Jetzt auch ganz billig: Google senkt Minimalpreise für Android-Apps

Der Suchmaschinenkonzern Google will den Verkauf von Software für Android-Geräte zukünftig mit Billig-Angeboten ankurbeln. In einer ganzen Reihe von Ländern werden die Minimalpreise, die Entwickler im PlayStore für ihre Apps aufrufen können, ... mehr... Google, Design, Ui, Play Store, Google Play Store, Google Play Store 4.9 Bildquelle: Google Google, Design, Ui, Play Store, Google Play Store, Google Play Store 4.9 Google, Design, Ui, Play Store, Google Play Store, Google Play Store 4.9 Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
bei uns in DEU bleibst bei 0,99€ oder wie?
 
@Lingo1988: Ja, oder verdienst du auch nur 3$ am Tag?
 
@Lingo1988: Kannst auch auf Angebote warten. Manchmal kannst was für 0,10€ ergattern ;)
 
@Lingo1988: Im Artikel ganz unten ist ein Link zur Preisliste, für Deutschland 0,50 - 350,00 EUR, hier nochmal:
https://support.google.com/googleplay/android-developer/table/3541286

Wobei ich deine Frage erweitern möchte gilt das Regional, z.B. Deutsches Smartphone in Indien auch, oder gilt das nur für Geräte die im jeweiligen Land auch registriert sind?
 
@Kribs: kann nicht sein, denn es gibt genug App für 10 cent.
 
@xerex.exe: Das sind Specials oder? Min. Preis also 0,99 € und man kann verbilligen. Müsste man aber jemanden fragen, der eine App im Store hat ;)
 
@xerex.exe: Die 10 cent Preise sind dann aber nicht von den Entwicklern eingestellt worden, sondern von Google wegen irgendeiner Sonderaktion.
 
Und da regen sich die AndroidLeute auf, dass ihr "Lager" nichts verdient? Zum Teil finanzieren die User des Apple-Ökosystems das desolate SüßigkeitenSystem mit, nur weil Google an der Preisschraube nach unten dreht. Dem Android-Kunden ist es Wurscht, freut sich über gesunkene Preise, ist aber zu blöd zu erkennen, was das für Auswirkungen haben könnte.
 
@wingrill9: Hast du überhaupt den Artikel verstanden??? Was hat denn der Mindestpreis mit dem Verkaufspreis zu tun?
 
@Siniox: Ich weiß Mindestpreis heißt nicht, dass alle Apps verscherbelt werden.
 
@wingrill9: Es geschehen noch wunder... du hast mal recht ;)
 
Da die bisher billigsten Apps gratis waren, krieg ich jetzt Geld raus, wenn ich die installiere? Coole Sache das... <scnr> ;)
 
@starship: Leider sind die oft so werbeverseucht, das es keinen Spass macht, weil ständig die Gefahr lauert irgendwas falsches anzuklicken.
 
Es sollte doch wohl dem Anbieter überlassen werden, was er für seine App haben will. Ist ja fast, als würde dem Bäcker vorgeschrieben werden, das es kein Brötchen unter 1€ geben darf.
Wer die App kauft weil er sie braucht/will zahlt eh was sie kostet oder holt sie schwarz. Daran ändern auch Minipreise nichts. (si WhatsApp ... 89ct für ein Jahr viel zu teuer)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!