Amazon eröffnet einen Buchladen - so richtig, zum Hineingehen

Der weltgrößte Online-Händler Amazon macht jetzt auch offline jenen Buchhändlern Konkurrenz, die das Unternehmen mit seinen Niedrigpreisen, schnellem Versand und riesigem Angebot in den letzten Jahren das Fürchten lehrte. In Seattle eröffnete Amazon ausgerechnet ... mehr... Amazon, Kindle, E-Book, E-Books, Bücher, Buch Bildquelle: Amazon Amazon, Kindle, E-Book, E-Books, Bücher, Buch Amazon, Kindle, E-Book, E-Books, Bücher, Buch Amazon

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie - in einen richtigen Buchladen? Wer macht denn sowas? Wie uneffektiv! Wenn ich ein Buch brauche bestelle ich es bei Amazon.
 
@Grendel12: also ich lese am liebsten digital. das stöbern in büchern ist aber ganz sicher das was mir am meisten fehlt. die anderen kritikpunkte an digitalen inhalten sind mir nicht wichtig. aber der buchladen, der fehlt. wobei ich die buchläden mag bei denen der besitzer mit herz und seele dabei ist. nichts kann ein gespräch mit einem ambitionierten ladenbesitzer toppen. ich weiss noch früher, in meine videothek bin ich gegangen und habe mit dem besitzer gesprochen. über filme und so. seine empfehlungen waren immer super. er kannte meinen geschmack. und nein, das fühlt sich nicht an wie dieses "sie interessieren sich bestimmt auch für..." auf den websites. ich hänge am digitalen. ich shoppe gerne im netz. aber das ladengespräch fehlt mir doch öfter mal.
 
Ich denke, Amazon wird hier doppelgleisig fahren: Der Kunde, der in das Geschäft kommt und möglicherweise vor Ort nicht genau das findet was er sucht, geht dann an die dort aufgestellten PCs und kann sich dann im Onlineshop Amazon informieren, was es da noch so gibt. Das kann er sich nach Haus oder in den Laden schicken lassen und er kann / könnte -auch bei postalischer Zusendung- gleich im Laden bezahlen. Möglicherweise, bei gutem Personal / Personalstand, kann das Personal den Kunden nicht nur über die Medien / Bücher IM Laden beraten, sondern auch bezüglich Alternativen im Onlinshop.

Kurzum: Klassischer Buchandel im Ladengeschäft wäre mit Onlinehandel kombiniert vor Ort.

Dies wäre so eventuell auch eine Alternative für den klassischen Buchhandel, der das Angebot der Großsortimenter (z.B. Barsortimenter Libri u.a.) oder gar Verlage direkt online zur Einsicht für den Kunden bereitstellt u.U zur Direktbestellung ins Geschäft oder nach Hause.
 
schaut super aus der laden!
und endlich mal die Cover mehr in den Vordergrund gestellt.
Zum stöbern viel angenehmer, hoffe sowas kommt bald nach D !
 
Naja, bei aller Liebe zum Digitalen, ich les immer noch am liebsten RICHTIGE Bücher, also mit in die Hand nehmen, Seiten blättern, auch mal den Finger anlecken zum umblättern und so.

Ich persönlich find es eh traurig das diese ganzen (großen) Onlinehändler die (kleinen) Geschäfte in unseren Städten kaputt machen. Geht doch mal in verschiedene Städte rein .. überall leere Geschäfte.
Von daher begrüße ich diesen Schritt .. und vlt. gibt`s das ja bald auch hier.
 
@DerDed: Sicher wird AMAZON das aber nur in richtigen Großstädten und Stadtzentren machen. Kleinere Städte / Vororte bleiben mit Sicherheit außen vor.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check