Kim Dotcom wartet auf Urteil über seine Auslieferung an die USA

Seit über vier Jahren steht die Auslieferung des Internetunternehmers Kim Schmitz alias Kim Dotcom von Neuseeland an die USA im Raum. Dort drohen dem einstigen Internet-Millionär bis zu 20 Jahre Haft. Nun hat der zuständige Richter in Neuseeland die ... mehr... Kim DOTCOM, Kim Schmitz, Mega Bildquelle: MEGA Kim DOTCOM, Kim Schmitz, Mega Kim DOTCOM, Kim Schmitz, Mega MEGA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Grundsätzlich bin ich ja kein Freund der ContentMafia, aber der Kim scheint so hochgradig Narzistisch zu sein, da ist mir egal wie das Urteil ausfallen wird...
 
@psyabit: Man kann von Kim DotCom halten was man will, dennoch hoffe ich, dass er gewinnt.
Auch wenn ich ihn für seine bisherige Laufbahn verachte.

Aber für Megaupload ziehe ich meinen Hut. Alleine die Eier zu haben soetwas aufzuziehen und das öffentlich und nicht mit krytischer URL als billige Underground-Warez Seite.
Er nutzte eine Lücke im System, hat lt. eigener Aussage (Interview) ALLEN (auch denen die Klagen) Filmstudios direkten Zugriff auf den Content zum Sperren gegeben.
Letztendlich war er nur Anbieter bzw. Provider, wie es die Telekom, Google und viele weitere sind.

Ich hoffe und wünsche mir, dass er weder ausgeliefert wird noch verurteilt wird für eine Sache für die er nicht belangt werden sollte. ER hat keine Urheberrechtsverletzung begangen, sondern wenn überhaupt der Uploader, der den Content bereitgestellt hat.
Wer dafür ist, dass Kim DotCom ausgeliefert gehört, müsste demnach auch dafür sein, dass Edward Snowden ausgeliefert wird, denn auch er brachte Inhalte in Umlauf die geschützt waren. Gleiches gilt für Julian Assange. Wo wird hier der Strich gezogen?
 
Hoffentlich kriegt er endlich, was er sich sein Leben über verdient hat. Nämlich eine Einzelzelle, bis an sein Lebensende. Schon lustig wie er sich vom skrupellosen Abzocker, zum angeblichen Anführer der unterdrückten Raubkopierer und freiheitsdenkenden Menschen, gewandelt hat. Am meisten tun mir die leid, die ihm das auch noch abgekauft haben. Schwer gefährlich dieser "Mensch"
 
@RubyDaCherry: nicht gefährlicher als die Typen die gerade die Medien manipulieren...
 
@Hammerschaedel: Schreib so nen Quatsch, doch bitte unter andere Kommentare. Das hat erstens nicht mit dem Thema zu tun und zweitens absolut nichts mit Kim Dot Com.
Ob er gefährlicher oder schlimmer ist als irgendwer, oder nicht, spielt keine Rolle.
Der Typ gehört weggesperrt und von Computern ferngehalten.
 
@RubyDaCherry: was hast du gegen ihn ?
 
@Lahdo: Ich persönlich gar nichts. Bzw wenn dann mit seinem protzigen Lebensstil, den er nur führen konnte, weil er andere ausgenommen hat. Aber frag doch mal die Menschen, denen er das Geld aus den Taschen gezogen hat.
Hier werden Manager und alles immer verteufelt, aber steht ein viel schlimmerer Typ vor euch, lasst ihr euch blenden. Ich empfehle dir den Wiki Eintrag, falls du (ganz offensichtlich) keine Ahnung hast. Warst wohl noch zu jung damals?
 
@RubyDaCherry: Nenn doch bitte mal ein konkretes Beispiel wem er Geld aus der Tasche gezogen hat in diesem Fall. Oder bewertest du jetzt sein gesamtes Leben?
 
@RubyDaCherry: Ach komm das ist mittlerweile 20 Jahre her, für das meiste wurde er ja auch verurteilt. Außerdem ist da jeder 2. höhere Bankmitarbeiter oder Politiker schlimmer, interessiert auch keine Sau, da hab ich lieber einen halbwegs sicheren Clouddienst, bringt mir immer noch mehr als der Typ hinter Gittern und sein Geld am Konto der Contentmafia oder USA.
 
@RubyDaCherry: wer mit Wikipedia argumentiert, dürfte wohl der Jüngere sein.

Kimdotkom ist ein Engel, die Wiederauferstehung von Jesus. Das nächste Mal darfst Du auf diesen Beitrag hier verlinken. Hat genauso eine Aussagekraft.

Eigentlich ist es vollkommen egal ob Paolo Pinkel, Isnogud oder eben der Kim, sie sind alle Narzisten die auf nicht legalem Weg zu Geld gekommen sind. Kim hat es mit seiner Darstellung einfach übertrieben und vorallem nicht nur den Medieninhabern auf die Füße getreten, er ist direkt mehrfach drüber gewalzt. Andere haben sich ein legales zweites Standbein geschaffen und er ein graues. Mir ist es darum auch irgendwo egal und gleichzeitig hat es den Beigeschmack von Rache.
 
@Yepyep: Graues Bein ? Aber nur auf der Seite bzw an den Stellen, wo der Rest der Welt hinschauen durfte. Da wo Kim drauf schaute, wo er sich sicher war, das das klasse gegen Unwertvolle Betrachten Woller abgeschottet ist, war es irgendwas zwischen 2 und 3 Zentimeter dickes, herrlich glänzendes Gold. Pro verscherbeltem Premium Account eine Blattgoldfolie nach der anderen übereinander gestapelt sozusagen...aber nur im Wert von Alufolie Ausgaben gehabt bzw. den Leuten zurück gegeben...
Das Problem ist eigentlich nur, das sich selbst heutzutage noch Leute geehrt fühlen, das er das mit ihnen gemacht hat..
Oder sich einreden, das er das immer nur mit anderen gemacht hat, man selbst nienicht davon betroffen war. Solange das machbar blieb und bleibt, bekommt er alles verziehen.
Robin Kim Hood eben, der vor dem US Sheriff aus New-Notting-York geschützt gehört..
 
@DerTigga: in erster Linie war Megaupload ein Hostingdienst wie viele andere, der sein Geld mit Premium und Werbung verdient hat. Der Vorteil dort war der unlimitierte Zugang für nicht Premiumnutzer, bzw für Leute ohne Account.

Die Frage ist
- hat er wirklich Contentverletzung betrieben
- hat er wirklich Leute bezahlt um dort illegales zu hosten und zu verteilen
- woher kam das Geld für den Dienst und dies wird wohl die eigentliche Frage sein, wenn es stimmt was gemunkelt wird, kam das Geld aus dunklen Wegen und dürfte den Tatbestand der Geldwäsche erfüllen. Er hat zumindest selbst von ominösen Geldgebern geschwaffelt, gemunkelt wird von russischen Kreisen.

Ist aber trotz allem schade um den Wegfall, Gigabyte an Rohschnitt verteilt und das fast ohne Kosten.
 
@Hammerschaedel: Nur wer völlig frei von Manipulation, aber auch frei vom Willen, zu manipulieren ist, werfe den ersten Stein bzw schreibe hier einen Beitrag? Knallhart gesehen, fängt, meiner Ansicht nach, manipuliert werden und selber manipulieren nämlich schon 1sekunde nach der eigenen Geburt an ;-)
 
@RubyDaCherry: Seh ich absolut genauso. Der ist ein Betrüger und sonst gar nix.
 
https://de.wikipedia.org/wiki/Kim_Dotcom ... LESEN!!!
 
@footballpics.info: Wie oben geschrieben der Typ ist wirklich hochgradig Narzistisch! :D
 
@footballpics.info: Liest sich wie eine Werbezeitschrift für den perfekten Knastinsassen! :-D Der gehört echt weggesperrt! Wie man so jemanden zujubeln kann, verstehe ich echt nicht. Der Kerl ist ein Vampir!
 
@footballpics.info: wikipedia ist nun wirklich keine informationsquelle mehr auf die man sich, zumindest bei personen und politischen themen, verlassen sollte.
Ist ja schon länger bekannt das dort einträge von den admins selbst verfälscht werden und unwahrheiten geschrieben werden.
 
@swingxxx: ja das mag sein .. allerdings hab ich die nachrichten in der zeit immer wieder gelesen und weiss das das was da steht auch so war .. also in dem fall ist es so .. sonst würde ich es nicht posten .. der typ hat einfach imemr wieder bewiesen das er kriminell ist ..
 
Megaupload als "Tauschbörese" zu bezeichnen finde ich doch etwas gewagt ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!