Android-Fernseher: Malware geht leicht rein und dann nicht mehr raus

Googles Android-Plattform ist nicht nur auf den meisten Smartphones zu finden, sondern auch auf immer mehr Fernsehern. Das macht diese durch eine breite Palette an Malware angreifbar, die ohnehin im Umlauf ist - und es ist nach einer Infektion kaum ... mehr... Tv, Fernseher, Medion, Aldi, Smart-TV, Medion P12177 Bildquelle: Aldi Süd Tv, Fernseher, Medion, Aldi, Smart-TV, Medion P12177 Tv, Fernseher, Medion, Aldi, Smart-TV, Medion P12177 Aldi Süd

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
na da beruhigt es mich ja das ich kein smart-tv habe. zwar einen relativ neuen aber ohne smart.
man muss ja auch nicht jeden sche... haben. ;)
 
@cjtk: Es gibt kaum was besseres. Netflix, Amazon, HbbTV etc will ich nicht mehr missen. Gerade bei den ÖR braucht man nichts mehr aufnehmen, kann jede Sendung neu starten und hat die komplette Mediathek - rote Taste sei Dank...
 
@EffEll: Kann man auch per Chromecast, Fire TV & Co. haben.
 
@DeepBlue: HbbTV nicht
 
@DeepBlue: Ich wünschte Amazon würde sich nicht so quer stellen und seinen Dienst für Kodi oder Chromecast anbieten...
 
@blume666: Bei mir lief Amazon ohne Probleme auf meinem raspi kodi. Keine Ahnung wie das jetzt aussieht.
 
@Matschepampe: Jo, lief mal. Das Addon wird nur leider nicht mehr weiterentwickelt.
 
@EffEll: Im Prinzip ja, aber bei den ÖR hast du leider nur bedingt recht, z. B. Hubert & Staller findest du gar nicht in der Mediathek, andere -wie z. B. Dings vom Dach- werden offensichtlich von Praktikanten für die Mediathek konvertiert, es werden Bildteile abgeschnitten und es stimmt das Seitenverhältnis nicht.
 
@ZappoB: Sagt mir nichts. Arte macht das gut. Wenn man den Schluß einer Sendung schaut und sie gefällt, kann man diese Sendung mit der gelben Taste (?) erneut starten.
 
@cjtk: och smart-tv ist schon was feines. Man sollte halt nur schauen auf welchem os es basiert. Mein LG hat noch eine art Eigenentwicklung. Es sieht nicht schön aus aber ich kann maxdome und co. nutzen ohne das mir größere sicherheitsgefahren drohen
 
@MarcelP: Diese Eigenentwicklung für SmartTV's von LG ist genauso eine Krankheit und benutzerunfreundlich wie die von Philips. Da verzichte ich lieber ganz auf SmartTVfeatures, ehe ich mir ein Gerät der beiden Marken hole.
 
@cjtk: Es gibt wohl kaum noch TV-Geräte am Markt, ohne die "Smart"-Funktion. Allerdings bin ich selbst auch wieder weg davon, da mir der Mist zu proprietär war und man selbst nicht updaten konnte. Inzwischen läuft ein HTPC am Fernseher dessen Admin ich bin und wo ich selber Virenscanner und Flashupdates einspielen kann.
 
@cjtk: Aber immerhin musst du jeden sche... ablehnen, ohne zu wissen, wofür er gut ist.
 
wer heutzutage auf ssl verzichtet, ob website admin oder app entwickler, gehört an den Pranger. Das hat ganz einfach mit Faulheit zu tun.
 
@hundefutter: Das stimmt nicht ganz. SSL verursacht auch einen nicht zu vernachlässigenden Kostenfaktor: Traffic. Der steigt bei einer SSL Verbindung im Vergleich zu einer ohne SSL nämlich enorm an. Bei hohen Nutzerzahlen schlägt sich das durchaus in der Bilanz nieder.
 
@DaveDamage: Wie mag sich das auf die Kosten auswirken, wenn 30% der Geräte zum Hersteller zurückkommen, weil sie durch die vom Hersteller integrierte Update Funktion verseucht wurden?
 
@DaveDamage: Für mich absolut keine Entschuldigung. Du hast sicherlich nicht unrecht aber Traffic ist heutzutage ein eher kleineres Problem. Wer es sich leisten kann für eine (noch) Nischenplattform wie SmartTVs apps zu veröffentlichen sollte auch in der Lage sein diese so zu sichern das der Kunde am Schluss nicht in die Röhre guckt. Wir sprechen hier sowieso eher von Streamingdiensten, Social Media Plattformen, Newsseiten und ähnlichem. In aller Regel sind diese Angebote via WEB bereits über SSL verfügbar.
 
@DaveDamage: Enorm? SSL verschlüsselt, da fällt höchstens etwas mehr Overhead an. Wenn das mehr als 5% sein sollten, dann macht man vermutlich was falsch.
 
Hoffentlich bring Microsoft bald Smart-TVs mit Windows raus. Dort habe ich wenigstens die Hoffnung, dass die Geräte sicherer und flotter sind.
 
@Der_Nachbarino: Keine Chance. Hätten sie das Media Center weiterentwickelt, wäre W10 auf Fernsehern echt klasse. So hat das ja keinen Sinn - schade drum und Chance verpasst.
 
@EffEll: Ich wollte für meinen nächsten Kauf Sony in Betracht ziehen. Da sie aber komplett auf AndroidTV umgestellt haben, können sie ihre Fernseher behalten und bleiben wo der Pfeffer wächst.
Wie hohl sind die eigentlich? Da ihre Smartphones mit Android seit Jahren Verluste einfahren, muss man echt nicht verstehen, wieso sie den Mist auch auf Fernseher packen.
 
@AhnungslosER: An sich ist es nicht schlecht. Es fehlen nur noch so viele Funktionen, die sie nachliefern wollen, aber immer wieder verschieben. Sollte im Spätsommer kommen - ist immer noch nicht fertig und die Stabilität ist unter aller Sau
 
@AhnungslosER: und jetzt sag mir mal was das eine mit dem anderen zu tun hat? Jeder Android Smartphone Hersteller hat Probleme. Selbst Samsung ist am jammern und die sind Marktführer bei Android. DIe Smartphones von Sony sind klasse, aber die Masse geht halt nach Trends und lässt sich das Gehirn von Samsung waschen. Was die roten Zahlen von Sony jetzt mit Android an sich zu tun haben ist mir bei deinem Post nicht ganz schlüssig, bei deinem Namen sei dir aber verzeiehen. Android TV ist allemal besser als das gefrickelte was Sony auf den alten TV´s anbietet. Lass es dir von einem sagen der nen 2013er Model zuhause stehen hat und nicht mal auf seinen DLNA oder PLex Server auf dem TV zugreifen kann obwohl er im gleichen Netzwerk ist und jedes andere Gerät im Haus beides findet.
 
@AhnungslosER: Ein Standard-OS hat in Gegensatz zu proprietären Hersteller-Lösungen schon seine Vorteile. Man kann erwarten, dass die Anwendungen häufiger mit (Sicherheits-)Updates versorgt werden. Hier geht es sogar soweit, dass sobald ein Patch der Smartphone/Tablet-Version veröffentlicht ist dieses Update auch auf die Fernseher kommt.
 
@EffEll: Nö, das ist so nicht richtig. Denn sie haben im Grunde immer noch ein Media Center, nämlich das auf der Xone. Theoretisch würde nichts dagegen sprechen, die Xbox-Experience als separates Smart-TV-OS zu vermarkten, inkl. Store Apps. Da braucht es kein separates Media Center.
 
@EffEll: Ich trauere dem WMC immernoch nach. Eine Schande, dass er zu Gunsten von Xbone sterben musste. :(
 
@davidsung: o0? es ist gestorben weil, und entschuldige meine Ausdrucksweise, es keine Sau interessiert hat. Die Xbox hat mal Garnichts damit zu tun, da sie nur ein Mediacenter im DLNA outfit hat ohne Cover oder sonstwas. Ms hat gemerkt das die alternativen wie Plex und Kodi dem WMC hochhaus überlegen sind, was sich wohl auch in den Nutzerstatistiken wiedergespiegelt hat. Und wieso soll man was totes weiterentwickeln wenn bereits genug alternativen vorhanden sind die weitaus mehr können. die Leute die das noch benutzt haben waren nur zu faul Ihre Sachen neu in Plex oder Kodi einzubinden, obwohl es Tools gibt die das mit einem klick erledigen, und heulen nur weil sie zusätzliche Arbeit haben.
 
@lurchie: Du musst dich nicht angegriffen fühlen, wenn ich zum audruck bringe, das WMC zu vermissen. Die Wahrheit dürfte sein, dass MS nicht die Lizenzkosten bezahlen und Produktpflege betreiben wollte. Was spräche denn sonst gegen ein Windows 10 Pro with Windows Media Center? Xbone ist in sofern daran schuld, dass MS auf es verweist, wann immer jemand ein HTPC haben möchte.
Alle als faul abzustempeln, weil sie die alternative Software nicht als Lösung ansehen, halte ich für sehr dreist.
 
@davidsung: Meine TV Karten wurde eh nie oder nicht richtig vom MC unterstützt daher was es eh nur immer unnötiger Ballast.
 
@PakebuschR: Und es wurde doch mit Windows 8 doch gut gelöst. Wer es will, bezahlt 20€ extra und du wirst von dem unnötigen Ballast verschont. Abgesehen davon konnte es in Vista und 7 entfernt werden.
 
@davidsung: Stimmt aber es gibt auch genügend andere Programme von Kauf- bis Freeware die teilweise auch besser sind sowie eine viel breitere Unterstützung bieten daher finde ich das nicht so tragisch, vielleicht baut jemand eine tolle App, die Kacheln würden mir am TV gut gefallen.
 
@Der_Nachbarino: gibt doch schon smart tvs - brauchst nur nen Screen fuer die xBox :)
 
@-adrian-: Die ist nicht mal in der Lage, DVB-C HD Programme zu decrypten und das in 2015...
 
@EffEll: Und ist das die Aufgabe eines SmartTVs?
 
@-adrian-: Ja, natürlich. Meiner hat zwei Empfangseinheiten mit CI+ Slot. Natürlich muss ein TV auch Sender empfangen können, das ist eine der Hauptaufgaben eines (Smart)TVs
 
@EffEll: Nein - das ist die Aufgabes des TVs - hat rein gar nichts mit dem smarten Teil davon zu tun
 
@-adrian-: Es ging ja um die XBOX One, bzw um den DVB-C Receiver der Konsole, der wegen fehlendem CI Slot eben keine privaten HD Sender empfangen kann. Du schriebst doch, dass man nur einen Monitor und die XBOX braucht. Ein Monitor hat kein Empfangsteil also kann diese Kombination ein modernen SmartTV nicht ebenbürtig ersetzen. HDD Record, Bild in Bild, Twin Tuner, 4k in YouTube, Amazon instant Video und Netflix ist auch nicht möglich, so wie auch HbbTV fehlt und das ist Aufgabe des smarten Teils. Leider kann die XBOX One einen vernünftigen SmartTV nicht ersetzen. VoD Apps kann man auch per BluRay Player für 60€ nachrüsten. Die XBOX One und die Features sind gut, keine Frage, aber leider kein vollwertiger Ersatz. Die Entwicklung der letzten zwei Jahre ging einfach zu schnell
 
@Der_Nachbarino: Ja klar - es verhält sich ja schließlich nicht so, dass es diese Ransomware zuerst für Windows gab...........
 
@M4dr1cks: Ich fühle mich mit Windows sicherer als mit Android. Sicherer != Absoult sicher. Es beginnt schon mit der Updatepolitik. Und dieses Gefühl ist nicht nur subjektiv.... http://winfuture.de/news,85968.html
 
@Der_Nachbarino: Ajah, man hat ein sicheres Gefühl und lebt an der Realität vorbei.
 
@M4dr1cks: Deinen Kommentaren zu urteilen, hast du generell ein Probleme mit Smart TVs. Ehrlich gesagt verstehe ich dein letztes Kommentar zu meiner Aussage nicht. Warum sollte ich an der Realität vorbei leben wenn ich sage: "Ich fühle mich mit Windows sicherer als mit Android?". Willst du behaupten Android sei sicherer oder Android und Windows sind auf der selben Sicherheitsstufe? Oder trollst du hier nur rum? Von den aktuellen Software-Möglichkeiten ist Microsoft ganz klar mein Favorit.

Gegenfrage Mr. M4dr1cks: Fühlst du dich im Auto auch sicherer als auf dem Fahrrad und lebst an der Realität vorbei? ;-)
 
@Der_Nachbarino: Tja, wenn beim PKW die Bremsen und das Fahrwerk nicht funktionieren, dann fahre ich doch lieber mit dem Fahrrad (=
Es ist eine Illusion, dass es sichere Betriebssysteme gibt.
Windows ist auf jedenfalls kein Betriebssystem, mit dem man sich "sicher" fühlen kann (=
 
Ist eh der letzte Dreck. War mein letzter Sony dank Android TV. War bei denen immer zufrieden, danke Google - nun nicht mehr... :'(
 
@EffEll: Benutz es einfach nicht. Habe zum ersten mal in der Geschichte einen Sony 75 zoll TV gekauft und der TV ist was Bildqualität angeht der absolute Hammer. Google Schrott habe ich alles deaktiviert und benutze es eh nicht, da es die Apps die ich brauche (Plex, Zattoo und Netflix, Youtube) es ebenfalls auf meiner Xbox One gibt.
 
@EffEll: Hier wird mal wieder großes Drama um nichts gemacht.

http://winfuture.de/comments/thread/#2744474,2744474

Bei der fehlerhaften App handelt es sich unter Garantie um das Gameloft-Gedöns. Selbiges nicht benutzen, die Installation von Drittquellen in den Einstellungen nicht proaktiv erlauben, und das Problem besteht nicht. Mal wieder.
 
@Niccolo Machiavelli: Es ging mir nicht um die News an sich, sondern um das OS, welches ich schon vier Monate nutze
 
@EffEll: Ja. Und sofern du die Einstellung zum Verhindern der Installation von Apps über Drittquellen nicht eingeschaltet hast, hast du auch weiterhin nichts zu befürchten.
 
@Niccolo Machiavelli: Außer der Befürchtung, dass sich der Fernseher unangekündigt aus-, einschaltet, abstürzen, freezen kann. Die FB nicht mehr auf Eingaben reagiert, der TV Ton nicht mehr über den AV Receiver ausgegeben wird, HDMI Eingang nicht mehr erkannt wird, Senderliste verschwunden ist, der Guide nicht funktioniert, nicht lädt, freezed und und und. Aber wenigstens habe ich keine Sicherheitsbedenken. Großartig...
Edit: Zur Erklärung. Das ist beim jetzigen Stand von Android TV der Fall. Die Supportforen laufen über. Kein TV damit läuft reibungslos. Minus kann nur der verteilen, der das OS auf dem Fernseher (!) nicht kennt
 
@Niccolo Machiavelli: Ist normal ja Standardmäßig installiert aber irgendwie bekommen das einige doch immer wieder hin sich da irgendeine Schadsoftware zu installieren.
 
@EffEll: Ich habe mir eigentlich keines dieser Probleme, vielmehr nervt es das so ein Update gut eine Stunde dauert und das ist etwa einmal im Monat der Fall. Für Sony gibt es übrigens gerade ein frisches Update, welches in den nächsten Tagen über Auto-Update verteilt wird, manuell geht es schon.
 
@floerido: Ja, das Update gibts seit dem 16. und viele haben seit dem noch mehr Probleme, obwohl es nur Bugfixes enthält. Ich wette, deshalb wird es das versprochene Feature-Update (HDR, HDD Rec, Twin Tuner Nutzung etc.) am 30.11 mal wieder nicht geben. Das wurde schon vier mal verschoben. Werbung machen sie mit den Funktionen aber nach wie vor.
 
@EffEll: Also ich habe dieses Update seit dem 17. auf Meinem (2015-Generation) drauf und keine Probleme. Ich nutze aber auch nur Zattoo, Amazon InstantVideo, PlayMedien, Kodi, Tablet/Smartphone-Fernbedienung und hBB als Smart-TV-Funktionen.
 
@floerido: Ja, und ist dir nicht aufgefallen, dass Dolby Digital bei Amazon und Netflix erst seit drei Wochen funktioniert? Armutszeugnis. Ich musste drei Monate in 4K und Stereoton gucken, obwohl 5.1 bei mir seit 97 Standard ist. Die Probleme treten dummerweise bei der normalen TV-Nutzung auf. Umschalten, Guide-Nutzung und Zapptaste mag er gar nicht, stürzt dann reproduzierbar ab. Bravia Sync, also Blu Ray Player über Home-Steuerung starten klappt selten, Senderliste wird ständig durcheinander gewürfelt, Guide aktualisiert nicht. Meine Freundin verteufelt den Fernseher. Schau mal ins Sony Community Support Forum. Die 4K Androids sind eine Qual. Ich hoffe, dass wird am 30. besser, allerdings befürchte ich, dass das Update erneut verschoben wird. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf. Ist schon mein 5. Sony, war immer zufrieden. Mein 2014er im Schlafzimmer läuft so gut, aber Android TV reift beim Kunden, hoffentlich... Miracast geht leider gar nicht, beim 2014er aber problemlos. (Wp und W10M, W10) Dann bist du einer der wenigen Ausnahmen, die sich natürlich auch nicht beschweren. Welches Modell hast du?
 
ein guten grund keinen smart tv zu kaufen! ich schließe lieber mein windows tablet an und habe somit mehr features als jedes smarttv gedöns!
 
@cs1005: Oder einen Pi oder NUC usw ;)
 
@cs1005: Oder nen HDMI Stick , bzw. so ne kleine Zotac Pico Box. WIndoof ist ja druf und dann entweder auf W8.1 / 10 Kachel-Apps und dann im Tablet Modus oder Kodi drauf. Wüsste nicht was ein Smart-TV besser kann als ein kleiner Rechner hinter dem TV. Habe selber so ne kleine Pico 320 an dem TV und die soll nur Kodi dastellen und dazu eben News,mails, und so kleine Sachen. Dazu ne kleine Logitech K400r und das wars. Gehts in den Urlaub bzw. wo hin ins Hotel wird einfach die kleine Box und die kleine Tasta mitgenommen und das wars.
 
@cs1005: Oder den heimischen PC / Notebook. :)
 
@cs1005: Heute würde ich mir auch keinen Smart-TV mehr kaufen. Solche eierlegenden Wollmilchsäue wollen alles können, aber können tatsächlich alles nur halbgar. ;-)

Mein Samsung Smart-TV ist mittlerweile vom wlan getrennt und dient nur noch als "Monitor". Da nutze ich als MediaCenter lieber meinen RaspberryPi 2 (mit OpenELEC, derzeit noch Version 5.0.8 mit Kodi 14.2) und für Amazon Prime Instant Video sowie Netflix meinen FireTV Stick.

Lieber getrennte Geräte je nach Funktion, als ein Gerät, welches nichts richtig kann (bis auf, zugegebenermaßen, eine gute Bildqualität liefern ;-) ).
 
@seaman: Ist eh egal, ob der TV nun ein Smart-TV ist oder nicht. Hat eh jeder. Ist kein Kaufkriterium... Dasselbe bei 3D
Für mich war immer schon alleinige Kriterium die Bildqualität

Und diese halbgaren Dinge werden den TV's wohl immer bleiben. Für Otto-Normal vielleicht gerade noch ok. Habe da aber 1000mal lieber eine VU+ und einen NUC beim TV stehen, die alle Funktionen Top abdecken. (Auch wenn das kostet)
 
Android und Sicherheitsprobleme... eine endlose Geschichte mit mehr Episoden als Supernatural. Android ist einfach eine Gefahr für die Allgemeinheit. Das hat nix mit Google-Hating zu tun. Apple hate ich auch. Aber die sind keine Gefahr für die Allgemeinheit.

Bitte TVs mit Windows 10... DAS wäre mal nützlich. Smartphone Hardware im Continuum Mode wäre dabei völlig ausreichend. Evtl mit stärkerer Grafikeinheit für höhere Auflösung und Windows-Hello-fähiger Cam.
 
@Chris Sedlmair: Wenn es nach "Gefahr für die Allgemeinheit" gehen würde, gäbe es Windows schon gar nicht mehr...
 
@Chris Sedlmair: Kannst du deine Behauptung auch argumentativ untermauern? Ansonsten ist das doch nur Bashing! Was macht Android denn so viel unsicherer als andere OS? Meinst du nicht, ein TV mit Windows 10 wäre bei einer offenen und unverschlüsselten Verbindung genauso angreifbar wie ein TV auf dem Android läuft?
 
@heidenf: Die IT-News der letzten Monate dürften ausreichen. Alle paar Wochen ein neuer Sicherheits-GAU bei Android
 
@Chris Sedlmair: nun wenn es danach gehen würde wie oft man Wege findet Android zu infizieren dann müsste man doch schon lange alle Windows PC's wegwerfen. Nichts ist einfacher als sich mit Windows etwas einzufangen. Nur weil man bei Windows nicht immer gleich eine News präsentiert bekommt wenn mal wieder was gefunden wird, sei es auch nur einen Weg wie man sich potentiell was einfangen könnte, heisst das nicht das Windows tatsächlich sicherer ist.

Um es auf den Punkt zu bringen: Android als Mobiles OS ist nicht unsicher wenn man gesunden Menschenverstand vorweisen kann. Das trifft genau so für Windows und iOS Geräte zu. Und das sage ich als User aller genannten Plattformen.
 
@hundefutter: Müsste man dann allerdings eher mit Windows Phone bzw. Mobile vergleichen, wäre für den Smart-TV wohl auch ausreichend.
 
@Chris Sedlmair: Werde mal konkret und nenn mir doch bitte mal einen, dürfte bei der Vielzahl doch kein Problem für dich darstellen.
 
@Chris Sedlmair: Von welchen "Sicherheits-GAUs bei Android" redest du hier denn?

Oder bist du nur ein Troll und ich bin auf dich hereingefallen?
 
Malware, welche ein Fußballspiel analysiert, feststellt wenn es spannend wird und dann den Kanal wechselt!!
 
@happy_dogshit: RTL programmiert dann selbst Viren, die auf deren Programm umschalten :D
 
@wertzuiop123: Oder personalisierte Werbung einblenden...
 
immer mehr scheiße rein in die fernseher, dann brauch auch keiner rumheulen wenn dann was passiert!
 
Hätte sich der Autor die Mühe gemacht, den Text auch zu lesen, nicht nur zu verlinken, hätte er vielleicht folgende Zeilen erspäht: "The TV I purchased has a preinstalled gaming portal, where you can select and install games. Unfortunately this portal doesn’t use encrypted web requests when communicating with the server. This allows a MitM attacker to modify all the information displayed about the app as well as the location of the app itself, making it easy to trick the user into installing a malicious app. "

Es ist also eine App und nicht Android, die ein Problem darstellt. Der Tester in der Quelle erwähnt auch, dass für die "Lücke" die Installation aus unbekannten Quellen aktiviert sein muss, womit mit Standardeinstellungen gar kein Problem besteht. Jaja, Android und seine vielen Lücken...
 
@Niccolo Machiavelli: + Nicht nur das, selbst die Hinweise zur Vermeidung sind auf der Strecke geblieben.
Hauptsache man kann auf Android/Google eindreschen, Seriosität und Nachhaltigkeit findest du wenn eher wo anders.
 
@Kribs: Naja eindreschen egal auf was. So eine Headline bringt viele Klicks und Kommentare ;)
 
@Niccolo Machiavelli: Das war EIN spezifisches Szenario, more to come! Android HAT nun mal viele Sicherheitslücken und wie Handys werden auch TVs nicht beliebig lange und schnell mit Updates unterstützt und so wird es nach und nach immer mehr verseuchte Android Smart-TVs geben. Ich lese mindestens einmal die Woche von einer neuen, eklatanten Sicherheitslücke in Android, die zwar irgendwann mal gepatcht werden wird (hoffentlich), was aber älteren Gerät (und alt ist hier bereits alles >1 Jahr) nichts mehr nutzt.

Android auf TVs ist eine neue Methode der "geplanten Obsoleszenz"!
 
@ZappoB: Ich kann es auch nochmals erwähnen : Microsoft patcht (!) in einem Monat mehr kritische Windows-Lücken, als bei Android in einem halben Jahr gefunden werden... Für den Anfang kannst du uns ja die Android-Lücken der letzten drei Wochen präsentieren, von denen du gelesen haben willst. Hier etwas Lesestoff für Windows: https://technet.microsoft.com/de-de/security/bulletin/dn602597.aspx

Aber hey, ich will dich nicht mit Fakten stören, du hast deine Meinung ja schon.
 
@Niccolo Machiavelli: Ach? Du verfolgst also wirklich alle Lücken, welche von Google intern in AOSP gefixt werden? Das MS mehr fixt, bzw. es nur so aussieht als würden sie mehr fixen, liegt erstmal an der BS-Größe, zweitens daran, dass es für jeden öffentlichen Patch KB-Einträge gibt und jeden Monat jedes Portal News zu diesen veröffentlicht und die gefixten Lücken eben öffentlich werden. Dies gibt es bei Android aber so eben nicht. Das wird größtenteils alles nur intern gemacht. Öffentliche Patche und dazugehörige Dokumente, was nun alles gefixt wurde gibt es nicht, außer wenn es sich eben mal um öffentliche Lücken wie Stagefright und Co. geht.

Witziger Weise machst du jetzt wieder genau das, was du ständig den "Dogmatikern" hier vorwirfst!
 
@Knarzi81: Ach. Dann bläht MS Windows also so auf, um die Anzahl der Lücken zu relativieren?

Und Android/AOSP fixt angeblich die Lücken nur nicht-öffentlich und intern? Obwohl es ein Open Source-Projekt und damit öffentlich ist? Wo jeder einen Blick reinwerfen kann? Wie eben bei den MS-Security Bulletins? Hörst du dich eigentlich reden?
 
@Niccolo Machiavelli: Nö, du bist nur mal wieder nicht in der Lage einen simplen Text zu verstehen!

Um Androids Sicherheitslücken verfolgen zu können, müsste man manuell den Android Bugtracker verfolgen. Um Windows Sicherheitslücken zu verfolgen, muss man nur auf die tausendfachen Newsberichte jeden Monat warten.

Willst du jetzt ernsthaft behaupten, dass du den Bugtracker verfolgst um nun tatsächlich behaupten zu können, das MS mehr patcht als in Android gefunden wurden? Die Lücken die dieses Jahr für Android veröffentlicht wurden, wurden veröffentlicht, weil Google sie nicht schnell genug gefixt hat, so wurde Stagefright nämlich schon im April an Google gemeldet! Das sagt aber überhaupt nichts über die vertraulich an Google gemeldeten und nichtveröffentlichten Lücken aus, denn diese tauchen maximal irgendwo in den tiefen des Bugtrackers auf, wenn sie da überhaupt drin auftauchen.

Also, woher willst du jetzt wissen, dass MS mehr patcht, als in Android gefunden wird?

Oder spielst du jetzt mal wieder den Android-Dogmatiker und Fanboy der nur austeilen kann, aber nicht in der Lage ist kausale Unterschiede zu erkennen, auch wenn sie ihn in den Hintern beißen?
 
@ZappoB: Welche Lücken hat Android denn? Alle reden immer von Sicherheitslücken, aber niemand kann mir wirklich nennenswerte Lücken nennen. Und ich rede nicht davon, dass sich irgendein DAU x-beliebige Trojaner Apps selbst installiert und sich dann darüber wundert....
 
@heidenf: WebView in Android kleiner als 4.4. Hat immer noch massig Verbreitung und zig Lücken. Nur mal als kleines Beispiel.
 
@Knarzi81: Genau wie andere OS massig Lücken hatten, die gefixed wurden. Hier werden Äpfel mit Birnen verglichen. Reden wir von Android oder von der Aktualisierung von Android. Android ist ein OS genau wie jedes andere, nicht besser und nicht schlechter. Mit genauso vielen Fehlern wie in anderen OS, welche aber genauso korrigiert werden. Dass viele Hersteller mit der Aktualisierung nicht hinterher kommen ist ein anderes Thema, das macht Android aber nicht schlechter. Das Stichwort heisst "Differenzieren"!
 
@heidenf: Nee, die Webview werden eben nicht mehr von Google gefixt mit dem Hinweis, es wäre zu viel Arbeit.

http://arstechnica.com/security/2015/01/google-wont-fix-bug-hitting-60-percent-of-android-phones/
 
@Knarzi81: Nur die WebView Komponenten <= 4.3. Die Lücke wurde ab 4.4 seitens Google schon geschlossen, nur wollen viele Hersteller ihre Geräte nicht aktualisieren. Das ist wie gesagt eine andere Thematik die mit Android an sich nichts zu tun hat.
 
@heidenf: Ja, nee. Eben nicht! Wieso müsste es denn eine neue Version sein? Für diese eine Komponente täte es auch ein Patch, aber es könnte eben nicht mal ein Patch von den Herstellern angeboten werden, weil Google eben keine mehr machen will.

Es wäre scheiß egal ob Androidgeräte die neuste Version bekommen würden oder nicht, wenn es wenigstens mal einen gesicherten Lifecycle für die einzelnen Versionen gebe. Aber das macht ja nicht mal Google und somit hat es eben mit Android zu tun!
 
@Knarzi81: Seit 5.0 kann die WebView Komponente über den Playstore aktualisiert werden. Auch Entwickler durchlaufen einen Lernprozess. Und Google hat durchaus einen gesicherten Lifecycle. Kauf dir ein Gerät der Nexus Reihe, wo Google die Aktualisierung beeinflussen kann und dann hast du auch kein Problem mit alten Versionen. Aber wie gesagt reden wir am Thema vorbei, wenn du OS vergleichen willst, dann immer in der jeweils atuellsten Version. Und da tun sich alle OS ziemlich wenig.
 
@Niccolo Machiavelli: Das ist doch Mist. Die Seite hier verkommt echt immer mehr zum klickgeilen Bild Abklatsch. Wird wohl Zeit für was neues.
 
@Niccolo Machiavelli: Ganz deiner Meinung. Bei diversen Themen zu differenzieren ist vermutlich für viele zu anstrengend. Dann müsste man ja nachdenken und kann keine Hating-Doktrin übernehmen.
 
@Niccolo Machiavelli: Android-Bashing bringt mehr Klicks als eine News über irgendein unwichtiges, schlecht programmiertes Gaming-Portal.
 
zum Glück laufen hier noch alle TV Geräte mit Chromecast, Bedienung von allen möglichen Geräten, und keine Lücken :)
 
Da war ja meine Entscheidung richtig, komplett bei Android auf Abstand zu gehen, als letztes Jahr ein neues Gerät Anstand weil die Samsung Schrottkiste nicht mehr lief, habe ich mich für LG und WebOS entschieden.
 
@L_M_A_O: Viel Spaß, wenn ungepatchte Apps ein Problem werden, weil die Entwickler nicht die Ressourcen haben für jedes kleine Hersteller-OS zu entwickeln. Man merkt doch jetzt schon, dass bei Windows Phone die Apps gegen über den beiden A-Systemen ab und zu nachhängen.
 
@floerido: Kommt drauf an was man für Apps so benutzt. Habe seit WP7 noch keine Probleme damit gehabt;) Und bei meinem Fernseher läuft eigentlich eh alles über den PC(außer Amazon, weil Amazon so bescheuert ist und immer noch keine Windows App anbietet, damit man PrimeInst.Video gucken kann...).
 
Tja, Ballmer hatte doch recht ... dieser GPL/Linux-Dreck IST ein Krebsgeschwür und verseucht einfach alles.
 
@fruchtquark: Deine Aussage beweist, das du von dem Thema keine Ahnung hast...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles