"Piraterie-Update" von Google: Keine Wirkung auf Streaming-Seiten

Der Suchmaschinenriese Google wurde lange Zeit von den Inhalte-Anbietern scharf kritisiert, da man Schritte gegen die Auffindbarkeit von illegalen Inhalten nur sehr zögerlich umgesetzt hat. Vor einem Jahr hat das kalifornische Unternehmen dann aber ... mehr... Software, Piraterie, Illegal, Downloads, Piracy Bildquelle: Anti Piracy Software, Piraterie, Illegal, Downloads, Piracy Software, Piraterie, Illegal, Downloads, Piracy Anti Piracy

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich versteh nicht, wer überhaupt Torrents und illegale Streaming Seiten nutzt.
Bei Torrents sind nen haufen fake tracking torrents dabei und Viren auch.
Bei den Streaming Seiten ist die Qualität meist Schrott.

Gibt da viel bessere Alternativen, wenn mans nötig hat.
Ansonsten gibt es ja glücklicherweise inzwischen auch ansatzweise brauchbare legale Möglichkeiten zu Streamen.
 
@pcfan: Dein Post ist unqualifizierter Schwachsinn.
Bei privaten Torrenting-Seiten ist die Qualität sehr hoch und da gibt es auch keine Fake-Torrents.
 
@pcfan: N' guter ALT mit geschlossener Registrierung kann schon was feines sein.
Offene Tracker sind wegen Fakes, Viren und Honeypots definitiv nicht empfehlenswert.
Ich glaube offene Tracker werden hauptsächlich von Leuten benutzt die irgendwen kennen der einen kennt der Zugriff auf nen bedeutenden ALT hat und sich dann denken: Ha, Torrent? Das kann ich auch.
Streaming ist die schnellste Lösung wenn einem die Quali nicht wichtig ist und ist relativ sicher.
Auf andere Lösungen geh ich jetzt mal nicht ein.
 
@pcfan: Warum Leute sowas nutzen? Weil es die deutschen TV-Sender nicht gebacken bekommen Serien schlicht und ergreifend im Originalton anzubieten! Das Wort "zeitnah" erwähne ich jetzt mal garnicht.

Oder kurz und knapp: Die TV-Sender kommen der Nachfrage bzw. den Wünschen der Nutzer nicht nach!

Viele wären sicher bereit auch für Serien zu zahlen, aber wenn ich das Angebot von z.B. Neflix in den USA und DE vergleiche wird mir schlecht.
 
@screama: ich finde es z.B. schlimm, dass man Serien nicht zeitnah irgendwo einigermaßen günstig schauen kann - bei Amazon sind die Dinge auch alt bzw. kosten dann extra wenn nicht (Agents of Shield Season 2 z.B.). Und ja - kein Originalton bei den privaten Sendern. Ergo: nicht zu gebrauchen. Allerdings lade ich fast gar nichts mehr und streame auch nichts mehr seit ich Prime habe - das meiste was ich schauen will, ist drin.
 
@divStar:
Nur damit ich verstehe was Du unter zeitnah verstehst!
Du weißt das Agents of Shield aktuell in der 3. Staffel ist?
 
@OPKosh: natürlich - aber selbst die zweite Staffel, die es ja schon in Deutsch gibt, gibt es bei Amazon Prime nicht inklusive.
 
"Die Industrie fordert schon länger, dass Google bedenkliche Seiten ganz aus dem Index wirft, das aber will der Suchmaschinenriese nicht und meint, dass das kontraproduktiv wäre. Software, Piraterie, Illegal, Downloads, Piracy Anti Piracy ".

Wann ist diese Definition der Industrie genau erfüllt? Es war ja schon mal das ein Provider bei Google einen Antrag zur Löschung der illegal angebotenen Filme auf dem Server mit der IP 127.0.0.1 gestellt hatte. Am Ende wird Google mit noch mehr Löschanträgen der Industrie genervt. Natürlich würde die Industrie doch bestimmt eine API bei Google haben, wo der Löschantrag ungeprüft sofort ausgeführt wird.

Findet man die Ergebnisse nicht bei Google, gibt es auch andere Wege, wie sich die Kunde verbreitet ... Messenger, Soziale Netzwerke etc.
 
Das ist so als wenn man alle Drogendealer aus dem Telefonbuch streicht...
 
Hab nie was davon gemerkt. Wenn man nach irgendwas mit angehängt "download" sucht spammt google einen immer noch mit illegalem zeugse zu, selbst wenn man eigentlich nen echten shop sucht. Am besten sieht man das bei Musikstück - FLAC.
 
"Die Industrie fordert" http://www.duden.de/rechtschreibung/Industrie

Fabrikationsbetriebe?
 
@pool:
Ja, die "fabrizieren" Filme, Musik, Serien, ...!?
 
@OPKosh: http://www.duden.de/rechtschreibung/Fabrikation In einer Fabrik? Einem Industriebetrieb in dem Werkstoffe mechanisch bearbeitet werden? (http://www.duden.de/rechtschreibung/Fabrik)
 
@pool:
Ich bin ja durchaus auch für eine korrekte Sprache und Wortwahl, aber Sprache unterliegt auch einer stendigen Entwicklung?
Und das hier ist sowohl von Dir, als auch vom Duden, eine etwas enge und inzwischen leicht veraltete Betrachtungsweise des Wortes "Industrie"?!

Industrie ist allgemein das "herstellende Gewerbe".
Und Industrie ist algemein asoziiert mit Massenproduktion.
Beides trifft inzwischen auch auf immaterielle Dinge wie Musik, Filme und dergleichen zu?!

Von daher ist die Verwendung des Begriffes Industrie in diesem Zusammenhang nicht falsch.

Welchen Begriff würdest Du denn bevorzugen?
 
@OPKosh: Branche.

Der Duden ist ein deskriptives Werk, das stetig anhand der tatsächlichen Sprachverwendung angepasst wird.

Industrie im Deutschen beschreibt immer noch herstellendes Gewerbe, das materielle Güte produziert. Dass sich das irgendwann durch schlechte Übersetzungen ändern wird, bestreite ich nicht. Irgendwann sagen wir eventuell Bundesadministration statt Bundesregierung. Aber noch sind wir nicht an diesem Punkt.
 
@pool:
Hmm? Ok.

"Irgendwann sagen wir eventuell Bundesadministration statt Bundesregierung. Aber noch sind wir nicht an diesem Punkt."

Das ist eine etwas eigenartige Betrachtungsweise.
Diese Entwicklungen sind fließend und nicht abrupt! ;-)

Und wir sagen z.B. schon statt ArbeitsAMT, ArbeitsAGENTUR!? ;-)
 
@OPKosh: Auch wenn sich etwas fließend Wandelt, gibt es einen Punkt, an dem das Neue eine kritische Masse erreicht.

Diese Namensänderung wurde von oben verordnet. Es ist eine offizielle Namensänderung einer Behörde. In wie weit die im alltäglichen Sprachgebrauch der Bevölkerung angekommen ist, sei mal dahingestellt.
 
Zoegerlich...? Nach DMCA-Beschwerde werden die Seiten geloescht, und der Betreiber ohne Vorwarnung erst informiert, wenn es schon geschehen ist. Da ist nichts zoegerlich, sondern im Gegenteil wesentlich zu schnell und unkontrolliert.

Ich war selbst auch schon Opfer ungerechtfertigter DMCA-Anschuldigungen.
 
Vorschlag: Soll Google ALLE Seiten entfernen/nicht anzeigen, die das Wort Stream enthalten.
Oder alle legalen Anbieter zahlen größere Summen an Google, damit nur die angezeigt werden.
Es GIBT keine brauchbaren Filter für gewisse Dinge.
 
@EinerVomPack: str3am, str34m, .... oder irgendein neues wort für stream wird gefunden ;)
 
@Rumpelzahn: machen wir es doch gleich in hardcore leet: 5+|234|\\/|
 
Ich denke das google sich aus solchen "Diskussionen" grundsätzlich heraus halten sollte und über dieser Kritik stehen muss. Eine "Zensur" ist immer auch ein Einschnitt in die freie Meinung und Entfaltung der Persönlichkeit. Grundsätzlich sollte ALLES auffindbar sein. Die Umsetzung der Sperre oder löschung liegt dann beim Hoster/Serverbetreiber.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!