iPad Pro Teardown: iFixit zeigt das neue Komponenten-Layout

Kleber, Kleber und noch mehr Kleber macht die Reparatur des neuen iPad Pro einmal wieder schwerer als nötig. Das haben die Reparaturspezialisten von iFixit herausgefunden, als sie in bekannter Manier das neue Apple Riesen-Tablet auseinandergenommen ... mehr... Apple, Ifixit, Teardown, ipad pro Bildquelle: iFixit Apple, Ifixit, Teardown, ipad pro Apple, Ifixit, Teardown, ipad pro iFixit

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"es treibt aber die Kosten für Ersatzteile in die Höhe"... man darf aber auch den Umkehrschluss nicht vergessen, das es die Produktionskosten senkt!

Und ich behaupte mal, dass weniger Repariert wird als Produziert ^^ (selbstverständlich auf die entstandenen / eingesparten Kosten nicht auf die Stückzahl berechnet)
 
Die Lautsprecher des iPad Pro sind der Wahnsinn! Super Sound.
 
@slic0r: Im Vergleich zu was?
 
@wolftarkin: B&W Nautilus ;-)
 
@wolftarkin: im Vergleich zu ALLEN anderen Tablets.
 
@wolftarkin: Alesis Monitor Two
 
@wolftarkin: Im Vergleich zu allem was ich bei Tablets bis jetzt gehört habe.
Hat mich schlichtweg beeindruckt als ich einen Movie abgespielt habe.
 
Ist da echt noch so viel Platz drin? Hätten den Akku ja locker 50% größer machen können.
 
@fatherswatch: Das Problem ist das Gewicht. Das Ding wiegt jetzt ja auch schon 711 Gramm...
 
Habt ihr wengstens über den Teardown des Surface book berichtet?

Fazit von Ifixit: unreparierbar.

Ist also nichts besonderes bei ipad.
 
@Nania: Trollerei, oder nur zu faul?
http://winfuture.de/news,89669.html
Am gleichen Tag hast du etwas gepostet. Aber was hat die Meldung hier mit dem Surface book zu tun?
 
@wolftarkin: Er meint wohl dass ein Gadget wie das Ipad (Pro) noch weniger dafür gedacht ist repariert zu werden als ein Profigerät wie das Surface Book und dafür die Wertung 3 von 10 Punkten doch ganz gut sei im Vergleich zu einem "unreparierbar".
 
@Nania: Was soll denn der Vergleich? In der Praxis ist beides unmöglich zu reparieren, die nehmen sich da nix. Da wäre wichtiger inwiefern der Support brauchbar ist. Oder wie lang die Garantiezeit ist. Wenn so'n iPad nach drei Jahren an kaputtem Akku krepieren sollte und mich Apple fragt ob ich für 300€ einen neuen möchte, repariert das doch ohnehin niemand. Sorry, aber diese superflachen zugeklebten Geräte sollte man direkt beim Kauf als Einweggeräte verstehen. Reparieren ist leider wirtschaftlich nicht drin.
 
@Stamfy: oder für 50€ nen Protection plan fürs ipad kaufen und innerhalb von 3 jahren wird alles für lau repariert. Nach deser laufzeit wird es höchste Zeit das Teil bei Ebay zu verkaufen. Es gibt wohl kaum jemand der 300€ in so ein Ipad stecken wird.
Das gute ist, selbst leicht defekt oder mit schwachen akku wird man es im second Markt wieder spielend los. MS Produkte kannste mit Mängeln oder Fehlern zum Entsorger bringen.
Kaufen tut sowas keiner mehr.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich iPad mini 4 32GB