Stetiges Wachstum: 27% der Steam-User setzen auf Windows 10

Windows 10 findet sich immer häufiger auf den PCs der Nutzer der Spiele-Vertriebsplattform Steam. Mittlerweile ist das neue OS auf über 27 Prozent aller mit Steam verbundenen Rechner installiert. Bis es Windows 7 von Platz 1 verdrängen kann, ist es aber ... mehr... Steam, Valve Steam, Statistik, Nutzerzahlen Bildquelle: Valve Steam, Valve Steam, Statistik, Nutzerzahlen Steam, Valve Steam, Statistik, Nutzerzahlen Valve

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und wie viele davon wurden zwangsweise umgestellt und wollten das gar nicht, wissen aber keinen Weg zurück, bzw. nehmen es halt so hin?
 
@Memfis: Muss nicht sein, es reicht, dass es was kostenlos gibt. Der durchschnittliche Gamer hat einen Dildo als Rückgrat, wie das alljährliche Gezeter um CoD und BF zeigt. Nur das dafür halt auch noch Geld fällig wird. Windows 10 hat nicht mal die Hemmschwelle.
 
@Memfis: Woher soll Winfuture das wissen?
 
@Memfis: Richtige Gamer wissen mit Sicherheit, wie das geht ;)
Auch wenn es dir nicht gefällt, sie machen vielleicht ganz bewusst das Upgrade?
 
Win10 hat DirectX 12. Schon allein deshalb ist es für Gamer interessant.
 
@Anarchox: Und bringt durch Optimierungen der API auch in Games, die mit DX 12 hardwareseitig nichts anzufangen wissen, mitunter bessere Leistung. Ich hab zumindest - als total unfähiger User, weil ich ja Windows 10 nutze - kein einziges Spiel,das unter Windows 10 schlechter läuft als unter Windows 7, aber einige, die besser laufen.
 
@NewRaven: Die neue GUI von Starcraft II hat immer noch Performanceprobleme wenn auch schon besser geworden, und im late game mit vielen Einheiten speziell bei 4v4 sind die Frameraten bescheiden bis zu kurzzeitigen Hängern. Also so ganz pauschal kann man das nicht sagen dass Win10 besser ist, auch wenn es im Regelfall aber eher Bugs im Spiel sind die die Probleme verursachen.
 
@Memfis: Zwangsweise würde ich nicht unbedingt behaupten. Jeder (mit Kenntnissen) kann Windows 10 auch wieder durch eine Frühere Version ersetzen, ist zwar mit etwas Zeitaufwand verbunden aber man ist zum Glück bisher noch nicht verpflichtet bzw. gezwungen auf Win10 zu setzen.
Das Windows 10 laut Microsoft sich schneller verbreitet als Windows 7 oder 8 halte ich für keine Besonderheit. Schließlich wirbt Microsoft vermehrt für Windows 10 und bietet dies sogar kostenlos an.
Windows 7 und 8 gab es soweit ich mich erinnere nicht kostenlos für Windows Benutzer voriger Versionen und auch die verschiedenen Kaufversion von Windows XP/Vista/7 & 8 wahr treuer als die verschiedenen Windows 10 Versionen.
Mich beschäftigt dementsprechend die Frage, wie Microsoft mit Win10 in Zukunft noch (mehr) Kapital erwirtschaften will wenn man ein Produkt kostenlos anbietet oder günstiger als die vorige Windows Versionen ???
 
@ContractSlayer: Du hast aber schon mitbekommen, dass die Gratisaktion auf 1 Jahr begrenzt ist? Und es kaufen ja auch Leute neue Computer mit 10.
 
@ContractSlayer: Alle neuen PCs haben frische Windows 10 Lizenzen, womit Microsoft kräftig verdient, dazu kommen noch die ganzen Einnahmen durch Firmen, die sogar größer sind als der Markt für Privatverbraucher. Und da die Aktion eh nur 1 Jahr lang läuft, verkauft Microsoft dann auch wieder so Lizenzen. Wer sein PC von Windows 7 auf Windows 10 geupdatet hat, hätte sich sowieso keinen neuen PC und somit keine neue Windows-Lizenz gekauft, der Verlust von Microsoft ist also gleich null. Und Microsoft lockt somit viele neue Leute in den Store, was auch ihr Hauptansinnen war, wenn der erst einmal läuft, kann das eine richtige Goldgrube für Microsoft sein. Damit der Store aber erstmal anläuft, braucht man eine kritische Nutzermasse, und die bekommt man nur durch das Gratisupdate.
 
@Memfis: Ich bin mir sicher kurz vor Ablauf der 1 Jahres Gratis-Aktion, werden die ganzen Windows 7 Benutzer dann doch noch schnell umsteigen.
 
@Surtalnar: Und Microsoft wird die Aktion dann nochmals verlängern ^^ Aber im Ernst. Windows 10 ist echt kein schlechtes OS. Habe es nicht bereut umgestiegen zu sein.
 
@FatEric: Ich gehe davon aus das Windows 10 bis dahin Windows 7 überholt haben wird, eine Verlängerung also nicht notwendig sein wird. ^^ Zumal wenn sie die Aktion verlängern, sie kein Druckmittel mehr haben, dass die Leute noch schnell auf 10 umsteigen. Und wer bis dahin kein W10 benutzt, bei dem wird eh irgendwann neue Hardware fällig und die geht dann nur noch mit dem neusten Windows. :D
 
Was bei Windows 8 die Kacheln waren, ist jetzt bei den Motzern bei 10 durch das Gratis-Update und an zweiter Stelle durch das angebliche Absaugen SÄMTLICHER Festplatteninhalte durchs böse Microsoft ersetzt worden. Aber Hauptsache, den ersten Kommentar abgeliefert...

*Gähn*
 
@DON666: so ist das leider bei vielen. Immer einen Grund zum meckern suchen. Würde ms jedem der auf win 10 upgradet noch einen 10 Euro Gutschein schenken, würden sie meckern warum es nicht 20 sind...
 
@ExusAnimus: So wie das geschenkte Album bei Apple damals? Es geht nicht ums schenken sondern wie das geschieht, wieso ist das so schwer zu verstehen? Ich will entscheiden ob auf meinen Geräten U2 Alben und Windows 10 sind, vor allem wenn im vornherein ein Lebenszyklus festgelegt wurde, für den ich auch gezahlt habe.
 
Das ist aber schon ein kleiner Unterschied. Apple und U2 haben eigentlich nichts miteinander zu tun. Wäre vergleichbar, wenn Apple die nächste iOS Version schon kurz vor Release an seine Kunden verteilt. Da ist auch jeder heiß auf das neue Betriebssystem. Man muss es ja nicht unbedingt installieren. Ich zumindest fand es dann schon praktisch, ohne nochmals stundenlang einen Download anstoßen zu müssen, gleich Windows 10 installieren zu können.
 
Welchen Grund gibt's eigentlich noch für ein Windows 10 32bit?
Heute gibts ja schon weit mehr Programme und Treiber, die nur mehr mit 64bit arbeiten.
 
@DailyLama: Tablets, Netbooks, Geräte mit weniger als 3GB Ram.
 
@DailyLama: Es gibt tasächlich jede Menge Anwendungen die mit 64 bit und Vms so Ihre Probleme haben. Ich kann dir davon Liedchen singen wenn du das möchtest.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!