Deutsche planen modulares, fair produziertes Windows 10 Smartphone

Das deutsche Startup-Unternehmen SHIFT will nach seinen per Crowdfunding finanzierten ersten Smartphone- und Tablet-Projekten im Herbst 2016 ein High-End-Smartphone names Shift5+ einführen, das nicht nur möglichst leicht repariert werden kann, ... mehr... Windows 10 Mobile, Shift5+, Shift GmbH Windows 10 Mobile, Shift5+, Shift GmbH Windows 10 Mobile, Shift5+, Shift GmbH

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die genannten Hardware Spezifikationen klingen nicht schlecht, Preis dafür klingt auch ziemlich gut.
Das Gerät behalte ich im Hinterkopf und werde mich weiterhin informieren - wenn es so kommt, könnte das mein Nexus nächstes Jahr ablösen (nachdem Win10 vielversprechend ist und die Nexus Geräte aktuell teurer werden und teils weniger bieten).
 
@Tical2k: den preis für q3 2016 finde ich etwas hochgegriffen mit fullhd und 13mp Kamera...rein von den Daten lockt man damit keinen hinterm ofen vor
 
@0711: Fair produziert gibt's nicht geschenkt, das muss dir auch was wert sein.
 
@Chiron84: in anderen produktkategorien kann fair produziert preislich konkurrenzfähig sein...auf das jetzt zu weihnachten kommende gerät trifft das auch bei shift weitgehend zu, bei dem für q3 2016 anvisierten aber nicht.

design ist wohl auch geachmacksache

in summe bleibts uninteressant wenn sies so aufn markt bringen wollen
 
Fairphone 2.0 mit made in germany.
 
@xerex.exe: "made" im sinne von assembled kann man nahezu ausschließen.
 
@EffEll: wird doch aber trotzdem damit verkauft :D
 
@xerex.exe: chinesischen Fertigungspartner mindestens 10.000 Geräte gebaut werden.
 
Etwas merkwürdig ist, das sie High-End Hardware unter W10M mit Quad- und Octa-Core verbauen wollen. Für neue W10M Geräte stehen offiziell laut MSFT nur Snapdragon 210 (Quad), 615 (Octa), 808 (Hexa) und 810 (Octa9 zur Auswahl. Es gibt dementsprechend kein High-End Quad-Core zur Auswahl!
 
@EffEll: In der News steht doch auch nur "Qualcomm Snapdragon-SoC mit vier oder acht Kernen", vieleicht gibt es in der Android Version auch zwei Modelle zur Auswahl oder später neben ein High-End auch eine günstigere Variante... , genau werden wir es im Dezember erfahren.
 
@PakebuschR: ja, schauen wir mal. Wäre auch nicht der erste Hersteller, der die Grenzendes machbaren nicht kennt. Muss da immer an das Yezz Billy 4.7 denken. Snapdragon 200 und sie werben mit einer 13MP Kamera, obwohl der SoC davon nur 8MP nutzen konnte. Aber stimmt, unter Android sind ja weit mehr Snapdragon SoCs möglich
 
@EffEll: Die von WP unterstützten sind auch noch verfügbar. SD800 z.b.
 
@Alexmitter: Diese dürfen aber nicht in neuen W10M Geräten verbaut werden, das gibt Microsoft strickt vor. Alle Wp Prozessoren werden nur unter "existing Phones" geführt und sind somit "upgradeable". Neue Geräte damit erscheinen aber nicht. Daher waren alle Leaks damit bisher auch Fakes. Hier sind die MSDN Microsoft Vorgaben für W10(M) Geräte. Punkt 2.1 SoC ist entscheidend. Wirklich interessant, falls du es noch nicht kennst: https://msdn.microsoft.com/en-us/library/windows/hardware/dn915086(v=vs.85).aspx
 
@EffEll: Danke für den Link. Sehr viel nützliche Information.
 
Die Werte klingt interessant. Ob sie aber Ende 2016 noch mit einem Aldi-Phone mithalten können, wird sich zeigen.
 
@Runaway-Fan: Ich gebe dir Recht, das könnte genau daran hapern...
 
@Runaway-Fan: Aber ein Aldi Smartphone ala Medion hat meistens kein Windows 10 Mobile, leider.
 
@Unglaublich: Ist aber auch mal angekündigt worden, dass da nächstes Jahr was kommen soll.
 
so jetzt machen sich mal Leute dran, die laut Text zumindest Erfahrung haben/in der Lage sind ein Startup erstmal strukturiert aufzubauen. Absetzen von den anderen Herstellern können sie sich nur mit dem Punkt - Reparaturfreundlich und fair hergestellt. wieviele Leute das wirklich juckt werden wir eventuell Ende des Jahres 2016 sehen. ich vermute stark, dass es nur eine Handvoll ist und daher das Projekt scheitern wird.
 
@Ex!Li: erste geräte werden dieses jahr ausgeliefert (allerdings die mit mtk soc und nur mit android), das "high end" Produkt folgt 2016 ;)
 
@0711: Und genau deswegen hab ich ja Ende des Jahres 2016 geschrieben?
 
@Ex!Li: man wird denke ich schon anfang 2016 sehen wie gut es bei shift läuft...
 
Würde ich auf jeden Fall in Betracht ziehen. Allerdings hoffe ich, dass eine bessere Kamera verbaut wird.
 
@gettin: 1. Lumia 950 und XL...
 
@gettin: Wie können sie bereits jetzt die Kamera bewerten, obwohl weder der Sensor noch das Objektiv oder die dazugehörige Software bekannt ist? MP ist nicht alles!
 
@TomW: Das ist natürlich richtig - allerdings kann man schon etwas darauf schließen, ob der Hersteller den Schwerpunkt bei der Produktion auf die Kamera legt oder nicht.
So hatte das Lumia 1020 40 Megapixel und tatsächlich unabhängig davon eine sehr gute Kamera, weil es eben auch als "Kameraphone" vermarktet werden sollte.
 
Wenn ich mich recht entsinne, gibt es keine Beweise von Seiten des Herstellers, dass das Smartphone fair produziert wird. Auch die Modularität wage ich mal zu bezweifeln. Bisher hat Shift Billig-Smartphones mit Mediatek-Prozessoren für unglaublich viel Geld verkauft. Ob sich das ändert? Ich zweifle daran.
 
Juchuuuu... Wird das wieder dann wie zu DOS-Zeiten, wo man sich dann sein eigenen Rechner/Phone zusammenbasteln kann?

Oder es wird dann so erfolgreich wie das hochgelobte WeTab. :-/
 
@wingrill9: Ich habe erst letzte Woche einen Rechner mit Windows 10 zusammengebastelt. Warum also DOS-Zeiten?

Ein Telefon habe ich eigentlich noch nie selbst zusammengebastelt, wenn man mal von "Hörerkabel ins telefon einstöpseln" absieht.
 
Ich wünsche SHIFT allen Erfolg mit Win10m der möglich ist.
 
Jetzt bestellen und 3. Quartal 2016 bekommen ???
Wer glaubt denn ein solch einen Schwachsinn. Die Zyklen für Handys liegen mittlerweile bei
4 Monaten. Dann gibt es sowieso ein anderes.
Viele bestellen sich online gleich mehrere Geräte, testen die und senden Sie kommentarlos an die Firmen zurück.
Sowas könnt ihr vergessen. Ihr braucht gar nicht anfangen euer "Projekt" zu planen.
Spart euch das. Ein modularer Handy ist eine gute Idee. Auch ein Handy aus Deutschland, in China gefertigt ist eine gute Idee. Aber schaut doch mal was dabei herauskommt wenn deutsche Firmen sowas machen (gigaset). Derselbe scheiss den die schon seit Jahren im Funktelefon Bereich machen. Sowas hat absolut keine Zukunft.
Beim Kauf eines Handys geht es nicht um Vernunft sondern um HYPE. Es geht darum einen heiligen Gral zu kreieren, den alle haben wollen.

Guckt euch doch mal an was ONE PLUS im Moment macht. Die verkaufen ein schlechtes Handy (one plus x) mit Technik von gestern und schlechter Kamera (1:2.4 !!!) im HYPE indem sie es schwarz machen, vorn und hinten Glas draufmachen und es esoterisch überhöhen. Ich nehme an Sony Tränen die Augen wenn Sie lesen wie man sowas Marketing mäßig macht während Sony selber mit ihrer Z- Reihe nix mehr landet und gute Handys wie das C5 Ultra kaum beachtet werden.
Beim Handy geht es um einen HYPE und nicht um verstand und Sinn.
Wer den Hype generieren kann hat die Kunden.
Und wer altbacken oder OUT , also statt hip Square daherkommt wird nichts verdienen und sich von einem Ladenhüter zum nächsten hangeln. Sieht man doch gut an HTC und SONY die im Moment den Hype genauso verloren haben wie Microsoft nachdem sie Nokia versenkt haben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!