Amazon liefert zahlreiche Produkte jetzt noch am gleichen Tag

Der Online-Händler Amazon bietet jetzt auch in Deutschland die Option, dass bestellte Waren noch am gleichen Tag geliefert werden. Der Service steht nach Angaben des Unternehmens nicht überall, aber eben doch in 14 Ballungszentren mit in der Nähe ... mehr... Amazon, Logo, Versandhandel Bildquelle: DPA Amazon, Logo, Versandhandel Amazon, Logo, Versandhandel DPA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was habe ich gestaunt, als vor ca 4 Wochen, meine Packstation Abends um 9 meinte, ich könne mein Paket abholen. Ohne Buchung von Evening Express oder der hier oben genannten Option.
 
@Candlebox: ich würde staunen, wenn normale Bestellungen mal am selben Tag noch bearbeitet werden würden und nicht zwei Tage vergehen, bevor die Logistik das Paket überhaupt empfängt.
 
@fazeless: Dann wirst du Prime Kunde werden müssen. Entweder ists dir Wert, oder nicht!
 
@FatEric: Das war früher(tm) Standard. Heute ist es selbst mit Prime eher langsamer geworden.
 
@iamunknown: Das kann ich nicht bestätigen. Was ich bei amazon Vormittags bestelle, habe ich am nächsten Tag auf jeden Fall in meiner Packstation. Liegt vielleicht am Marketplaceshop oder Dein DHLer hat keine Lust wegen eines Pakets nach Hintertupfingen zu fahren und läßt das Paket erstmal liegen, bis es sich lohnt :-D
 
@Candlebox: Naja, muss aber auch sagen das sich Prime in der Hinsicht verschlechter hat. Wie du schon sagst, was du Vormittags bestellst ist am nächsten Tag da. Bin Prime Kunde seit der ersten Stunde und muss sagen, früher konnte ich fast jeden Artikel noch bis 18Uhr bestellen damit ich ihn auch nächsten Tag hab. Heute dagegen trifft das leider auf immer weniger Artikel zu, ganz zu schweigen von den immer häufiger werdenden "2-Tage Express" Lieferungen.
 
@fazeless: es steht ja da: am gleichen Tag, nicht am selben Tag. Heute ist Donnerstag, und nächste Woche ist wieder Donnerstag - also der gleiche Tag. Natürlich wäre da der selbe Tag vorteilhafter...
 
@Candlebox: D.h. es wird dennoch mit DHL verschickt? Mit nem DHL Kurier? Bei DHL Express heißt es ja immer, dass die nicht an die Packstation liefern würden, da sie nichts mit DHL zu tun hätten... Zu blöd, dass man sowieso wie immer nicht dort wohnt, wo eine SameDay-Lieferung möglich ist. :-(
 
@DerKritiker: Das kommt abends mit DHL. Express hat nichts mit DHL zu tun und liefert auch nicht an die Packstation. Express hinterlegt das Paket bei Nichtantreffen auch nicht zur Abholung bei der Post bereit. Express könnte man jetzt mit UPS vergleichen, denke ich.
 
@Candlebox: Das stimmt so nicht ganz. Ich hab mir schon oft Express Lieferungen, auch Evening Express, an die Packstation liefern lassen. Das Problem ist allerdings das DHL Express nur eine kleine Anzahl von Fächern zu Verfügung steht, was bei sehr stark frequentierten Packstationen natürlich zum Problem wird.
 
Same-Day-Lieferung bietet Amazon in Deutschland aber schon seit Jahren an (wenn man in der richtigen Stadt wohnt). Neu ist jetzt wohl, dass es gratis ist mit Prime (bisher 5€ pro Artikel).
 
Leider zählt der Speckgürtel nicht mehr dazu. Aber da es bei mir nur 5 Kilometer bis zur entsprechenden Stadt sind kann ich ja auch eine Packstation nutzen.
 
Nunja wenn der Artikel vor ort auf Lager war habe ich meine artikel auch schonmal zumindest am nächsten Tag bekommen ohne aufschlag. Man könnte sagen der DHL-LKW ist auf dem Weg zu meiner Stadt am Amazon-Standort vorbei und hats mitgenommen.
 
Arme DHL Fahrer und jetzt kommt auch noch Weihnachten.

Bin leider selbst amazon "süchtig". Ich wohne in einer der besagten Städten und ich bekomme mein Paket zu 99% am nächsten Tag. Außerdem hat man Prime Vorteile bei überfüllten Packstationen. Ist schon ein Mehrwert gegenüber anderen online Shops
 
@_tomni_: Man sollte die Leute nicht dafür bedauern daß sie einen ziemlich sicheren Arbeitsplatz haben. Andere Leute würden sich riesig darüber freuen wenn immer mehr Aufträge reinkämen.
 
@Johnny Cache: Genau und viele der anderen Leute in Afrika würden sich über etwas zu Essen freuen. Warum reg ich mich überhaupt in meinem Leben auf, andere würden sich über meine Sorgen freuen O.o
 
@Johnny Cache: sicherer Arbeitsplatz bei DHL? Die wurden doch alle in eine GmbH ausgegliedert um denen das Urlaubs- und Weihnachtsgeld zu streichen. Dann wurden auch noch die alten Personalakten verlegt und den Fahrern ein Vertrag mit neuen Konditionen vorgelegt, wer den unterschrieben hat bekommt dann auch noch 1,50 EUR weniger die Stunde.
Fast jeden Tag gibt es Überstunden, die aber nicht bezahlt werden, da man um 16 Uhr zurück ins Depot gerufen wird (die Pakete kommen dann am nächsten Tag wieder mit auf die Tour und es gibt einen Vermerk in der Akte - also werden die Überstunden zähneknirschend hingenommen).
Wer sich dagegen auflehnt ist seinen Job schneller los als er "Arbeitnehmerschutzgesetz" sagen kann.
 
@otzepo: Sicher wie in "mit stabiler oder steigender Auftragslage". Was man daraus macht und ob man damit zufrieden ist steht natürlich wie immer auf einem ganz anderen Blatt.
 
@Johnny Cache: Und sollte eigentlich auch nicht das Problem des Kunden sein. Wenn Amazon oder DHL gegen das Arbeitnehmerschutzgesetz verstoßen sollten die dafür einen reingewürgt bekommen, da kann der Kunde auch nichts für.
Man kann ja auch nicht alle Hotels boykottieren, weil die Zimmermädchen auf illegalem Wege schlecht bezahlt werden.
 
@otzepo: Falsch: Es wurde versucht viele in die Delivery (Tochtergesellschaft) auszugliedern - über Mittel und Wege kann man streiten. Aber unterm Strich sind nur wenige dahin gewechselt. Aber die Delievery sucht deutlich mehr Leute wie DHL selbst. Nichts desto trotz verdient man dort noch mehr wie bei vielen anderen Paketdienstleistern! Überstunde werden außerdem sehr wohl vergütet oder abgefeiert. Und wer sich einfach "abschütteln" lässt, sollte sich ein dickeres Fell zulegen. Das gilt in immer mehr Betrieben und nicht speziell DHL oder der Paketdienstsektor!
Nichtsdestotrotz sollte man glücklich sein einen vernünftigen Job zu haben!
 
@McClane: Blödsinn, die DHL Delivery GmbH zahlt nur nach Logistik-Tarif und die Stellen werden nicht neu geschaffen sondern DHL-Angestellte werden durch Mitarbeiter der Tochtergesellschaft ersetzt. Es handelt sich einfach nur um Geld einsparen seitens DHL.
Überstunden werden NICHT ausbezahlt, abbummeln geht bei "gerechtfertigten" Überstunden, die zum Beispiel in der Weihnachtszeit angesammelt werden.
Vielleicht ist es regional verschieden, bei mir in der Stadt ist das Gehalt gesunken und die Arbeitszeit verlängert worden.
Habe gerade einen Stern-Artikel dazu geöffnet und die behaupten es würde da sogar mehr Urlaubsgeld geben, Bullshit, hier wurde das Urlaubsgeld auf 0 gekürzt. Großer Spaß war auch der Zeitpunkt zu dem man Gehalt bekommt. Bei DHL gab es das Geld vorträglich und beim Sub nachträglich, stand man also einen Monat ohne Gehalt da (und die Ze vitorher gab es Geld wöchentlich aus der Streikkasse und DHL wollte somit natürlich das Gehalt, das vorträglich bezahlz wurde, wieder haben). Da kann niemand glücklich sein einen vernünftigen Job zu haben, die Mitarbeiter waren alle angekotzt.
 
@otzepo: Da ich einen direkten Draht zu DHL & Postmitarbeitern habe lasse ich dich in deinem Glauben. Natürlich sind die Delivery Angestellten finanziell schlechter gestellt, sonst hätte es diesen Schritt auch nicht gegeben. Du solltest mal Stellenangebote durchforsten... soviel zum Thema werde nicht neu eingestellt. Wer mit seinem Job nicht zufrieden ist sollte das meckern aufhören und sich was besseres suchen. Und keiner kann gezwungen werden in die Delievery zu wechseln wenn man sich zu wehren weiß. Wer sich jedoch einschüchtern lässt ist in dem Fall leider selbst schuld.
 
@_tomni_: Stimme ich zu. Man liest immer wieder Leute sich beschweren das Amazon doch garnicht soo billig sind und würden da nie kaufen. Und wobei das öfter stimmt, das es immer woanders den Artikel mal billiger bekommt als über Amazon, aber das ist nicht allein der Grund warum ich meistens bei Amazon bestelle. Man zahlt defintiv für den Service, und der lohnt sich meiner Meinung nach ohne Ende. Wir bestellen da seit vielen Jahren, und sei es ein Garantiefall, eine Rücksendung auf Grund defekter oder nicht gefallener Gründe (oder sonst was), nirgendwo ist der Service so schnell 100% dabei wie bei Amazon. Man kann bei Amazon in der Nacht anrufen (warum auch immer man das würde, aber ich sage man kann) und erstens erreicht jemand da, und zweitens ist der genau so schnell und kompetent bei der Sache als wenn ich am Tag anrufen würde. Abgesehen davon das man sich zurückrufen lassen kann usw und so fort... Ich war noch nie von Amazon enttäuscht, und habe selbst bei Sachen wo die Garantie schon fast abgelaufen war, noch das komplette Geld zurück erstattet bekommen oder schon einen Tag später ein Ersatzartikel erhalten. Für den Service bin ich gerne bereit bei Artikeln ein paar Euro mehr zu zahlen. Selbst gute andere Anbieter wie Alternate, haben zwar nen ok Service, aber nicht annähernd so schnell und um was auch immer für eine Uhrzeit oder Tag ich den eventuell benötige. Ich lass mir nix an Amazon kommen. Prime hat sich schon seit Jahren mehr als gelohnt. Wenn ich an die Versandkosten von anderen Firmen wie Alternate, Mindfactory, Caseking oder ähnliches denke, bin ich mit meinem Prime Abo immer noch bestens dabei.

Amazon mag nicht der beste "Arbeitgeber" sein, aber da muss ich leider ganz selbstlos sagen, das ich darauf nicht achten kann wenn es mich nicht betrifft. Für Mitarbeiter da mag das u.U. manchmal anders aussehen, aber das kann nicht meine Sorge sein. Für mich hat Amazon immer alles richtig gemacht, über Jahre hinweg.
 
@_tomni_: Wieso arme DHL-Fahrer? Die werden dafür bezahlt. Und wenn es mehr Sachen zu liefern gibt, werden eben auch mehr Fahrer eingestellt. Im übrigen macht es für den Fahrer absolut keinen Unterschied, wie lange das Paket unterwegs war bevor er es bekommen hat. Der fährt die gleiche Tour am Abend wie immer.
 
@mh0001: Abends kommt nicht dein DHL-Fahrer sondern ein DHL-Kurier, wenn das Angebot angenommen wird sieht es bestimmt bald anders aus. Der Fahrer der sich an Arbeitszeiten von 7:30 bis 17:00 Uhr gewöhnt hat wird dann wohl schon um 12:00 ins Depot gerufen und darf abends dann noch mal von 17:30 bis 21:00 Uhr ausrücken.
 
@otzepo: Ja und? Das ist dann immer noch der Job, für den er bezahlt wird. Irgendwer bezahlt ja auch entsprechend mehr für diese Dienstleistung (in diesem Fall übernimmt Amazon die Mehrkosten, die bei der DHL dafür anfallen).
Das ist genauso als würde man nachts einen 24/7-Supermarkt meiden mit der Begründung, dass irgendein armer Mensch die ganze Nacht durch an der Kasse sitzen muss. Oder als würde ich eine Kundenservice-Hotline nicht am Sonntag anrufen, obwohl ein 24/7-Support Bestandteil des Vertrags ist, nur weil mir der Mitarbeiter Leid tut, der da sonntags am Telefon sitzen muss.
 
@mh0001: Als die Supermärkte begonnen haben länger auf zu haben wurde auch gejammert wie schlimm die Mitarbeiter dran sind. In Wirklichkeit prügeln sich die Verkäufer aber um die Spätschicht, da es ab 20 Uhr Nachtzulage gibt.
Wenn die Arbeitszeit durch eine lange Pause geteilt wird hört der Spaß aber auf, mal schauen wie DHL das hinbekommt.
Heutzutage ergibt es aber ziemlich wenig Sinn Privatkunden tagsüber zu versuchen anzutreffen. Während DHL ausliefert ist wohl jeder bei der Arbeit und man muss sein Paket bei der Post abholen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check