Windows 7: Ab Oktober 2016 keine neuen PCs mit altem Betriebssystem

Microsoft lässt Windows 7 endgültig auslaufen. Das Unternehmen gibt den PC-Herstellern noch bis zum Herbst 2016 Zeit, das alte Betriebssystem auf neuen Computern zu installieren. Danach ist dann endgültig Schluss, nachdem es bereits mehrfach ... mehr... Windows 7, Logo, Hintergrundbild Bildquelle: Microsoft Windows 7, Logo, Hintergrundbild Windows 7, Logo, Hintergrundbild Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich würde an stelle von Microsoft eher den Weg von Apple einschlagen. Jedes neue Gerät wird zwingend mit dem letzten Stabilen Release ausgeliefert - fertig.
Die Lizenzen bei den Händlern sollte man über ein Migrationsmechanismus umwandeln können, so das Händler es einfacher haben gleich das neue OS zu installieren.
Warum sollte jetzt noch jemand eine neue Windows 7 Lizenz zu einem neuen PC kaufen? Wenn der User unbedingt ein Downgrade haben möchte, soll er doch selber durchführen.

Es klingt eher so als ob Microsoft sich diesen Schritt nicht traut, auf Grund fehlender Akzeptanz zum neuen OS.
Immerhin haben sie Windows 7, 8 und 8.1 fasst zur selben Zeit auslaufen lassen.
 
@Rumpelzahn: @Warum sollte jetzt noch jemand eine neue Windows 7 Lizenz zu einem neuen PC kaufen -- Frag das mal die PC Händler ;-) Die immer noch am meisten neue PC's mit Win 7 Verkaufen, weils der Kunde so haben will.
 
@Sir @ndy: nicht weil es der Kunde so haben will, sondern weil die versuchen es dem Kunden einzureden, dass er es so haben will.
Es gibt keinen Grund, Win 7 zu kaufen für privat, seit dem es Win 10 gibt
 
@flatsch: Doch den gibt es. Windows 7 Pro für 10€ kaufen und gratis auf Windows 10 updaten ist um einiges billiger als Windows 10 kaufen ;)
 
@leipziger1991: so gesehen hast du natürlich recht :)
 
@Rumpelzahn: Das ist ab Oktober 2016 dann auch so.
 
@pool: ja, das habe ich mitbekommen ;) aber der Grund warum man das Datum so weit nach hinten legt, leuchtet mir nicht ein.
 
Ich würde es als ein solides betriebssysytem bezeichnen. Läuft hier ausschließlich, hat sich bewährt ,,,
 
@ruder: Den Standpunkt kann ich nicht akzeptieren. Denn wenn die Menschheit nach diesem Motto gelebt hätte, würden wir noch immer rohes Fleisch fressen und in Höhlen leben!
 
@SunnyMarx: Mit verlaub - aber das ist quatsch. Ein sogenannter Fortschritt ist keiner, wenn er keinen Mehrwert hat.
genau genommen müste man in den usa auf der Tornado Alley in Höhlen und Bunkern leben - denn diese sind Tornadosicher.
Lieschen Müller mag das vielleicht nicht so sehr merken, aber eine Firma hat bei einer Sytemumstellung meist auch einen Rattenschwanz an Folgekosten, die erst mal reingearbeitet werden müssen.
 
@LastFrontier: du vermischt gerade privaten Nutzen( wohnen, Häuser haben) mit Firmen nutzen( Rattenschwanz wegen Upgrade u.s.w.)

Für Firmen im Mittelstand, wo Hunderte pc dran hängen, mag das hin kommen, für Leute mit Spezial Software auch, alles andre kann wechseln
 
@SunnyMarx: im Privatbereich kannst du ja machen was du willst... im Firmen/Netzwerkbereich wird erprobtes eingesetzt. Softwareexperimente gehören da nicht hin.
 
@ruder: und noch bis mindestens 2020 Sicherheitsupdates - meine sogar bis 2021?
 
Soll ich da jetzt in Panik verfallen? Nö.
Bspw. Fujitsu-Rechner kommen - solange nicht ausschließlich Touch oder Consumer-Bereich - mit Dual-Lizenz. Windows 8 - bspw. nun Windows 10 und Windows 7 wobei letzteres vorinstalliert und alle Medien beigelegt sind.
 
@Stefan_der_held: Demnächst eben nicht mehr, das ist der Inhalt dieser Meldung.

Aber Grund zur Panik besteht auch mit Win10 natürlich nicht, da hast Du schon Recht. Außer man merkt erst Weihnachten, dass man bis Sylvester seine Anwendungen hätte migrieren müssen.
 
Frage mich gerade was mir dieser Artikel außer der "Angsthase, kauf jetzt PC sonst kriegst du keinen mit W7 mehr" noch sagen könnte?

1. In D. und (so glaube ich) in der EU ist der Verkauf von OEM Lizenzen davon nicht betroffen oder eingeschränkt.
2. Es wird nach dem 10.2016 auch weiter nagelneue PC`s mit W7 CD/DVD geben, nur eben nicht mehr vorinstalliert.
3. Ab den 10.2016 wird eventuell der Markt mit sehr vielen OEM Lizenzen geflutet, was die Preise äußerst Kundenfreundlich macht.

Also für diejenigen, die >wie ich< W7 Privat und Geschäftlich zur Zeit noch als Alternativlos ansehen, könnte das ein "Entspannender" Monat 2016 werden mit so mansch Glücklichen Gesicht.
 
@Kribs: OEM-Lizenzen können nur verkauft werden, so lange welche vorhanden sind. Wenn MS keine neuen Lizenzen mehr bereitstellt, können nur noch die vorhandenen abverkauft werden. Wenn man dubiose Gebrauchtsoftware-Handler sowie VL außer Betracht lässt.
 
@rallef: Ehrlich, ich frage mich wie du darauf kommst mir damit wiedersprechen zu müssen, in meinen Post wird noch nicht mal etwas angedeutet was deinen Wiederspruch irgendeine Relevanz gibt.

Ich habe weder Behauptet das der Verkauf "unendlich" ist noch hab ich dazu aufgerufen sich an Dubiose Verkäufer zu wenden.

Dein Antwortkommentar macht auf mich den Eindruck, einer schon ans Zwanghafte grenzenden suche nach Wiederspruchs Möglichkeiten, seien sie auch noch so Konstruiert!
 
Ich habe jetzt Windows 10 auch schon länger im Einsatz und das ist dann doch ein würdiger Nachfolger von Windows 7. Irgendwann muss man halt auch mal umsteigen. Aber schon interessant. Bei Android kann die nächste Version nie schnell genug kommen, obwohl sie auch immer wieder unschöne Sachen mitbringt, aber bei Windows bleibt man am liebsten bei einem 6 Jahre alten Betriebssystem!
 
@FatEric: da gehts ja auch gar nicht um das OS, sondern um MS Bashing. Nur leider gibt es keine alternatve zu Windows, weshalb man zu einer älteren Windows Vesion greift. Was egtl extrem peinlich ist. ;)
 
@Chris Sedlmair: Lern erst mal den Unterschied zwischen Alternative und Ersatz, den du ja offensichtlich meinst, bevor du immer behauptest es gäbe keine Alternative zu Windows.
 
@OttONormalUser: Ach wirklich?
https://de.wikipedia.org/wiki/Alternative
http://www.duden.de/rechtschreibung/Alternative_Entscheidungsmoeglichkeit
 
@Chris Sedlmair: Ja, les und versteh das, dann wirst du sehen, es gibt Alternativen zu Windows.
BTW, erkläre mir doch mal, wieso du keine Alternative_Entscheidungsmoeglichkeit zu Windows hast?

Du suchst einen Ersatz und keine Alternative, das ist dein Problem!
 
@OttONormalUser: Wenn ich zu einer angeblichen Alternative zu Windows immer noch eine Windows installation benötige, Windows also nicht ersetzen kann, ist es auch keine vollwertige Alternative. Alles andere ist Selbstbetrug. In vielen Bereichen ist Windows nicht ersetzbar durch ein anderes OS und somit als Ganzes alternativlos.
 
@Chris Sedlmair: ..... nicht ersetzen kann..... nicht ersetzbar.... Richtig, du willst es ersetzen, also suchst du einen Ersatz, und keine Alternative.

Ich brauch keine Windows Installation mehr, weil ich mich auf eine Alternative eingelassen hab, somit ist es auch nicht mehr alternativlos.

Schmeiß nicht immer mit Begrifflichkeiten um dich, wenn du deren Sinn nicht verstehst.
 
@Chris Sedlmair: Verstehe ich nicht. Es gibt inzwischen einige alternativen zu Windows. Alleine Chrome OS würde für zig Leute zum reinen Surfen ausreichen. Linux, OS X gibts auch noch.
Nur wenn man zocken möchte, ist man eher an Windows gebunden. Aber seien wir mal ehrlich. An Windows 10 gibts wenig auszusetzen. Außer vielleicht irgendwelche Vorurteile etc. Windows 10 funktioniert und fertig, genauso wie andere Betriebssysteme funktionieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!