Microsoft bestätigt: Aus Android-Apps auf Windows 10 wird nichts

Microsoft hat nach diversen entsprechenden Berichten in der letzten Woche mittlerweile offiziell bestätigt, dass die unter dem Codenamen "Project Astoria" entwickelte Windows-Brücke für Android vorerst nicht auf den Markt kommt. ... mehr... Android auf Lumia, Nokia Lumia 830 mit Android, Windows 10 Mobile Hack Bildquelle: WMPowerUser Android auf Lumia, Nokia Lumia 830 mit Android, Windows 10 Mobile Hack Android auf Lumia, Nokia Lumia 830 mit Android, Windows 10 Mobile Hack WMPowerUser

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und wieder verkackt. MS, das neue Blackberry.
 
@Butterbrot: Wow, dass Du so früh am Tag schon so viel Mist erzählen kannst. Beachtlich ;-)
 
@Butterbrot: Was ist da denn bitte verk*kt?!
Ich kenne nicht eine einzige exklusive App für Android die ich halbwegs interessant fände, die nicht auch für iOS existiert. Und da an der Portierung von iOS-Apps weiterhin gearbeitet wird, besteht somit weiterhin die Chance die Lücke bei unter Windows "fehlenden" Apps zu schließen, inklusive allem was eventuell auch bei Android interessant wäre.
 
@AhnungslosER: Allerdings isr android durch den ebenfalls fest im System integrierten zurück Button vom UX näher an WP als iOS.
 
@ger_brian: Dafür hast du bei Android wahrscheinlich das Problem, dass du viel tiefer ins System eingreifen kannst als bei iOS. Bei den APIs sind sich iOS und WP vermutlich ähnlicher.
Wenn ich so darüber nachdenke, kann ich mir gut vorstellen, dass MS das Android-Framework tief genug ins System eingebettet hat, damit die Android-Apps ihre Funktionen noch erfüllen und dann aber feststellen müssen, dass man sich so zu viele Sicherheitslücken ins Boot holt. WP war da ja immer recht abgeschottet und sicher.
 
@Butterbrot: Noch dazu, dass Blackberry die "Brücke" bauen konnte, sodass viele Android Apps auf dem Blackberry funktionieren.
 
@tapo: Läuft das aktuelle BB nicht nativ auf Android?
 
@ethernet: Jup, tut es...
 
@tapo: Scheint Blackberry ja geholfen zu haben...
 
@levellord: Das nun leider nicht ;)
 
@Butterbrot: Finde ich nicht weiter tragisch, die Umsetzung mit den iOS Apps scheint auch besser/sinnvoler zu sein und wäre doch irgendwie auch doppelt gemoppelt oder sind die iOS Apps etwa schlechter?
 
@PakebuschR: Nein, iOS Apps sollten, wie bei den Windows Phone Apps, performanter umgesetzt sein, da beide Stores härtere Richtlinien dafür haben. Da das Performante Programmieren in Java von Haus aus nicht unbedingt möglich ist (beziehungsweise, meines Erachtens nach, gar nicht), ist es WENN ÜBERHAUPT von Vorteil, iOS Apps zu "unterstützen" als Android Apps.

Ich weiß ja nicht, ob Microsoft irgendwelche Verträge mit Apple gemacht hat, jedoch vermute ich einfach, dass Apple nichts davon hat, oder sehe ich das falsch? Android zwar genauso wenig, aber da gilt ja das "offene System"
 
@annoxoli: War eine rhetorische Frage :) Apple hat wohl nichts davon aber die Entscheidung liegt doch auch beim Entwickler ob dieser seine App portiert, Apple hat darauf vermutlich keinen Einfluss.
 
@PakebuschR: Ich denke eher, dass das Apple ziemlich sauer aufstoßen dürfte. Im heimischen Markt und in China ist WP keine Konkurrenz, aber wenn man sich den europäischen Markt und Russland anguckt, läuft Apple hier Gefahr, langsam von Microsoft überholt zu werden (bzw. schon hinter denen zu liegen). Da möchte man den Zweikampf wohl eher gewinnen. Gerade auch im Geschäftskunden-Bereich.
Wenn nun die Verfügbarkeit von Apps kein Ausschlusskriterium für Windows Mobile mehr sind, wird es noch enger für Apple.
 
@ethernet: Das stimmt aber insgesamt wird Windows da wohl eher Android Marktanteile abnehmen, Apple wirds überleben :)
 
@Butterbrot: iOS-Bridge > Android-Apps.
 
@Butterbrot: würd ich nie sagen, da ja blackberry zumindest eine zeitlang ganz oben war :)
 
Es wurde zumindest noch nicht komplett eingestellt. Aber der Fokus liegt tatsächlich auf der iOS-Bridge. Immerhin gibt es da ja auch ne Menge Apps und der Aufwand der Umstellung auf Windows ist deutlich geringer als der einer Neuentwicklung.
 
@HeadCrash: Ich bin auch stark gespannt, wie der Port der Facebook-App von iOS auf Windows dann aussehen wird. Und vor allem, ob die Version für Mobile davon getrennt bleiben wird oder ob die App dann als Universal App programmiert wird.
 
@ethernet: Die neue FB-App für Mobile ist ja bereits als Beta verfügbar. Da wird sich nichts mehr grundlegend ändern, außer dass irgendwann Facebook statt Microsoft als Entwickler drunterstehen wird.
 
"Außerdem soll bald die Möglichkeit geboten werden, auch 32-Bit-Anwendungen auf Smartphones und kleinen Tablets mit Windows 10 Mobile einzusetzen."

Das hatte ich aber anders verstanden. Ich dachte, die Win32-Brücke wäre eine Möglichkeit, Win32-Anwendungen zu verpacken und im Store anzubieten, aber nicht, sie auf ARM-Geräten lauffähig zu machen.
 
@adrianghc: So hab ich das auch verstanden. Win32 Programm -> Win32 Programm in einer Sandbox im Store für X86 Systeme.
 
@adrianghc: Ich hab das schön länger so verstanden wie im Artikel geschrieben: Es gibt von MS verschiedene "Bridges", mit denen der Code aus anderen Platformen in Universal Apps umgewandelt werden kann. iOS, Webseiten und Win32.
 
Gab's nicht Gerüchte, die Android Virtual Machine hätte das System stark und zudem mit der Zeit zunehmend verlangsamt? Das konnte ich nämlich in Build 10536 beobachten. In Build 10549 lief wieder alles flotter, aber da wurde Astoria schon entfernt.
 
@adrianghc: Android halt - das neue Windows! ;) *duckundrenn*
 
@adrianghc: Die wollten mit der Verlangsamung bestimmt erreichen, dass sich Androidswitcher direkt heimisch fühlen. Dann ist ihnen aber doch noch eingefallen, dass das die Stammkundschaft verprellen könnte. Da hat man dann abgewogen. Zufriedene Androidswitcher oder zufriedene Stammkundschaft... ;)
 
Er sagt, sie sei noch nicht bereit, sie sagen nicht, dass da nichts mehr kommt. Ich würde allerdings auch einen eigenen Compiler mit eigenem Framework, dass die Androidschnittstellen nachbildet besser finden, also so wie die iOS-Bridge. So kann man dann die eigenen Systemfunktionen noch einbauen. Was bringt es im Endeffekt Android-Apps auf dem Telefon zu haben, wenn diese die Tiles und sonstige Systemfunktionen nicht nutzen können?
 
@Knarzi81: Deshalb fand ich die iOS-Brücke "Islandwood" schon immer interessanter als "Astoria".
 
Hauptsache Windows 10 wird nicht dadurch so unsicher und sicherheitsbedenklich wie Android...

Ich finde es ohne besser. Zwar gibt es schon Apps die mein direktes Umfeld vermisst, ich selbst habe aber alles was ich brauche und sogar noch viel mehr!
 
@baeri: Aber so ziemlich alles was es an Android Apps gibt findet sich doch auch im iOS Store wieder und das meist in besserer Form. Diese sollen ja auf Win10M portiert werden können.
 
@PakebuschR: naja... nicht die App war mein Problem... eher die Basis auf der die App läuft! Und "Astoria" hat nichts anderes gemacht als ein Android Sub-System aufgesetzt.

Also sozusagen mit allen Sicherheitslücken (wobei man Fairerweise sagen muss, viele Lücken sind auch in der Mitgelieferten Software, weniger im System selbst)
 
solange zie entwickler keine vernünfigen wp apps bringen ist wp eh gestorben für mich. freu mich schon auf mein z5 premium
 
Ich persönlich gehe davon aus das es wie die webm unterstützung zum TH2 Release rausgeflogen ist und in den redstone builds wieder vorhanden ist.
Es ist ja wie die webm Unterstützung noch nicht fertig.
 
@Alexmitter: Du meinst TH2, oder?
 
@adrianghc: Ja, sorry. Wird gleich berichtigt.
 
"Microsoft bestätigt: Aus Android-Apps auf Windows 10 wird nichts" - "Wie das US-Magazin Recode berichtet, bestätigte ein Vertreter von Microsoft, dass man "Project Astoria" nicht wie erhofft umsetzt. Man wollte allerdings nicht klarstellen, ob das Vorhaben nur verspätet ist, man es vorläufig pausieren lässt oder die Arbeiten ganz und gar aufgegeben wurden. "

Ja könnt ihr euch mal entscheiden? Die überschrift suggeriert das dass Projekt gestorben und eingestellt ist. Der Text sagt "so ganz klar ist nix".
 
@ThreeM: Das ist hier scheinbar zum Standard geworden.
 
@iSpot: Ist mir in letzter Zeit öfter aufgefallen ja. Das "Behauptungen" in der Überschrift direkt im Text widerlegt werden und dem Leser mit einem "?" zurücklassen. Kaum macht Herr Kahle Fortschritte, macht der Herr Quandt wieder Blödsinn ;)
 
Da bin ich aber froh. Mich hat es tierrichst genervt dass die Android-Appz auf WP bringen wollten.
Die sollen mit dem Mist bloß von WP fern bleiben.

Gute News!
 
@dd2ren: oh, "appz". Ich fühle mich wieder wie in den 90ern wo ich das lese.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte