Samsung soll dem Galaxy S7 ein wichtiges Feature zurückgeben

Das kommende Flaggschiff-Smartphone des südkoreanischen Herstellers Samsung wird wohl ein Feature zurückbekommen, dessen Entfernung bei vielen Nutzern reichlich Unmut ausgelöst hatte: Das Galaxy S7 soll wieder über einen integrierten MicroSD-Slot ... mehr... Samsung Galaxy S6, Samsung Galaxy S6 Edge Plus, Samsung Galaxy S6 Edge+ Samsung Galaxy S6, Samsung Galaxy S6 Edge Plus, Samsung Galaxy S6 Edge+ Samsung Galaxy S6, Samsung Galaxy S6 Edge Plus, Samsung Galaxy S6 Edge+

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Samsung hat meiner Meinung nach beim S6 viel falsch gemacht. Fängt beim fehlenden SD Slot und dem Akkutausch an, geht weiter über die schweineglatte Glasrückseite bis zur fehlenden Wasserdichtheit und dem Lautsprecher an der Unterseite, den man immer mit dem Finger verdeckt. In der Software fehlen teilweise Einstellungen und Features. Einziges positives was ich dem S6 bis lang (3 Monate nutzung) abgewinnen konnte war, dass die Software schnell geworden ist. Aber das zeigt sich noch, ob es so bleibt.
 
@xerex.exe: Der einzige Kritikpunkt den ich teilen kann ist das mit dem blöd positionierten Lautsprecher. Was die Features angeht hätten sie von mir aus gerne noch mehr Samsung-Blödsinn (z.B. "Smart Stay" - nutzt das irgendjemand?) weglassen können. Aber immerhin läuft es mit einem alternativen Launcher wirklich absolut flüssig und sieht auch aus wie ein richtiges Android.
 
@xerex.exe: Das mit der Rückseite (ist immer mit Fingerabdrücken übersät) und Finger verdeckt Lautsprecher kann ich bestätigen. Wasserdicht find ich nervig wegen der Abdeckung. Frag mich auch immer wieder wo das Smarti mit Wasser in Berührung kommen soll.
 
@mulatte: Bin mit meinem S3 beim Joggen ganz kurz in den Regen gekommen, und hatte obwohl ich es sofort wegsteckte gleich einen Wasserschaden.
Offenbar haben ein paar Tropfen eben eine blöde Stelle getroffen.
Seitdem kauf ich nur mehr Geräte mit zumindest ip67-Zertifizierung.
 
@moribund: Das war aber pech... Meine Handys haben schon starkregen überlebt. Keines hatte IP67...
 
@mulatte: Das Galaxy S5 neo benötigt keine Abdeckung für den USB-Port mehr. Das ist auf jeden Fall eine Verbesserung im Sinne des Nutzers.
 
@mulatte: Mittlerweile gibts doch wasserdichte Anschlüsse. Abdeckungen nicht mehr nötig
 
@mulatte: Dann ist dir noch nie ein Handy ins Klo gefallen... Mein S3 Mini hat es jedenfalls überlebt... ;D
 
@xerex.exe: Also trotz deiner ganzen Kritikpunkte hast du dir das S6 gekauft. Interessant.
 
@gutenmorgen1: MOOOMENT. Gekauft hab ich mir es nicht. Es stammt aus einer Vertragsverlängerung und ich hab ihm eine Chance gegeben. Werd mir dann mal genau das s7 nach release anschauen und das s6 verkaufen wenn das passt.
 
@xerex.exe: Auch ein Handy, das du in Form einer Vertragsverlängerung bekommst ist gekauft. Du zahlst nur nicht den vollen Preis am Anfang.
 
@xerex.exe: Da versteh ich nicht wieso das SGS5 so viel gescholten wurde, denn sämtliche dieser Punkte (bis auf die Lautsprecher) haben sie bei dem noch richtig gemacht. ^^
 
@moribund: Genau das hatte ich davor :D der Lautsprecher war aber hinten und nicht unten. Also alles besser bis auf die Software :D
 
@xerex.exe: "Also alles besser bis auf die Software" trifft den Nagel auf den Kopf.
 
@xerex.exe:
Also ich habe das S5 LTE+ da und das S6.
ich war auch skeptisch, aber dann,
hab mir einfach ein S6 mit 128GB geholt, & gerootet.
Speicher, also kein Problem. Zugegeben, die 128GB SD karte vom S5 hat weniger wie die hälfte gekostet, wie der Aufschlag zum S6 128GB.. aber ok.
Problem beseitigt, darum ging es mir.
Lautsprecher, ehrlich gesagt, ist er deutlich besser wie beim S5 und auch die platzierung stört nicht.
Akku:
Ok habe beim S5 ein 3500nderter Akku gekauft, fazit, 9STD längere laufzeit, soweit so gut.
Aber, das S6 hat gerade mal 2STD weniger laufzeit, das obwohl ich den stärkeren AKKU verbaut habe, das obwohl er 9STD längere laufzeit hat.
Damit kann ich leben.
Wasserdichtheit. Bin mit beiden Handys im regen gelaufen, ein fetter Regentropfen auf dem S5 und ich konnte es nicht mehr bedienen.
Abgewischt, Bedienung ging wieder. Aber beim S6 hat der Regentropfen nichts ausgemacht, und auch sonst, hat alles ohne Probelme funktioniert.
und unter wasser, brauch ich kein Handy.
Also war auch dies, für mich kein Problem.
Doch was ich als Problem, bzw als wirklich einzigen Kritikpunkt festlegen möchte,
das S5 hat ein USB 3.0 Anschluss.
Das kopieren und verschieben, ging mehr als deutlich schneller. Da ist doch der USB 2.0 mehr als
überholt und sollte nie wieder verbaut werden, da ich auch im Urlaub oft 4K Videos gemacht habe.... deswegen auch die 128GB.....
Positiv jedoch, was mich zum kauf letztlich überzeugt hat, sprich, das S5 kann Performance technisch, überhaupt nicht, nichtmal ansatzweise mithalten.
Letztendlich, entscheidet aber jeder für sich selbst... ;)
 
Welch ein Durcheinander. Mal sind deren Telefone IP67 verifiziert, mal wieder nicht. Akku wechselbar, mal wieder nicht. SD Slot kommt und geht wie man lustig ist.
 
Eig. hatte ich mich mit dem S6 schon damit abgefunden. Samsung argumentierte doch immer es wurde abgeschafft weil die Performence einer SD zu schlecht ist im vergeleich zum internen Speicher. Das würde also das starten der Apps undso wieder verlangsamen. Das kann ich nachvollziehen. Mein Wunsch wäre auch eine Lösung einer Eingeschränkten möglichen SD Karte. Heißt es können nur Musik, Bilder, Videos drauf aber Apps und andere Daten nur lokal. So behält man die Perfomence und alle sind glücklich. (Teoretisch ;))
 
@Driv3r: Kann man doch einstellen wie man lustig ist was auf die Sd geschoben wird
 
@-adrian-: Klar kann man das. Aber der normale User der nicht weiß, dass man damit die Perfomence deutlich verschlechtert würde einfach alles willkürlich nach Bedarf rüber schieben. Und dann heißt es wieder; mensch diese Samsung Diinger werden mit der Zeit echt immer langsamer... Und genau so etwas könnte man damit verhindern ;)
 
@Driv3r: siehe unten, was soll das mit Deiner Einschränkung? Der Wunsch wird hoffentlich nicht wahr!
 
@Driv3r: wird villeicht 2 millisekunden langsamer na und
 
@Driv3r: Würde Samsung nen vernünftigen SD Card Controller verbauen, gäbe es keine Perfomance Probleme, denn es gibt durchaus richtig gute SD Karten. Aber man lutscht seine Kunden lieber noch mal so richtig aus! Das ist der einzige Grund.
 
@JemandA: hm... Ob die Perfomece einer super schnellen Sd an die des aktuellen UTF2.0 Zeugs Speicher vom S6 ran käme? Ich behaupte mal nein. Hab aber sonst auch keine Daten dazu gerade. Entscheidend ist ja Reaktionszeit und Datenrate.
 
@Driv3r: dem normalen User ist es vollkommen wurscht, ob die App in 1,5 oder 1,75 Sekunden startet. Der einzige Grund, warum der Slot nicht mehr da war, ist die Gewinnmaximierung bei Samsung. Aber da haben sie sich offenbar in den Finger geschnitten und besinnen sich jetzt hoffentlich. Der Slot muss wieder her - sonst war das S5 das letzte Samsung Handy.
 
@ott598487: Wenn es wirklich nur die 0,25sec wären gebe ich dir recht. Aber es macht an manchen stellen deutlich mehr aus.
 
@ott598487: der einzige Grund?? Sicherlich nicht. Kurze gegenfrage: Warum haben viele Hersteller nach und nach den SD Slot abgeschafft? Antwort: Das Portfolio von Googles Android Philosophie sieht es so vor. Auch wenn es nicht umbedingt schön ist, viele benötigen die Karte ja nicht einmal.. (die sollen teuer Geld bezahlen wenn mehr speicher benötigt wird, guckte man sich ja bei Apple ganz gut ab).

Der Standard 0815 Benutzer der nur telefoniert und n modernes Gerät haben will, den interessiert viel mehr der gebogene Rand beim edge.

Für mich ist der Slot aber ein Kaufargument, weswegen viele Telefone von vornherein für mich ausscheiden. Guter Schritt (zurück) von Samsung!
 
@Driv3r: Da stellt sich dann die Frage welche SD-Karte mit welchem Slot in deinem Fall verwendet wurde.
UHS-II-Karten haben einen maximale Datenübertragungsrate von 312MB/s (2,5Gbit/s) und eine minimale Schreibrate von 30MB/s. Das reicht um knapp 5 Fotos mit 22 Megapixel pro Sekunde zu speichern oder doppelt so viele zu betrachten. (Im Worst-Case-Szenario!)
Für eine 4k-Videoaufnahme sollte das bei passender Kompression auch ausreichen.
Nebenbei: Was ist UTF2.0?
Ps: http://bilder.pcwelt.de/3868651_620x310.jpg (von http://www.pcwelt.de/produkte/Micro-SD-Speicherkarten_mit_64_GB_im_Test-Die_besten_Micro-SDXC-Karten_mit_64_GB_Speicherplatz-8524596.html )
kostet knapp 50€, also trotz noch sehr hohen Preises halbsoviel wie der übliche Aufpreis für 64GB zusätzlichen internen Speicher. Dafür gibt es Garantie auf Lebenszeit(!), man behält seine Daten beim Schadensfall des Smartphones, man kann seine Daten in Sekunden auf das Nachfolgegerät migrieren, man kann mehrere SD-Karten tauschen falls man noch mehr Speicherplatz braucht.
Die Lesegeschwindigkeiten liegen auf Höhe des internen NANDs des SGS5 (das SGS6 ist min. doppelt so schnell) und die Schreibgeschwindigkeiten liegen im beim doppelten des SGS6 welches wiederum auch hier mehr als doppelt so schnell wie sein Vorgänger ist.
http://www.anandtech.com/show/9146/the-samsung-galaxy-s6-and-s6-edge-review/7
Auch intressant: SanDisk bietet tatsächlich auch für den halben Preis eine Karte an die etwa halb so schnell ist und auch 64GB hat. (mit 10 Jahren Garantie). Wem Geschwindigkeit nicht ganz so wichtig ist, der kann da relativ frei wählen was er haben möchte. MoneyQuote: "(...) Zudem beträgt die Zugriffszeit auch schon fast eine Millisekunde." f*k, ganze 0,0005s (fast)? (Bei Budget-Einkäufen würde ich zur Evo raten. ;))
 
@Driv3r: wo ist denn dein problem? musst ja keine sd-karte reinmachen wenn du nicht willst
 
Dann kam das beim S6 doch nicht so gut an, welch ein Wunder. Das Argument mit der Performance passt aber auch nicht, da normal Apps eh intern abgelegt werden. Hatte mit SD noch nie einbußen. Und ob ne MP3 von SD oder internem Speicher läd, merkt man nicht. Zudem kann man im Notfall die SD rausnehmen und die Daten darauf sind noch sicher auch wenn Android den Geist aufgegeben hat.
Hatte ich bei meinem S5 gerade, hat gesponnen, kam nicht mehr auf die Oberfläche. Es blieb nur ein Wipe um es wieder zum Laufen zu bekommen. Alles was intern gespeichert war, war weg. Alles auf SD Karte unberührt. Und sowas wie Backup in die Cloud kommt mir erstrecht nicht ins Haus.
Mal sehen ob sie beim S7 mehr auf die Kunden hören. Das mit IP67 war für mich eh nichts, die USB Abdeckung beim S5 hab ich direkt abgebaut. Darauf kann ich bei Geräten auch verzichten.
 
@CrazyWolf:
"Das mit IP67 war für mich eh nichts, die USB Abdeckung beim S5 hab ich direkt abgebaut. "

Das geht inzwischen auch ohne Abdeckung, wie Sony z.B. zeigt.
Sogar mit IP58.
(ja, 58 ist "wasserdichter" als 67! ;-) weil die erste Stelle die Staubresestenz und die zweite die Wasserresistenz bestimmt. Nur falls das unbekannt gewesen sein sollte. ;-))
 
welch eine Überraschung ^^
haben sich genug Leute verprellt die eben kein IPhone kaufen/haben wollen wegen solcher zwar nicht zwigend notwendigen features die aber doch sehr praktisch sein können für viele!
Ist wie mit 2 Monitoren arbeiten, erst sind die user überfordert aber wenn man sich dran gewöhnt hat will es keiner mehr missen, leider haben es apple Jünger nie kennengelernt von denen wohl auch die ganzen positiven kommentare zum weg lassen dieses feautres kamen ^^
 
@veraeppelt: Oh der obligatorische Apple Hate Kommentar unter News die nichts mit Apple zu tun hat. Ich kann ohne meinem SD Slot im High End Laptop auch nicht mehr leben, diese SSDs will doch kein Mensch habe. Als ob es einen Unterschied machen würde, ob ich Photoshop von meiner Class 4 64 GB Karte starte oder von diesen unnötigen SSDs... Aber ja, als ich den Slot das erste mal gesehen hab war ich schon krass überfordert, einfach auf einmal 2 Laufwerke im Explorer zu haben, da hab ich schon ein paar Monate gebraucht um damit klarzukommen. Jetzt ist das aber wie gesagt kein Problem mehr, viel schlimmer finde ich wenn ich an einen anderen PC muss und dann plötzlich wirklich noch etwas reagiert, total behindert sowas, die heutige CPU und GPU Leistung muss man einfach abbremsen.
 
@theBlizz: Apple user hate kommentar bitte :) produkte nutze ich selber wird einem ja teilweise aufgezwungen ...
 
Danke Samsung, durch die Entscheidung den SD-Slot beim S6 weg zu lassen, habt ihr mir die Entscheidung leicht gemacht, mich von Samsung zu trennen und ehrlich, ich bereue es keinen Tag ....
Hätte es vielleicht nie probiert, weil man ist ja froh, wenn man sich an ein Gerät gewöhnt hat und das so halbwegs funktioniert, dabei gibt es andere Hersteller, die können, man mag es kaum glauben, genau so gut und noch besser und bloaten nicht das ganze Gerät dabei zu .... sag niemals nie, aber da muss Samsung schon ne richtige Raket zünden und dann muss auch noch der Preis stimmen - beides kann ich mir momentan nicht vorstellen ... aber wie geschrieben, es gibt ja noch andere, die können es auch ;-)
 
Habe nun seit Mai das S6 (64GB). Eigentlich ein tolles Telefon. Jedoch ist der Akku bei mir irgendwie defekt. Um Bereits um Mittag ist der Akku meist unter 50%. Habe mal ein Factory Reset gemacht. Keine Besserung. Schade kann ich den nicht einfach so selber Austauschen. Die Kamera macht super Bilder.
 
@Nils16: Einschicken? Oder vorher mal checken, ob da eine App Amok läuft.
 
@nicknicknick: Auf Akkus bekommt man in der Regel meist nur 6 Monate Garantie. Ist leider so.

Nils16 schrieb ja, er habe das S6 seit Mai. Hier wird sich Samsung wahrscheinlich drauf stützen mit den 6 Monaten Garantie auf den Akku.

Aber er kann es ja mal versuchen.

Vielleicht macht Samsung ja doch aus Kulanz einen kostenfreien Akkutausch.
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Hängt natürlich ganz davon ab, wann der Mangel das erste Mal aufgetreten ist. Für mich hörte sich das so an, als ob das Problem von Anfang an besteht.
 
@nicknicknick: Ja aber dann hätte er das auch von Anfang an reklamieren müssen und nicht erst Monate später.

Man weiß doch wie die Firmen denken. Ich könnte ja auch nach 10 Monaten sagen, dass mein Akku kaputt ist und das es schon seit dem ersten Tag so war, nur um ein neuen Akku zu bekommen. So denken doch die Firmen. Nach 6 Monaten musst Du eben beweisen, dass da ein Defekt von Anfang an vorliegt. Danach kann man nur auf Kulanz des Herstellers hoffen. Das ist nun mal so.

Nicht vergessen, wir sprechen jetzt nur über den Akku. Akku ist ein Verschleißteil. Ich unterstelle auch niemanden etwas, nur wenn man grade mit dem Akku von Anfang an Probleme hatte, dann sollte man sofort handeln und nicht erst Monate später.

Andere Defekte kann man innerhalb der 2 Jahren Garantie kostenfrei beheben lassen.
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Das mit der Beweislastumkehr nach 6 Monaten brauchst du mir sicher nicht erklären! Allerdings geht es hier um die Gewährleistung (Bzw. Sachmangelhaftung) des Verkäufers und nicht um die freiwillige Herstellergarantie durch Samsung. Den Begriff "Verschleißteil" gibt es da übrigens meines Wissen überhaupt nicht, relevant ist nur die Freiheit der Ware von Sachmängeln zum Zeitpunkt des Kaufs.
Soll er es halt bei beiden mal versuchen, wenn er glaubhaft versichert dass die Probleme von Anfang an aufgetreten sind hat er im Normalfall gute Chancen auf Kulanz.
 
So einfach ist es wohl doch nicht, ein vorhandenes und erfolgreiches Konzept zu kopieren. Kaum ist das S6 wenige Monate am Markt, schon wird über den Nachfolger geredet. Wer braucht denn heute noch mehr Speicher als derzeit max. 128 interne GB? Also wer ein Smartphone normal benutzt. Mit einem guten Datentarif kann man soviel auslagern- und läuft keinerlei Gefahr dabei. Warum das Smartphone mit Bildern, Videos und Musik zumüllen, wenn man das alles auch so nutzen kann, ohne den internen Speicher zu belasten. Für Otto-Normal wären so 16GB absolut ausreichend. Eine Freundin hat 600 Bilder auf dem Phone; warum? Alles Schnappschüsse, die sie nie wieder ansieht. Knippsen macht halt so viel Spaß. ....
Samsung baut Kühlschränke, Waschmaschinen, Kameras, gute Fernseher, gute Smartphones- davon aber viel zu viele. Und darunter sind zuviele schlechte.
Wenn ich eine Spiegelreflexkamera suche, dann denke ich def. NICHT an Samsung, sondern an Canon oder Nikon. TV? Da suche ich def. bei Samsung! Smartphone? Da werde ich so schnell nicht wieder bei Samsung suchen. Bin jetzt bei Apple sehr gut aufgehoben. Und die Icloud mag ich eh' nicht mehr missen, habe mich dran gewöhnt und es funktioniert sehr gut.
Lobenswert, dass sich Samsung endlich besinnt und manche Fehlläufer wie eben Kameras fallen lässt. Sich sauber auf einige Produkte spezialisieren und dort versuchen, neue Trends zu setzen. Was immer schwerer wird.
 
@Large: Warum sollte ich Daten in irgendeine Cloud schieben und damit zu Freiwild machen? Warum sollte ich mich zur Geisel bezahlbarer, schneller Internetverbindungen machen, die ich im Urlaub oft nicht haben werde? Warum sollte ich einen großen Aufpreis zahlen, um mehr internen Speicher zu haben, wenn die etwas langsamere SD-Karte für Daten wie Offline-Karten, Musik, Bilder etc. völlig ausreicht? Warum sollte ich mir heute Gedanken darüber machen, wieviel Speicher ich in 3-4 Jahren auf dem Smartphone brauche? Warum sollte ich mir ein neues Smartphone kaufen müssen, nur weil mir der Speicher ausgeht?
 
@TiKu:
Das frage ich mich auch! ;-)
 
Ich wünsche mir das Feature zurück, das mein Wecker im Handy auch klingelt wenn das Gerät aus ist. So wie es früher z.B. bei meinem alten Nokia war. Das wäre ein "Traum".
 
@bevan1: hol dir ein iphone, der macht das auch ...
 
@Ex!Li: Schlechtere und zugleich teurere Alternative konntest Du ihn nicht anbieten gell? Nur wegen so ein Quark ein Gerät von Apple zu erwerben. :D

Wie wäre es zB abends, wenn man schlafen geht, das Smartphone im Flugmodus zu setzten, oder am Ladegerät zu schließen? Auch empfiehlt es sich, wenn man weiß, wie das Gerät und der Akku tickt, es vielleicht wieder einzubürgern, einen "klassischen" Wecker zu nutzen.

Wer sich immer nur auf sein Smartphone verlässt, ist selber schuld, wenn er Morgens verpennt, weil nachts das Handy ausgegangen ist, weil entweder der Akku defekt ist, fast leer war oder sinnlose Apps den Akku nachts leer gesaugt haben.
Ist nur meine pers. Meinung.
 
@bevan1: HTC-Geräte machen das wohl.
 
@TiKu: Keines meiner HTC hat das gemacht. Welches macht das Deiner Meinung nach?
 
@iPeople: Angeblich das HTC One ab Android 4.3, zumindest liest man selbiges auf diversen Webseiten.
 
Also Speicherkarte hin oder her. Erstens ist eine Speicherkarte für das auslagern von Apps sowieso für den Popo. Denn dann funktionieren die Apps sowieso nicht mehr wie sie funktionieren sollen. Zweitens sollte Samsung liber mal in Erwägung ziehen wieder einen austauschbaren Akku einzusetzen das hat definitiv mehr Wert als so ein dämlicher SD-Slot. Wer mehr Speicher will soll eben ein anderes Handy kaufen. Ihr habt alle das S6 und kotzt jetzt rum wegen dem SD-Slot oder sonstigem. Auch habe ich hier gelesen das einige mehr Features weg bleiben hätten können wie z.B. Smart Stay wer nutzt das?? Haha ich bin mega froh über diese Funktion. Denn es nervt einfach nur wenn du auf dein Handy schaust gerade etwas liest und plötzlich nach z.B. 30 sec. geht das Display aus. Nein SmartStay ist eine sehr willkommene Funktion. Genau wie die anderen Features die das S4 noch hat. Die wurden ja schon dem S5 nach Lollipop schon einige gestohlen was mich persönlich sehr geärgert hat. Zum Thema Wasserdicht entschuldigung willst du Duschen und dich reine machen oder Chatten denn dann wäre es Wasserverschwendung. Im Ernst wer braucht so ein Müll ist doch nur Prestige oh schau mal ich hab ein Wasserdichtes Handy wow ganz toll. Wer sein Handy im regen nutzt dem kann ich nicht weiterhelfen. Thema Rückseite und Fingerabdrücke, es gibt ganz tolle Erfindungen wie S-View Cover oder ähnliches. Ja und die originale hat sogar noch nen Vorteil Handy benutzen ohne es zu entsperren bzw. zu öffnen. Dann zum Lautsprecher, beim S6 endlich was mitgedacht und diesen unterhalb angebracht, das wenn das Gerät auf dem Tisch liegt trotzdem die volle Lautstärke vom Handy ausgenutz werden kann. Das war auch so ein Minuspunkt beim S4 S5 Lautsprecher hinten so ein Quatsch. Wer die Lautsprecher verdeckt kann kein Handy halten und sollte sowieso die Finger weg davon lassen. Dann zum Thema USB 2.0 na und ?? Verstehe nicht wo das Problem liegt zeige mir ein Beispiel wo das S6 langsamer ist als das S5 bei der Datenübertragung Export/Import. So also das ist meine Meinung zum S6 wobei wir hier alle vom Hauptthema etwas abkamen. Also Mir persönlich ist der SD-Slot wurschd. Akku wäre viel interessanter.
 
@SvenM: so ein quatsch ich habe beim s5 16gb internen speicher und eine 128 gb sd-karte.ich habe von ca 160 apps über 100 auf der sd-karte alle laufen wunderbar.nur mit 2 apps habe ich probleme,beide im internen speicher der akku hält den ganzen tag ist gut das er wechselbar ist. habe ich noch nie gebraucht
die app cofeine ist 10 mal besser alls smart stay
 
Ach und noch ein Argument habe ich warum der SD-Slot sogar Sicherheitsrelevant ist. Stellt euch vor Euer Handy wird geklaut, ja ihr könnt es sperren löschen und so weiter durch die Fernzugriffsapp. Ja aber die Daten auf der SD hat der Dieb trotzdem. Einmal aus der Ferne das S6 zurückgesetzt und die Daten sind weg. Nur so nebenbei.
 
Tja alles was hier so scharf kritisiert wird( Wechselakku, Speicherkarte und Wasserdichtes Grhäuse) waren allesamt Feature des Galaxy s5. Und das s5 wurde auch dauernd nieder gemacht. Die Leute wissen nicht was Sie wollen.
 
@PatZ1: Das S5 wurde aber nicht wegen dieser Features kritisiert, sondern wegen der völlig überladenen Software und der extrem billig anmutenden Haptik. Ich habe niemanden gesehen, der sich über den Speicherkartenslot beschwert hat.
 
Am Galaxy S5 gab es null auszusetzen. Meiner Meinung nach. Das Galaxy S5 hatte unter KitKat einen guten Sprung gemacht zum Galaxy S4. Samsung ist hier in die richtige Richtung mit der Verarbeitung gegangen. Einziges Manko war der Lautsprecher. Wasserdicht hat mich nie interessiert im Gegenteil es hat genervt dauernd die Ladekappe zu öffnen. Aber das ist ein Abstrich mit dem man leben kann. Also wer am S5 zu meckern hatte oder hat, egal ob Software Hardware oder Haptik und Optik der hat wirklich keine Ahnung. Dann bitte kauft Euch ein Apple ohne Wasserdicht ohne SD ohne Akku und das schlimmste im Geräte schrotten mit eigener Software ist ja Apple besonders gut und mit Bevormundung auch. Ich sehe das so in der Androidwelt hat jedes Gerät seine Vor- und Nachteile. Dazu kommt das jeder Hersteller zick Geräte abstimmen muss diese dann auch noch selber Änderungen an der Oberfläche vornehmen. Also bleibt mal locker. Kauft euch das was euch gefällt , was ihr braucht. Diskutiert über Dinge aber hörte auf hier eine Miesmach-Politik zu produzieren. Mir z.B. gefällt Samsung sehr. Ja ich bin mit dem ein oder anderen auch nicht immer einverstanden. Ich bin Galaxy Fan seit der ersten Generation und hier hat sich bei Samsung mehr getan als bei Sony. Aber einen Hersteller nieder machen und verurteilen?? Nein dann greift zu einem anderen Gerät. Mit SD umd überhaupt und sowieso. Und so schlimm kann es ja nicht sein. Denn schlieslich jat ja hier der oder andere eines der 6er Reihe.
 
Die oft angepriesenen Samsung Modelle mit viel internem Speicher 64GB z.B. waren meistens sowieso ueberhaupt nicht zu bekommen. Schon gar nicht in Schneuzland, da haette man direkt von Korea bestellen muessen..

Wie Samsung dann also Einkommen mit hoeherem internen Speicher erreichen will ist schwer zu verstehen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles