iOS 9: Neuer Update-Zeitplan lässt reihenweise Nutzer verschlafen

Ein Fehler in der Update-Funktion von Apples Mobile-Betriebssystem iOS 9 hat in den letzten Wochen mehrfach Nutzer verschlafen lassen. Und obwohl die Entwickler für die letzten Aktualisierungen bereits an den Alarm-Funktionen herumgebastelt haben, ... mehr... Beta, iOS 9, OS X El Capitan, Apple WWDC Bildquelle: Apple Beta, os x, iOS 9, OS X El Capitan, Apple WWDC Beta, os x, iOS 9, OS X El Capitan, Apple WWDC Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich glaube ich werde nie verstehen, warum man an dem Smartphone den Wecker nutzt und sich nicht einfach einen gescheiten Funkwecker kauft...
 
@L_M_A_O: Ich nutze den Smartphone Wecker. Hatte noch keine Probleme damit, ansonsten würde ich ja einen separaten Wecker kaufen...
 
@L_M_A_O: wozu soll ich mir ein Gerät kaufen, wenn ich bereits eins mit der entsprechenden Funktion habe?
 
@L_M_A_O: Weil ich das Smartphone schon habe und es mir mehr Möglichkeiten bietet als 99% der Wecker. Freie Auswahl des Wecktones, alternativ Auswahl einer ganzen Playlist, frei konfigurierbare Snooze-Intervalle, sanft ansteigende Lautstärke, und vieles, vieles mehr.

Ich nutze seit Jahren auf inzwischen dem zweiten Androiden AlarmDroid und habe nicht einmal damit verschlafen...
 
@cnrd: wie du so schön sagst, du verwendest Android und nicht IOS, deshalb verschläfst du auch nicht...haha....
 
@Schnulli24: Ist ja nicht so dass unter Android 6 die Zeit sich pro Nacht um Minuten verstellt, oder dass unter Android 5 mal ein ganzer Monat vergessen wurde, ja Google würde sowas niiieee passieren. (Wobei ich Bugs wie den bei iOS verstehe, das kann man beim Testen mal übersehen, so oft gibts nunmal keine Updates, aber das ein ein ganzer verdammter Monat fehlt und niemanden auffällt oder die Uhr ständig falsch geht ist schon eine Kunst.)
 
@L_M_A_O: Zeig mir einen Funkwecker, welcher nicht nur Radio sondern auch meine MP3s abspielt und eine "sanfte Weckfunktion" hat.... vielleicht gibt es welche, aber wieso sollte man Geld ausgeben wenn es das Handy eh kann.
 
@screama: warum in eine freundin investieren wenn man eh zwei gesunde haende hat ;)
 
@L_M_A_O: Es gibt Wecker in die ich 10 Alarme mit unterschiedlichen Wecktönen einstellen kann? :D
 
@Knerd: Auch so einer, der mindestens 10 mal geweckt werden muss?
 
@shriker: Natürlich :D Wobei ich momentan nur 3 im Smartphone habe und 3 am Fitbit :D

Die anderen 7 gespeicherten sind für Dienstreisen, die aktiviere ich und alles gut :)
 
@L_M_A_O: Also ich bin da Minimalist, warum soll ich mehr Geräte als nötig haben?
 
@L_M_A_O: Ich schlepp meinen Funkwecker jetzt nicht überall mit.
 
@L_M_A_O: ...und eine gescheite Taschenlampe. Und einen gescheiten MP3-Player. Und ein gescheites Navi. Und ein gescheites Telefon. Und und und...
 
@L_M_A_O: Wie jetzt? Du nimmst deinen Wecker immer mit, wenn du z.B. auf Dienstreise bist oder im Urlaub bist oder einfach mal anderswo übernachtest?

Ich jedenfalls nicht, das wäre mir viel zu aufwendig, da nutze ich lieber mein Smartphone als Wecker und lasse meinen "echten" Wecker zu Hause.

Aber wenn du dein Wecker immer mit schleppst, dann ist das deine Sache, aber ich verstehe nicht, wieso du es nicht verstehst, dass das andere nicht so machen?!
 
@L_M_A_O: Es gibt Wecker-Apps, die dich dann wecken, wenn du gerade relativ "wach" bist - also dich im Bett viel bewegst. So wird man nicht aus dem Tiefschlaf gerissen. Funktioniert erstaunlich sanft und gut, habe ich lange Zeit genutzt, alles was man tun muss ist das Smartphone auf die Matratze legen. (Nennt sich "SleepCycle" für iPhone, falls jemand fragt.) Das könnte ein Funkwecker u.a. auch nicht. Jedem das Seine.
 
@L_M_A_O:
Ich habe im Standardprogramm vom Handy 2 Weckzeiten. Dann ein zweites Programm (weil das Standarddingens schon mal nur so tat, als hätte es mich wecken wollen), mit einer 3. Weckzeit und dann noch einen Radiowecker für alle Fälle, und, weil der immer die Zeit anzeigt ohne ein Handy anmachen zu müssen.
Falls man erwachsen ist, sorgt man dafür, dass es keine Grund zum Verschlafen gibt. Nur Kinder verschlafen.
 
Also ich sags mal so: ich wurde mich ganz sicher nicht darauf verlassen, dass das Einspielen von Updates keine Probleme verursacht und nachher alles so funktioniert, als ob nichts gewesen wäre. Auch wenn es i.d.R so ist, kommen oft genug Ausnahmen vor, die diese Regel bestätigen.
 
Lustig, mein Lumia 930 mit Windows 10 Mobile hat diese Woche zweimal, über Nacht, ein Update gemacht. Ich wurde jedesmal pünktlich geweckt.

Aber mit dem Wecker hatte Apple schon ein paarmal Probleme ;)
 
@Mobius1991: Vergiss nicht zu erwähnen, dass es sich bei W10M noch um eine Preview handelt ^^
 
@Morku90: Du meinst Microsoft sollte das Wecker-Versagen in der finalen Version noch einbauen um Feature-Complete zu sein? ;)
 
@thesunstar: Der war richtig gut!
 
@Mobius1991: Wieso gab es dazu keine News? Klingt viel interessanter!
 
Eigentlich ist es doch so, dass man doch immer zur selben Zeit aufsteht, der Körper sich daran gewöhnt hat und auch ohne Wecker um diese Zeit wach wird.
 
@bumabuma: nur wenn man immer zur selben Zeit schlafen geht.
 
@xerex.exe: das funktioniert bei mir auch dann nicht... ich werde vielleicht mal ganz kurz etwas wach (wirklich nur etwas und nicht immer), schlafe aber gleich wieder ein und das nächste mal wach ich dann 2-3 Stunden später etwas mehr auf. Ich darf gar nicht den Wecker (Musik) ausmachen, bis ich wirklich aus dem Bett bin.
 
@Link: Ich hatte in meiner Ausbildung einen, der brauchte früh am morgen eine halbe stunde Metal auf voller Lautstärke. Aber war für mich kein wunder, der Typ ist immer erst um 2-3 ins Bett gegangen und dann immer halb eingepennt.

Wenn man einen normalen Schlafrythmus hat. Sprich immer (mehrere Monate) zur gleichen Zeit ins Bett geht, dann gewöhnt sich der Körper wirklich daran. Wenn man natürlich sagt, nach 7h ist Schluss braucht man einen Wecker. Pegelt man sich aber so ein, dass man dann Schlafen geht wenn man rein rechnerisch aufstehen will, wenn der Körper ausgeschlafen ist, dann ist das wirklich ganz easy möglich. Als Beispiel: Der Körper braucht 8h Schlaf und ich will um 6 aufstehen, dann muss man um 22 Uhr ins Bett. Das funktioniert aber wirklich nur, wenn man weiss wieviel Schlaf der Körper wirklich braucht.
 
@xerex.exe: so ist das nicht bei mir, ich höre vielleicht ein halbes bis eventuell ganzes Lied (für mehr ist morgens auch keine Zeit vorgesehen) und auch nicht besonders laut, aber von alleine werd ich nicht pünktlich genug wach und 10 Minuten später sind 10 Minuten zu spät plus die Gefahr, dass ich aus Versehen doch wieder einschlafe.
 
@bumabuma: ich arbeite 4 schichtig, da ist nix mit jeden Tag zur selben Zeit ins Bett -.-
 
@bumabuma: ^^ steh seit jahren gegen 8 uhr auf, ohne wecker aber keine chance da wird es mindestens 10 ...
 
@bumabuma: Das mag sein, aber ich bin absolut kein Morgenmensch und wichtiger als die Erstweckfunktion ist die Funktion, dass nach 9 Minuten erneut das iPhone klingelt. Ohne die würde ich bis mind 10 oder 11 Uhr weiterschlafen.
 
Die lange Geschichte von iOS und dem Wecker ist eine Geschichte voller Missverständnisse.
 
@Slurp: Das dachte ich auch als ich die News gelesen hatte :).
 
@Slurp: Geschichte ist meist durch Missverständnisse geprägt!
http://honneybunny.blog.de/2010/02/10/geschichte-menstruation-geschichte-voller-missverstaendnisse-7981127/
 
ich hab auch verschlafen :D danke Apple
 
Irgendwas mache ich falsch... Ach ja, ich will vor nem Update immer nen Backup machen, und die nicht automatisch nachts laufen lassen. Wenn einem das Update das iPhone lahmlegt und man ohne Backup alles neu einrichten darf, ist das verschlafen das geringste Problem. Und ja, auch wenn die Updates zu 99% problemlos durchlaufen, auf dem iPad hatte ich das Vergnügen schon mal. Ohne Reset auf Werkseinstellungen und Backup-einspielen ging da nichts mehr...
 
Ich lass mich seit meinem Nokia 3210 nicht mehr vom "Handy" wecken. Wer sich mal an einen Lichtwecker gewöhnt und gemerkt hat, dass man auch als Morgenmuffel leicht aus den Federn kommen kann UND einem die Zeitumstellung am Hintern vorbei geht, wird wohl auch nichts anderes mehr wollen.
 
@gutenmorgen1: Wenn du eine vierstündige Zugfahrt hast, dann umsteigen willst und nebenbei schlafen willst, nimmst du dir dann auch den Lichtwecker mit? Leute gibt's.
 
@Surtalnar: Habe ich was davon geschrieben dass den Wecker im Smartphone niemand zu benutzen hat? Habe ich geschrieben, dass man immer und überall einen Lichtwecker mitnehmen soll? Welchen Sinn hat wohl ein Lichtwecker? Wie kommst du bitte auf diese Unterstellung?
 
Das gute an Windows Phone ist, das der Wecker immer zuverlässig funktioniert! :D
 
Apple stellt das Wohlergehen seiner Kunden über das wohl der geldgierigen Arbeitgeber und lässt seine Schäfchen ausschlafen. Ich verstehe die Kritik nicht.
 
@iPeople: auch über das eigene Wohl, denn das nächste iPhone werden die sich mangels Job auch nicht mehr leisten können. ;-)
 
@Link: Wie man hier oft lesen kann, läuft jeder Bezieher von Leistungen nach SGBII bereits mit iPhone rum. So schlimm wirds schon nicht werden ;)
 
Naja, das mag ja so ansich vielleicht ganz "Lustig" klingen - aber wenn man mal einen Immens wichtigen Termin verpennt, oder gar den Flug in den bereits bezahlten Urlaub, dann findet man das sicher nicht witzig...
 
Wäre die Frage, ob man Apple auf Schadensersatz verklagen könnte - zumindest als Amerikaner würde ich drüber nachdenken. Dazu noch einige persönliche Psychosen die sich daraus entwickelt haben und fertig ist die Altersvorsorge :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte