Microsoft Security Essentials sind sehr viel besser als ihr Ruf

Die Microsoft Security Essentials (MSE) haben eigentlich den Ruf, nur einen grundlegenden Schutz anzubieten, bis ein richtiger Virenscanner installiert ist. Ein neuer Test kommt nun aber zu dem Ergebnis, dass das Windows-eigene Sicherheits-Tool ganz oben ... mehr... Sicherheit, Malware, Virus Bildquelle: White Web Services Sicherheit, Malware, Virus Sicherheit, Malware, Virus White Web Services

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
War doch schon immer so. Entweder werden kostenlose, oder günstige Sachen von kommerziellen Herstellern schlecht geredet/gemacht. Oder es spielen gleich die Politiker mit und lassen kostenlose Teile in z.B. Windows verbieten.

Wäre ja auch ein Unding, wenn ein paar ihre teuren Sachen nicht mehr loswerden würden.
 
@andi1983: Es ist ein Markt der stirbt.
 
@Thermostat: Was soll da aussterben? Schädlinge aller Arten gibt es immer mehr und bis jetzt kann keines der kostenlosen Tools richtig schützen. Dabei geht es nicht nur um den generellen Schutz, sondern auch um die recht langen Reaktionszeiten bei neuen Bedrohungen (von einem Tag bis teilweise bis zu einer Woche, ein paar wenige sogar immer noch länger), wobei die kommerziellen immer in wenigen Stunden Updates liefern.
 
@Scaver: Der Virus im klassischen Sinne ist eigentlich tot. Und da MS selbst mit zwei Tools selbst engagiert ist, ist es als Windows Nutzer nicht mehr notwendig Geld in eine Sicherheitssoftware zu investieren. Von daher wird dieser Markt mittelfristig sterben.
 
@Thermostat: Genau, daher bekomme ich auch 1-2 mal im Monat anrufe derer Leute die nicht auf kommerzielle AV Tools setzen und ich darf da Viren (klassisch), Trojaner (selten) und vor allem hartnäckige Malware entfernen.
Hingegen alle die auf meinen Rat hin mit KIS laufen, hatten noch nie Probleme in dieser Richtung. Und nein, diese sind nicht zufällig nur auf sauberen Seiten unterwegs. Ich kenne eine Menge Seiten, auf denen viele von denen unterwegs sind und ohne gutes AV Tool hat man da schnell etwas eingefangen... hingegen gibt es von KIS Warnmeldungen.
Defender und MSE melden da aber gar nichts, nicht mal wenn die Dinger auf dem Rechner sind und dann ist es eh zu spät!
 
@Scaver: Empfinde ich unglaubwürdig.
 
@Thermostat: Was genau? Willst Du meine Mutter fragen die sich ständig was einfängt, weil sie irgend was installiert hat? Oder bei ihrem Freund, der ständig Müll drauf hat, der nachweislich aus Russland stammt (da er wegen nem Game in dem Bereich des Webs unterwegs ist) und Windows fast unreparierbar schrottet? Oder Bekannte und Co. die sich mit Warez neben illegalen Versionen von Programmen, Filmen und Co. gleich auch noch klassische Viren mit herunter laden? Wie gesagt, ich darf dann immer reparieren kommen, z.B. mit der KIS Notfall CD. Klappt gut. Hab mir auch mehrfach die Verdächtigen Programme und Co. dann mal geladen... gescannt... KIS meckert schon beim Download. Virus Total zeigt fast überall Alarm... Defender und MSE sagen NICHTS! Man muss es nicht schlechter Reden als sie sind. Für jene die nur auf Facebook surfen reichen die durchaus. Aber wenn man von Facebook aus wegen nem Flash Game dann schon weiter auf entsprechenden Seiten surft, die z.B. Gratis dies, Erfolg das, Geschenk jenes usw. versprechen, dann ist es schon vorbei. Und Klar... Brain.exe ist der Beste Schutz, aber erkläre das mal den 0815 Usern die nicht mal Firefox starten können, wenn die Verknüpfung nicht auf dem Desktop liegt.
 
@Scaver: Jop, ich möchte deine Mutter jetzt fragen! xD
 
@Thermostat: Nein da liegst du falsch es steigen sogar die menge der Schädlinge rasant an.
 
