Anonymous-Bürgerwehr schlägt bei #OpParis wahllos um sich

Die selbsternannten Kämpfer für das Gute, die unter dem Anonymous-Emblem im Internet gegen die Daesh beziehungsweise die Terrororganisation Islamischer Staat (IS) vorgehen wollen, zeigen einmal mehr, warum die Bildung einer Art Bürgerwehr eher eine ... mehr... Hacker, Logo, Anonymous, Vereinigung Bildquelle: Anonymous Hacker, Logo, Anonymous, Vereinigung Hacker, Logo, Anonymous, Vereinigung Anonymous

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Einfach nur peinlich, die gesamte Gruppierung und jeder der sich damit identifizieren will. Kommt einem manchmal so vor, als würden die Eltern nicht oft genug ins Kinderzimmer schauen. Die meisten Masken, verkaufen sich wahrscheinlich an 10-16 Jährige.
 
@RubyDaCherry: Ach, das FBI winkt ab und nun glauben wir den Institutionen, die seit Jahrzehnten das dumme Volk mit netten Stories belustigen? Was da wirklich Realität ist und was nicht, können wir nur "glauben". Wissen tun wir es definitiv nicht. Aus den Augen des FBI: "Wäre Anonymous erfolgreich, wäre das FBI nutzlos!" Und genau sowas kann nicht tolleriert werden. Die wollen doch ihren Job behalten und weiter die ganze Welt bespitzeln.
 
@SunnyMarx: Genau der Grund warum wir immer noch Geheimdienste haben... "angeblich" vereiltelte Terroranschläge, um sich zu legitimieren. "Wir haben 200 Terroranschläge allein letzten Monat verhindert!" Beweisen kann man das nicht, aber behaupten geht einfach. Und trotzdem wird's geglaubt und weiter Geld in diese Organe gepumpt. Immer mehr.
 
Das ist überhaupt nicht Professionel? und die IS lachen sich kaputt wie lächerlich die sich machen! Erstellen einfach nur ein neuen Account fertig!
Viel mehr erfolg hat man, wenn man denen keine Waffen und Munition verkauft, ÖL können sich die Länder auch wo anders kaufen! Das ist kein Geschäft, wenn man Waffenhandel an Terroristen macht, dass ist eher eine mitschuld an Mord von unschuldigen Menschen!
 
@Cihat: Was unternimmst du aktiv gegen den Verkauf von Waffen und Munition?
 
@Remotiv: vermutlich das Gleiche wie du...
 
@dcgamers: Ich mache mich aber nicht über Personen lustig, die aktiv versuchen etwas zu unternehmen und zeitgleich der Meinung bin, es besser zu wissen.
 
Islamisten und etliche Staaten schlagen auch wahllos um sich. Wo ist da der Unterschied? Bei Anonymous sterben Accounts, bei den Islamisten und einigen Weltpolizei-Staaten sterben unschuldige Menschen. Man sollte hier die Kirche/Moschee/Synagoge mal im Dorf lassen. Ich finde die Aktion von Anonymous gut. Die Ausbeutung von armen Ländern, die Todesstrafe und das Töten von Zivilisten steht in keinem Verhältnis zu den "unschuldigen Accounts" #opisis
 
@Remotiv: Auch wenn ich das nicht befürworte, so sind (aus DEREN Sicht!) die Opfer nicht wahllos, sondern durchaus schuldig und damit sinnvoll. Was diese jämmerlichen Scriptkiddies, Helden der Tat, dagegen angeht... Da würde ich lieber den Mantel des Schweigens ausbreiten
 
Da fragt man ja spontan wer wohl vernünftiger und ehrbarer ist, der Lynchmob oder der IS...
 
@rallef: Spätestens wenn du Verwandte oder Bekannte in einem IS-Anschlag verlierst, kennst du die Antwort darauf.
 
@adrianghc: Jo und genau mit dem Argument reduzieren die Staaten seit Jahrzehnten die persönlichen Rechte.

So schrecklich das auch ist, Aktionismus bringt nie etwas...
 
@dcgamers: Ich hab den Aktionismus ja nicht verteidigt. Bezüglich "Ehrbarkeit" stellt sich bei mir bezüglich Anonymous vs IS aber ehrlich gesagt nicht die Frage (bei Vernunft sieht das schon anders aus, denn was vernünftig ist oder nicht hängt vom Ziel ab, was man verfolgt).
 
Macht weiter so Anonymous-Bürgerwehr ich stehe hinter euch.

grüße
martin
 
"...winkt man bei der US-Bundespolizei FBI ab. Es gebe schlicht keine zuverlässigen Informationen über einen geplanten Angriff. Dies habe die Behörde..." => klar, schließlich wissen sie selbst am besten wann und wo die nächsten anschläge geplant sind
 
Wenn das nicht zum größten Teil irgendwelche "Script Kiddies" wären, die sich nur am Namen Anonymous und an dem ehemaligen "Ruf" dranghängen, würde ich nicht zwischen Ärger und Fremdschämen schwanken!

Wenn das Wirkliche Anonymous Kollektiv den IS im Netz aufs Korn nehmen würde, was ich öffentlich begrüßen würde, würde es sehr still darum werden!
 
@Kribs: Aber gibt es das Wirkliche Anonymous Kollektiv überhaupt (noch)?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!