Mehr Mobilfunkanbindungen als Menschen - 1,4 GB pro Smartphone

Es hat sich bereits seit einigen Jahren angedeutet und nun ist es tatsächlich soweit. Bei den Mobilfunkbetreibern rund um die Welt sind inzwischen mehr Anschlüsse geschaltet, als es Menschen auf der Erde gibt. Theoretisch hat also quasi jede Person ... mehr... Surface Phone, Surface Smartphone, Microsoft Surface Smartphone Bildquelle: Nokia Surface Phone, Surface Smartphone, Microsoft Surface Smartphone Surface Phone, Surface Smartphone, Microsoft Surface Smartphone Nokia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ah ja. Mal abgesehen von dem Stapel Sim-Karten in der Schublade, die man sich im Ausland geholt hat, weil es exorbitant günstiger ist ne neue Sim-Karte zu kaufen, als seinem Provider einen halbwegs Tarif für's Ausland zu entlocken. Prepaid ohne ende....
 
@bowflow: Für 5 Euro nutze ich europaweit mein Handy wie zu Hause. DAS findest Du zu teuer?
 
@iPeople: Mit welchem Vertrag?
 
@wertzuiop123: Telekom.
 
@iPeople: Ja, weil Du 35€ im Monat für Deinen Vertrag bezahlst ;-)
 
@Candlebox: Woanders zahlst Du für Allnet-Flat und 4GB auch nicht viel weniger.
 
@iPeople: 420€ im Jahr, wäre "mir" zu teuer, ich sagte nicht, daß es zu teuer ist. Ich brauche es nicht, ich zahle 10€ für 1GB und 100/100, mehr brauche ich nicht. Da kann ich von den ersparten 300€ im Jahr fast zusätzlich noch einmal Malle + und nehme meine Prepaid-Karte.

Manche legen auch Wert auf das D1 Netz und brauchen es auch . Das ist alles ok. Aber pauschal fragen, ob man 5€ zu teuer findet, ohne die Relation zur Peripherie hielt ich nicht für angemessen. ;-)
 
@Candlebox: Was hat das mit dem eigentlichen Vertrag zu tun? Es sind optional 5 Euro mehr im Monat oder einmalig 20 Euro, wenn man die Option nur für einen Monat bucht. Den Vertrag hätte ich eh, weil mir eben keine 100/100 und 1GB ausreichen. Und selsbt einmalig 20 Euro finde ich nicht teuer, da habe ich früher im Urlaub schon mehr verbraucht, nur weil man 4-5 Mal zu Hause angerufen hat. Für 20 Euro habe ich weder den Stress, mich um tarife für das Urlaubsland zu kümmern, noch muss ich mich damit rumschlagen ... und vor allem, ich bin weiterhin unter meiner Nummer erreichbar.
 
@iPeople: Du zahlst 60 EUR extra im Jahr dafür, andere kaufen sich für 5 EUR ein SIM-Karte mit 10 EUR Guthaben. Jedem das Seine.
 
@iPeople: "Was hat das mit dem eigentlichen Vertrag zu tun?"

Das man diese Option, wie Du sie gebucht hast, egal ob für 5€ oder für 20€ nur mit gewissen monatlichen Zahlungsmitteln an den Provider herankommt, welche für andere herausgeschmissenes geld ist. Es ist auch ok, wenn jemand wie Du das hat, nutzt und auch benutzt. Ich kenne auch ein paar, die diesen Vertrag haben, und für diese Personen, gibt es auch nichts besseres, oder bequemeres, weil sie 3 Monate im Jahr dies auch brauchen.

5€ für eine erbrachte Dienstleistung ist natürlich nicht zu teuer. Aber 5€ für eine erbrachte Dienstleistung zusätzlich für Dienstleistungen, die man nicht braucht kann zu teuer sein, wenn man die Zusatzdienstleistungen nicht in Relation stellt.

Irgendie das gleiche, wie wenn ich zum Eskimo sage, Hey, findest Du 5€ für einen Leasingkühlschrank zu teuer?
 
@otzepo: Wenn er viel im EU-Ausland Unterwegs ist und die 4GB etc. braucht, ist an dem Vertrag wirklich nichts auszusetzen. Andere holen sich SKY, weil sie Samstags das Topp-Spiel sehen wollen. Und genau da ist der Unterschied, er braucht vielleicht den Vertrag, so wie er ist, die Sky-Toppspiel Zuschauer müssen sich noch ein für Sie unnützes Paket dazubuchen.
 
@otzepo: ich zahle nicht 60 Euro im Jahr, sondern das ist eine Option. Wenn, dann buche ich die 20 Euro-Option einmalig. Und 5 Euro mit 10 Euro Startguthaben sind jetzt wieviele Gespräche/SMS/MB im Urlaubsland? Mal abgesehen davon, eine andere Nummer zu haben? Und mal ehrlich, selbst 60 Euro im Jahr, wenn man oft im Ausland ist, ist nun wirklich nicht viel.
 
@Candlebox: Die 5 Euro sind optional, man muss nicht.
 
@Candlebox: Klar, wenn man in unterschiedlichen Ländern unterwegs ist.
Kenne die Konditionen des Vertrags nicht, aber alleine schon mit Roaming für das Angerufen werden hat man, wenn man viel angerufen wird, schnell die 60 EUR wieder raus. Daher sage ich ja, jedem das Seine. Ich war eine Zeit lang beruflich viel in den Niederlanden, da habe ich mir lieber dort eine SIM-Karte besorgt und musste mit zwei Geräten rumrennen.
 
@iPeople: @iPeople: Weiß ich ;-) Ich kenn’ den Vertrag. Der Vertrag ist ja auch völlig ok. Die 5€ für den Eskimokühlschrank wären auch optional.
 
@iPeople: kann ich mir vorstellen, wenn man zwei-drei mal im jahr in unterschiedlichen ländern ist kann es sich schon lohnen.

Was man für 10 EUR bekommt kann man nicht verallgemeinern.
In den Niederlanden war ich bei Lebara und hatte nach 4 Monaten noch immer nicht begriffen wie der Tarif genau funktioniert. Eine Minute telefonieren kostet ein Vermögen, da die erste Einheit 5 Minuten dauert (oder so) und wenn man 10€ auflädt bekommt man 20€ gutgeschrieben, bei 20€ sind es 50€ und bei 30 € bekommt man 80€. Niemand kann da ausrechnen was man am Ende wirklich bezahlt hat :D
Für 20 € gibt es da 1000 internationale Festnetzminuten (innerhalb der Niederlande auch Mobilnummern) und 1GB Daten +100 SMS. Aber 20 € sind eben keine 20€ sondern etwas zwischen 20 und 7,50€ - Tarifdschungel, alleine schon ein Grund hier den Vertrag auszuweiten und nicht den Stress haben so etwas in einer fremden Sprache zu verstehen :D
 
@otzepo: Habe nen Kollegen, der hat ein WoMo. Der fährt im Jahr bestimmt 10 mal ins europäische Ausland mit seinem iPhone und diesem Vertrag. Der hat überhaupt keine Lust, mit Sims rumzuhampeln und darüber nachzudenken, Prepaids zu benutzen. Ich kann das mittlerweile sehr gut verstehen. War dieses Jahr nur 5 mal im Urlaub innerhalb der EU in unterschiedlichen Ländern. Habe die ersten 2 mal noch mit meinen Prepaidkarten gehandhabt. Danach war es mir zu blöd, mich darum zu kümmern und habe Roaming angeworfen für 2€/50MB am Tag. Ich war dann zwar immernoch viel günstiger für mich, als wenn ich den 35€ Vertrag gehabt hätte, doch ich bin nicht die Referenz und andere kommen mit den 5€/20€ günstiger und vor allem bequemer damit weg.
 
@otzepo: Dit wäre mir zu kompliziert ;)
 
@Candlebox:
Kroatien
3G Netz 5GB Daten ca 14 Euro mit Prepaid Sim
Absolut kein Problem :D
 
@iPeople: Andere Provider - andere Verträge...
 
@Cykes: Wechseln verboten?
 
@iPeople: Nein natürlich nicht
 
@iPeople: Europa ist die Welt?
 
@bowflow: Nicht zu Vergessen die auspionierenden Sim-Karten in den ecall Fahrzeugen, und denen, die 2018 in jedem Neuwagen vorhanden sein "müssen". Da sind die in der Schublade rumfliegenden Urlaubs-Prepaidkarten, ein Klacks gegen.
 
Der durchschnittliche Traffic liegt da aber gewaltig über dem was man bei uns mit einem halbwegs vertretbaren Vertrag so bekommt. Auf der anderen Seite gibt es bei uns aber auch noch entsprechend leistungsfähige Festnetzanbindungen, was das Ganze natürlich etwas relativiert.
 
@Johnny Cache: Ja deutschland ist da mal wieder sehr weit hinterher.
Im EU Ausland lockt man normal mit 8-10 GB oder dann Unlimited fuer schlappe 27 Euro im Monat auf LTE
 
@-adrian-: Wir sind nicht hinterher. Wir werden nur ordentlich abgezockt. In anderen Ländern fackeln die Netze ja seltsamerweise auch nicht ab, bei 5-10 fachem Datenvolumen in den Verträgen. Aber hier tun sie so, als ob alles zusammenbrechen würde und man um diese Drosselungen nicht herum kommen würde. Trotzdem kann man Volumen nachkaufen. Irgendwie widersprüchlich.
 
@moniduse: Bei gleicher Bevölkerungsdichte?
 
@moniduse: Die Drosselung ist ja auch zeitlich bei fast allen gleich. Anfang des Monats haben alle Vertragskunden Fullspeed und am Monatsende sind viele gedrosselt - ist also alles totaler Blödsinn, sonst würde ja auch immer am ersten des Monats das Netz zusammenbrechen.
 
@otzepo: Nur weil neues Highspeedvolumen vorhanden ist, heißt das nicht, dass es hemmungslos versurft wird! Die drohende Drossel sorgt halt dafür, dass das neueste Katzenvideo jetzt vielleicht nicht im Supermarkt angeschaut wird! Zudem gibt es genügend Provider, die das Datenvolumen 30 Tage lang vorhalten. Da ist der Stichtag eben nicht der erste!
 
Na, bei bei 200 MB, die man hierzulande normalerweise so hat, können die 1,4 GB pro Smartphone pro Monat ja wohl nicht so ganz stimmen :p
 
@BloodEX: Je nach Netz kommst Du selbst mit einem Freivolumen von 4 GB nicht über 500 MB hinaus ;)
 
@BloodEX: da wäre doch mal interessant, wer diesen schnitt oben hällt...
da wir nicht den Traffic haben und viele andere Länder nicht den Datendurchsatz, müsste es ja wieder andere geben, die so bei ~10GB Arbeiten.

=> Vermutlich werden da die LTE-Festanschlüsse mit eingerechnet! Diese haben dann zwischen 20 und 100GB... das Hebt den schnitt und reicht oft für 10-20 Leute ^^
 
@baeri: Also ich liege im Schnitt bei 3GB
Und auch wenn es LTE-Anschöüsse gibt, die als "Festnetz" verkauft werden, sind es immernoch Mobilfunkanschlüsse.
 
@baeri: Mein 4G LTE Anschluss mit 30Mbit/s unlimitiert kostet 25€. Da braucht man dann gut und gerne 50 GB im Monat.
 
@baeri: Also wenn ich im Mobilfunk wie im DSL 'arbeiten' würde, würde ich die 20 GB teilweise schon an einem Tag verbrauchen ^^"
 
hmm nun ja...wenn es um IP-Adressen geht ist ja nun mittlerweile üblich das sich mehrere ne IPv4 teilen. ich hoffe nur das sie es nicht irgendwann auch bei den Festanschlüssen, also DSL/Kabel, so machen. Da besteh ich auf meine eigene IP, wenn auch dynamisch. Meine Fresse Deutschland hat von dem kompletten Bereich rund 105 Mio IPv4 Adressen. Eigentlich sollte das doch im Grunde ausreichen oder nicht?
 
@legalxpuser: "Meine Fresse Deutschland hat von dem kompletten Bereich rund 105 Mio IPv4 Adressen. Eigentlich sollte das doch im Grunde ausreichen oder nicht?"

Nö. Wenn jedes neuzugelassene KFZ in DE zukünftig eine SIM bekommt, im Schnitt, jeder hier lebende Mensch derzeit "nur" 1 aktive SIM-Karte hat, die iPv4 Festnetz-Internetanschlüsse dazuzählt und ein neues KFZ hierzulande im Schnitt 8 Jahre unterwegs ist und es ca 3 Millionen Neuzulassungen pro Jahr gibt ......
 
Wenn man in der Übrschrift noch das Wort Traffic ergänzt ergibt sie auch Sinn, so dachte ich mein RSS Reader hat was abgeschnitten oder es handelt sich um die durchschnittliche SPeicherkapazität oder sonst was.
 
@Dr_Doolittle: + Stimme dir allumfänglich zu. Es sollte "1.4 GB Traffic pro SIM heißen". Das sollte auch die begrenzte Überschriftenkapazität meistern können.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles