen politischen Unterredung das Mäuschen, das alles mithört, oder vertraust du auf dubiose Quellen aus dem Internet, die ich ebenso als Lügenbolde bezeichnen kann, da sie eben ein bestimmtes Ziel verfolgen, nämlich die Politik und die Presse in Misskredit zu bringen?

Man kann das alles von mindestens 2 Seiten betrachten. Und auch du kannst sicher nicht mit Fug und Recht behaupten, die Wahrheit gepachtet zu haben, nur weil's dir politisch in den Kram passt. Mit dem Begriff "Fakt" wäre ich jedenfalls allgemein sehr, sehr vorsichtig.
 
@DON666: Kannst du beweisen, daß meine "Fakten" gelogen sind? Quellen? Ich brauche mir nur in der Mediathek die Tageschau angucken und dann parallel dazu die PK was die Wagenknecht wirklich gesagt hat - und siehe da, total falsch aus dem Kontext geschnitten. Würdest Du das jetzt als dubiose Quellen sehen? Ich weiß daß die Russen eine offene PK gegeben haben, daß sie "Beweise" liefern wollen daß der IS mit der Türkei Ölhandel Betreibt. Es ist ja egal, ob was dran ist, oder nicht, aber es wurde unter den Tisch gekehrt. (weil die Beweise doch recht erdrückend sind) Einzig die Tagesschau24 hat Mittags Live drüber berichtet. Ich sehe im Netz, was der Seibert auf offiziellen PKs abseibert auf z.B genau diese kritische Frage, und das wird auch nicht von den Transatlantikmedien gesendet. Das ist Berichterstattung in Deinem Sinne? Dann Happy weiterbilding.
 
@DON666: ich lese deine sehr objektiven Posts wirklich gerne aber mit dem was du da ablässt ... taubenscheisse! koran schon gelesen? da ist nix mit Pauschalisierung ;)
 
@Heimwerkerkönig: https://de.wikipedia.org/wiki/Gewalt_in_der_Bibel
 
@eraserhead: @eraserhead: Gewalt in der Bibel ist fast ausschließlich narrativ, im Koran jedoch meist appellativ.
 
@Heimwerkerkönig: Ich glaube, du hast bislang bestenfalls die Fassung für Kinder gelesen
 
@Niccolo Machiavelli: Kindisch ist lediglich dein Versuch dich aus den Fakten rauszuwursteln.
 
@Heimwerkerkönig: Hast du den Koran selber gelesen? Hast du dich mit Menschen unterhalten die ihn gelesen haben, danach leben und selber der Meinung sind dass nirgendwo steht das man "Ungläubige" einfach so töten soll? Überleg mal, warum ein Großteil der Islamisten sich für das schämt, was der IS usw. tun bzw. predigen und was in vielerlei Länder unter der Flagge des Islam geschehen. Dann nochmal posten.
 
@kazesama: Ich habe ihn gelesen, und zwar nicht die Fassung, die von Moslembrüdern und Co. hierzulande auf der Straße an Naivlinge verteilt werden, sondern jene, die in Moscheen gepredigt wird. Unser Hauptproblem sind übrigens nicht einfach eine Handvoll Islamisten, sondern die große Masse jener Moslems, die zwar nicht mit den Methoden, sehr wohl aber mit den Zielen einverstanden sind. Schau dir an wie viele Türken hierzulande Erdogan von der islamistischen AKP zujubeln und du bekommst eine Ahnung, wie groß das Problem ist.
 
@Heimwerkerkönig: schau dir mal an, wieviele Leute hinter Hitler standen, als er die Bibel als Aufruf verstanden hat, alle Juden zu vernichten....

Hier werden heilige Schriften von einigen schlichtweg falsch interpretiert. Die übermittelten Grundwerte der Bibel und des Korans sind übrigens die gleichen. ;)
 
@Heimwerkerkönig: Das Problem, daß da auf uns zukommt, ist sehr groß. Die heutige Zeit paßt nicht mit dem finsteren Mittelalter zusammen.

Den Link unten bitte nur anklicken, wenn man starke Nerven hat, aber man bedenke, daß diese Leute heute ohne jegliche Kontrolle zu uns ins Land dürfen.

http://michael-mannheimer.net/2014/12/07/irak-christenkinder-von-is-truppen-kopf-abgeschnitten-dann-in-teile-zerhackt-weil-sie-nicht-zum-islam-konvertieren-wollten-medien-und-moslems-schweigen-dies-tot/
 
@Michael41a: gefälschte polulistische Presseartikel... Das is jetzt mal ganz was neues...
 
@Heimwerkerkönig: http://www.bibelzitate.de/gbz.html
 
@eraserhead: Wird in den Evangelien widerrufen - siehe: "Schlägt man dich auf die eine Wange, halte auch die andere hin" usw.
 
@Heimwerkerkönig: Selektive Argumentation?
http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2014-50/der-koran-ein-buch-der-gewalt-die-weltwoche-ausgabe-502014.html
 
@eraserhead: Fakt ist, die Bibel legt keiner wörtlich aus, muss man auch nicht. Die Bibel erhebt auch ga nicht den Anspruch dazu. Das einzige was an der Bibel direkt göttlich ist, sind die 10 Gebote. Der Koran, ist, von der ersten bis zur letzten Zeile Gottes Wort, überliefert von seinem Propheten. Was da drin steht, mit allem schlechten, ist genauso zu sehen wie es da drin steht. Und DAS ist das Problem. Und jetzt komm bloß nicht mit Zeitungszitaten, ich hab den Koran gelesen ich hab mir einige Schriftgelehrte angetan. Da ist NIRGENDS einer der Frieden predigt, im Unterschied zu vielen Heiligen des Christentums. Und ich bin Atheist, also lass es einfach bleiben. Wenn dir also ein Moslem erzählt, er sei tolerant und alles wäre supi, dann erzählt er entweder die Wahrheit oder er erfindet Geschichten, und auch dieses Lügen und verstellen FÜR den Islam ist ausdrücklich erlaubt. Erlaube dir mal dich über Taqiyya zu informieren, da wird dir schlecht.
 
@LivingLegend: Es gibt haufenweise christliche Fundamentalisten, die die Bibel wörtlich nehmen. Am bekanntesten bei uns vielleicht die Zeugen Jehovas, auch wenn die nicht von "wörtlich" sondern von "Gott inspiriert" ausgehen, was in der Auslegung aber ziemlich aufs Gleiche hinausläuft. Besonders in Amerika sind Gewalttaten aus rechts-konservativem Umfeld mit christlich-fundamentalistischer Rechtfertigung wahrlich keine Seltenheit. Ich zähle mich zu den Agnostikern und ich bin generell sehr religionskritisch eingestellt. Aber was der "Heimwerkerkönig" mit seiner pauschalisierenden Urteil über eine ganze Religionsgemeinschaft hier verzapft hat, kann man nicht so stehen lassen. Wir hatten in Deutschland schon mal eine Vorurteilsmaschine gegenüber einer Religionsgemeinschaft laufen... Oder möchtest du dich Reichsbürger-Gemurmel wie "islamophile Journalisten auf selbstzerstörerischem Toleranz-Trip" anschließen?
 
@eraserhead: Sie müssen es aber nicht. Es gibt keinen Satz, kein einziges göttliches Gesetz, es steht nirgends in der Bibel, das dort alles wörtlich zu nehmen ist. Das einzig göttliche Wort in der Bibel, an dem sich wohl nicht rütteln lässt sind die 10 Gebote, und selbst da kann man sagen, das ist von Menschen geschrieben, also sind vielleicht auch Fehler drin.
Die Bibel hat also die Wahl.
Der KORAN allerdings schließt das für sich ganz konkret aus, er ist unantastbar, und an der Übersetzung sowieso, weil sie von Gottes Propheten selbst stammt! Da ist an den Wörtern nicht zu rütteln! Manche Dinge sind klar gewalttätig und aus heutiger sicht mehr als fragwürdig, manches ist sehr bildlich und auslegbar.

Und bevor du mich kritisierst, schau dir an, was der Islam unter "Taqiyya" versteht. Wenn du daran was nettes findest, dann weiß ich auch nicht.

Natürlich verurteile ich nicht jeden Moslem, weil ich genau weiß genauso wie im Katholozismus gibt es dort genug Menschen, die sich eigentlich nen feuchten um den ganzen Blödsinn kümmern. Nur bitte, SAGT DAS KAUM EINER, weil man eben verschissene Angst haben muss, dafür mit dem Leben zu büssen. In 99% aller islamischen Ländern ist jede Kritik an der lokalen Auslegung des Islam eine Straftat. Nur in der westlichen Welt tritt der Islam gemäßigt auf. Nur und ausschließlich hier, und wenn du das nicht siehst, kann ich dir auch nicht helfen. Der Islam an sich ist purer Fundamentalismus, und ich wage das auszusprechen, weil ich mich verdammt nochmal damit beschäftigt habe.

Meine Sichtweise dazu ist folgende: Wir müssen KLAR sagen, das es an unserem Weltbild von Mann und Frau nichts zu rütteln gibt, das wir die Sharia als ganzes verurteilen. Und das wir bereit sind unsere Werte zu verteidigen, und nicht, im Sinne der Wohlfühlrhetorik der Social Justice Warrior, jede Kritik in gänze an dieser Religion zu unterlassen. Und wenn wir das nicht tun, dann haben wir demnächst verdammte Probleme!

Ich übe Kritik an einer fundamentalistischen Ideologie, nicht an Flüchtlingen und Menschen!
 
Art 3 (3) GG: Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Du hast hier in Deutschland nach dem GG zu leben oder gehe in einen Staat der "härter" regiert.
 
@W!npast: Mir sind die Werte der Aufklärung wichtiger, als der von dir favorisierte Toleranz-Fetisch. PS: Ich lebe nicht in Deutschland.
 
@Heimwerkerkönig: Dennoch ist deine Forderung nicht mit dem deutschen (sicherlich auch in deiner Interpretation ein westlicher Staat) GG vereinbar, also spar dir deine Aussage.
 
@W!npast: Ich lasse mir von dir nicht den Mund verbieten, Stichwort Meinungsfreiheit.
 
@Heimwerkerkönig: Meinungsfreiheit ? Bei dir ein veralteter, überdehnter Begriff. Du handhabst das leider weit eher als einen Freibrief zum Gift spritzen.
 
@DerTigga: Und das sagst gerade Du?
 
@thescrat: Nein, ich schreibe es. Das ich (ebenfalls) diese Form von Gift in Richtung Islam / Ausländer / Flüchtlinge spritze und (per damit) (ebenfalls) versuche, dagegen aufzustacheln, wirst du gewiss nicht so schnell erleben.
 
@Heimwerkerkönig: Lass mich raten...Schweiz? ;) Ich liebe die Schweizer...
 
@mirco_b: Nö, etwas weiter östlich. Aber die Schweizer mag ich auch :)
 
@mirco_b: stimme zwar auch nicht mit den aussagen überein aber alles in eine schublade stecken?
 
@wertzuiop123: Was für eine Schublade? Ich steck da niemand rein, aber aus Erfahrungen weiß ich das die Schweiz in mancher Hinsicht etwas anders tickt, und mir gefällt das. Was nicht heissen soll das ich die Verfolgung und/oder Verunglimpfung irgendwelcher Religionen gutheisse. Ich seh das so, da was der sogenannte Islam jetzt macht, haben die Christen mit ihrem Kreuzrittertum genauso abgezogen. Nur halt 500 Jahre eher und entwicklungsbedingt mit anderen Waffen. Aber wesentlich brutaler und verabscheuender, aber ist ja lange her, deswegen interessiert es keinen. Ausserdem darf ja die achso arme Kirche nicht in den Schmutz gezogen werden. Naja und das Thema USA gegen Indianer etc. ... lassen wird das, sonst artet es aus. Langer Rede gar kein Sinn, jede Religion hat schon so viel Dreck am Stecken, das eigentlich zumindest alle Gläubigen gaaaaaanz ruhig sein sollten.
 
@mirco_b: Ganz ruhig ? so richtig ganz ? Das wirft aber mächtig Probleme für den Pfarrer auf der Kanzel, den Imam am Mikrofon oder anderweitig tätiger Prediger auf, wenn die komplett schweigen müssen.. *fg
 
@Heimwerkerkönig: Soso, Meinungfreiheit als Grundrecht, wenns für geistig minderbemittelte Propaganda dient, ist also genehm, andere Grundrechte wie Menschenwürde, Religionsfreiheit, Anti-Diskrimierung aber nicht. Das es solche Menschen noch gibt - egal wo - ist beeindruckend und schockierend zugleich...
 
@NewRaven: Viele sollten Ihren Kopf mehr benutzen, so lange er noch auf ihrem Hals sitzt...
 
@diogen: Na na .. soo gefährlich ist dat Heimwerkerlein nun auch wieder nicht, das er gleich geköpft gehört.. ;-)
 
@W!npast: Die frage ist, was wird im grundgesetzt höher gesetzt, das recht auf Unversehrtheit oder Religionsfreiheit.
Jede auf der Thora basierende Religion hat ein theoretisch hohes gewaltpotential.
Aber einem Buch ohne eigenen Verstand zu folgen hat sowieso etwas sehr faschistisches.
 
@Alexmitter: natürlich ist das Recht auf körperliche Unverehrtheit höher einzuschätzen.

Dein letzter Absatz ist der eigentlich Punkt, Menschen lesen ein Buch ohne zu reflektieren und glauben an was auch immer oder noch schlimmer, sie lassen sich von jemanden Sagen was in einem Buch steht und glauben/folgen. In beiden fällen hilft nur Bildung.
 
@W!npast: Der Punkt warum Christen so wenig auffallen ist das sie die Bibel nicht mehr ernst nehmen, wenn sie es tun würden währe das eine schlimme Welt.
Aber genau DAS fordere ich von jeder Religion die auf dieses Monotheistisches Gott Liebt und Straft Prinzip setzt.

Ich meine ich kenne keinen Christen der sich die haare nicht schneidet, kein Schweinefleisch oder Schalentiere essen und so weiter und so fort.
Das hat auch nichts mit der Legung des Wortes zu tun, das steht da 1:1 als genaue Anleitung.

Es ist nicht der richtige weg sich immer auf Religionsfreiheit zu berufen. Für mich ist Religion eine Art von Faschismus, man denkt nicht selber, man tut das was einem Vorgeschrieben wird.
Dagegen wenn die man die Bibel oder die Thora wie den Quran sich zu herzen nimmt aber trotzdem nachdenkt was man da tut und gutes tut sehe ich da kein Problem.
 
@W!npast: nein, seit der Beschneidungsdebatte wissen wir, dass körperliche Unversehrtheit unterhalb der Religionsfreiheit (von anderen Personen, z.B. der Eltern) steht.
 
@Heimwerkerkönig: Die Bibel ist keinen Deut besser. Du als aufrechter bibeltreuer Deutscher schließt dich dem von dir geforderten Trek in Richtung syrischem Bürgerkriegsgebiet hoffentlich an.
 
@Niccolo Machiavelli: Red keinen Unsinn, ich bin Agnostiker und auch kein Deutscher. Pech gehabt.
 
@Heimwerkerkönig: Zumindest bist du ein pauschalisierender Rassist. Die brauchen wir hier auch nicht.
 
@Niccolo Machiavelli: Der Islam ist keine Rasse, sondern eine Ideologie. Ergo kann jemand, der den Islam ablehnt, auch kein Rassist sein. Jeder syrische Agnostiker, Atheist, Christ, Jude usw. sei mir herzlich willkommen. Und nun pack die Keule wieder weg.
 
@Heimwerkerkönig: Demnach waren die Nazis ja offensichtlich keine Rassisten und dass es vor allem die Juden getroffen hat, purer Zufall.

Und wie praktisch, dass es unter den Flüchtlingen kaum Agnostiker, Atheisten, Christen und Juden gibt. So kann man sich nach außen als scheinbar differenzierende Persönlichkeit präsentieren, weil man diese praktisch nicht vorhandenen theoretisch ja akzeptieren würde, obwohl man eigentlich das gesamte Pack nicht hier haben will.

Sorry, du bist, was du bist. Auch wenn du dich hier in Wortklauberei versuchst. Und wahrscheinlich bis du der erste, der "Diskriminierung" schreit, wenn er selbst einer Pauschalisierung zum Opfer fällt.
 
@Niccolo Machiavelli: https://de.wikipedia.org/wiki/Godwin%E2%80%99s_law
Mehr ist zu deinen doofen Unterstellungen nicht zu sagen.
 
@Heimwerkerkönig: Ich wusste gar nicht, dass Godwins Law Rassismus rechtfertigt. Naja, so kann man sich auch aus der Diskussion stehlen.
 
@Niccolo Machiavelli: Stell dich nur dumm. Ich muss jetzt zu Tisch, mein Veggieburger wartet schon auf mich.
 
@Niccolo Machiavelli: Wir hatten ja in Vergangenheit nicht immer die gleiche Meinung, wie du weißt ;), aber dazu sage ich ein lautes (atheistisches) "Amen!"
 
@witek: Immerhin sind wir uns bei den wichtigen Sachen einig.
 
@Niccolo Machiavelli: Wenn die eigene Bildung nicht mehr reicht, ist das gegenüber wohl direkt Rassist. Naja, wie dem auch sei, um deinen blöden Vergleich nicht in Unwissen verfallen zu lassen. Die "Juden" sind eine der wenigen Religionen, die in vielen Auslegungen von sich behaupten, auch Gottes auserwähltes Volk aka Rasse zu sein. Es ist dir als nichtjude nur in sehr toleranten Kreisen überhaupt möglich, dieser "Religion" beizutreten, warum? Siehe oben. Wenn man also was gegen Juden hat, ist man wohl meistens weniger Religionskritiker als eher, ja wirklich, Rassist. Der Islam, und alle anderen Religionen die ich so kenne nehmen das für sich eigentlich nicht in Anspruch, und deswegen ist Kritik an Juden, nicht zu verwechseln mit Kritik am jüdischen Staat oder Kritik am Islam. Bitte unterscheiden!
 
@LivingLegend: Ein interessanter Ansatz. Deine Vorgänger zogen noch die Evolution heran und leiteten dadurch ihren Anspruch ab, Herrenmenschen, oder zumindest derer bessere zu sein. Du umschiffst das elegant und machst ihnen gleich die religionskulturell gewachsene Eigenschaft zum Vorwurf, dass nicht jeder auf Wunsch Jude werden kann. Der sogenannte Beleidigte-Leberwurst-Angriff.

Wusstest du eigentlich auch, dass das auch für den Hinduismus gilt, der gemeinhin als sehr friedlich und tolerant wahrgenommen wird? Dass jeder Nicht-Hindu ein eigentlich Unberührbarer ist? Ganz bestimmt, da du mit Buzzwords wie "Bildung" und "Unwissen" um dich wirfst. Je lauter jemand schreit, desto wahrer ist es.
 
@Niccolo Machiavelli: Ich hab ka was du dir da in deinem Kopf zurechtmachst. Ich hab weder was gegen Juden gesagt noch überhaupt. Deine Ansicht von oben mit Rassismus gegen Religionen ist einfach falsch. FALSCH, und indem du mich beleidigst macht das deine Ansicht nicht richtig.
Aber wenn man einen Standpunkt so konsequent vertritt, wie du oben, dann sollte er auch logisch und sachlich richtig sein -> ergo mein Argument mit der Bildung. Und zu deinem Zitat mit den Hindus verstehe auch wer will. Hat absolut nichts mit der Sache zu tun und beweisst nur warum ich Atheist bin. Die Hindus nehmen für sich nicht ein, auf eine Rasse beschränkt zu sein. Im übrigen ist der Hinduismus alles außer einer einheitlichen Religion. Es gibt dort mehr Sekten und Darlegungen als wohl in jeder anderen Religion. Laut Wikipedia gibt es nichtmal DEN Hinduismus!
 
@Niccolo Machiavelli: Könntest Du bitte Deinen Nick wechseln? Er passt so gar nicht zu Deiner Denkweise.
 
@LivingLegend: Was hier einige nicht begreifen: Rassismus hat nichts mit einer Rasse zu tun. Reduziert man Rassismus auf eine Rasse, hätte es den Rassismus nie geben können, da beim Menschen Rassen im biologischen Sinne gar nicht (mehr) existieren. Rassismus ist eine Vorverurteilung aufgrund angeborener oder kultureller Eigenschaften, die vorgenommen wird, ohne dass Tatsachen oder einfach nur das Verhalten des Individuum berücksichtigt wird.

Du kannst dir ja mal diesen Artikel zu Gemüte führen. Auch wenn sich diese Seite sich selbst oft Fehltritte leistet, beschreibt dieser Text ganz gut, warum für das Selbstbild Pegida und Co diese feine aber fiktive Unterscheidung so wichtig ist.http://www.heise.de/tp/artikel/45/45837/1.html

Und ja, es gibt nicht *den* Hinduismus. Genauso, wie es nicht *das* Judentum gibt. Das Judentum hat übrigens auch *nichts* mit einer angeblichen Rasse zu tun. Wenn eines deiner Elternteile eine Jude ist ist, darfst du für dich ebenfalls in Anspruch nehmen, ein Jude zu sein. Egal welcher angeblichen Rasse du angehörst.
 
@HinnerkB: Vielleicht will ich nur provozieren? Mal ganz davon abgesehen, dass sich Machiavelli in der Hinsicht nie geäußert hat.
 
@Niccolo Machiavelli: "Unter Judentum (von griechisch ἰουδαϊσμός ioudaismos, hebräisch ‏יהדות‎ Jahadut) versteht man einerseits die Religion, die Traditionen und Lebensweise, die Philosophie und meist auch die Kulturen der Juden (Judaismus) und andererseits die Gesamtheit der Juden.[1]"

"Rassismus ist eine Ideologie, die „Rasse“ in der biologistischen Bedeutung als grundsätzlichen bestimmenden Faktor menschlicher Fähigkeiten und Eigenschaften deutet und Rassen nach Wertigkeit einteilt. Der Begriff Rassismus entstand zu Beginn des 20. Jahrhunderts in der kritischen Auseinandersetzung mit auf Rassentheorien basierenden politischen Konzepten. In anthropologischen Theorien über den Zusammenhang von Kultur und rassischer Beschaffenheit wurde der Begriff der Rasse mit dem ethnologisch-soziologischen Begriff „Volk“ vermengt, z. B. von der „völkischen Bewegung“ in Deutschland und Österreich."

Ich weiß nicht woher deine selbstgemachten Ideologien kommen. Die Realität sieht anders aus. Und wenn ich den Islam an sich Verurteile, was jeder auf Freiheit und Gleichheit und Brüderlich/Schwesterlichkeit bedachter aufgeklärter Mensch tun sollte, dann beruht das nicht auf Ideologien und verdrehten Tatsachen, sondern, ja, auf der Realität! Nenne mir ein einziges tolerantes islamisches Land, das Pluralismus lebt. Nenne mir verdammt nochmal ein einziges, und ich gebe dir Recht. Realität mein Freund! Realität!
 
@LivingLegend: Meine Fresse... den gleichen Absatz könnte ich beim Hinduismus kopieren.
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Religionen_und_Weltanschauungen#Judentum

Zum zweiten Absatz verweise ich nur auf den Teil, den *du selbst* mitzitiert hast, ohne ihn zu lesen - oder wahrscheinlicher - ihn zu verstehen: "In anthropologischen Theorien über den Zusammenhang von Kultur und rassischer Beschaffenheit wurde der Begriff der Rasse mit dem ethnologisch-soziologischen Begriff „Volk“ vermengt, z. B. von der „völkischen Bewegung“ in Deutschland und Österreich." Ethnologisch-soziologisch ist hier ein verdammt wichtiges Wort.

Und zu deinem überaus bescheuerten letzten Absatz zu kommen: Da deine Vorverurteilungen ja angeblich auf der Realität basieren, kannst du mir bestimmt einige Muslime nennen, die du persönlich kennst und islamistisch bedingt gewalttätig sind. Schließlich forderst du hier wegen angeblicher Realitäten die Verdammung ganzer Völker. Ich muss dagegen nur einen friedlichen Muslim finden, um zu beweisen, dass du falsch liegst-
 
@Niccolo Machiavelli: @Niccolo Machiavelli: Du begreifst es nicht und willst es auch nicht begreifen. Lehne ich den Syrer oder Iraker als Mensch ab, nein! Lehne ich die Syrische oder irakische Kultur an sich ab! nein, ich esse gerne syrische Speisen! Lehne ich eine relativ verdrehte Ideologie ab, ja! Bekämpfe ich diese ideologie! Nein!

"Und zu deinem überaus bescheuerten letzten Absatz zu kommen: Da deine Vorverurteilungen ja angeblich auf der Realität basieren, kannst du mir bestimmt einige Muslime nennen, die du persönlich kennst und islamistisch bedingt gewalttätig sind. Schließlich forderst du hier wegen angeblicher Realitäten die Verdammung ganzer Völker."

Nein, ich sehe das gute im Menschen und habe Hoffnung, habe ich mehrfach und mehrmals gesagt. Und ja nicht alle Moslems legen den Islam, der im Koran und in den haditen zur GÄNZE gelehrt wird, gleich aus. Trotzdem kostet dich dann in 99% aller islamischen Länder ein bisschen Kritik dann das Leben. (Realität) ich lehne den Islam als Ideologie, so wie er im Koran und in den Haditen verbreitet wird, ab! Punkt. Du vermischst mal wieder völker, rasse, Ideologien und Religion.
"Ich muss dagegen nur einen friedlichen Muslim finden, um zu beweisen, dass du falsch liegst"
Nein! Selten so einen Schwachsinn gelesen! Ist mir auch egal! Ich beende die "Diskussion" einfach für mich an dieser Stelle, weil gar keine geführt wird.
Um dir am Ende die Falschheit deines Weltbildes zu veranschaulichen: Lehnst du die Ideologie der CDU und CSU ab, was man wohl mit JA beantworten kann: Lehnst du überhaupt eine ideologie ab, ein Weltbild! hast du eine andere politische oder Soziale Meinung zu einem Thema, ja. und das macht dich in deiner eigenen verdrehten Weltsicht zu einem genau: Rassisten!
 
@Niccolo Machiavelli: Genau da ist der Unterschied. Die Bibel wird eben von der absoluten Mehrheit nicht wirklich ernst genommen, wichtiger sind die Werte der Aufklärung. Das ist bei anderen Religionsgruppen in der Mehrheit ggf anders.
 
@SpiDe1500: Und das gilt für jeden einzeln zu bestimmen. Oder wie würde es dir passen, nicht wegen deiner Handlung und Einstellung aufgrund irgendwelcher Pauschalisierungen dein Recht verweigert zu bekommen?
 
@Niccolo Machiavelli: Da gebe ich dir grundsätzlich ja recht und das sollte auch der Weg sein, aber wir sehen überall auf der Welt, dass die Sache aus dem Ruder läuft - ich kann dir hier aber auch keine Lösung anbieten.
 
@Heimwerkerkönig: Wieso nicht gleich verbrennen? Du findest sicher auch noch andere Bücher dafür. Zum Beispiel auf dem Berliner Opernplatz bzw. jetzigem Bebelplatz...
/ironie
 
@witek: Der Nutzer Niccolo Machiavelli war oben ein paar Sekunden schneller, um Godwin's Law zu bestätigen.
 
@Heimwerkerkönig: Godwin's Law ist was anderes. Ich sage nur braun, wenn ich Scheisse sehe.
 
@witek: Deine obige Anspielung mit der Bücherverbrennung am Opernplatz wurde als genau das erkannt was sie ist. Mit deinem Fäkalvokabular, das ich mittlerweile allerdings ja gewohnt bin, tust du übrigens deinem Arbeitgeber keinen Gefallen.
 
@Heimwerkerkönig: Was mein "Arbeitgeber" über Hetzer wie dich denkt, solltest du bereits vor einer Weile recht genau mitbekommen haben...
 
@witek: Da hier meine Erwiderungen willkürlich wegzensiert werden, erspare ich es mir zukünftig, auf deine ausfälligen Ergüsse näher einzugehen.
 
@Heimwerkerkönig: Ich hab hier nix gelöscht. Die Ironie ist aber jetzt schon sehr super: Verbot des Koran fordern und selbst Zensur beklagen.
#kannstedirnichtausdenken
 
@witek: Ach weißt du, nicht alles was hinkt ist ein Vergleich. Ich habe in keinem meiner Kommentare zu Mord, Totschlag oder anderen Straftaten aufgerufen. Das unterscheidet mich von den mittelalterlichen Autoren des Koran. Schönen Tag noch
 
@Heimwerkerkönig: Im Gegensatz zu den mittelalterlichen Autoren der Bibel. Leider kann ich hier keine Videos einbinden, aber es gibt da eine ganz wunderbare Szene in The West Wing: https://www.youtube.com/watch?v=DVL-gA1KpxQ

Die Abschrift:

President Josiah Bartlet: Good. I like your show. I like how you call homosexuality an abomination.

Dr. Jenna Jacobs: I don't say homosexuality is an abomination, Mr. President. The Bible does.

President Josiah Bartlet: Yes, it does. Leviticus.

Dr. Jenna Jacobs: 18:22.

President Josiah Bartlet: Chapter and verse. I wanted to ask you a couple of questions while I had you here. I'm interested in selling my youngest daughter into slavery as sanctioned in Exodus 21:7. She's a Georgetown sophomore, speaks fluent Italian, always cleared the table when it was her turn. What would a good price for her be? While thinking about that, can I ask another? My Chief of Staff Leo McGarry insists on working on the Sabbath. Exodus 35:2 clearly says he should be put to death. Am I morally obligated to kill him myself, or is it okay to call the police? Here's one that's really important 'cause we've got a lot of sports fans in this town: Touching the skin of a dead pig makes one unclean. Leviticus 11:7. If they promise to wear gloves, can the Washington Redskins still play football? Can Notre Dame? Can West Point? Does the whole town really have to be together to stone my brother John for planting different crops side by side? Can I burn my mother in a small family gathering for wearing garments made from two different threads? Think about those questions, would you? One last thing: While you may be mistaking this for your monthly meeting of the Ignorant Tight-Ass Club, in this building, when the President stands, nobody sits.
 
@witek: Eigentlich sollte sich ein "Christ" aufs neue Testament berufen. Und da isses eigentlich ziemlich freundlich, sons isser eigentlich kein Christ! Jesus hat dem Alten Testament X-fach klar widersprochen. Und ich bin Atheist!
 
@Heimwerkerkönig: Wo unterscheiden sich denn bitte der Koran und die Bibel? Sagt dir der Begriff "Aufklärung" etwas? Bei uns sah es vor der "Aufklärung" auch nicht anders aus, als heute in (streng) religiösen islamischen Ländern.

Bist du jetzt auch zu so einem dummen und hirnlosen PEGIDA-Fanboy mutiert, oder woher stammt diese absolut dämliche Meinung?
 
@seaman: Der Koran, mein lieber Freund, ist Gottes Wort überliefert an seinen Propheten, die Bibel, mit Ausnahme der 10 Gebote, NICHT! Deswegen haben wir die Erlaubnis, darin soviel Auszulegen wies grad passt, die Wahl hat der fromme Muslim nicht so wirklich! Wenn er sich als Gläubig bezeichnet, glaubt er an den Kram, und auch an das viele schlechte.
 
@LivingLegend: Der Koran ist dein Freund? Warum? Und worin unterschieden sich denn nun der Koran und die Bibel?
 
@seaman: Ich hab dir gerade ein fundamentales Beispiel genannt! Die Auslegung! Das wohl wichtigste überhaupt!
 
@LivingLegend: Aha, aber du hast mir immer noch nicht verraten, worin sich diesbezüglich Bibel und Koran unterscheiden?

Das die Bibel auch auf verschiedensten Arten ausgelegt werden kann, ist ja weitestgehend bekannt, aber wir leben hier in einer aufgeklärten Gesellschaft, wodurch diese Tatsache in den Hintergrund rückt und in der Öffentlichen Wahrnehmung nicht mehr registriert wird bzw. keine große Rolle spielt.

Die Türkei z.B. war auch auf dem besten Weg dahin, die Aufklärung zu vollziehen, aber Erdogan hat es mit Macht und Gewalt gestoppt.

Was glaubst du denn, was würde passieren, wenn hier in Deutschland christlich radikale Fundamentalisten, wie z.B. Horst Seehofer bzw. allgemein die CSU den Machtapparat unter ihre Kontrolle bringen könnten bzw. würden. Sicherlich würde er nicht gleich die Hexenverbrennung wieder einführen, aber er würde mit ziemlicher Sicherheit versuchen, dass die christlichen Werte hier in Deutschland wieder mehr in der Öffentlichkeit präsent werden und so nach und nach aus Deutschland eine Gottesstaat formen.
 
@seaman: Ich bin Atheist weisste, aber wenn ich mich so dran erinnere, orientieren wir uns nicht am alten Testament, was leider einige Christen tun, sondern am neuen. Und das neue Testament mit Jesus ist eher ziemlich radikal links, mit ganz viel verzeihen und rechte wange hinhalten und teilen usw. Unser Werte und Rechtesystem orientiert sich zum großen Teil an DIESEM christlichen Weltbild. Das hat nicht nur mit Aufklärung zu tun. Das Christentum an sich, auf den wir uns berufen, hat also mit Gewalt eigentlich erstmal gar nichts zu tun. Die kommt leider erst zum tragen, wenn man das Alte Testament hinzunimmt, und die menschliche Natur an sich. Was da jetzt einige Religionsgruppen mit verirrten Gedanken tun, ist mir völlig irrelevant. Fakt ist, die Bibel an sich ist unterscheidbar in einen ganz odentlichen und einen schaurigen Teil. Und als Christ sollte man sich eigentlich auf den neueren berufen. Und Seehofer mag vieles sein, aber nur weil er Sonntags in die Kirche geht und katholisch ist ist er kein religiöser Fundamentalist.
 
@LivingLegend: Hä? Man soll sich als Christ nur auf den neueren - also deiner Meinung nach besseren - Teil berufen?
Nur zur Info. Das Christentum beruft sich auf beide Teile. Der neuere Teil beruft sich häufig auf den alten Teil. Da ist aber kein Teil weniger wichtig ;)
 
@Heimwerkerkönig:
Menschen schaffen es auch ohne Religion dämliche Sachen zu machen. Nennt sich blinde Ideologie, ist im Grunde nichts anderes als Religion und wird gerade in der heutigen Zeit oft als Ersatz verwendet. Aber solchen Leuten das bloß nicht ins Gesicht sagen, denn dann kratzen die dir die Augen aus.
 
@Heimwerkerkönig: Irgendwie sind herzlich wenig Unterschiede zwischen deiner Form von Hassschrift und der von dir behaupteten zu entdecken.. wann verbietest du dich (endlich) selbst ?
 
@Heimwerkerkönig: zielführender wäre dies in der Tat. Allerdings gibt es hier das Recht auf Relligionsfreiheit. Auf der anderen Seite aber werden auch Parteien verboten oder Grundrechte abgeschafft. Das Demonstrationsrecht hat keinen hohen Stellenwert mehr und mit der Meinungsfreiheit siehts auch nicht besser aus. Heutzutage ist alles alternativlos. Krieg, Asylrecht, Bankenrettung, Inflation, Geldsystem, ... Und weil alles so super ist, werden unsere Politiker wiedergewählt.
 
@Heimwerkerkönig: klar könnten wir versuchen, alle Hassschriften dieser Welt zu verbieten - darunter dann bitte auch die Bibel.

Aber eine viel sinnvollere Alternative zur intelektuellen Prohibition wäre es, die Menschen durch Bildung zu sensibilisieren, dass sie sich selbst vor dem Einfluss der Hassschriften schützen.
 
@Jazoray: Ein gewisser Herr Mohammed Atta hat auf der TU Hamburg/Harburg studiert. Ich bin mir sicher, dass dieser Mensch ohne Bildung nicht dort gelandet wäre.
 
@diogen: was nur beweist, dass nicht jede Bildung zur Sensibilisierung vor Hasschriften ausreicht
 
CANT STUMP THE TRUMP
 
Der Trump ist Krank im Kop. Wenn der Präsident wird in den USA.... na dann gute Nacht Amerika.
 
@Smilleey: Er ist die Rettung Amerikas. Er wird Amerika wieder groß machen. Wenn nötig mit allen Mitteln die er hat.
 
@Smilleey:
Hillary wäre besser? Die ist genauso, versteckt es nur besser. Allerdings schwimmt sie zu sehr mit den Neocons mit, die diese ganze Scheiße im Moment verursacht haben, was Trump nicht tut. Mittlerweile sehe ich deswegen Trump als das kleinere Übel. Natürlich vorausgesetzt dass er ehrlich ist, und nicht einfach nur was zusammenlügt, damit er besser ankommt. ;)
 
@Smilleey: meinst du das ernst? es geht ihm nicht darum Präsident zu werden. Durch solche Aktionen verdient er Millionen. Und wer denkt er könnte wirklich gewinnen muss schon ziemlich naiv sein. sorry. Es gibt viele dumme menschen in Amerika. Die meisten sind es aber nicht.
 
@mryx: Wäre ja lustig wenn er "ätsch, ich will doch nicht" sagt, ein Tag vor der Präsidentschaftswahl.
 
@Smilleey: Ob er krank im Kopf ist, lass ich mal dahingestellt. Zumindest scheint er ein sehr gutes Beispiel dafür zu sein, wie enorm stark einen "zu viel" Geld den Boden unter den Füßen bzw. die Realität verlieren lässt. Goldener Käfig / 5 bis 10 m weit abgehoben würde ich das nennen.
 
@Smilleey: Warum? Der jetzige Präsident ist auch krank im Kopf. Genauso wie unserer.
 
Wer schon Donald heißt ... wie eine Ente!
 
Eieieiei, jetzt wirds brenzlig.
Da versteht doch schon wieder einer nicht, was hier geschrieben steht und worum es in diesem Bericht geht, was Ihn dazu veranlasst, hier genauso dämliche Ansichten zu verbreiten, wie sie im Artikel angeprangert werden!!!
Lies dir den Koran doch ersteinmal durch, bevor Du so einen Sch... erzählst.
Und dann schau auch gleich noch einmal in die Bibel und vergleich das dort geschriebene mit den Begründungen und Argumentationen aus der Zeit der Kreuzzüge.
Kleiner Tip: hier gibt es ungezählte Parallelen
 
@ullo: Ohne eine Glaubensdiskussion lostreten zu wollen: Die Bibel teilt sich auf in da Alte und Neue Testament. Das Alte Testament ist mehr eine "Info", da der christliche Glaube auf dem neuen Testament beruht. Die Kreuzzugbegründungen fußen alle auf dem Alten Testament, was für einen aufgeklärten Christen völlig unzulässig ist. Beim Koran weiß ich die Aufteilung nicht genau, aber die Abschnitte, die das Töten der Ungläubigen rechtfertigen, sind auch in einem Bereich des Korans geschrieben, der für den eigentlichen Glauben keine Gültigkeit hat. Das steht in den Abschnitten, in denen es um die Vertreibung und Unterdrückung der Anhänger Mohammeds geht. Unterm Strich kommt das gleiche raus wie beim Christentum. Ein aufgeklärter Muslim lehnt solche Interpretationen und Mordaufrufe grundsätzlich ab. Das Problem ist nur (wie auch schon zu Zeiten des Mittelalters mit dem Christentum), dass die größten Gemeinschaften des Islam eine "Interpretation" oder "Aufklärung" verbieten. Wie auch in Saudi Arabien, wo es dem Regime ganz und gar nicht passen würde, wenn die Bevölkerung über den eigenen Glauben tatsächlich aufgeklärt wäre und nicht mehr blind folgen würden.

Und die Parallelen die du zwischen Bibel angesprochen hast kommen daher, dass das Alte Testament (zu großen Teilen) sowohl in der jüdischen Tanach, als auch in der Bibel und im Koran vertreten sind. Man kann es auf Neudeutsch Copy&Paste nennen. Grundlegender Unterschiede sind: Juden glauben nicht an Jesus und warten auf den wahren Messias, Christen glauben an Jesus als Gottes Sohn incl. Wiederauferstehung, Muslime glauben an Jesus als Propheten und Mohammed als Messias.
Die Wurzeln sind aber alle die gleichen. Das hat schon Lessing in "Nathan der Weise" mit der Ringparabel schön literarisch aufgearbeitet.
 
@bigspid: ja, da sind wir uns doch einig!
Ich hätte erwähnen sollen, dass mein Kommentar an ,Heimwerkerkönig, gerichtet war.
Dann musste ich mich hier ersteinmal registrieren, bevor ich posten durfte . . .
 
@ullo: Achso haha, ich dachte du beziehst dich auf den Autor des Artikels :)
 
Einfach google googlen ... und das wars dann mit dem Internet ^^
https://www.youtube.com/watch?v=OqxLmLUT-qc
 
Kann man da keine objektive Quelle angeben, und muss auf einen Anti-Trump Blog zurueckgreifen?
 
@JanKrohn: Dazu müsste man wohl erfolgreich einen Zugang zu dessen / seinem/n Psychologen aufgebaut kriegen, was ich mir, wegen der ärztlichen Schweigepflicht, auf die der/die sich sicher berufen werden, etwas schwierig vorstelle..
 
@DerTigga: Nein, man muesste erfolgreich den Text seiner Rede abtippen, und nicht nur fuenf Halbsaetze aus dem Kontext reissen, in einer Polemiksosse praesentiren, und mit Fremdschaemfaktor garnieren. Diese Art von Journalismus ist genau so laecherlich wie die politischen Aussagen, ueber die sich hier lustig gemacht wird.
 
@JanKrohn: Hmm..ich versuchs grade ernsthaft...aber irgendwie gelingt es mir nicht, dich zu verstehen. Die Frage, die ich mir stelle und nicht beantwortet kriege, ist die: wieso sollte man diesem..sorry...aber: Spinner NOCH mehr Raum einräumen, zur Verfügung stellen ? Außerdem weigert sich in mir was ziemlich stark, das WAS er da von sich gab, noch als unter das Deckmäntelchen von: das ist NOCH eine politische Aussage fallend, eingestuft kriegen zu sollen..

Ganz davon abgesehen, das ich dennoch gerne wüsste, was, Trumps Ansicht nach, denn Bill Gates schalten oder walten könnte, das das Internet tatsächlich abgewürgt werden kann. Es sei denn, Trump betrachtet den Islam als eine Art neuzeitlichen Virus, dann würde es wohl demnächst in Amerika eine Sonderform von Windows geben, das auf jeglichen Verdacht auf pro islamische Nutzung mit völliger Funktionsverweigerung reagiert..
Es könnte allerdings auch einfach "nur" der Gedanke sein, das wenn sich 2 Finanzkolosse wie er und Gates zusammentun (würden), das Amerika sozusagen nichtsmehr passieren kann...
 
@DerTigga: Vielleicht hat er ja nie gesagt, dass Gates das Internet abschalten koennte!? http://www.whatthefolly.com/2015/12/08/transcript-donald-trumps-remarks-in-mount-pleasant-south-carolina-part-8/
Sieh an, im Kontext machen seine Gedanken ploetzlich wesentlich mehr Sinn!

Er spricht deutlich von Zensur, und ich will seine verqueren Ansichten nicht verteidigen. Aber was er vorschlaegt, ist eindeutig machbar. China erreicht aehnliches mit der Big Firewall.
 
@JanKrohn: Siehst du bei mir das Wort abgeschaltet im Zusammenhang mit Gates ? Habe ich absichtlich nicht benutzt.
Ein echtes abschalten halte ich auch nicht für machbar, daher hab ich das Wort abwürgen benutzt. Ein sehr stark einschnüren eben, aber kein völliger Stillstand.
Ich bin schließlich nicht der Meinung, das Gates das bzw. wenn überhaupt, dann mehr als das, kann. Ich bin nur der Meinung, das der spinnerte Mr. Trump scheints drauf hofft, da tatkräftige und ihm doch ganz bestimmt wohlgesonnene Unterstützer, wie eben Herrn Gates, für gewinnen zu können. Letzten Endes eher ein Herrn Gates aus und benutzen, für Trumps suspekten Ziele.
Das ganze mit der perfiden Taktik, das Meisterschwätzer Trump erstmal die Saat der Hoffnung in die Köpfe seiner Fans drückt, sodas der Druck und Gegenwind, gegen Herrn Gates, sollte der sich anschließend "wagen", öffentlich seine "Hilfe" zu versagen, gleich richtig kräftig wehen wird..
So etwa in dieser Art: " Ey sachmah Gates, bist du kein Amerikaner oder was, das du Trump bei der (Amerika "schützenden") Internetgeschichte nicht helfen willst ?? Wag dich bloß nicht, "uns" nicht schützen zu wollen, sonst ..!! "
Völlig klar: man könnte und wird sicherlich auch nicht, einfach den amerikanischen Pass von Herrn Gates ein bzw. entziehen, aber ich könnte wetten, das es vernagelte Trump Anhänger geben wird, die ernsthaft über genau das nachdenken werden bzw. genau das gut und gerechtfertigt fänden.
Ich gehe, bis auf weiteres, davon aus, das Gates entweder garnicht reagieren wird oder ihm ne nett formulierte Abfuhr erteilen wird.
Man könnte nun noch drüber spekulieren, ob Trump das ganze zielgerichtet gemacht hat, da Gates, vom finanziellen Gesichtspunkt her, in derselben Finanzkraftliga wie Trump spielt und Trump es womöglich hasst, sich mit "minderwertigeren bzw. nicht erfolgsversprechenden Partnern" abgeben zu müssen..aber das spare ich mir mal, so gut kenne ich ihn nicht.
Das Trump Dinge als vom bzw. mit dem Volk Amerikas machbar behauptet bzw. dazu aufstachelt, die nichtmal mit noch sovielen Millionen oder Milliarden machbar sind, das glaube ich nicht.
Im Gegenteil sehe ich das, nämlich seine Finanzkraft, als sehr großen Bestandteil dessen an, weshalb er "gemocht" wird. Alleine das strahlt schließlich "gefühlte Sicherheit" aus. So in der Art, das selbst wenn Militär und Justiz versagen, da immernoch jemand ist, der eine Art schützende Hand über einen armen kleinen verschüchterten und (von z.B. Islamisten) bedrohten Amerikaner halten könnte. Als Metapher: ..und in der allergrößten Not, kam plötzlich ein von Trump bestellter und bezahlter Helikopter (mit 4 Soldaten, 2 Scharfschützen und nem Sanitäter drin) daher..
 
@DerTigga: Naja, wenn es bergab geht, kann ich noch eingeschraenkt weiterfahren, wenn ich den Motor abwuerge. Da es mit den USA auch bergab geht, kann ich Dir ausnahmsweise da noch mal zustimmen.
 
Soweit ich noch weiß gehört, "gehörte" das Internet sowieso den US Militär & sonst niemand, wenn die meinen ihre gesamten Verteilerknoten abzuschalten können die das auch machen, wobei auch einige geh ich mal von aus auch im Ausland sitzen..

Nur können die auch ihre Satalieten gleich mit abschalten, weil Pfiffige leute drüber weiter Surfen werden!

Davon mal ab würde es in den USA zum aufstand kommen, kein "Whatsapp" mehr das geht doch gar nicht ^^

http://www.heise.de/tp/artikel/21/21192/1.html
 
Wie wäre es, wenn man sich mit jeder Ideologie auch mal kritisch auseinandersetzen dürfte? Etwas was für Liberale eigentlich ganz normal sein sollte?! Dann hätten wir auch keine Schwachmaten wie Trump und Petry.
 
Der Mann hat einen IQ von einer Kartoffel.

Wenn D.Trump wirklich gewählt wird, zum neuen Präsidenten der USA, dann kann uns allen niemand mehr helfen. Dann sollten wir alle Seekabel und Beziehungen jetweder Art zu den USA auf Eis legen bis die 4 Jahre um sind.
 
@Brassel: Selbst dann würde die Regierung noch versuchen, möglichst nichts Kritisches gegen die US-Regierung zu sagen, um die Beziehung nicht zu gefährden.
Besonders bei Freunden sollte man doch seine Meinung sagen können? Das hat Merkel und der Rest der CDU jedoch noch nie gemacht. Was sich die US-Regierung in Sachen Überwachung schon geleistet hat, zeigt, dass hier eben nicht klar gesagt wird: "Das könnt ihr nicht machen! "
Dann könnte auch Trump alle Muslime aus Amerika ausschließen, ohne dass man hier reagiert.
 
@Brassel: Das ist eine Beleidigung für Kartoffeln.
 
@treyy: Das stimmt, Kartoffeln haben auch Gefühle.

Der man ist so ... d(tr)umb/p, das geht echt immer.
 
Der Mann hat nicht alle Latten am Zaun .. so einfach ist das.

Zitat Spiegel.de: Trump kommt aus dem Entertainment. Er hat jahrelang eine Reality-TV-Show moderiert. Niemand kennt die Regeln des Geschäfts besser als er und weil das so ist, tut der Milliardär alles dafür, dass auch die Politik nach diesen Regeln funktioniert. Je größer der Schock, desto mehr Interesse. Je mehr Interesse, desto mehr Relevanz. Je mehr Relevanz, desto stärker die Umfragewerte. Je stärker die Umfragewerte, desto wahrscheinlicher der Sieg. Das ist seine Logik.

der meint er wär immer noch beim TV.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-fordert-einreiseverbot-fuer-muslime-was-dahinter-steckt-der-kommentar-a-1066580.html
 
Da fragt man sich wirklich: Ist der Mann so dumm oder tut er so weil er sich des Unterhaltungswertes im Klaren ist?
 
@Aerith: Ich denke (auch), das da viele Amis vor dem Fernseher sitzen und sich denken: oh .. what a good show ! Angeblich ist den Amis ja genau das, eine gute Show, wichtiger, als der Wahrheitsgehalt dabei / dahinter. Ich hoffe allerdings, mich zu irren.
 
Der hat den schuß doch nicht gehört, Internet abschalten, was ich nicht lache, wenn man mal bedenkt das die Großen firmen die meisten geschäfte mittlerweile online abwickeln....Der hat doch nicht mehr alle Latten am Zaun?!
 
ich druck mir jetzt mal schnell noch das Internet aus bevor es zu spät ist
sicher ist sicher
 
@MatzeD: lass die Pornos weg, dann passt alles bequem auf eine einzige CD ^^
 
@ExusAnimus: Meintest du damit, das diese CD einfach nur unterm ca 150m hohen Papierstapel zu liegen kommen sollte ? Falls nicht, stelle zumindest ich mir das doch etwas sehr schwierig vor, per bedrucken einer einzigen CD Oberseite, das ganze Internet... *fg
 
@DerTigga: xD

Meinte damit dass er sich das Drucken sparen kann ^^
 
@ExusAnimus: Schon klar *g
Ich glaub, das weiß er / sie auch von ganz alleine ;-)
Ist schließlich so verdammich mühsam, diese Form des Backups in, sagen wir mal 3..4 Wochen, auf einen neuen Stand der Dinge anzuheben :-D
Noch garnicht davon geschrieben, was und wieviele Drucker das kostet, welche Umweltsauerei das insgesamt wäre und vor allem: wie man das wieder zurückliest :-p
Bis zum gewissen Punkt, wäre wohl auch zu befürchten, das da gleich reihenweise Klageschriften bzw. Unterlassungsaufforderungen ins Haus flattern würden, von wegen Daten bzw. Programmiercode-Klau (Versuch).. ;-)
So..genug brainstorming für die Uhrzeit..
 
Donald Trump ist meiner Meinung nach, überhaupt nicht mehr Zurechnungsfähig. Aber was soll man von einen Mann erwarten der heisst wie eine Ente :-D
 
Bei so einer Aussage fällt mir das Video dazu ein xD
https://youtu.be/Vywf48Dhyns?t=36s
 
Der Mann redet Quatsch, ganz klar! Völliger Blödsinn...denn Bill Gates dürfte das wohl nicht veranlassen können. AAABER..sollte man sich doch immer wieder in Erinnerung rufen wo das Internet herstammt, bzw. der allgemeine Aufbau (IPv4, DNS, Routing usw...)...nämlich aus den USA! Ich bin mir ziemlich sicher, das (wenn sie wollten) es soweit "abschalten" könnten, das große Teile bzw. Seiten nicht mehr funktionieren. Es läuft nun mal letztendlich alles über IP, bzw. DNS-Server usw...., etwas was die meisten ja gar nicht mehr wissen. Der betrieb, der Root-Name-Server obliegt der ICANN, welche in den USA sitzt. Mal schnell ne einstweilige Verfügung mit dringlichem Auftrag (was weiß ich schwerer Angriff der USA), und die Rootserver sind ganz schnell vom Netz! Das ist so! Dann funktioniert es wie gesagt nur noch sehr eingeschränkt, denn man sollte sich nicht einbilden das Europa etwa n "eigenes" Internet hat, das hängt alles zusammen. Also sooo gaaanz Unrecht hat er nicht, jep das Internet gehört den Amis und sie können es auch abschalten!
 
@legalxpuser: Ja mei, wem interessieren die Fakten. Und nochdazu: Wie willst du das jemanden klarmachen der nach dem Lesen der Überschrift schwer schockiert ist und nur nach daran denkt dass ihm demnächst jemand sein Lieblinsspielzeug wegnehmen könnte?
 
Pragmatisch gesehen gefällt mir ein Donald Trump mit seiner naiven Art immer noch besser als der Rest der aalglatten Kandidaten der Demokraten und Republikaner. Die jedenfalls werden die von der Waffenlobby gesteuerte Kriegstreiberpolitik übergangslos weiterführen oder sogar noch auf andere Länder ausweiten.
 
format internet: - Wenn der tatsächlich an die Position kommt. Arme Welt. Noch lachen alle aber ich glaub da muss man echt aufpassen.
 
In gewissen Sinne hat er schon recht. Hätte man die aus dem Nahen Osten nicht wieder einreisen lassen, wäre in San Bernadino nichts passiert. Gleiches gilt für jene, die meinen nach Syrien in den Krieg ziehen zu müssen. Einfach nicht mehr rein lassen.
 
@MaxM: Amerikaner brauchen keine Terroristen. Amerikaner haben selbst Waffen.
 
@MaxM: Schwierig wirds dann nur, wenn in Amerika selbst mit abgedichteten Grenzen weiterhin Monat für Monat Schießereien, Morde usw passieren würden. Dann würde womöglich und schrecklicherweise die Ausrede wegfallen, das "Ausländer" bzw. "Zugereiste" Schuld sind ? Du liebe Zeit, die Amis könnten höchstselbst an was Schuld sein bzw. was dennoch nicht eingedämmt kriegen ?
 
Schwierig wirds dann nur deshalb, weil auch die USA genau wie das noch dämlichere Deutschland, es nicht fertig bringt, Gewalttäter zu beseitigen.
Es blieben dann nur noch Ersttaten übrig, die man wohl nicht verhindern kann.
Eine 100%ige Wirksamkeit von Massnahmen ist aber gar nicht erforderlich.
Massnahmen, die die Anzahl von Gewalttaten vermindern, sind vollkommen ausreichend.
Da eine Religionskontrolle nicht durchführbar ist, wird Trump wohl auf eine Nationalitätskontrolle ausweichen müssen.
Einreiseverbote für bestimmte Nationalitäten sind dann vollkommen ausreichend.
 
@besserwisser: Das würde die Bekannten und Verwandten bzw. entsprechende Besucher und Ansiedlungswillige von schon zig Jahren in Amerika lebenden Menschen sicher sehr freuen. Das die momentane amerikanische Bevölkerung in sehr hohen Prozentsätzen aus Ureinwohnern, in Fachkreisen auch Indianer genannt, erwachsen ist, es also herzlich wenig zu berücksichtigende Wurzeln in andere Länder / Kontinente dieser Erde gibt, ist zumindest mir neu. Womöglich ist Trump da aber (ein)gebildeter.
 
Im Gegenteil:
1.Eine Prämie und Freiflugtickets für Leute ausloben, die nach Syrien/Irak in den Krieg ziehen wollen.
2.Ein gute Anwerbungspropanganda für den IS in Deutschland installieren.

Leichter als in Syrien/Irak kann man doch solche Leute nicht umbringen.
Hier in Deutschland kann man gegen Islamisten wegen der eigenen Selbstbeschränkung ja leider nichts ausrichten.
 
Oh Herr. Lass Steine regnen.
 
nach seiner logik könnte man auch bei FB und twitter anrufen und sagen die sollen die server abschalten.
 
@gast27: Wird er nicht fordern, da sich sonst ins eigene Fleisch schneiden würde. Schließlich könnten dann womöglich seine Fanboys & girls nichtmehr miteinander reden und seine Majestät Trumpeltier nurnoch schlecht hochleben lassen bzw. weiterempfehlen ? *fg
 
Jeder gut informierte Informatiker weiß doch, dass das ganz dicke Netzwerkkabel bei Bill Gates im Gartenhaus angeschlossen ist.
Bzgl. VW Abgasskandal, sollten wir auch Carl Benz einschalten.
 
haette er Chuck Norris erwaeht, haette ich ihn ernst genommen.
 
Zu so später Stunde am abend läuft im Internet doch bestimmt nichts vernünftiges mehr
 
Hier im Winfuture.de Forum sind wenigsten die Intelligenten unterwegs, die erkennen, was für ein Idiot Trump ist... Hab gerade vorhin frustriert versucht, im Forum der österr. Kronen-Zeitung (krone.at) gegen Trump Stellung zu beziehen (in betreffenden Artikel fordert er Einreisestopp für alle Muslime und Abschalten des Internets), aber... der grenzdebile "Forumswächter" der Krone lässt nur die primitiven Pro-Trump-Kommentare zu, offenbar gibt es bei den Krone-Lesern massenhaft Zustimmung für diesen wirren Typen. Für diese Meinungsfärberei kann sich die Krone echt schämen.... und für die Leserschaft, die sie anspricht.
 
@mmode7m8: weil ja hier offensichtlich neutral, objektiv und mit Fakten diskutiert wird.... Aber egal, Hauptsache wir sind schlauer wie die von der Krone. ( versteht mich nicht falsch, aber schon allein vom Standpunkt eines ordentlich recherchierten Artikel sind wir hier weit entfernt. Eine freie Meinungsbildung lässt der Artikel nicht zu )
 
Man kann sagen was man will. Einige vernünftige Ansätze hat er ja.
Ich kann den Kerl zwar nicht leiden aber er sagt was gesagt werden muss.
 
@Trabant: Ja, es ist höchste Zeit wieder hohe Mauern um alle Länder zu ziehen. Da verschiedene Kulturen offenbar nicht miteinander auskommen können, ist das der einzige und vernünftige Weg. Alles andere hilft auf dieser Welt nicht mehr. Wenn er also mit seinem Geld am Mauerbau mitwirken will, lasset uns ihn mit offenen Armen empfangen. Er ist der Messias der die Zukunft der Menschen in geordnete Bahnen lenken kann, nur hat das noch niemand verstanden.
Ich habe diesen ganzen Europa-Scheiß sowieso noch nie begriffen und diese heilige Weltwirtschaft. Schotten wir uns ab und leben von dem was wir produzieren, niemand braucht offene Grenzen. Wenn der Bill mit seinem Geld dazu ebenfalls beitragen kann, dann ist doch alles gut. Ich hätte nichts dagegen wenn das mal jemand in die Hand nähme.
 
Also das Internet besteht eigentlich nur aus Rechnern. Deinem, seinem, ihrem, meinem. Wenn ich also meinen Rechner abschalte, schrumpft das Internet. Da ich mehrere Rechner habe, und dringend ein paar Millionen € brauche, könnte Gates durchaus mich dazu bewegen einige Rechner für immer abzuschalten und damit das Internet kleiner zu machen.
 
@NewsLeser: ähm nein, das stimmt so nicht...es besteht außerdem noch aus einer großen Anzahl von Routern und dann setzt natürlich hauptsächlich auf DNS auf. Der Großteil dieser Root-DNS Server obliegt immer noch dem Einflussbereich der USA. Eine gezielte Manipulation der Einträge und schon läuft alles kreuz und quer bzw. viele Seiten sind dann nicht mehr erreichbar. Dienste natürlich ebenso! Es stimmt also zum Teil. Das Internet wurde einst geschaffen um einen Atomkrieg zu überstehen (bzw. der Vorläufer). Wenn allerdings der Erschaffer (in dem Fall die USA) meint es wieder abschalten zu müssen, dann geht das natürlich jederzeit, bin ich fest von überzeugt. Logo wird sowas nicht eintreten und die USA werden einen Teufel tun auch nur einen kleinen wink die Root-Server zu manipulieren, aber möglich wäre es. Falls ihr es nicht glaubt...Thema NSA...man hat fast den gesamten Datenverkehr angehört bzw. mitgeschnitten. Somit kann man es auch abschalten, Punkt!
 
Internet? Setzt sich sowieso nicht durch...
 
Trump scheint mir aber wesentlich besser als Obama zu sein.
 
Trump.... YES!... Weekend :-)
Besser als Obama, welch eine Kunst ! :-)

Nee, den braucht keiner.
 
Was regen sich alle drüber auf ? Er hetzt ja nicht gegen XY sondern sagt seine Meinung. Ist doch ein freies Land ? Muss man immer auf der Mainstream Welle schwimmen ? Ich persönlich bin auch gegen mehr Flüchtlinge (Als Ausländer), gegen die Grünen, gegen die Rechten, gegen die Linken. Hunde mag ich persönlich auch nicht weil die Nachbarshunde ständig auf unsere Wiese kacken. Wo ist das Problem. Man muss nicht seine Meinung teilen und ich hätte auch lieber einen anderen an der Spitze der USA (Nicht Hillary und Jeb Bush aber sonst wären mir alle anderen lieber), aber FREIE MEINUNGSÄUßERUNG sollte doch möglich sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8.1 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles