Google Maps: Offline-Nutzung jetzt mit neuester Android-App

Wer des Öfteren mit schlechten Datenverbindungen auf seinem Smartphone zu kämpfen hat, muss nicht mehr länger darauf verzichten, den Weg mit dem gewohnten Google Maps zu finden. Die angekündigte Offline-Funktion wird ab sofort schrittweise ... mehr... Google, Maps, Google Maps, Kartendienst, Material Design, Neudesign Bildquelle: Google Google, Maps, Google Maps, Kartendienst, Material Design, Neudesign Google, Maps, Google Maps, Kartendienst, Material Design, Neudesign Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Super Sache. Fahre nun bereits seit ca. einem Jahr täglich mit Google Maps. Die "Verkehrslage" ist einfach genial. Verkehrsfluss in Echtzeit. Konnte so schon oft Staus umfahren. Habe mein TomTom in rente geschickt...
 
@Nils16: Leider funktionierte das bei mir schon häufiger nicht, bzw. ist das schlecht umgesetzt bei Maps.
 
@FatEric: Waze ist auch eine sehr empfehlenswerte App für Navigation mit Verkehrsflussdaten. Ich weiß allerdings nicht genau, wie gut deren Datenlage in Deutschland ist...
 
@pool: Soweit ich weiß bezieht Google Maps auch die Waze-Daten mit ein. Macht ja auch Sinn, gehört beides zu Google.
 
@nicknicknick: Das ist ja cool. Das war mir gar nicht bewusst.
 
@FatEric: Eigentlich ist es so ziemlich das beste und reagiert viel schneller als alle anderen kostenlosen Lösungen, die mir bekannt sind. Vielleicht hattest du keine Datenverbindung?
 
@nicknicknick: Doch, ich habe ne Datenverbindung und er zeigt mir auch immer brav an, dass ich in 1 Minute im Stau stehen werde, was wirklich sehr oft stimmt. Schön wäre es aber gewesen, 5 Minuten vorher mir die Ausfahrt zu empfehlen. Das passiert leider bei mir bisher überhaupt nicht richtig.
 
@FatEric: Dann hast du vielleicht einfach nur Pech gehabt und die Staus sind direkt vor deiner Nase entstanden. Oder die Alternativroute hätte keine Zeit gespart, man unterschätzt eigentlich immer, was einen die Tingelei über Käffer an Zeit kostet. Damit sich das lohnt muss man schon echt lange im Stau stehen.
Ich habe schon mehrfach bei meiner Pendelei durch halb Deutschland erlebt, dass ich punktgenau um Staus herumgeführt wurde, die im Radio noch nicht genannt wurden. Eigentlich bin ich erst ein mal wirklich in einen richtigen Stau reingefahren seit ich Maps nutze, da war der Unfall aber auch gerade erst passiert (in Sichtweite vor mir) und noch keine Rettungskräfte am Ort.
 
@Nils16: und was spricht gegen HERE MAPS ?
 
Der vorletzte Abschnitt liest sich fast so, als würde man überhaupt kein Datenvolumen einsparen. Wenn die Verbindung "wegbricht" dann wird auf das Offlinematerial zurückgegriffen, wenn eine Verbindung besteht, wieder wie früher das onlinematerial. Ich hoffe das liest sich wirklich nur so.
 
@FatEric: das dachte ich auch als ich das gelesen habe. Viel sinnvoller wäre es das Datenmaterial auf dem Gerät zu haben und die App holt sich alle Nase lang mal Stauinfos aus dem Netz. Natürlich mit der Option die App auch komplett offline betreiben zu können.
 
@FatEric: "Wer sich einen bestimmten Kartenausschnitt auf sein Smartphone geladen habe, könne nun auch ohne Internetverbindung in diesem Bereich nach Zielen suchen, sich eine Route anzeigen lassen oder Informationen wie Öffnungszeiten, Kontaktdaten und Bewertungen abrufen, erklärte Produktmanagerin Amanda Bishop am Dienstag."
 
@wertzuiop123: Wenn die Verbindung weg ist. Ja klar kann ich in den Flugmodus wechseln, dass ist aber alles andere als Komfortabel.
 
@FatEric: Man kann die Datenverbindung auch ausschalten ohne Flugmodus. Zumindest bei den mir bekannten Geräten.
 
bei mir is Google mit Maps unten durch. Mit here.com hab ich ganz Deutschland auf dem Smatzphone und kann die App direkt als Funktion offline nutzen.
 
@Thermostat: Finde osmand ganz gut. Sind auch änderungen am schnellsten da dank osm.
 
@wertzuiop123: kann man die Ansagen über Bluetooth als Anruf simulieren?
 
@P-A-O: Welchen Zweck verfolgst du damit? Gehe nicht davon aus aber kann dir das nicht sagen ;) Aber Bluetooth im Auto dürfte gehen.
 
@wertzuiop123: wenn man möchte das im Auto andere Quellen (SD, Radio, CD) für die Durchsagen unterbrochen werden benötigt man das. Ansonsten ist man gezwungen entweder auf die Ansagen zu verzichten, das Handy gar nicht an die FSE anzuschließen um beides gleichzeitig zu hören oder über das Handy Musik oder Radio zu hören. Wenn das Navi einen Anruf simuliert (Navigon, Google Maps und Waze können das) kann man hören was man will, seine Anrufe (natürlich nicht zeitgleich) über die FSE tätigen und die Ansagen hören.
 
@P-A-O: Achso. Habe das Handy eh immer am AUX - fand die Unterbrechung aber immer nervig und habe es deswegen meist auf lautlos ^^
 
@Thermostat: wenigstens einer der es nutzt. Nur weiter so
 
@Thermostat: Bin vollkommen bei dir. Meiner Meinung nach ein unschlagbares Navi, auch im Vergleich mit "echten"... und dazu kostenlos
 
@Thermostat: Auch bei Here bringt einem das Navi im Offline-Modus wenig, da keine Verkehrsinfo s geladen werden. Und wenn man online geht werden auch die Karten online geladen, also keine Datenersparnis.
 
@nicknicknick: Auf die Verkehrsinfos kann ich aber verzichten, auf die Map nicht.
 
@Thermostat: Hmm, orientieren kann ich mich auch anhand von Schildern, aber ok...
 
@nicknicknick: Dazu bedarf es ein Minimum an Grundkenntnisse von der Umgebung. nicht jedes Kaff hat ne Aufschrift auf Autobahnschildern.
 
@Thermostat: Joa, wenn man sich nicht einmal in Deutschland ein bisschen auskennt ist das natürlich ein Problem.
 
@nicknicknick: Jane, in ganz Deutschland kenne ich mich nicht erhebenswert aus.
 
@nicknicknick: Tja, ich habe in der Veilchenstraße gewohnt, finde da mal hin von HH aus.
So ein Blödsinn.
 
@Milber: Haha, sehr witzig! In der Regel hat man ja schon einen Ortsnamen.
 
@nicknicknick: Der aber einem "Auskenner" wie Dir nix nutzt weil es keine Autobahn in der Nähe gibt.
 
@Milber: Mal ernsthaft, wie sind Menschen deiner Meinung nach vor 20 Jahren zu einer solchen Adresse gekommen? Dann schaut man halt vor der Fahrt ein mal kurz auf ne Karte und schon weiß man, wo man hin muss. So schwer sollte das auch für "Naviopfer" wie dich eigentlich auch nicht sein, oder kannst du etwa keine Karten lesen?
 
@nicknicknick: Ich habe kein Navi, aber Du meintest man solle sich ein wenig in D auskennen.
Lass es und sei woanders überlegen.
 
@Milber: Ähem... Alles klar, du merkst aber schon, dass du dir gerade selbst widersprochen hast? Jedenfalls habe ich nix von "sollen" geschrieben sondern davon, dass man wohl ohne Navi ein Problem hat, wenn man sich nicht mal rudimentär auskennt um sich aif dieser Grundlage orientieren zu können.
Ich muss dich also leider enttäuschen, für dich reicht es anscheinend noch :)
 
@nicknicknick: Du warst offensichtlich noch nie im (ferneren) Ausland...
 
@dodnet: Doch, aber was hat das mit der Diskussion hier zu tun? Vielleicht erstmal die Kommentare chronologisch lesen, ich habe mich ausdrücklich auf Deutschland bezogen.
 
@nicknicknick: Ist bei mir nicht so dass die Karten online nachgeladen werden. Ich nehme an das wären von Frankfurt - Berlin dann mehr als 5MB gewesen.
 
@Bautz: Ist schon ein paar Monate her, vielleicht haben sie das mittlerweile geändert? Aber danke für den Hinweis, ich werde das bei Gelegenheit noch mal ausprobieren.
 
@nicknicknick: Das war schon vor 3 Jahren so bei mir.
 
@Bautz: Vor 3 Jahren gab es noch kein Here für Android. Mit der Beta die ich damals ausprobiert habe wurde definitiv nachgeladen.
 
@nicknicknick: Dass es um Android geht hab ich überlesen, ich bin glücklich Microsoftie.
 
@Bautz: gönn dir :)
 
WHAT'S NEW " Much larger allowed offline areas (and up to 2.5GB in size now) " Na da passt doch ganz Deutschland drauf denke ich. Da wirds aber eng für die anderen Hersteller ihre Soft noch zu verkaufen.
 
@malocher: War mal in Spanien und da waren die Offline-Downloads komplett deaktiviert. Hoffentlich geht das mit dem Update nun.
 
Na ja die Offline Funktion taugt immer noch nichts und dank Googles always-on Gedanke soll das auch nichts werden. Downloads sind auf 2.5GB beschränkt und die Karten können auch bei Geräten mit SD Karte nur auf die interne geladen und genutzt werden. Für den Ballermann Touristen könnte es reichen.
 
@winfuturemann2: Ballermann wird nichts... Spanien ist nach wie vor nicht verfügbar für den Offline-Download -.- WTF google
Hätte dies für Madrid gebraucht. Aber wenn man im WLAN schon mal die Karte durchzoomt ist sie wenigstens teilweise gecached. MannOmann

Edit:
Usually it has to do with the licensing agreement for the use of the map data.
Google has obtained the map data for Spain from the Insituto Geográfico Nacional (IGN) and I am guessing that the licensing agreement prevents them from offering for offline use, like when the data was obtained from TeleAtlas.
 
wozu die beschränkung!?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles