Samsung verabschiedet sich aus dem Foto- und Video-Geschäft

Die Spatzen pfiffen es im Grunde schon längst von den Dächern, nun wurde es offiziell bestätigt: Samsung zieht sich zumindest in Deutschland aus dem Geschäft mit der digitalen Fotografie und der Videoaufnahme zurück. mehr... Samsung, Kamera, Galaxy, Galaxy K Zoom Bildquelle: Samsung Samsung, Kamera, Galaxy, Galaxy K Zoom Samsung, Kamera, Galaxy, Galaxy K Zoom Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der Foto-Markt ist zu klein für Firmen die lediglich Trends aufgreifen und kopieren, auch wenn sie so groß wie Samsung ist.
 
@Caliostro: Die Samsung NX1 ist alles andere als das Aufgreifen und Kopieren eines Trends.
 
@LimasLi: Ich hab niemals behauptet das dabei nur schlechte Produkte herausgekommen wären. Trotzdem wird die Mehrheit der Fotografie-Interessierten Samsung in diesem Segment nicht vermissen.
 
Bin ganz zufrieden mit der NX2000. Naja Sony bietet auch gute und günstige Systemkameras. Von daher...
 
@wertzuiop123: Wäre schon, wenn die in diesem Preissegment mal Konkurrenz bekommen hätten. Viele Alternativen zu einer a5100 oder 6000 gibt es nicht. Hätte mich auf einen Nachfolger der NX500 gefreut.
 
Samsung hat dies auch schon vor einiger Zeit über Notebooks gesagt, Grund kein Profit!
 
@Romed: auch Sony voriges Jahr bei den Laptops.
Und Casio vor 2 Jahren schon bei den Kameras.
 
Schade. Meine EX2F ist super. Hätte mir sicher einen der Nachfolger irgendwann zugelegt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check