@andi1983: Man muss aber auch sehen, dass die meisten AV Tools unter den verschiedenen Betriebssystemen ganz andere Leistungen bringen. Der Defender oder auch MSE sind unter 10 gar nicht so schlecht, unter 8/8.1/7 taugen sie aber nachweislich nichts.
Kaspersky Internet Security 2015 ist z.B. unter Windows 10 nicht richtig lauffähig, dafür gibt es ja nun das 2016er. Unter 7 und 8 ist es aber unschlagbar schon seit langem auf Platz 1 in allen nennenswerten Tests.
 
Bei anderen Tests landet MSE ganz unten....

Wie dem auch sei, ich habe eine Weile z.B. Zero Day Meldungen zu Viren verfolgt, die bei MSE laut Tests immer ganz schlecht gewesen sein sollen. In meinen Recherchen waren die aber mit Kaspersky mit Abstand die besten.

Mein Fazit war: Trau keinen testern, MSE ist nicht so schlecht wies gemacht wird, Virenscanner sind hmmm nicht der Weisheit letzter Schluss.......
 
@LivingLegend: Kaspersky Internet Security 2015/16 und Norton Security haben bei unseren Tests (100 Systeme mit Realviren) gaaaaaanz schlecht abgeschnitten, wir hatten AVG free und IS sowie ESET "vorne", abgesehen davon, dass erstere auch bei Netzwerkwechseln im WLAN manchmal sehr seltsam reagierten. Die Kaspersky live Version und die Symantec Server-Version fanden hingegen alles ?!? ... ich verstehe ja, dass es unter unterschiedlichen Bewertungskriterien unterschiedliche Ergebnisse gibt, aber nicht, dass die Engine vom SELBEN Hersteller bei unterschiedlichen Arbeitsbedingungen verschiedene Ergebnisse bringt ... warum bewertet das keiner? Daher ist bei für uns - wenn Viren schon da sind, wiederum die Kaspersky live und die Avira live erste Wahl, abgesehen, dass man dann noch unter Linux auf die Jagd nach dem Rest (bei Java etc.) gehen kann.
 
@seti40s: Ich habe lediglich Warnungen vor ZeroDay Viren beachtet und geschaut, WANN entsprechende Patterns der Hersteller geliefert wurden. Kaspersky und MSE haben in der Regel binnen Stunden reagiert. Ich habe es damals etwa 20x beobachtet. Das kann sich geändert haben, aber damals kamen mehrere Tests mit MSE raus, wo bemängelt wurde, das MSE NICHT auf ZeroDays entsprechend schnell reagieren würde. Und laut meinen Beobachtungen war das halt absolut nicht richtig. Ich glaube einfach MSE wird künstlich schlecht gemacht, um die Security Industrie nicht zu verärgern.
 
@seti40s: Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass KIS nichts durchlässt und zwar unter Realbedingungen. Man darf halt nicht an den Einstellungen wie doof rumfummeln weil man es so haben will, wie man es selber halt will. Das geht bei den meisten AV Tools schief! Mit den Grundeinstellungen lässt dir KIS nichts durch und behindert dazu keine ordentliche Programme!
 
Seit Windows 8 gibt es keinen MSE mehr sondern nur noch Windows Defender!
Abgesehen davon, als MS aus MSE den Defender gemacht hat, wurden die wenigen Einstellungsmöglichkeiten von MSE nochmal stark beschnitten.
 
@klink: MSE=Defender für alle praktischen Zwecke.
 
@klink: Microsoft hat MSE seit Windows 8 im Betriebssystem integriert und nennt es Windows Defender. Bevor sie das gemacht haben (also zu Windows 7 Zeiten), war der Defender keine AV Lösung sondern nur eine Anti Mailware Anwendung. Aber nun ist der Defender = MSE.
 
@klink: Was willst du denn selber da auch groß einstellen? Der Entwickler sollte wissen, was er da tut, sodass die Software von sich aus optimal funktioniert. AV-Software, die einen Haufen an Einstellungen bietet und zig Möglichkeiten, einen stärkeren Schutz einzustellen, sehe ich sehr kritisch. Was soll sowas? Wenn das so tolle Sachen sind, warum sind sie dann nicht von vornherein eingeschaltet? Dann stimmt doch damit irgendwas nicht. Entweder ist es ein Placebo, oder es hat negative Auswirkungen, die für viele nicht hinnehmbar sind.
Z.B. bei Norton gibt es eine Einstellung "Systemstartschutz". Da kann man auswählen aus/normal/aggressiv, in der Voreinstellung ist es deaktiviert. Woher soll der Nutzer da wissen, was empfehlenswert ist? Der Entwickler sollte wissen, was erforderlich ist, damit sein Produkt den optimalen Schutz gewährleistet. Und diese Einstellung ist somit dann auch für alle Nutzer optimal.
Eine vernünftige AV-Software braucht im Prinzip nicht mehr als einen Ein-/Aus-Schalter.
 
@mh0001: Genau so ist es... Entweder ganz oder gar nicht...
 
@mh0001: "Da kann man auswählen aus/normal/aggressiv, in der Voreinstellung ist es deaktiviert."

Das wird vermutlich genau wegen diesen ganzen Tests so voreingestellt. Da wird ja häufig nicht nur die Erkennungsrate untersucht, sondern auch die Systemperformance-Auswirkungen. Ich gehe daher davon aus, dass die populären Hersteller versuchen einen "optimalen Mittelweg" zu finden, auch wenn das zu Lasten der Erkennung und des Schutzes geht.
 
Da scheint jeder andere Ergebnisse zu bekommen. Ein weiterer Test bescheinigt Windows 7 eine "Blockrate" von 93,1% der Malware. Das kostenlose Avast hingegen 98,3%:
http://chart.av-comparatives.org/chart1.php?chart=chart2&year=2015&month=9&sort=0&zoom=2
 
@Abbadon: Klar bekommt jeder andere Ergebnisse. Gewichtet ja jeder anders und verwendet andere Samples. Die hier z.B. nur mit Malware, die wirklich im Umlauf ist (wie auch immer sie das festlegen)
 
@Abbadon: wenn du einfach mal lesen würdest, wie AV Comparatives testet und wie oben getestet wurde, dann dürfte dir das klar werden, warum da unterschiedliche Ergebnisse herauskommen müssen.
Als Tipp: das oben im Artikel ist der realistischere Test, dein Link zeigt einen typischen Labortest.
 
@Abbadon: Das Problem an vielen Tests tests
- sie sind immer wiederkehrend und sich auf "tests einschießen" ist sicher nicht nur bei grafikkarten üblich sondern eben auch bei AVs. Gerade der labortest von av comparatives ist da ein Paradebeispiel eines möglichen "opfers" gezielter manipulation
 
Läuft schön im hintergrund und nervt nicht.top
 
@phips85: Wenn ich mir anschauen, was er von meiner CPU frisst finde ich das nicht "schön". Keine Ahnung was der die ganze Zeit zu tun hat.
 
@LarsL: Geh doch einfach in die Optionen und stell ein wieviel cpu es nutzen darf?
eine option die ich bei keiner anderen bisher gesehen habe!
 
@LarsL: Bei mir zwischen 0,0 und 0,3%, wenn er im Hintergrund lauert - sowie bis zu 30% während er (beauftragt) scannt (i5-2410M) Was ist daran viel?
 
@phips85: leider ist er nicht der schnellste
 
"Die Tester fütterten die verschiedenen Scanner nicht wie oft üblich mit Samples aus dem Labor, sondern setzten auf Malware, die tatsächlich in freier Wildbahn zu finden ist." Das hatte MS schon einmal kritisiert das die Tests nicht real sind weil sie mit samples arbeiten und nicht mit realer malware. MS hatte schon immer gesagt das sie unter realen Bedingungen besser abschneiden aber naja, es ist schon doof wenn ein kostenfreies Programm genau so gut ist wie eines was Geld kostet. ;)
 
@Odi waN: 360 Total Security - das hat sogar ne ziemlich scharfe Heuristik und warnt direkt wenn ein Programm eine verdächtige Verhaltensweise an den Tag legt (zeigt dazu aber auch an, dass es über Heuristik verdächtig ist).
 
@bLu3t0oth: bei dieser Qihoo 360 Software warnt aber meine ganz persönliche Heuristik und schaltet den Blocking-Modus an. ;-)
Ich würde ja US Firmen nicht jederzeit vertrauen, aber chinesischen Firmen vertraue ich noch mal ein ganzes Stück weniger.
 
@der_ingo: Bitdefender hat eine gute Engine. Sieh dir mal Bitdefender Free an ;)
 
@wertzuiop123: warum sollte ich, wenn ich jederzeit den Leuten dazu rate, bloß bei der Microsoft AV Lösung zu bleiben, weil der Rest mehr Probleme verursacht und meist nicht wirklich mehr Leistung bietet?

Und der Artikel hier untermauert ja noch mal, dass man MSE/Defender auch guten Gewissens einsetzen kann, meine Rede seit den Kartoffelkriegen. ;-)
 
@der_ingo: Achso, dachte du suchst noch bez. "Ich würde ja US Firmen nicht jederzeit vertrauen" ^^
 
@der_ingo: Ist natürlich dein gutes Recht... Ich kann dir aber sagen, wenns danach geht, kannst du niemandem vertrauen ;)
 
Unter Windows 7 war es ja noch ok, die Integration seit Windows 8 finde ich schon trauriger.
Ich hab z.B. den Echtzeitscan nie aktiv, sondern scanne selbst, ich bin auch vorsichtig im Netz.
Unter Windows 7 konnte man noch mit Rechtsklick -> Daten Scannen, ab Windows 8 geht das gar nicht mehr. Das ist eigentlich eine Standardfunktion.
Zudem war unter Windows 7 MSE nicht an Windows Update gekoppelt. Ich hatte automatische Updates auch bei Windows 8 immer aus, MSE blieb unter Windows 7 trotzdem aktuell, unter Windows 8 und 10 nicht. MS hat damit für mich einen ziemlichen Rückschritt gemacht.
 
@CrazyWolf: Ist auch kostenlos https://www.av-test.org/de/antivirus/privat-windows/windows-7/august-2015/qihoo-360-360-antivirus-bdqvm-5.0-153241/
 
@CrazyWolf: da der Defender Teil von Windows ab 8 ist, ist es doch logisch, dass dieser nicht noch einen zusätzlichen, eigenen Update-Dienst bekommt. Insbesondere da die Signaturen eh über die normalen Update-Kanäle kommen.

Und wozu will ich eine Datei per Rechtsklick noch mal scannen? Wir reden hier von einem Hintergrund-Scanner. Wenn du das Verzeichnis öffnest, werden eh alle Dateien darin gescannt. Warum sollte man das Sekunden später noch mal tun wollen?

Wenn du Windows Update und den Hintergrund-Scan abdrehst, ist das dein Problem und selbstgemachtes Leiden. Die Software macht hier alles sinnvoll so wie man es erwartet.
 
MSE gibt es für Win10 ja nicht, hier werkelt der Defender.
Ist der Defender aber aktiv kommt meine CPU praktisch nie zur Ruhe (im Gegensatz zu Panda). Nach dem Aufstarten z.B. macht der Defender ganze 5 Minuten rum bis er mal Ruhe gibt. Ressourcenschonend ist anders.
 
@LarsL: Der Defender ist = MSE sowohl was engine als auch Signaturen betrifft.
 
Wenn ich mir verseuchte Rechner von Bekannten ansehe hilft MSE nur sehr wenig.
Aber wenn man brain.exe hat, reicht MSE in Kombination mit Malwarebytes allemal.
 
@Freudian: auf den Rechnern von den bestimmten Bekannten würden andere Lösungen vermutlich ähnlich wenig helfen. Manche User sind einfach so.
 
@der_ingo:
Nicht wirklich. Viele Dinge werden ja gar nicht erst erkannt. Ich habe als Experiment ne Weile nur MSE installiert. Das geht nicht gut. Mit Avira vorher wars aber ok. Jetzt mit AVG ist auch wieder alles im Lot.
 
@Freudian: Naja AVG und seine nervigen Popups ^^ Hatte ich vorher auch mal drauf, läuft ansonsten eigentlich ganz gut
 
@Freudian: ich hab die Erfahrung gemacht, dass ich bei frischer Malware meist so 99% Ergebnisse bekomme. Also 99% der Antivirenlösungen versagen. Völlig egal, welcher Hersteller das nun war.
Ich kann den Leuten aber schlecht sagen, dass sie bei Downloads, E-Mail Anhängen oder ähnlichem erst einmal eine Woche warten sollen, bis dann alle den Müll erkennen können.
Und wir reden von Homeuser-Umgebungen. Da kann man nicht mal eben den Leuten lokale Adminrechte generell wegnehmen.

Wenn du bei den Leuten MSE installierst, heißt das, dass die noch bei Windows 7 hängen. Vielleicht wird da mal ein Windows 10 Upgrade fällig, um eine etwas sicherere Basis zu haben.
 
@der_ingo:
Richtige Malware erkennt auch MSE ganz zufriedenstellend. Aber Adware und Spyware nicht. Absolut nicht. Die Rechner waren ABSOLUT zugemüllt damit. Da macht AVG einen sehr viel besseren Job und warnt auch mal bei der Installation von bundled Spyware, die man nicht abgewählt hat. Das passiert mit MSE nie.

Windows 8 oder 10 tue ich niemanden an (außer mir selbst). Braucht auch niemand, und die Sicherheit hat da auch noch nichts mit zu tun. Tatsächlich gibt es da dann anderweitig Probleme, da viele noch ältere Software und Geräte benutzen.
 
@Freudian: Adware ist auch nicht die Aufgabe vom Defender. Sie nervt nur aber macht nichts "böses". Außerdem lässt sie sich ja auch meistens leicht wieder deinstallieren. Und Leute die immer nur auf "weiter" "weiter" "weiter" "Ja" "Ja" "Ja" klicken....sollen die in der Werbung etc. doch ersticken.
 
@Freudian: Wenn ich mir verseuchte Recher von Bekannten ansehe helfen Norton, Avast, Avira, NOD, Kaspersky, Bitdefender etc. etc. genauso wenig wie MSE. Mir werden laufend Geräte gebracht wo ich sagen muß "Wäre es ein Pferd müsste man es erschießen!". Bei Leuten die auf alles klicken was nicht bei drei auf dem Baum ist und jeder Fake-Email glauben und darin alles anklicken hilft kein Virenscanner der Welt.
 
@Harald.L:
Naja, das erkläre ich meinen Bekannten schon. Und die meisten kapieren es auch, selbst 75 Jährige. Nur bei dem Müll der heutzutage mit anderer Software gebundled wird, bin sogar ich manchmal überrascht, und erwische mich immer noch dabei, dass ich mal zu schnell weiter klicke, weil sich wieder was geändert hat bei einer neuen Version.

Jemand der da keine Erfahrung hat, der installiert das alles mit.
 
@Freudian: Ja leider. Oder andere installieren gar keine Updates mehr, auch wenn diese wegen Sicherheitslücken wichtig wären. Und fangen sich dann deshalb was ein. Aber wenn dich Dutzende Leute jedesmal anrufen wenn bei ihrem PC ein Update- oder Hinweisfenster kommt wird das irgendwann lästig, da kommt man sich vor wie eine 24/7-Telefonhotline :(
 
Was wohl die "unabhängigen" Tester von AVTest dazu sagen...^^
 
@doubledown: meinst du damit, daß diese firma unabhängiger ist?...
 
In den Tests fehlt sogar GDATA Internet Security. Würde gerne wissen, wie die abgeschnitten haben, da die in dem Test ja gar nicht auftauchen. Also ist ja der ganze Test fürn Arsch!
 
@MatzeB: Stimmt, APR-JUN waren sie noch drin.
http://www.dennistechnologylabs.com/reports/s/a-m/2015/DTL_2015_Q2_Home.1.0.pdf

kA
 
@wertzuiop123: danke dir, das ist schon echt seltsam.
 
@MatzeB: Ab Juli Bullguard statt GDATA. Klingt für mich "Wir haben 9 Testplätze - lasst mal was springen, wenn ihr dabei sein wollt" ^^

Oder sie haben nur die besten 9 dargestellt? kA Hab nicht alles gelesen.
 
@MatzeB: gdata ist ja auch kein eigenständiger scanner sondern die nutzen imho die engine zweier anderer mitbewerber unter eigener oberfläche...sowas wie ein reseller sozusagen...
 
@Rulf: bist du dir da ganz sicher? ;) die coden ihren Scanner selbst. Also sind die beiden Scanner von GDATA
 
@MatzeB: Bis 2013 wars Avast und Bitdefender. Avast ist inzwischen durch eine eigene Entwicklung (CloseGap) ersetzt worden.
 
Ich hab Avast nur drauf, damit ich Defender abschalten kann. Denn selbst der abgeschaltete Defender werkelt zu Unzeiten volle Kanne auf meiner Platte rum und verlangsamt dadurch mein System (gut, ist eine eMMC, schön ist es trotzdem nicht).
 
@eshloraque: merkwürdig selbst am Notebook mit super langsamer HDD ist mir nie was aufgefallen, fing immer erst an wenn der Bildschirm aus ging und am Spiele pc mit ordentlicher Festplatte merkst du schon erst recht nichts.
 
ziemlich verwegene aussage der firma, wo dazu noch massen an mitbewerbern in der auflistung fehlen...zb das weitverbreitete avira...außerdem sind schon 1% nicht erkannter otw viren sowie fehlender selbstschutz in meinen augen ein totalausfall...und dazu zählt mse in beiden fällen dazu...
 
Da es hier scheinbar Unsicherheiten bzgl. MSE vs. Defender gibt:

- Windows Defender war in XP und 2003 zum Nachinstallieren und war dort nur ein Spyware-Scanner.
- Windows Defender war in Vista/2008/7/2008R2 bereits enthalten, doch ebenfalls nur ein Spywarescanner.
- Windows Defender ist heute in 8/8.1/10 (vorinstalliert bzw. im OS enthalten) das, was in XP/2003/Vista/2008/7/2008R2 als MSE nachinstalliert werden konnte, MSE und der ehemalige Defender, der nur ein Spywarescanner war, sind also seit Windows 8.0 zusammengeflossen und firmieren gemeinsam in einer Anwendung, die nun nur noch Windows Defender heißt.
 
Seit 2010 benutze ich unter Win 7 den MSE.
Noch nie irgendeinen Virus gehabt. Einmal hat mich so ein blöder Werbefuzzi erwischt ... da war ich aber selbst schuld.
 
Ich halte nichts von diese Tests der beste Test ist immer noch die eigene Erfahrung ich benutze
Microsoft Security Essentials schon Jahre lang was besseres habe ich bis noch nicht gehabt
 
Für Leute die nicht mit dem Internet umgehen können, empfehle ich auch MSE. Kein anderer Virenscanner ist so unscheinbar, schnell und gut in Windows integriert. Ich selbst verwende gar keinen Virenscanner, da ich nicht den schnellsten Rechner habe und so noch das letzte Quäntchen Performance daraus holen kann.
 
@Surtalnar: Danjn solltest du dir mal einen anderen Rechner besorgen. Einen C2D mir 3 GHZ und 4 GB RAM gibts schon für 79.- - inc. 1 Jahr Garantie
 
@LastFrontier: Wer halbwegs intelligent ist fängt sich auch ohne Virenscanner keinen Virus ein. Mein Surface 3 hat über 500 Euro gekostet, und da ist es mir wichtig, das letzte bisschen Performance rauszuholen.
 
du hast also 500 Euro für ein gerät ausgegeben, dass so langsam ist dass du deshalb den Virenscanner abschaltest? Ohne dich beleidigen zu wollen, aber das beweist nicht zwingend deine Intelligenz.
 
@toco: Für die Uni gibt es für den Preis kein vergleichbares Gerät. Was ist daran so schlimm, wenn ich bessere Performance aus meinem Gerät raushole und dafür auf Funktionen verzichte, die ich eh nicht benötige?
 
Entweder Nutze ich MSE oder brain.exe. gut das Brain.exe in den meisten Fällen Funktioniert
 
kaspersky und Norton?!

......der letze....letze....allerletze dreck......der einzige grund für die guten Ergebnisse ist dass sie sich gute Resultate erkaufen.......

und noch viel schlimmer! Ich habe einen kumpel der war symantec vertriebsparten. Der bekam immer Meldungen von symantec, dass ein neuer gefährlicher Virus unterwegs sei. komischerweise war es an diesem tag dennoch ruhig. Erst einen Tag später gings dann los, dass die kunden sich meldeten. Man will ja nichts böses unterstellen.......aber irgendwie hab ich da immer so nen "Start"- Knopf im kopf......und für die kunden die brav zahlen gibt's halt schon mal ne Warnung.

Was auf jeden fall fakt ist.......ich habe sowohl Systeme mit kaspersky als auch mit Norton gesehen die ne hohe 4 stellige anzahl an viren hatten! Super Schutz wirklich!

mse und malwarebytes drüber und gut wars!
 
Ich habe schon seit ca. 2 Jahren keinen zusätzlichen Virenscanner mehr installiert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles