VTech bestätigt Hack der Lernplattform, Daten waren schwach gesichert

Unbekannte haben auf die Kundendatenbank des chinesischen Herstellers von Kinder-Lerncomputern VTech zugegriffen. Dabei ist die Datenbank kompromittiert worden, die hinter dem Learning Lodge App Store steht. Die Hacker erhielten Zugriff auf rund ... mehr... Hack, Kundendaten, Datenbank, VTech Bildquelle: VTech Hack, Kundendaten, Datenbank, VTech Hack, Kundendaten, Datenbank, VTech VTech

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
MD5 ist keine Verschlüsselung.
 
@Garbage Collector: habe ich mir auch gedacht :( Frau Dressler einmal bitte Wikipedia zum Thema Verschlüsselung und Hashfunktion :)

Ansonsten schöner, informativer Artikel. Man bekommt aber immer mehr Angst, je mehr Systeme gehackt werden.
 
Geht weiter: Stellt sich heraus dass mehr Daten abhanden gekommen sind als gedacht.
www.zdnet.com/article/vtech-hack-gets-worse-kids-photos-chat-logs-also-stolen/
Neben Benutzungsprofile und Benutzerprofilen (Alle sensiblen Daten die man freiwillig in den VTech eingegeben hat) wurden auch Fotos und Tondateien in die Cloud geladen.
Ein Chatprogramm gab es auch; dreimal dürft ihr raten wo die Chatlogs gespeichert wurden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen