Smartphones: Neues Verfahren bringt volles 4K bei gleicher Laufzeit

Die Berechnung von Bildschirm-Inhalten in 4K-Auflösung ist bisher das größte Problem, wenn es darum geht, entsprechende Displays in Smartphones einzubauen. Ein neues Verfahren, das in Japan entwickelt wurde, soll hier allerdings für Abhilfe sorgen. mehr... Xperia, Xperia Z5, Sony Xperia z5, Z5 Bildquelle: Xperia Blog Xperia, Xperia Z5, Sony Xperia z5, Z5 Xperia, Xperia Z5, Sony Xperia z5, Z5 Xperia Blog

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich halte es ja immer noch für besser, die Auflösung bei maximal 1080p zu belassen.
 
@LimasLi: Warum?
 
@McClane: Weil es bei einem 5"-Display nichts mehr bringt. Schon 1080p ist hoch genug, dass man im normalen Betrachtungsabstand keine Pixel mehr sieht. 1440p ist dann sogar so hoch, dass man selbst dann keine mehr sieht, wenn man das Gerät nah ans Auge hält. Erklär du lieber mal, warum man dann nochmal doppelt so viele Pixel draufpacken und dafür eine Verkürzung der Akkulaufzeit hinnehmen sollte?
Auf einem 27" PC-Monitor, da ist 4K sinnvoll.
 
@mh0001: Sicher sieht man es.. es ist ein klareres Bild mit mehr Tiefe. Akkulaufzeit wird in diesem Fall nicht verkürzt wie oben steht.
 
@McClane: Schwachsinn. Ein Auge kann das auf einem so kleinen Display nicht unterscheiden. Mehr sehen, als es die Netzhaut zulässt geht einfach nicht!
 
@606alex606: Dann geh in den Laden und lasse dir das Z5 und das Z5 Premium zeigen.. mache auf beiden das gleiche Foto auf. Wenn auf Anhieb keinen Unterschied feststellst sollte der nächste Gang zum schwachsinnigen...ähhh...Optiker sein...;)) Unsere Netzhaut im übrigen ist nicht digital und daher nicht auf eine Auflösung "begrenzt" ;)
PS: Ich rede nicht vom gravierenden Unterschied auf Anhieb, aber es ist "angenehmer" :)
 
@McClane: Das liegt dann aber sicherlich nicht an der Auflösung, sondern allgemein am Bildschirm. Mehr Kontrast, wie gut das Panel ist etc.. Wenn du zwei Full HD Fernseher nebeneinander stellst und das gleiche Bild anschaust, dann sieht es auf dem Einen sicherlich anders aus als auf dem Anderen.
 
@McClane: Nein, man sieht man nicht! Ich meine 390ppi war das maximale, was das Auge von einem normalen Betrachtungsabstand sehen kann. (Müsste ich jetzt nochmal nachschlagen) Apples Retina Displays sind auch so hoch. Mein Oneplus One z.B. hat 403ppi (oder so ähnlich weiss auch nicht mehr genau) und ich sehe auch keine Pixel o.ä.
 
@mh0001: Auf meinen damaligen Röhren Fernseher konnte ich auch keine Pixel/Bildpunkte bei normalen abstand mehr sehn! Und nun? Was sagt uns das? Trotzdem sehe ich eine Verbesserung zu FullHD, kann ich übrigens auch keine Pixel sehen. Und auch da wieder eine deutliche Verbesserung zu 4k.
 
@LimasLi: Haben ist besser als brauchen!
 
4K auf einem, sorry, Telefon mit Internetanbindung, war für mich noch nie ein Kaufargument. Wer, zur Hölle, wer schaut auf seinem Telefon hochauflösende Videos und findet das auch noch schön? Egal ob 4, 8 oder 12K, das Telefon wird dadurch nicht größer!
 
@Pia-Nist: Nein, aber das Bild angenehmer ;) In die Kaufentscheidung würde es bei mir auch nicht einfließen.
 
@Pia-Nist: Habe Aktuell noch das Note 3, das Lumia 950 XL ist unterwegs. Und gucke gerne auf dem Handy SkyGO. Gerade im Dienstzimmer in den Pausen ist es sehr angenehm für die Augen. Gut 4k muss es nicht unbedingt sei. Aber das 950XL bietet ja 2K ^^
 
@Fanity: Und was leistet SkyGo?
 
@Fanity: Sky Go liefert ja vermutlich nicht mal Full HD... Und selbst wenn doch, bringt dir ein natives Full HD Display deutlich mehr, als wenn es an 2k angepasst werden muss. Also 2 bzw. 4k bringt dir da nur Nachteile!
 
@Pia-Nist: Ich zitiere mal Alf: "Auf dem Briefmarkenschirm sieht jeder aus wie Speedy Gonzales..."
 
Es gibt einen Effekt, wenn Fett oder Wassertropfen auf dem Display sind, das dann dafür sorgt, dass es wie eine Linse wirkt und die einzelnen Farben (RGB) zu sehen sind. Umso höher die Auflösung, umso weniger gibt es diesen Effekt, denke ich mal.
 
@bumabuma: why are we not funding this?
 
@levellord: Dieser Effekt findet sich auf jedem Display!
 
Der Bericht ist sehr unglaubwürdig. Der Grund ist sehr einfach: Für eine Berechnung benötigt man Strom. Wenn man mehr Punkte darstellen will, dann braucht man mehr Berechnungen und folglich auch mehr Strom. Oder physikalisch ausgedrückt: Sie wollen die Leistung erhöhen mit der gleichen Energie pro Zeit. Das ist ein Widerspruch.
 
@Nunk-Junge: Heisst ein 200 PS Auto kann heute nicht sparsamer sein als ein 150PS Auto vor 20 Jahren, richtig? - Also zumindest der CO2 Ausstoss ist stark reduziert..
 
@-adrian-: Wieder ein Autovergleich, der sowas von hinkt, dass man ihn für einen einfüssigen Kriegsveteranen halten könnte!

Um Berechnungen in solcher Auflösung enrgiesparsamer zu bekommen, braucht man einen Grafikchip, der weniger Leistung aufnimmt. Die Tricks die hier angewendet werden, sind besser Berechnungen, aber der Grundsatz bleibt gleich. Mehr Pixel, mehr rechnen, mehr energie. Das ist Fakt.

Und mal abgesehen davon, schaue ich nicht mit einem Mikroskop auf mein Smartphone. Also 1080p reichen für ein solches Gerät echt absolut aus! Die meisten Menschen können ja gar nicht so scharf gucken, wie die Smartphones es in Zukunft darstellen werden. Ist doch abartig, wenn man auf diese Hypewelle aufspringt. Das ist die einzige Möglichkeit, wie man die Jugend noch vom Handy-Kauf überzeugen kann. Denn mehr Power beim Prozessor ist wohl auf kurz oder lang erst einmal nicht in sicht.
 
@-adrian-: Vor allem, wenns ein VW ist
 
@-adrian-: Wird hier ein Smartphone von vor 20 jahren mit einem neuen verglichen? Mal davon ab, dass Smartphones noch nicht so alt sind, ist dein Vergleich einfach nichts. Wenn der Trick bei 4k greift, greift der auch bei Full HD. Dann muss auch für Full HD weniger berechnet werden, als früher.
Es heißt nur, mit einem Trick kann man jetzt 4k bei gleicher Akkulaufzeit bringen. Dass mit dem Trick, wenn er denn funktioniert, bei Full HD die Akkulaufzeit steigt, wird halt verschwiegen.
 
@-adrian-: Dein Vergleich hinkt. Grund ist, dass Du beim Auto natürlich inzwischen ganz andere Technologien einsetzt. Daher hatte ich noch den Physik-Satz ergänzt: Leistung = Energie / Zeit. Ein moderner Motor hat einen höheren Effizientgrad und daher ist die Energie höher, die aus einem Liter Sprit gewonnen wird. Und nach der physikalischen Formel hast Du dann eben auch eine höhere Leistung. Bei den angeblichen Erfindern hier, nutzen sie dem Artikel nach aber die gleiche Hardware. Sie wollen also Leistung erhöhen und gleichzeitig Energie / Zeit gleich lassen. Das geht nur mit Magie.
 
Bis ich eine VR Brille auf hatte hab ich den Pixelwahn auch nicht verstanden. Nur sinnig für VR, ansonsten sinnlos.
 
@SpiDe1500: erstes ernsthaftes ProArgument, dass ich für 4k gelesen habe +1
 
Warum 4k mit gleicher Laufzeit? Lieber Full HD mit doppelter Laufzeit... Immer wird falsch geforscht!
 
@606alex606:
Sehr richtig!
 
Mich würde es TECHNISCH interessieren. Klingt nach dem Software Scaler...wieso die GPU da nun bei einer höheren Auflösung weniger Energie verbraucht, erschließt sich mir aus der News nicht.
 
3.840 × 2.160 Pixeln mit 60 Frames pro Sekunde. Am Handy. Ja, ist klar...
 
@Tintifax: Wo hast du das denn gelesen?
 
@Schneiderhahn: Oben. "Laut den Entwicklern ist die Video-Darstellung mit 3.840 × 2.160 Pixeln dabei aktuell mit 30 Frames pro Sekunde möglich. Man habe aber auch schon erfolgreich mit der doppelten Framerate experimentiert, ohne dass es zu Problemen oder wesentlich höherem Energiebedarf gekommen wäre, hieß es. " Zumindest nach meiner schnellen Kopfrechnung ist die doppelte Framerate von 30 Frames pro Sekunde 60 Frames pro Sekunde. In dem Artikel gehts um Smartphone-Technologie... Wo genau ist das Problem????
 
@Tintifax: Ja, sie haben damit experimentiert. Ich wüsste jetzt aber auch nicht, warum das jetzt so unwahrscheinlich sein sollte. Im mobilen Bereich gab es in den letzten Jahren immense technische Fortschritte, die auch mich beeindrucken.
 
@Schneiderhahn: Ok. Dann hab ich mich ganz schlecht ausgedrückt. Ich hab nicht gemeint dass ich das für unmöglich halt, sondern für vollkommen unfassbar sinnlos. War schlecht ausgedrückt.
 
" Damit die Akkulaufzeit nicht in den Keller geht, rendert die Grafikeinheit auch nur Fotos und Videos bei Bedarf in dem hochauflösenden Format heraus. Ansonsten beschränkt sich das Gerät auf die Darstellung der Benutzeroberfläche in FullHD, das dann nur vom Controller auf die höhere Pixelzahl skaliert wird. "
Also doch 4k? Oder ist es "unechtes 4k"?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles