Microsoft vermisst die Schnurrbärte der Nutzer für einen guten Zweck

Entwickler des Software-Konzerns Microsoft haben das Bildanalyse-System "Project Oxford" einem neuen Verwendungszweck zugeführt: Dieses soll nun die Schnurrbärte von Nutzern miteinander vergleichen und bewerten - und im Zuge dessen einem ... mehr... Microsoft, Project Oxford, MyMustache.net Bildquelle: Microsoft Microsoft, Project Oxford, MyMustache.net Microsoft, Project Oxford, MyMustache.net Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Wie schon bei den anderen Anwendungen ist das Ganze im Grunde nicht mehr als eine kleine Spielerei, mit der die Qualität des Bildanalyse-Verfahrens unter Beweis gestellt werden soll."
Klar, verkleidet sich das ganze als nette Spielerei, aber bspw. das Alters-Schätz-Tool hat meiner Ansicht nach ein völlig klares Einsatzgebiet -- das automatisierte Erkennen von Kinderpornografie. Das macht es nicht schlechter, aber einfach nur als Spaß-Projekt war das sicherlich nicht gedacht.
 
"Microsoft vermisst die Schnurrbärte der Nutzer für einen guten Zweck" - ach ja, ich vermisse auch so viel, ob das aber einem (guten) Zweck dient, vermag ich nicht zu beurteilen, hege aber regen Zweifel daran.
 
Ist der Typ in der Mitte nicht der Squatty-Potty-Prinz?
 
@dailydols: Ja, das könnte er sein :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen