Nokia startet Verkauf der $60.000 teuren Virtual Reality-Kamera Ozo

Nokia verrät weitere Details zu der Ende Juli vorgestellten Virtual Reality Kamera Ozo. Bei einem kleinen Event für die Filmbranche hatte Nokia die Ozo jetzt einmal mit im Gepäck. Die Ozo kann ab sofort zum Preis von 60.000 US-Dollar bestellt ... mehr... Nokia, Virtual Reality, VR, virtuell, OZO Bildquelle: Nokia Nokia, Virtual Reality, VR, virtuell, OZO Nokia, Virtual Reality, VR, virtuell, OZO Nokia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Virtual Reality-Kamera ? Kann man die wie nen Bild bei Fatzenbuch hochladen und danach inside Facebook filmen bzw. Filme herstellen ? *fg
 
Das könnte ein kluger Schachzug von Nokia sein. Jetzt das Know How sammeln und so einen Vorsprung vor der Konkurrenz haben, wenn VR das nächste große Ding ist.
Ich kann es mir z.B. für Livestreams von Sportevents vorstellen. Oder Firmen können Kunden auf Messeständen zu virtuellen Rundgängen durch ihre Produktion einladen. Videokonferenzen. Die Gopro kann quasi einpacken, wenn sich jemand mit diesem Ding aus einem Flugzeug stürzt.....unglaublich....ich muss mich sofort um einen Kredit bei der Bank bemühen.....!
 
@tagohneschatten: hm... 60000 erscheint mir etwas viel um gegen die GoPro antreten zu können ^^

andererseits, werden die ersten YouTuber das Geld schnell wieder drinnen haben => Voraussetzung ist aber YouTube spielt mit und bietet die nötige Technologie an... und ausreichend Kunden können das dann auch sehen => z.B. mit Oculus, oder Google Carddings...
> naja doch noch einige Bedingungen für dieses Glücksspiel...
 
Da man auf den Pressebildern den "Stab" zur Halterung nur erahnen kann, sieht die Kamera auf den meisten aus wie diese schwebenden Kugeln aus Star Wars :D
 
@Stamfy: Eigentlich sollte man für 60000€ erwarten können dass das Ding fliegt. Drohnen bekommt man doch schon für 300€...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check