Microsoft startet massiven Ausbau der europäischen Rechenzentren

Microsoft verändert aufgrund der vielen Streitigkeiten in Bezug zu der Datenschutzproblematik nach dem NSA-Skandal und einem EuGH-Urteil seine Cloud-Politik. Bei einem Besuch gestern in London legte Microsoft CEO Satya Nadella Pläne für ein erstes ... mehr... Microsoft, Microsoft Corporation, Ceo, Satya Nadella, Nadella, Microsoft CEO Bildquelle: Microsoft Microsoft, Microsoft Corporation, Ceo, Satya Nadella, Nadella, Microsoft CEO Microsoft, Microsoft Corporation, Ceo, Satya Nadella, Nadella, Microsoft CEO Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hmm trotzdem würde ich höchstsensible Daten niemals in der Cloud speichern, auch wenn es als noch so sicher und vor "Geheimdiensten geschützt" angepriesen wird. N anständiges Truecrypt-Volume, oder neuerdings wahlweise Veracrypt, und da alles rein. Sicheres PW natürlich vorausgesetzt. Wette da würde sich auch die NSA immer noch die Zähne ausbeißen.
 
@legalxpuser: bringt nur nichts, wenn sie schon auf deinem Rechner sitzen und die Daten vor dem Verschlüsseln abgreifen, oder?!
 
@b.marco: wieso benutzt du dann das Internet wenn du so eine panische Angst hast das die NSA bereits die Rechner abhört? :)
 
@lurchie: Da hast du mich falsch verstanden... ich hab keine Angst davor, mir ist es schlichtweg egal... Wenn ich nicht wollen würde, dass etwas auf meinem Computer ist, dann ist es auch nicht auf meinem Computer, sondern liegt zu Hause in Papierform im Safe. Zum Glück gibt es da aber nix, wofür sich dieser Aufwand lohnen würde.
 
@b.marco: Sehe ich ähnlich... der Aufwand muss ja zum Nutzen in einem Verhältnis stehen. Und mir persönlich machen im Internet die Kriminellen wesentlich mehr Sorgen als die Geheimdienste.
 
@b.marco: Ok, das habe ich wirklich falsch verstanden. Habe gedacht du wärst einer von denen die mit Alufolienhut durch die Gegend laufen^^
 
@b.marco: Wie gesagt, bei dir den Zettel aus dem Safe zu holen ohne Spuren zu hinterlassen ist einfacher, als deine verschlüsselten Daten aus einem Cloud Speicher zu holen und den zu entschlüsseln :)
 
@Scaver: Und wie verschlüsselst du sie? Solange du das nicht auf einem Rechner machst, der nicht am iNet hängt und danach erst die Daten in die Cloud schiebst, bringt dir alles verschlüsseln nichts, denn die Daten wurden schon vor dem Verschlüsseln abgegriffen.
 
@legalxpuser: Logisch nicht, aber wer an diese Hochsensiblen Daten kommen will, findet andere Wege.
 
@legalxpuser: Welche hochsensiblen Daten hast Du denn so ?
 
@legalxpuser: Man muss natürlich schon abwägen, was man so in die Cloud ablegt und was nicht.
 
@adrianghc: naja vor allem sie werden ja automatisch gescannt und bei Verdacht schon mal das BKA und Co benachrichtigt! Finde ich vorbildlich! Anders hätte es die Stasi bestimmt auch nicht gemacht! bravo, weiter so!
 
@legalxpuser: Das ändert ja nichts an meiner Aussage. Und sag Bescheid, wenn du unbekannten Leuten kostenlosen (oder nicht kostenlosen) Speicherplatz auf deinen eigenen Servern anbietest, wo man frei seinen Kinderp0rn-Scheiß hochladen kann, dann werde ich deinen Stasi-Kommentar vielleicht auch versuchen ernst zu nehmen.
 
@adrianghc: ja is halt dann so! Deshalb sowas lieber nicht in die Cloud laden. Was so jeder zuhause hat bleibt seine Sache.
 
@adrianghc: Aha dann hast du doch sicher auch kein Problem wenn dein Vermieter alle paar Tage deine Wohnung durchsucht und sämtliche Einkäufe und Briefe durchschaut, immerhin bietet er ja Platz von seinem Haus an.. Und kostenlos ist da wie immer gar nichts.
 
@theBlizz: Äpfel und Birnen. Cloud-Speicher ist reiner Luxus, eine Wohnung ist das nicht. Wenn ich mit den Konditionen eines kommerziellen Cloud-Anbieters nicht zufrieden bin, steht es mir jederzeit frei, selber einen Server bereitzustellen, zu einem anderen Cloud-Anbieter zu wechseln oder auf Cloud-Dienste zu verzichten.
 
@legalxpuser: Du glaubst allen Ernstes das die sich ohne konkrete Verdachtsmomente überhaupt die Mühe machen würden verschlüsselte Daten vonnem average Joe zu cracken?

LoL.
 
@legalxpuser: Jop und wiederum diese VeraCrypt geschützten Dateien kannst Du bedenkenlos in der Cloud sichern. Denn wenn sich NSA und Co. den Aufwand geben, aus der EU deine Daten zu "klauen" und diese dann noch zu entschlüsseln, dann kommen die im Notfall auch persönlich vorbei und Kopieren deine Daten, während Du mit ner KO Spritze nen Tag verpennst ;)
 
@legalxpuser: Es gibt auch eine sogenannte Private Cloud, kann übrigens jeder welcher ein Server sein Eigen nennt selbst einrichten. Im Weiteren gibt es auch schon Virenscanner for Cloudservices.

Gegen Geheimdienste ist nichts sicher, da diese meist beim Hersteller selbst die Infos beziehen, wie Grundschemas, Source-Code etc.

Als System/Security Admin kann man nur dazu beitragen, dass User kontrollierten Zugriff haben und das aussenstehende einzelne Kriminelle nicht auf das interne Netz/Computer/Server kommen.

Für höchstsensible/sensitive Daten helfen meist nur abgeschottete und überwachte Räume mit offline Computer und Ausgabegeräte wie Drucker, einfach ohne Speichermodule.
 
Safe Harbor spielt für viele MS-Clouddienste keine besondere Rolle, da die Verträge für Azure schon vor längerer Zeit auf die EU Model Clauses umgestellt wurden, die auch nach dem EuGH-Urteil noch Bestand haben und die Verarbeitung und Speicherung von Daten in den USA erlaubt.

Das, was MS da gerade macht, ist letztlich also nur ein weiterer Schritt, um den Kunden entgegenzukommen, die diesen Vertragskonstrukten nicht vertrauen. Daher gibt es die beiden neuen Rechenzentren in UK und die beiden neuen in DE, von denen zumindest die beiden Deutschen nicht von MS sondern von der T-Systems betrieben werden. Und gerade letzteres ist entscheidend, denn es bringt ja ansonsten gar nichts, wenn z.B. Amazon ein eigenes Rechenzentrum in DE betreibt; es bleibt ja immer noch Amazon, ein amerikanisches Unternehmen.
 
@HeadCrash: Das Urteil bezieht sich aber nicht nur auf Safe Harbour. Der Wortlaut des Urteils erklärt alle Verfahren und Verträge für ungültig, in denen Daten außerhalb der EU gespeichert werden und die EU Datenschutzrichtlinien nicht garantiert werden können!
Da kann die EU Kommission noch so sehr sagen, dass es die anderen Modelle nicht betrifft,
Recht haben sie damit trotzdem nicht! Der EuGH hat nur bzgl. Safe Harbour im speziellen geurteilt, da nur gegen dieses geklagt wurde. Daher wurde mit der Urteilsbegründung ja klar gemacht, dass eine solche Vereinbarung nur dann bestand haben kann, wenn die Einhaltung von EU Datenschutzrichtlinien GARANTIERT werden kann. Und dies lässt sich 1:1 auf jedes andere Abkommen, Verträge usw. umlegen. Jeder der Rechtsahnung hat weiß das. Für alle anderen wird es dann noch einzelnen Klagen gegen die anderen Verträge und Abkommen geben, wenn es denn sein muss!
 
@Scaver: Ahja. Und dennoch wurde der Bestand der EU Model Clauses explizit erklärt.

Und mit diesem Urteil dürften dann Daten überhaupt nicht gespeichert werden. Denn niemand kann GARANTIEREN, dass die EU-Datenschutzrichtlinien eingehalten werden. Nicht einmal ein deutsches Unternehmen. Das ist die übliche Kindergartenargumentation, die hier angeführt wird. Es gibt bei Sicherheit keine Garantie, denn Sicherheit ist immer eine Vertrauenssache. Und da z.B. Daten bei der Telekom abgegriffen wurden, kann ich damit auch ganz einfach sagen, dass die Telekom als deutsches Unternehmen die Datensicherheit in einem deutschen Rechenzentrum nicht garantieren kann. Also sind alle Verträge nichtig.

Es muss endlich mal konstruktiv an dem Thema gearbeitet werden. Dieses "die Welt ist schlecht"-Gehabe bringt niemanden weiter.
 
Klar, die ganzen Daten, die Windows 10 erschnüffelt müssen ja irgendwo gelagert werden. oO
 
@EinerVomPack: Zitat: "Ich bin keiner der dem Mainstream folgt. Punkt." Ich dachte, das Pack wäre das Volk und somit der Mainstream?

Nebenbei, zieh doch bitte den Netzstecker, vor allem aber gib dein Telefon ab. Was meinst du, was dein Netzbetreiber schon alles erschnüffelt hat.
 
@Knarzi81: Ja es wäre zu hoffen, dass das Volk wieder Mainstream wird, im Moment ist es ja leider in die Ecke verbannt.

Das was der Netzbetreiber erschnüffelt, und was Windows ohne Grund erschnüffelt ist immer noch ein Unterschied.
 
@EinerVomPack: Da das Pack in eine Ecke passt, ist es nun mal nicht das Volk, sondern nur ein ängstlicher Haufen mit Angst vorm bösen "Muselmann".

Und nein, das was Windows "erschnüffelt" hat seinen Grund. Genau wie der Netzbetreiber bietet MS Dienste an, die man nutzen kann oder eben nicht. Nutzt man diese nicht, dann werden einzig anonyme Telemetriedaten übermittelt. Und diese sind nun mal für die Entwicklung wichtig, da diese zeigen was nicht richtig oder zu langsam läuft. Wenn du ein besseres Windows willst, dann braucht MS Telemetriedaten um zu sehen was falsch läuft. Und dabei werden eben keine Daten von dir übertragen, sondern lediglich Daten wie lange etwas braucht, welche Fehler auftraten usw.. Aber das Pack kennt sich mit falschen Ängsten ja gut aus...
 
@Knarzi81: Das teilen meines WLAN-Passworts über Windows-Server mit meinen Kontakten ist also "anonyme Telemetrie"? Das muss im Klartext (verschlüsselt ja, aber als hash wie normal reicht nicht) gespeichert werden. Auf DEREN Server.
Wenn ich schaue, was z.B. O&O ShutUp anzeigt, dann bin ich 100% der Meinung, das davon 90% nicht sein muss und darf. Updates mal ausgenommen. Und das ganz schlimme ist, das die dinger von vornherein aktiviert sind.

Und ich sehe, du hast noch keine entsprechende Begegnung mit einem "Muselmann" gehabt.
 
@EinerVomPack: Das Teilen ist OPTIONAL. Das kannst du machen musst du aber eben nicht. Alles andere musst du eben auch nicht. Verstehst du denn auch was da angezeigt wird, oder sagst du einfach nur, wow, da wird viel angezeigt, also ist es böse?

Und wie viele Begegnungen hattest du denn schon mit den bösen Männern, dass du alle über einen Kamm scheren könntest? Ich hatte auch schon weniger schöne Begegnungen. Aber eben mehr gute. Und deshalb verallgemeinere ich nicht gleich alles, denn es gibt genauso viel scheiß Deutsche mit denen ich schon Ärger hatte. Du brauchst dir doch nur mal das Vorstrafenregister vom Packanführer anschauen, da fragt man sich nämlich nur noch, ob der nicht einfach nur Angst vor krimineller Konkurrenz hat. Mal ein Zitat aus der Wikipedia:

"Bachmann beging seit den 1990er-Jahren mehrfach unterschiedliche Ordnungswidrigkeiten und Straftaten (u. a. Körperverletzung, Einbruch, Diebstahl und Drogenhandel). Laut Zeitungsberichten verübte er „Auftragseinbrüche“ für das Dresdner Rotlichtmilieu. Im Jahre 1998 wurde er vom Landgericht Dresden wegen 16-fachen Einbruchs mit Diebstahl zu drei Jahren und 8 Monaten Haft verurteilt. Kurz nach der Verurteilung entzog er sich durch Flucht nach Südafrika dem Strafvollzug und lebte dort zwei Jahre lang unter falschem Namen, wurde aber schließlich wegen ungültigen Visums von der Einwanderungsbehörde identifiziert und nach Deutschland abgeschoben. Nach 14-monatiger Haft in der JVA Dresden wurde er vorzeitig auf Bewährung entlassen.

Im Spätsommer 2009[3] wurden bei ihm 40 Gramm Kokain und ein weiteres Mal 54 Gramm gefunden. Im Februar 2010 wurde er vom Landgericht Dresden wegen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge (§ 29a Abs. 1 Nr. 2 BtMG) in zwei Fällen zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren auf Bewährung[1] verurteilt.[15]

Im Mai 2014 wurde Bachmann vom Amtsgericht Dresden zu einer Geldstrafe verurteilt, weil er ein dreiviertel Jahr keinen Unterhalt für seinen Sohn gezahlt hatte."

Am witzigsten ist dabei der Punkt mit der Flucht. :D Der Flüchtling der nun gegen Flüchtlinge hetzt. Das nennt man doch wohl mal Realsatire pur...
 
@Knarzi81: Na ja. Auf der Vergangenheit anderer rumreiten ist auch nicht die feine Art. Wie ist das mit IM Erika? Und die Grünen die Gras freigeben wollen? ... Die haben ALLE Dreck am Stecken ... aber bei denen sagt wieder keiner was...
 
@EinerVomPack: Und du meinst jetzt, Gras freigeben, was vor allem ein Medikament ist und in Israel zum Beispiel mit großem Erfolg in Altenheimen angewendet wird, wäre jetzt vergleichbar mit Einbruch, Körperverletzung und Diebstahl - also der Bereicherung auf Kosten anderer?

Hier reite ich eben vor allem drauf rum, da ja vor allem auch die Angst vor kriminellen Ausländern ein Umtrieb der Pegidianer ist und genau an der Stelle beißt sich der Hund richtig hart den Schwanz ab, wenn man einem Kriminellen hinterherläuft, denn das waren nun mal keine Bagatelldelikte!
 
@Knarzi81: Wie schön du die Aktivitäten des Großteils der Invasoren beschreibst (Zitat: " Einbruch, Körperverletzung und Diebstahl - also der Bereicherung auf Kosten anderer") ... Die machen das die ganze Zeit. Bei Bachmann ist das ein dunkles Kapitel der Vergangenheit. Na und? Beurteile einen Menschen nach seinen aktuellen Taten. Und da siehts dann ganz anders aus.
Bereicherung dieser Art betreibt übrigens auch die ganze reGIERung.
 
@EinerVomPack: Meine Fresse, na du bist ja so ein richtig helles Köppchen... Invasoren? Alle kriminell? :D Schubladendenken par excellence! Aber jemandem der tatsächlich kriminelle Energie besitzt eine Absolution erteilen. Und selbst wenn ich ihn nach seinen aktuellen Taten beurteile, dann bleibt dort ein Nazi, welcher Hitler imitiert und sich Menschenverachtende Rhetorik bedient. Ist das erbärmlich. An deinem Kommentar sieht man, dass die Pegidioten mal lieber für eine bessere Bildung auf die Straße gehen sollten!
 
@Knarzi81: Invasoren. Ganz genau. Guck dir die Zustände in Frankreich und Co an. Das kommt auch hier an.
Von ALLE sagte ich nichts, nur vom Großteil - das ist ein Unterschied.
Bessere Bildung wäre bald ratsam, schließlich stand in der Bild schon das die Regierung wegen den Invasoren die Bildungsstandards senken will.
Ist "Nie wieder Deutschland" und "scheiss Deutsche" nicht Menschenverachtend?
 
@EinerVomPack: In der Bild? Gespräch beendet!
 
@Knarzi81: Warum? Hier herrscht doch eh Bild-Niveau. Oder gehen Dir die Argumente aus?
 
@EinerVomPack: Nö, aber mit jemandem, der meint sich auf irgendwelche Aussagen aus der Bild berufen zu müssen, werde ich ganz sicher keine Unterhaltung führen. Da hat die BILDung nämlich schon längst versagt. Des Weiteren bist du mir einfach mal ne Nummer zu hohl, vor allem, wenn das Pack ansonsten immer nur Lügenpresse ruft, sich aber am Ende auf irgendwelche Aussagen aus der Presse beruft. Tut mir leid, wenn ich das sage, aber jemand der mit Begriffen wie Invasoren um sich wirft und immer noch den Großteil zu Kriminellen macht, gleichzeitig aber einen Nazi und tatsächlich mit krimineller Energie vollgepacktes Subjekt verteidigt, will ich überhaupt nicht diskutieren. Dafür ist mir meine Zeit zu schade. Du bedienst die der gleichen Rhetorik wie die Nazis 1933 und merkst nicht mal wie lächerlich dumm das ist. Der Bildungsstandard scheint schon auf dem niedrigstmöglichen Niveau in diesem Land angekommen zu sein, wenn sich Menschen solch einer Nazirhetorik bedienen!
 
@Knarzi81: Also am besten alle Sätze und so verbieten, die irgendwann mal ein nazi gesagt hat? Na toll.
Ausserdem, was die Bild angeht, man muss schon alle seiten betrachten um sich seine Meinung zu bilden, daher lese ich sehr wohl auch die bild. Ob ich deren Märchen glaube oder nicht steht auf einem anderen Blatt. Und was z.B. Bachmann angeht, ich beurteile was ich im Moment sehe - und da sind seine Aktionen soweit positiv bzw besser als "die guten" Seiten. Die linken sind übrigens auch randvoll mit krimineller Energie. bzw absoluter Dummheit. Das beweisen die ja bei jeder Demo. Da seh ich wesentlich mehr Gewalt / Gewaltpotenzial als bei den anderen.
 
@EinerVomPack:
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/lutz-bachmann-pegida-gruender-spielt-hitler-13382531.html

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pegida-facebook-eintraege-von-lutz-bachmann-a-1013982.html

Ist ja echt der Hit was der so ablässt, wirklich!
 
@Knarzi81: Bei dem Foto seh ich kein Problem. Man sieht Hitler sogar im TV ständig, auch in Comedy-Sendungen. Würde sich eine Merkel als Adolf verkleiden würde wohl auch keiner was sagen.

Dem Facebookeintrag stimm ich insofern zu, das es wirklich keine echten Kriegsflüchtlicnge sind. es seínd keine Flüchtlinge mehr, seit diese im ersten sicheren Land sind - danach werden sie zu Wirtschaftsflüchtlingen. Und bei den Preisen für die Überfahrt hat er genauso recht.
Ausserdem: warum nur starke junge Männer? Fast keine Frauen und genausowenig Kinder? Warum hauen diese Memmen ab und lassen die Familie im "Krieg" zurück?
 
@EinerVomPack: Es ist doch wohl ein Unterschied, ob es sich um tatsächliche Satire handelt, welche Hitler verhöhnen, sondern um jemanden der Hitler verherrlicht. Denn das er das tut, bestätigt der zweite Link, den du anscheinend nicht verstanden hast: "Darin wettert er gegen "Dreckspack", "Viehzeug" und "Gelumpe"." Das nennst du also angebrachte Rhetorik? Das ist Nazirhetorik und eben genau das Gleiche was du machst und hat so viel mit sachlicher Kritik zu tun wie ein Haufen Kot mit Blumenduft. Damit disqualifiziert er sich und du ebenfalls, weil ihr beide kein bisschen differenziert denken könnt. Und nebenbei lege ich dir mal folgendes ans Herz:

https://twitter.com/tagesschau/status/662528046260477952

6 Millionen deutsche Flüchtlinge...
 
@Knarzi81: Zu deinem Link mal eine Frage: Haben die sich auch benommen wie die Axt im Walde? Das ist nämlich ein riesen Unterschied.

Zweitens haben sich diese 6 Millionen aus einem kleinen Land in viele große Länder verteilt. Heute kommen 8 Millionen aus vielen großen Ländern in ein (oder mehrere) kleine - noch ein riesen Unterschied.

Drittens war das über einen Zeitraum von 100 Jahren (!), nicht innerhalb (ca) 5 Jahren.

Viertens: Auswanderer ist was anderes als Flüchtling.

Es kommt immer auf die Perspektive an, für Fliegen riecht ein Haufen Kot bestimmt wie Blumen. An Blumen hab ich die jedenfalls noch nicht gesehen :)

Wenn man nicht nur die Mainstreammedien verfolgt, sieht man sowas auch.
 
@EinerVomPack: Nenn doch mal ein Beispiel, welche Flüchtlinge sich aktuell wie die Axt im Walde verhalten. Es gibt 600 Straftaten von Deutschen gegenüber Flüchtlingen. Wie viele Flüchtlinge haben jetzt Straftaten Deutschen gegenüber verübt und da möchte ich bitte Fakten und keine bloßen Annahmen.

Und trotzdem waren diese 6 Millionen Wirtschaftsflüchtlinge, welche aus Hoffnung auf ein besseres Leben geflüchtet sind. Iraker und Syrer sind aber eben keine Wirtschaftsflüchtlinge, sondern Kriegsflüchtlinge. Du wärest garantiert auch einer der Ersten die fliehen würden, wenn hier alles zerbombt wäre.
 
@Knarzi81: Beachte bitte auch zweitens und drittens meiner Aussage.
Für den Rest schaue dir an, was in Frankrich, an den Grenzen und am Tunnel nach GB abgeht. Ich denke, das sollte reichen als Fakten.
 
@legalxpuser
Es gibt Wetten, die würde ich nicht anbieten.
Der schwächste Punkt einer Verschlüsselung ist der Besitzer des Schlüssels. Hat man diesen physisch, hat man den Schlüssel.
 
Also ein Datenzentrum in GB ist auch nicht besser, als direkt in den USA... der kleine Yorkschire Terrier beißt doch jeden, der nicht nach Herrchens Pfeife tanzt.
 
@Knarzi81: "Irland und Niederlanden"
 
@Edelasos: Das weiß ich, ich bezog mich aber dennoch nur auf GB, welche ja noch zur EU gehören, die aber teils schlimmer agieren, als die Amis.
 
@Knarzi81: Das ist so:

Hier: In Deutschland wird es auch Zentren geben: http://bit.ly/1WRgJQC
 
@Edelasos: Was aber nicht heißt, dass deutsche Daten nur in Deutschland gespeichert werden!
 
@Scaver: Diese sind für Businessuser und Azure-User, welche die Region Deutschland wählen und den Rest abschotten, werden auch einzig aus diesen beiden Rechenzentren bedient. Zumal MS dort wohl nur die Software liefert, der Betreiber der deutschen Azure-Cloud ist T-Systems und somit ist es ein deutscher Betreiber, ohne das der Patriot Act greifen könnte.
 
@Knarzi81: Richtig, ändert aber nichts an meiner Aussage in Bezug auf die normalen Kunden! Gemeint war. dass nur weil MS Rechenzentren in DE hat, werden meine Daten, z.B. von OneDrive, nicht automatisch in DE gespeichert, sondern können auch in den Niederlanden oder Großbritannien landen.
 
@Scaver: Das ist richtig. Mit dir als normaler Kunde verdienen sie über die Dienste aber auch kaum Geld. Denen geht es erstmal hauptsächlich eben darum Office 365- und Azurekunden eine "zugriffssichere" Cloud zu geben, denn da kommt ja das meiste Geld eben rein.
 
@Knarzi81: Zugrisssicher sind die Server in der EU alle, zumindest so lange wir von legalen wegen reden, um an die Daten zu kommen. Das kann die NSA weder bei Servern in Deutschland, noch bei Servern in GB oder den NL. Illegal kommen sie, wenn sie wirklich wollen, an alle diese Server... entweder durch Kooperation mit dem BND, in dem sie Mitarbeiter einschleusen oder sich rein hacken und so weiter. Ob Geschäftskunde oder Privatkunde... beidem steht nach DE und EU Recht der selbe Datenschutz zu.
 
@Scaver: Ja, nur hat Deutschland eben andere Datenschutzgesetze, als Irland und die Niederlande. Und diese sind eben für deutsche Firmen von Relevanz. Wir hatten hier mal eine Datenschutzprüfung und dieser Consulter meinte, dass es nicht mal in Deutschland gestattet wäre, Firmenmails mit privaten Geräten abzurufen. Und darum sind für deutsche Firmen deutsche Rechenzentren wichtig, welche sich zu 100% an das hier geltende Recht halten.
 
@Knarzi81: Und trotzdem unterstehen sie den Gesetzen, Vorschriften und der Gerichtsbarkeit der EU! Somit kann der Nutzer bei Missbrauch hier auch selbständig juristisch gegen Vorgehen, währen das außerhalb der EU nicht machbar ist!
 
@Scaver: Ach, und deshalb hat sich der britische Geheimdienst auch so sehr an diese gehalten?
 
@Knarzi81: Und? Was hat das mit meiner Aussage zu tun? Es geht darum, wenn ein Unternehmen deine Daten raus rückt, nicht wenn Geheimdienste diese von den Unternehmen stehlen. An die Daten können NSA und Co. immer kommen wenn sie wollen, egal wo sich diese Daten befinden. Nur was Geheimdienste tun ist dann noch lange nicht legal! Die NSA braucht sich bei Servern in den USA die Daten aber nicht selber holen. Da gibt es nen Schreiben an MS und MS liefert die Daten dann an die NSA (oder die verantwortlichen landen im Knast und MS bekommt Milliarden Strafen). Was kannst Du als User tun? Richtig, nichts! Nun liegen die Daten in den EU und die NSA stellt die Anfrage wieder an MS. MS darf die Lieferung nicht nur verweigern ohne sich in den USA strafbar zu machen, sie würde sich sogar in der EU strafbar machen, wenn sie es täte. Das heißt der offizielle legale Druck auf MS ist nicht mehr vorhanden. Sollte MS die Daten trotzdem raus rücken, kannst Du MS dafür verklagen und wirst in der EU auch Recht bekommen. Ja, die NSA hat deine Daten dann trotzdem, MS wird das so schnell aber nicht noch mal machen, nach den Strafzahlungen, Androhung die Dienste in der EU zu verbieten und ggf. Schadensersatz an den/die Nutzer! Und gerade das letzte ist das wichtigste, dass wenn einem dadurch ein Schaden entsteht, welcher Art auch immer, dass man dann jemanden habhaft werden und Schadensersatz erhalten kann!
 
@Knarzi81: Genau deswegen bekommt GB auch eigene Rechenzentren.
 
@WF Nadella hat die neue Strategie für die Cloud in D schon vorgestellt: http://news.microsoft.com/de-de/presskits/cloud-deutschland/

Datentreuhänder für die Microsoft Cloud wird T-Systems, also eine Tochter der Deutschen Telekom... Da kann ja nichts mehr schief gehen.
Hier übrigens ein Bild vom Parkplatz des BNDs: https://imgur.com/4XrZWdy
Da hat die Telekom schon einen eignen Parkplatz ^^. Jetzt fühle ich mich sicher und werde alle Daten in der tollen MS-Cloud speichern ;).
 
@Thomaswww: Also dass die Telekom einen eigene Parkplatz beim BND hat, finde ich weder verwunderlich noch tragisch, schließlich nutz der BND ja auch noch Telekom Anschlüsse für Telefon und Internet. Die werden also regelmäßigen Bedarf an Reparaturen haben.

Bedenklich wird es erst, wenn der BND ein paar Dutzend Parkplätze direkt auf dem Geländer der Telekom ordert.
 
dass das jetzt kommen würde war klar wie Kloßbrühe, nachdem das SafeHarbour-Abkommen vom EuGH gekippt wurde
 
Und in jeder größeren Stadt wird es Service-Points des BND, mit Anspruch von Kompetenz natürlich, geben um sich persönlich beraten zu lassen, welchen Schutz für den Verbraucher letztendlich der Beste ist?
 
Holland, Irland? Bringt doch nichts. Die haben die laschesten Datenschutz-Gesetze in der EU. Deswegen sitzen ja MS und Co dort.

Noch gilt die Richtlinie 95/46/EG zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr. Sie ist eine 1995 erlassene Richtlinie der Europäischen Gemeinschaft zum Schutz der Privatsphäre von natürlichen Personen bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Sie konnte / kann durch die einzelnen Länder recht frei ausgestaltet werden.

Sie soll in den nächsten Jahren durch die Datenschutz-Grundverordnung abgelöst werden. Die Datenschutz-Grundverordnung ist eine geplante Verordnung der Europäischen Union, mit der die Regeln für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen EU-weit vereinheitlicht werden sollen. Dadurch soll einerseits der Schutz von personenbezogenen Daten innerhalb der Europäischen Union sichergestellt, andererseits der freie Datenverkehr innerhalb des Europäischen Binnenmarktes gewährleistet werden. Siehe Wkipedia u.a.

Aber nach wie vor gilt der erste Satz!

UND es gilt auch noch der USA PATRIOT Act! Der auch US-Firmen mit seinen Niederlassung im Ausland zu entsprechenden Auskünften und Datenzugängen verpflichtet auch aus den ausländischen Abteilungen / Niederlassungen heraus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles