Project Astoria: Vorerst keine Android-Apps unter Windows 10 Mobile

Microsofts Vorhaben, Android-Apps auch unter Windows 10 Mobile und letztlich auch auf Windows 10 laufen zu lassen, ist wohl so gut wie gestorben. Das sogenannte "Project Astoria" liegt offenbar seit Monaten auf Eis, woran sich anscheinend in naher ... mehr... Android auf Lumia, Nokia Lumia 830 mit Android, Windows 10 Mobile Hack Bildquelle: WMPowerUser Android auf Lumia, Nokia Lumia 830 mit Android, Windows 10 Mobile Hack Android auf Lumia, Nokia Lumia 830 mit Android, Windows 10 Mobile Hack WMPowerUser

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmm...

Edit: leider stimmen die Gerüchte tatsächlich, auch wenn wohl zumindest die Idee, Android-Apps auf Windows-Geräten laufen zu lassen, nicht ganz gestorben ist. :/
 
950XL gecancelled...
Kein Astoria... kein Stift

Ipad pro bestellt
 
@CTmanGer: Das mit dem Stift steht noch gar nicht fest.

Edit: übrigens ist es eine SEHR merkwürdige Entscheidung, ein Lumia 950 XL durch ein iPad Pro zu ersetzen ;-)
 
@HeadCrash: Einfach was neues ausprobieren bis Surface pro mit i7 da ist. Iris 540 beim i7 kommt nahe an Nvidia 540
 
@CTmanGer: naja, aber trotzdem klingt es merkwürdig, ein Smartphone durch ein Tablet zu ersetzen :)
 
@CTmanGer: Handy... bleib beim Note 4 noch wegen Oculus GEAR VR
 
@CTmanGer: Ein Handy ist was anderes, das sind Smartphones ;)
 
@CTmanGer: Viel Spaß mit iPad Pro zu telefonieren :D
 
@fegl84: also ich kann das :-)
 
@wingrill9: Nur wenn Du Chuck Norris bist und das bezweifle ich.
 
@Scaver: gut, dann nicht... Wenn du es nicht glaubst, Pech. Ich kann sogar mit dem Mac telefonieren. Seit mind einem Jahr standardmäßig möglich.
 
@wingrill9: Ja, wenn du ein iPhone hast. Hast du kein iPhone, kannst du nicht mit dem Mac telefonieren. Pack doch gefälligst die ganze Wahrheit auf den Tisch und nicht nur die halbe. So gesehen kann ich auch sagen, ich kann mit dem PC telefonieren. Kann ich auch, wenn ich Skype mit Guthaben installiert habe.
 
@Knarzi81: hm, wer hat denn heutzutage kein iPhone?

Ok, Scherz... ;-) Das wurde jedoch oben nicht gefragt. :-P
 
@CTmanGer: Das es auch noch das iOS Projekt gibt, weißt Du oder? Das heißt dass iOS Apps bald den App Gape schließen können, wenn auch nicht so schnell und einfach wie durch Astoria, aber das wurde ja nicht gecancelt!
 
@CTmanGer: Das Lumia 950 XL kann mit Stift bedient werden ;) zeigen Sie sogar in einem Video.
 
@Edelasos: Technisch gesehen können das beide. Funktionieren wird es beim Verkaufsstart bei keinem.
 
@HeadCrash: technisch gesehen wurde noch nicht bestätigt ob in der finalen Version N-trig Hardware uberhaupt noch verbaut wird.
 
@CTmanGer: Ich WEISS, dass die Geräte es hardwareseitig können.
 
@HeadCrash: nein. Ich weiß es besser als du von deinem Bekannten der einen kennt.
 
@notepad.exe: Sorry, ich weiß es direkt von Microsoft.
 
@HeadCrash: Ich auch :) Aber direkter als wie du! Immer 2x mehr als wie du!
 
@notepad.exe: ja nee, is klar ;-)
 
@HeadCrash: okay, Troll versuch hiermit beendet :D
 
Nunja auch überhaupt nicht schlimm, die iOS Apps sind eh mächtiger, da Visual Studio Obj.-C von Haus aus nun unterstützt und man ohne ein Subsystem die Apps laufen lassen kann.
 
@L_M_A_O: Da bin ich der selben Meinung, mit dem Android Subsystem hat man nur unnötig mehr Last.
Vor allem da Objective-C Apps sich zu sauberen (universellen) Windows Apps umwandeln lassen.
 
@Unglaublich: Genau genommen sind beide Systeme, sowohl Astoria als auch Islandwood, nur Krücken und sind nur dazu gedacht, schnell eine initiale Version einer App in den Windows Store zu bringen. Das Ziel ist aber weiterhin, die Entwickler dazu zu bringen, echte Universal Windows Apps zu schreiben.

Und das Android-Subsystem hatte meines Wissens lediglich einen erhöhten Speicherverbrauch (ca. 100 MB) zur Folge, die aber nur einmalig belegt und von allen Apps geteilt wurden. Ansonsten hätte es keine "Last" erzeugen sollen.
 
@HeadCrash: Last aber auch in dem Sinne, das Entwickler möglicherweise sich auf den "App Sideload" ausgeruht hätten und zum Beispiel bei Anfrage auf eine Windows App einfach darauf verwiesen hätten = schlecht für den Windows Store = unnötig viel Aufwand für den Benutzer eine App per Sideload hinzuzufügen.
 
@Unglaublich: Ehrlich gesagt glaube ich das gar nicht mal. Immerhin muss man das Telefon dafür ja erstmal in den Developer Modus bringen. Das können und/oder wollen viele nicht.

Aber ich kann auch noch nicht so ganz glauben, dass das Projekt komplett gestorben ist. Warten wir mal ab. Da muss ja mal was offizielles von MS kommen, denn immerhin ist das Feature offiziell angekündigt worden.
 
@HeadCrash: Ich finde das Projekt mit den iOS zu Windows Apps viel interessanter, vor allem wenn man sieht wie gut das bereits funktioniert, siehe Video:
http://video.golem.de/software-entwicklung/15208/objective-c-in-visual-studio-build-2015.html

Da braucht es keine Android App Lösung mehr.
 
@Unglaublich: Beide hatten bzw. haben ihren Charme. Denn in dem Video sagt Terry nicht ganz die Wahrheit. "Denselben" Code kann man nämlich nur verwenden, wenn man nichts Device-spezifisches macht. Bei vielen Anwendungen wird man eine ganze Reihe an Anpassungen für Windows machen müssen, was bei Astoria weitgehend vermieden wurde. Die App lief eben einfach in einem Android-Subsystem, das quasi als Adapter in Richtung Windows funktioniert hat.
 
@Unglaublich: kann man iOS-Anwendungen legal auch außerhalb des AppStores herunterladen / erwerben / saufen? Wenn nicht, ist es egal was läuft und was nicht - bei Android ist es durchaus möglich APK-Dateien direkt herunter zu laden (ganz ohne Playstore/Amazon-App-Store usw.).
 
@divStar: Glaube nicht aber das ist auch nur für eine kleine Minderheit interessant für die ein geschlossenes System wie iOS und WP/W10M wohl eh nicht das richtige ist.
 
Hmm.... die Idee fand ich im ersten Impuls nicht schlecht, aber ich bin inzwischen davon überzeugt, dass es Microsoft / Windows 10 mehr geschadet, als genützt hätte.

Mal schauen wie es sich in den nächsten Monaten mit den Apps im Microsoft Store so entwickelt.

Vielleicht steige ich ja um auf Windows 10.
 
@Alaynon: ajo, zur eigenen privaten Portierung müssen sie ja erstmal gekauft werden... Und das im AppleStore, was dem Store zugute kommt und nicht dem WindowsStore. Oder ist das speziell für die Entwickler gedacht?
 
@Alaynon: Es hätte eben den Vorteil gehabt daß die Leute die an bestimmten Android-Apps hängen nicht davon abgehalten werden auf Windows Mobile umzusteigen. Jetzt hat man eben eine saubere Trennung zwischen den einzelnen Welten und muß eben auch damit leben daß viele Leute genau deswegen auch weiterhin bei Android bleiben.
Auf die Marktanteile der kommenden Monate und Jahre bin ich wirklich mal gespannt. Einen Mehrwert auf Windows Mobile umzusteigen sehe ich bisher jedenfalls noch nicht.
 
@Johnny Cache: "Einen Mehrwert auf Windows Mobile umzusteigen sehe ich bisher jedenfalls noch nicht." - das OS ansich gefällt mir um längen besser (Geschmackssache), dazu auch eine deutlich bessere Interoperabilität und ein einheitliches Bedienkonzept inkl. Apps. (die meisten haben wohl schon ein oder mehrere Windows Geräte) Pluspunkt für Android ist natürlich das noch bessere App Angebot, da muss man halt schauen ob es die benötigten Apps auch auf Windows gibt bzw. eine brauchbare Alternative vorhanden ist. Mit den iOS Apps sollte doch aber reichen, diese sind meist auch besser als jene bei Android und decken doch auch alles ab.
 
@PakebuschR: ich bin nach 1,5 Jahren WP ( 630, 1520 und 930 ) zurück zu Android (LG G3). Der Hauptgrund war, dass alle Apps - und ich nutze nicht viel, prinzipiell ist alles im Microsoft Store für mich da - oft nur halbherzig gepflegt wird. Zum Beispiel kann Spotify bis heute kein Remote Control, Sygic hängt der Android-Version um Längen hinterher usw..

Das ist mein personlicjrs2Problem mit der Plattform - Es ist halt ungeliebt.
 
@notepad.exe: ok, man merkt dass ich mich bei der Tastatur umgewöhnen muss, oder? :D
 
Ich kann mir vorstellen, dass Astoria nun in Richtung Islandwood (iOS Bridge) gehen wird und nicht per Sideload geladen werden, sondern ebenfalls in W10M Apps umgeschrieben werden müssen.
 
@Scaver: Ist bestimmt auch besser, somit veröffentlichen die Entwickler ihre Apps direkt im Windows Store. Das spart für den Benutzer die Arbeit des Sideloads und man kann wie gewohnt Apps aus dem Store herunterladen.
 
@Unglaublich: Auch bei Astoria hätten die Entwickler die Apps im Windows Store veröffentlicht, das war sicher nicht das Problem. Leider bekommt man aber auch keine weiteren Infos, warum das Projekt auf Eis gelegt wurde. Es gibt aber immerhin noch Menschen, die sich mit diesem "Problem" beschäftigen, also ganz tot scheint es nicht zu sein.
 
@HeadCrash: Bei Astoria war es erst mal nicht vogesehen, die Apps über den Store zu vertreiben. Nicht umsonst heißt es ja "Sideload"! Sicherlich wäre der Prozess noch vereinfacht worden, aber bei den Technischen Voraussetzungen von W10M und der Funktionsweise von Astoria wäre es bei einem Sideload geblieben. Sprich Du musst dir die App selber herunter laden (sprich die .APK) und auf die SD Karte packen und von dort aus laden. Und dazu muss das Gerät in den Dev Modus geschaltet sein, denn sonst lässt W10M einen Sideload gar nicht zu!
 
@Scaver: Nein, das stimmt nicht. Wenn ich dürfte, würde ich Dir die offizielle Microsoft-Präsentation schicken, in der ganz eindeutig der Store zur Verteilung der Astoria-Apps aufgeführt ist. Alles andere wäre Blödsinn, MS hätte niemals ein System für den Otto Normalverbraucher rausgebracht, bei dem man Apps per Sideloading auf die Geräte bringen muss.
 
Sehr schade. Habe mich drauf gefreut.
 
Ist auch besser so. Man hat ja gesehen, wie ein Android Subsystem ein performantes Windows zu einer ebenso lahmen Krücke macht, wie es Android selbst ist. Da verzichte ich gerne drauf.
 
Moin,
ich habe mal eine unprofessionelle User-Frage oder besser -aussage.
Ich habe seit 2 Tagen das Lumia 950, habe windows 2016 paket (samt outlook) vom PC synchronisieren können (dabei einige updates und Reparaturen durchführen müssen, mit dem Ergebnis, dass ich jetzt Fehlermeldung wie "MSVCR110.dll fehle" bekomme - keine Ahnung, wie beheben - aber auch egal an dieser Stelle).
Dann installieren der ersten apps:
- "Sonos" für die Heimanlage (zuvor über bisheriges iPhone und Samsung Pad bedient) - wird nicht berücksichtigt.
- "Airbnb" (Unterkunft von privat an privat) - soll "sooner than later" kommen, aber eben auch noch nicht morgen
- Tagesschau.de - nicht installierbar (logo, was interessiert windows.COM DE-Adressen? (einst selbst über blackberry öffnen können)
- und nun: bahn.de - keine Ticket-App, nur Reiseinformationen

Ganz ehrlich, das schafft mehr Unmut als verspätete Zugfahrten.

Logo, die Anbieter sind verantwortlich, aber wenn Microsoft.com Anwender und Nutzer wie mich halten (bin ausschließlich Windows-PC-Anwender) möchte, sollten die hier ganz rasch Abhilfe leisten.

Ich wusste zwar, dass nicht alle Apps wie bei iOS oder Android erhältlich sind, aber ich dachte, es ginge um Spezi- und Exoten-Apps...

Anyway. Vielleicht liege ich auch falsch, aber so wird das Mobiltelefon -zugegebenermaßen bedauerlicherweise- wieder eingeschickt ...

Danke fürs Zuhören/Zulesen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte