Neues Gerücht zum Marktstart: iPad Pro ab 11. November im Handel

Apple soll am 11. November den Verkauf des bereits Anfang September vorgestellten iPad Pro starten. Das zumindest schreibt das bekannte Apple-Blog 9to5Mac mit Verweis auf gleich mehrere Quellen, die mit gleichlautenden Informationen an die Blogger ... mehr... Apple, Tablet, Ipad, ipad pro, Apple iPad Pro Bildquelle: Apple Apple, Tablet, Ipad, ipad pro, Apple iPad Pro Apple, Tablet, Ipad, ipad pro, Apple iPad Pro Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wird das iPad Pro dann bei Toys'R'Us zu bekommen sein?
 
@Gordon Stens: Oh, das ist also dein Niveau. ^^ Viel Spaß!
 
@wingrill9: Sorry, er hat nicht ganz Unrecht. In Gegensatz zu x86-Windows Tablet-PCs sind die iPads (Pro) und Android Tablets reines Media-Spielzeug.
 
@eragon1992: Leider zeugt deine Aussage, wie bei einigen anderen, die es auch noch nicht verstanden haben, von wenig Erfahrungen. Dadurch fehlt entscheidendes Urteilsvermögen. Sich dann hinzustellen mit derartigen Behauptungen ist schon echt mutig, aber leider heutzutage wohl üblich.

Andererseits: Was gibt es schöneres, wenn man mit einem Gerät Spaß und Freude haben kann - sowohl in der Frei-, als auch in der Berufswelt?
 
@wingrill9: Sorry, habe schon genug Erfahrungen mit Android Smartphones und Tablets. Mir sind die viel zu eingeschränkt.
 
@eragon1992: Was hat das mit Spielzeug und Profession zu tun?
 
@wingrill9: Zum Beispiel, dass man ohne Google Cloud Print und zusätzliche Software oder Hardware (entweder Google Chrome auf dem Computer oder CloudPrint fähigen Drucker) auf Android Tablets nichts ausdrucken kann. Bei Windows Tablets reicht es einfach aus, wenn man den Drucker per USB-Kabel ans Tablet anschließt, oder den Ducker an einem Windows-PC ohne Zusatzsoftware im Netzwerk freigibt. Eine weitere Möglichkeit wäre, den Drucker zum Beispiel an eine FritzBox mit USB-Anschluss anschließt, und im Netzwerk freigibt.
 
@eragon1992: Ausdrucken... nun ja. Man sollte sich vorher schon bewusst machen, was man für seine Anforderungen benötigt. Keine Ahnung wie das bei Android ist. Unter iOS sollte es kein Problem sein. Gut, dort kann man auch nicht gerade ein USB-Kabel anschließen. ;-) Aber: muss man das heutzutage können müssen? :-D Es gibt doch Workflows, die leicht und von jedem einzurichten sind. Und wenn es über die Fritzbox ist. Zumindest klappts da anstandslos mit iOS. Praktiziere es sehr oft. Von daher weiß ich, dass es geht.
Gut also Drucken ist für einige ein Problem. Weiter? Nur, weil man sich mit dem 90%verbreiteten Windows auskennt, heißt es doch nicht, dass andere Systeme weniger effektiv sind.
 
@eragon1992: Worin besteht eigentlich der Unterschied, ob ich nen Druckertreiber auf ein X86-Tablet installiere oder eine App auf ein nonX86, um den Drucker anzusprechen?
 
@eragon1992:

http://www.teklabimsight.com/tekla-bimsight-note

http://www.graphisoft.com/bimx/#why-bimx

... alleine diese mächtigen Anwendungen laufen auf den ARM fähigen Tablets flüssiger, als auf manch einem teuren Businesslaptop, warum das wohl so ist?
 
@eragon1992: Aber Office gibt's auch für OSX und Android.
Naja, dieses iPad Pro sieht so nach: "Scheiße, wir brauche auch unbedingt etwas mit Tastatur und Stiftbedienung. Komm lass' uns schnell was rausbringen!"
 
@M4dr1cks: Naja, die Android und iOS (Nicht OS X) Versionen sind mir berufsbedingt viel zu eingeschränkt (mache mehr als nur Briefe schreiben und einfache Tabellenkalkulationen). OS X würde ich auch nicht wirklich als Spielzeug System bezeichnen, die reinen Tabletsysteme aber schon. Das ein komplettes Warenwirtschaftssystem auf einen Android oder iOS Tablet laufen würden, bezweifle ich sehr stark.
 
@Gordon Stens: "Wird das iPad Pro dann bei Toys'R'Us zu bekommen sein?"

Wäre durchaus denkbar. Dann aber auch nur für Toys'R'Us-Mitarbeiter, als Arbeitshilfe. Ist schließlich ein Pro-Gerät! :)
 
@Gordon Stens: Warum? Darfst du dir nächstes Jahr zur Einschulung was von Toys'R'Us aussuchen?
 
Ein Pro-Gerät mit Spielzeug OS
 
@tatar80: Android hat sich im "Pro" Bereich auch noch nicht durchsetzen können, oder? Windows 10 hat zwar das potential, muss aber auch erst mal angenommen und mit apps gefüttert werden. das "Spielzeug OS" hat da einen kleinen Vorteil ...
 
@Rumpelzahn: Dein Ernst? Auch wenn ich nichts von dem Trollkommentar von TE halte, aber wenn man in den sogenannten "Pro" Bereich geht, dann gibt es z.B. kein einziges iOS Gerät und kein einziges Windows Phone, das als Sicherheitstelefon (z.B. für Entscheidungsträger in Wirtschaft und Politik) eingesetzt werden kann. Was Smartphones angeht, wird hier ausschließlich Android als Betriebssystem eingesetzt. Bedeutet natürlich nicht, dass andere Systeme Spielzeugsysteme wären, aber macht hoffentlich auch einem Apple-Fan deutlich, dass es noch andere Systeme im "Pro"-Bereich gibt.
 
@qmert: sicher das da android eingesetzt wird? Das bedeutet nämlich eine Lizenz von Google und das laufen der Google Play Services, was ich stark bezweifle. Eher wird hier ein eigenes Betriebssystem auf Basis des AOSP verwendet, was aber dann nicht mehr android ist, denn das ist ein geschützter Markenname von Google. Außerdem nutzen extrem viele Manager in der Wirtschaft iOS Geräte.
 
@qmert: warte mal bitte, jetzt müssen wir die Bedeutung von "Pro"-Bereich definieren. Du sprichst Smartphones mit an - mir ging es aber eher im Bereich des neuen Tablets um den "Professional" Einsatz, also vor allem im Bereich des Arbeitens z.B. mit Grafiken, Plänen, CAD, 3D usw. iOS bietet hier die Vielfalt an bereits vorhandenen Apps die vor allem durch den Stift neues Potential bekommen. Natürlich nichts weltbewegendes neues ... keine frage. Wie gesagt, ich möchte mich hier nur auf das neue Tablet beschränken, mit den anderen Aussagen hast Du nicht unrecht.
 
@qmert: Ich weiss ja nicht in welcher Bude du warst oder bist - iPhone und iPad belegen im Businesbereich um die 70%. Eben wegen ihrer Sicherheit und auch problemlosen und relativ einfachen Rollouts.
 
@qmert: LOL... Wie z. B. das "abhörsichere" Merkel-Phone? Sorry, wer als IT-Verantwortlicher Android im Sicherheitsrelevanten Bereich einsetzt, gehört gefeuert.
 
@Chris Sedlmair: Ach und wer IOS, WP einsetzt gehört ebenfalls gefeuert.
 
@Chris Sedlmair: Das tut zwar in manchen Fanboyohren weh, aber iOS und WP eignen sich in dem Bereich nicht.
 
@qmert: WP ist deutlich sicherer als Android... und für die ganz brisanten Sachen kann man BB einsetzen.
 
Verglichen mit dem Surface Pro stinkt das Teil ein wenig ab... Wenn ich als Fotograf kein vollwertiges Photoshop und Lightroom nutzen kann bringt das garnichts. Stift schön und gut, aber nicht druckempfindlich... Pro sieht für mich anders aus.
 
@mongini12: nun ja, erst mal testen, wenn es da ist. Sonst sind die Aussagen nicht beweiskräftig, weder pro noch contra.
 
@wingrill9: Das was mongini12 geschrieben hat ist aber wahr. Sind ja keine spekulationen. Als Pro Gerät wie das Surface kann man das iPad Pro nicht sehen.
 
@Edelasos: auch hier: es kommt auf das Einsatzgebiet an. Und da reicht auch mitunter ein iPad Mini.
 
@Edelasos: mongini12 hat ja schon gelogen, dass der Stift angeblich nicht druckempfindlich sei. Die Leute bei Pixar sind jedenfalls begeistert von dem Teil.
Als Fotograf mit Bedarf nach Photoshop und Lightroom ist er mit einer Workstation ohnehin besser bedient.
 
@gutenmorgen1: ich komme für Shootings mit der Leistung des Surface klar, Tethering und grundlegende Bearbeitung klappt wunderbar. Für alles intensive (z.B. Composing) steht ein guter Rechner zu Hause.
Und ja hast recht, der ist druckempfindlich. Hab nochmal Lord Google befragt.
 
@gutenmorgen1: Das einzige was ich zum Thema Pixar finden kann, ist , daß sie von der Handerkennung begeistert sind. Das ist alles? Soll das ein Scherz sein?
Wirklich was damit gemacht haben sie nicht. Und bei der Verbindung zwischen Apple und Pixar war das eher eine Werbeveranstaltung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich iPad mini 4 32GB