Urteil: Gmail ist Telekommunikations-Dienst; Folgen für Datenschutz

In einem andauernden Rechtstreit zwischen Google und der Bundesnetzagentur hat das Verwaltungsgericht Köln ein Urteil gefällt. Danach ist der Konzern verpflichtet, sein Email-Dienst Gmail als Telekommunikationsdienst anzumelden. mehr... Gmail, Google Mail, mailing Bildquelle: Google Google, Mail, Gmail Google, Mail, Gmail Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schön, wir wissen ja alle, dass alle Netze überwacht werden, oder?
 
@Ralfi: Kartoffelnetz? ^^
 
@Ralfi: haarnetz .. ggg
 
@footballpics.info: fehlt noch die für manche bestimmt sehr wichtige Info: aus Stoff oder doch schon aus Aluminium gefertigt ? *fg
 
@Ralfi: Fischernetz!
 
müssen alle E-Mail Anbieter das anmelden?
wenn nicht dann nur weil an Gmail vieles andere gekoppelt ist!
 
@neuernickzumflamen: ja, jeder muss. Es geht dabei nur um das Fernmeldegeheimnis.

http://www.gesetze-im-internet.de/tkg_2004/__88.html
 
Offtopic:
Kann es tatsächlich sein, dass dieses Wort: "wertend-funktional(en)" eine Neuschöpfung des Gerichts ist? Ich finde dies bei Google nur in Bezug zu diesem Urteil.

Bzw. ist mir genau dieses Wort "wertend-funktional" vor exakt 5 Wochen durch den Kopf gegangen. Mist, ich hätte dafür ein Trademark beantragen sollen... ;-)
 
@Bengurion: Da merkste daß jetzt sogar schon dein Kopf überwacht wird. ;)
 
@Johnny Cache: Schnell die Aluminiumkappe!
 
@dekay: Oder sowas
http://www.amazon.de/Anti-Elektrosmog-Dockercap-DUNKELGRAU-Jugendliche-EMF-Kopfschutz/dp/B00E9Y72UO/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1448540093&sr=8-5&keywords=aluminium+m%C3%BCtze
 
@wertzuiop123: das kauf ich mit als Handysocke ;)
Meine Fresse auf was die Leute nur reinfallen...
 
Nicht das ich Fan davon bin ... aber gleiches Recht für alle. Die Amis wollen ja auch überall Einsicht nehmen.
 
heißt das nun, das google seine in amerikanischen rechenzentren für amerikanische dienste installierte blackboxen auch für deutsche dienste öffnen/freischalten oder gar extra welche installieren(wie alle deutschen provider) muß?...da werden die amis aber wohl kaum mitspielen...
 
@Rulf: Natürlich geht es hier um das DE Geschäft und nicht um das EU Geschäft. Die Anmeldung verpflichtet Google z.B. zu weitergehenden Datenschutzpflichten, die über das übliche hinaus gehen. Und diese gelten dann für deren Datenverkehr innerhalb, von und nach Deutschland!
 
Tut uns leid, Email ist in Ihrem Land leider nicht verfügbar. Bitte beschweren Sie sich bei Ihrem Gesetzgeber!
 
@HArL.E.kin: Emaille (= Email) haben wir genug. E-Mail... tja gibt auch andere Provider als GMail ^^
 
Schön, wie hier mehrfach im Text zwischen Email und E-Mail gewechselt wird und beides nichts miteinander zu tun hat. Email (ohne - ) hat nämlich etwas mit der Emaille zu tun und nicht mit der elektronischen Post aka E-Mail ;)
 
@Scaver: ob du es glaubst oder nicht schreibe ich die E-Mail sogar eMail, schockierend was. ;)

Der Duden sagt:

E-Mail ist ein Substantiv und wird deshalb - wie alle Substantive - mit großem Anfangsbuchstaben geschrieben. Mail ist auch ein Substantiv (innerhalb einer Zusammensetzung mit Bindestrich) und wird deshalb ebenfalls großgeschrieben. E und Mail werden mit Bindestrich verbunden, da Einzelbuchstaben generell mit Bindestrich »angekoppelt« werden: T-Shirt, U-Bahn .
http://www.duden.de/rechtschreibung/E_Mail

Meine müde Begründung:
e ist ein Adjektiv und wird daher klein geschrieben, Mail ist ein Substantiv und wird groß geschrieben: eBay, iPhone (ja, sind nur eingetragene Marken)
eCommerce, eBusiness, eMail finde ich aber durch die Bank weg hübscher als groß mit Bindestrich.

Den Abstand vor dem Punkt am Ende des Duden-Zitats finde ich da störender als die "fehlerhafte" Schreibweise des Wortes E-Mail. Da hat der Duden wohl auch eine Regel gebeugt, damit es besser aussieht in der kursiven Schriftart.
 
@Scaver: Korintenkacker sind zur Weihnachtszeit wieder gefragt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen