Effizienz: Windows 10 TH2-Update bringt Intel "Speed Shift"-Support

Windows 10 wird mit dem kommenden Herbst-Update um viele Neuerungen erweitert. Microsoft soll dabei auch die für Skylake-Prozessoren vorgestellte "Speed-Shift" Technologie in das OS integrieren. Der Nutzen: eine effizientere CPU-Steuerung. mehr... Skylake, Intel Core i5, Intel Skylake, Intel Core i7-6700K Bildquelle: Intel Skylake, Intel Core i5, Intel Skylake, Intel Core i7-6700K Skylake, Intel Core i5, Intel Skylake, Intel Core i7-6700K Intel

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zwischen dem 3,5 GHz i5 Sandy Bridge ( core i5-2xxx) und dem 3,5GHz i5 Skylake, gibt es genau 2 Unterschiede: Skylake verbraucht bei Vollast 40% weniger Strom ( Wohlgemerkt nur bei Vollast), Der Skylake ist über 30% teurer als der Sandybridge damals war und als sein direkter Vorgänger Broadwell. Der Geschwindigkeitsvorteil zum Sandybridge ist nur bei Vollast Spürbar, bei Teillast ist er nur Messbar. Die gerne angeführten 4GHz Turbo Takt, nutzt er sogut wie nie. Gerade die Abzocke beim Preis macht ihn für mich völlig uninteressant, würde ich jetzt ein neues system aufbauen wollen, würde ich die Vorgängerversion ( Broadwell) verwenden, da die noch für 100,- weniger zu haben ist.
 
@Butterbrot: also mein i5 6600k läuft fast immer auf 3,9 ghz.
 
@Butterbrot: So ist das, wenn AMD keine annehmbaren Konkurenzprodukte mehr bietet :(
Immerhin ist der IGP mit jeder Generation wesentlich besser geworden.
 
@Butterbrot: Warum sollte er den Turbo Takt nie benutzen? Eventuell sollte man doch 1-2 Sachen im UEFI einstellen...
 
@Butterbrot: Leider behauptest du Bullshit. Die Pro-Takt-Effizienz ist seit Sandy Bridge ebenfalls merklich angestiegen.

Und ja, Sherlock: Den Geschwindigkeits-Vorteil neuer CPUs merkt man größtenteils nur unter Volllast: Wie sonst, wenn nicht dann, sobald sich die zu erledigende Arbeit für einen längeren Zeitpunkt staut, soll ein für Menschen wahrnehmbarer Unterschied zustande kommen?
 
@Niccolo Machiavelli: indem er bei geringer Last schlicht weniger verbraucht?
 
@der_ingo: Angepasst für jene, die sich eine CPU offensichtlich danach aussuchen, ob sie im Leerlauf 4 oder 6 Watt verbraucht.
 
@der_ingo: "Butterbrot" sprach von Geschwindigkeitsvorteil unter Teillast, nicht von Verbrauch.
 
@Butterbrot: Die Leistung aktueller Prozessoren reicht doch dicke aus.

Der geringere Stromverbrauch (bei gleichbleibender Leistung ist es doch, der wirklich innovativ ist! Denn nur so werden neue Formate wie das Surface Book oder andere sehr dünne und lang laufende Laptops / Tablets überhaupt möglich. Mit Fortschritten in der Akkutechnologie kann man jedenfalls aktuell keine Steigerungsraten in dieser Größenordnung rausholen.
 
Wow...super....ich bin begeistert....die sollten lieber mal an anderen Baustellen arbeiten. Ich habe nen Lappy mit i5 Sandy Bridge und eine Graka Kombi mit HD3000/Nvidia. Diese können duch optimus je nach Last aktiviert werden. Seit Win 10 funktioniert Optimus für diese 2nd Generation nicht mehr und der cpus ist jetzt wirklich nicht so "alt". Das ist echt das Allerletzte. Werde wohl auf 8.1 zurück switchen müssen. Das Problem betrifft sehr viele Notebooks und viele haben das Problem.
 
@FAGabriel: Klingt für mich eher nach einem nVidia-Problem...
 
@FAGabriel: Das liegt nicht an Windows 10, sondern an den Laptop Herstellern bzw. nVidia. Wenn die (und nur einer der beiden kann es) keinen optimierten Treiber zur Verfügung stellen, dann kann man Windows nicht die Schuld geben.
Oder wenn Du nen Auto hast und dein bevorzugter Reifenhersteller hat keine passenden Reifen für dein Auto... wo beschwerst Du dich? Beim Autohersteller oder beim Reifenhersteller? Tipp: nur der zuletzt genannte kann etwas daran ändern ;)
 
@FAGabriel: Erklaert wieso meine Batterie so schnell leer ist. Kann wohl nicht mehr auf Intel umschalten wenn es nicht gedockt ist obwohl im Bios die richtige Eingstellung sitzt um nach Bedarf umzuschalten
 
Das TH2-Update bringt nicht Intel den "Speed Shift"-Support, sondern Windows. Als Autor eines deutschsprachigen Textes nicht zu wissen wann man einen Bindestrich zu setzen hat (Stichwort: "Deppenleerzeichen") ist ehrlich gesagt ein Armutszeugnis.
 
@Garbage Collector: Nicht "TH2" - Update bringt... sondern "TH2-Update" bringt... :-)
 
@Garbage Collector: Dafür gibt's die Hinweisfunktion.
 
@Garbage Collector: Mimimimimi
Normalerweise hinterlasse ich nicht solche Kommentare, aber heute nervt mich diese Klugscheißerei.
 
Warum zur Hölle eigentlich schon wieder ne neue Generation? Vor einem Jahr Broadwell....da gab es seltsamerweise nur ganz wenige CPU's und jetzt Skylake. Warum wurde nicht erstmal die 5. Generation vermarktet?
 
@legalxpuser: Diesen "1 Jahres Rhythmus" verstehe ich auch nicht. Innovationen werden somit relativiert.
 
@Unglaublich: Du willst Dir http://www.intel.de/content/www/de/de/silicon-innovations/intel-tick-tock-model-general.html durchlesen:

Abwechselnd:
- Ein „Tick“ bringt Fortschritte in der Fertigungstechnik (z.B. Verkleinerung der Strukturen > verbesserte Energieeffizienz bei sonst meist gleichbleibender Leistung)
- Ein „Tock“ bringt eine neue Mikroarchitektur (z.B. neue Strukturen auf dem Chip, zusätzliche Recheneinheiten für z.B. hardwaregestützte Videocodierung, Verschlüsselung, etc.)

Skilake ist ein Tock, d.h. eine neue Architektur bei gleichbleibender Strukturbreite von 14nm.

Beachte ferner https://en.wikipedia.org/wiki/Skylake_(microarchitecture)#Release_timing : Der Umstieg auf die 14nm Strukturbreite war für Intel schwierig und hat zu Verzögerungen für Broadwell geführt. Die Probleme waren für Skylake nicht (mehr) vorhanden, daher hat man die Einführung vorgezogen und somit den Broadwell Zyklus verkürzt.
 
@legalxpuser: Schlimmer finde ich vielmehr, das man für jede neue Generation fast einen neuen Sockel braucht, was einfach nur Unsinn ist...
 
@L_M_A_O: 40% effizienter war noch nie ein wirklicher Kaufanreiz. 40% schneller wäre dagegen vermutlich der Selbstgänger vor dem Herrn. Da kämen dann trotz neuem Sockel die Mainboardhersteller kaum hinterher und es würde ich auch kaum einer beschweren.
 
@aliasname: Im Desktop gebe ich Dir recht, im Notebook sieht es ein bisschen anders aus. Je nach Modell kann der Lüfter unter Vollast schon deutlich hörbar werden, wenn da entsprechend weniger Kühlung und damit Lautstärke machbar ist, wäre mir persönlich das schon ein paar € wert.
 
@wunidso: Kühlung und Lautstärke sind bei Laptops doch nur Symptome!! Wichtiger ist doch: die LAUFZEIT wird durch effizientere Prozessoren bei gleichbleibender Batteriekapazität deutlich erhöht, bzw die Akkus können kleiner ausfallen.

Nur durch verbesserte Effizienz sind moderne Formfaktoren wie das neue Macbook oder das Surface book überhaupt möglich.
 
@Thunderbyte: Das kommt drauf an, was man mit dem Laptop macht. Ich zum Beispiel habe 2, ein kleines leichtes Convertible und ein Desktop Replacement. Für ersteres gilt Dein Argument, für zweiteres meins. Und meine persönliche Prio liegt auf dem zweiten, da mir die Laufzeit des mobilen heute schon locker reicht, die Lautstärke des zweiten aber manchmal stört.
 
@legalxpuser: ist doch gut, dass sie bereits fertige Technologien nicht all zu lange zurückhalten. Wer will, kann ja die ältere Generation kaufen, wird ja noch ne ganze Weile im Handel bleiben und durch die Veröffentlichung sogar billiger werden. Sehe da keine Nachteile.
 
@legalxpuser: Echt schlimm diese Forschung und Entwicklung. Dabei würde mich die Pferdekutsche auch zum Ziel bringen. Mal im Ernst, auch wenn sie jedes Quartal eine neue Generation auf den Markt werfen würden, dann würden doch die verbauten CPU´s nicht schlechter werden. Und das mit den Sockeln ist doch auch ok. Wenn man eine richtige CPU kauft, dann hält die auch locker 5 Jahre und da wird beim Upgrade das Mainboard gleich mit gewechselt.
 
@shawn777: der Unterschied bei Skylake und Boardwell ist eher wie VW Golf Generation X und x-1 (möglicherweise sogar noch geringer). Wer das aktuellste haben muss - kann es ja. Ich habe nen i7-4770 und er funktioniert immer noch blendend für alles, was ich mache.
 
@divStar: Erkennen die CPUs auch einen Benchmark test
 
Mir wird der i7 4930k noch gut 5-6 Jahre ordentlichen Dienst bringen, bis dahin gibt es eh schon viel effizientere CPU's ...Die Zeit macht die Technologien perfekt, nicht der Geldbeutel oder der Markt :)
 
Gibt es auch Mobile i7 CPUs die Speed-Shift haben ? Ich hab ein i7 Extreme CPU in meinem Lenovo W510 Notebook. Hab da nicht wirklich Ahnung von den CPUs, welche Generation mein CPU ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links