Windows 10: Ein-Klick-Upgrade für illegale Versionen als Experiment

Windows-Chef Terry Myerson hat in der Nacht auf heute in einem Blogbeitrag erläutert, wie Microsoft künftig den Upgrade- bzw. Update-Prozess handhaben wird. Das soll das Ganze vereinfachen und für den Nutzer bequemer gestalten. mehr... Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows 7, Upgrade, Upgrade Offer Bildquelle: Microsoft Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows 7, Upgrade, Upgrade Offer Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows 7, Upgrade, Upgrade Offer Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Laut Myerson konnte man im Zuge des Upgrades auch immer wieder die "kreativen Bemühungen" erleben, wie Non-Genuine-"Kunden" versuchen, an Windows 10 heranzukommen. Und auch wie viele sich entschlossen haben, eine rechtmäßige Aktivierung über den Windows Store zu kaufen."

Das kommt mir bekannt vor, wollte aber auch einfach nicht funktionieren :D:D
Naja jetzt hab ich es Original ^^
 
@sk-m: Ich wundere mich immer wieder auf's Neue, dass es tatsächlich Leute gibt, die mit einer illegalen Version von Windows einen Server von Microsoft besuchen.

Das ist fast so, als wenn man jemandem das Auto klaut und ihm ein paar Wochen später einen Brief mit korrekter Absenderadresse darauf schickt, in dem man ihm erzählt, was man mit seinem Auto schon für schöne Touren unternommen hat.

Dem Bestohlenen, nachdem man nun als Straftäter bekannt ist, das Auto dann auch noch abzukaufen ist sogar noch ein Stück schräger. Man fasst es nicht.
 
Also ich hab Testweise eine 8 Version mit KMS aktiviert, auf Windows 10 geupdated. Rechner komplett Platt gemacht, Windows 10 frisch installiert -> alles korrekt aktiviert. Natürlich macht das die Sache nicht legal aber woran man das jetzt noch sehen soll kann ich nicht nachvollziehen da sich das System ja von selbst aktiviert hat und das ohne zeitliche Begrenzung. Da man mitlerweile eh genug Windows 7 Keys hat brauch man das nicht, aber das es da schwierigkeiten geben soll. naja :)
 
@Conos: Kann sein, dass auch diese Aktivierung nur 180 Tage oder so hält?
 
@wertzuiop123: Das sollte ein "slmgr.vbs /dli" anzeigen.
 
@DON666: Danke für die Info. Müsste der TE machen. Meine Win 10's sind alle rechtmäßig aktiviert ^^
 
@wertzuiop123: Dachte ich mir schon. Aber er sieht das ja hier auch, deshalb habe ich mal passend zu deinem Beitrag geantwortet.
 
@wertzuiop123: Was ist TE?
 
@justin: Themenersteller.
 
@L_M_A_O: also der OP :)
 
@-adrian-: OP? OP steht für Operator (oder im anderen Kontext Operation) und ist was anderes ;)
 
@Scaver: In diesem Kontext steht es für Original Poster ;)
 
@Fl3mmy: Da wäre der Kontext aber falsch. Was ist an ihm oder dem Post originaler als an anderen? Mein Post ist auch original und keine Fälschung! Die Bedeutung stimmt hier vorne und hinten einfach nicht! Traurig wie die Deutsche Sprache falsch missbraucht wird aus Unwissenheit, was die Wörter eigentlich bedeuten!
Richtig von der Bedeutung her ist TE (der Themen/Thread Ersteller; deutsch) oder TO (der Thread Opener; englisch).
 
@Scaver: Kennsch reddit?
 
@Scaver:

original steht aber auch für ursprünglich. und damit passt op ganz gut.
 
@Conos: Hattest Du vorher schon mal Windows 10 auf dem selben Rechner installiert? Dann ist Windows 10 sowieso aktiviert, da die Aktivierung anhand der Hardware ID erfolgt.
Ansonsten hat man bei Windows ja immer einige Tage Probezeit. Solltest Du erst mal schauen, ob diese noch laufen, so wie DON666 es geschrieben hat.
 
@Scaver: Nein, es ist wirklich dauerhaft aktiviert. Und falls du das vorherige OS mit KMS aktiviert hast, dann sogar im VOLUME_MAK channel. Ohne, dass da jemals eine Vorherige Kopie von Windows 10 drauf war, oder der Rechner anderweitig Bekanntschaft mit Windows 10 hatte.
 
Hab's neulich getestet. Win 7 Pro x64 SP1 mit DAZ aktiviert, aktuelle Win-10-ISO gemountet, Setup.exe ausgeführt, Upgrade laufen lassen (war noch 'n älterer Rechner mit Magnetplatte, also keine SSD, hat ca. 2 1/2 Stunden gedauert), diverse Neustarts, und, TaDa -> Win 10 fertig installiert und aktiviert. Geht also durchaus, wenn man den DAZ nimmt.

Das die illegal aktivierte Win 7 dadurch nicht legal wurde und somit auch das Upgrade auf Win 10 nicht legal war, ist mir dabei natürlich bewußt, wollte nur die rein technische Möglichkeit ausprobieren, war also bloß ein Test. Ich war aber ziemlich überrascht, daß das so funktionierte.
 
@departure: Da ist nichts deaktiviert, da läuft erst mal nur der Testzeitraum von Windows 10 ^^
 
Oh Gott, wer hat denn heute noch ein "Non-Genuine"-System selbst als Raubmörder. Die 0815 MS Aktivierung ist doch schon Jahre Lang nur noch ein Placebo. Wenn man jetzt wirklich jedem ein Update hinterher wirft offiziell dann soll der Kasperle Verein einfach diese dämliche Aktivierung ganz sein lassen und einem keine Steine in den Weg legen beim Systemwechsel.
 
@winfuturemann2: MS ist sicher kein Kasper, eher Du!
Ja, viele nutzen eine illegale Version, aber nicht jeder mit Absicht und viele haben weder Ahnung noch.
Außerdem ist mit "Non-Genuine" nicht gemeint, dass Windows nicht aktiviert ist, also die Genuine Prüfung besteht, sondern dass sie tatsächlich nicht Genuine sind.
Für dich: Genuine bedeutet "echt, authentisch, unverfälscht".
Und gemeint ist die tatsächliche Echtheit und nicht die vorgegaukelte.
 
@Scaver:
Wie gut das selbst MS höchst persönlich absolut Null Möglichkeit hat eine Legale von einer nicht legalen zu unterschieden. Wenn die Aktivierung als gültig durch geht dann ist und bleibt die auch gültig auch wenn sie aus einer illegalen Quelle ist. An dem Fall mit PC Fritz sieht man doch schön welche Möglichkeiten MS hat -> garkeine
 
Wer braucht denn noch eine illegale Version von Windows7? Man käuft sich einfach eine Windows7 Version bei ebay für 10-15?, installiert und aktiviert sie. Dann kann man direkt ohne Updates auf Win 10 upgraden. Wenn Win 10 dann installiert ist, kann man den Key mit einem Tool auslesen und jeder Zeit den PC formatieren und neu mit Win 10 installieren.
 
@piet369: " kann man den Key mit einem Tool auslesen und jeder Zeit den PC formatieren und neu mit Win 10 installieren"

:3 Witzbold. Den Key brauchst'e nicht auslesen, ich weiß ihn zwar nicht auswendig, aber der Win10 Key ist bei allen auf diese Art aktivierten Systemen der Gleiche.

Zum neu installieren brauchst du den Key nicht. Auf dem gleichen System aktiviert sich das automatisch wieder und auf einem anderen/neuen System musst du den Win7/8/8.1 verwenden.
 
@crmsnrzl: mit den neuen Win10 Builds hat sich das 1Jahr Free-Upgrade doch eigentlich erledigt.. es werden jetzt direkt bei der Installation von Win10 schon Win7/8/8.1 Keys akzeptiert und man kann damit aktivieren..

der Generic-Key war bzw. ist nur für die Win7/8/8.1 Upgrader, der ist aber überall gleich und eine Installation damit ohne vorherigem Upgrade geloingt zwar damit, ist aber nicht aktiviert

Interessant wäre, ob ein mit nem Win7-Key installiertes System dann ähnlich wie beim Upgrade nachher auch keine Key-Eingabe mehr benötigt und automatisch aktiviert wird..
 
@superfun: "der Generic-Key war bzw. ist nur für die Win7/8/8.1 Upgrader, der ist aber überall gleich und eine Installation damit ohne vorherigem Upgrade geloingt zwar damit, ist aber nicht aktiviert"

Das sagte ich ja. Oder wollte es zumindest.
 
@superfun: Du verstehst da etwas falsch. Du MUSST von Windows 7 oder 8.1 upgraden, sonst klappt auch mit den neuen Builds eine Aktivierung über den alten Key in Windows 10 nicht. Ohne vorheriges Upgrade lässt sich Windows 10 nicht aktivieren, auch nicht mit der neuen Win7/8.x Key Unterstützung.
Diese dient nur zur erneuten Aktivierung, aber nicht zur erstmaligen. Das heißt die Daten müssen bereits in der Upgrade Datenbank von Microsoft (die über den Windows Store abgeglichen wird) vorhanden sein. Früher war das nur die Hardware ID, nun wird auch der "alte" Key mit abgeglichen (gespeichert wurde dieser auch vorher schon zusammen mit der Hardware ID in diese Datenbank). Aber beides, Hardware ID und "alter" Key gelangen nur durch das Upgrade von Win7/8.1 in diese Datenbank. Bei einem direkten CleanInstall mit Win7/8.x Key aber nicht!
Für die Reaktivierung muss dann eines von beiden in der Datenbank überein stimmen: Hardware ID (wenn man keinen Key eingibt, geht ja bisher in den meisten Fällen) oder eben der Key, wenn man diesen eingibt (vor allem wichtig, wenn man den Rechner wechselt).
Das 1 Jahr Free-Upgrade bleibt dabei wie es ist und hat sich NICHT erledigt.
Es sind NICHT automatisch alle Win7/8.x Keys für Windows 10 freigeschaltet! DAs eben erst nach einem Upgrade. Und das Upgrade kann man nur in diesem ersten Jahr durchführen.
 
@Scaver: dann muss da ja quasi ein Fehler unterlaufen sein, als ich mit einem jungfräulichen Win7 Key, der NOCH NICHT geupgradet wurde, mein mit Win10 aufgesetztes Laptop aktivieren konnte :D

Muss ich direkt mal nachstellen die Situation, ob das Zufall war oder generell so ist..
 
@superfun: Diese Funktion kommt erst mit dem TH2 Update. Bis dahin gehen die Keys so oder so nicht, denn die Funktion ist noch nicht vorhanden! Das heißt Du hast entweder das Finale Windows aktuell und hast die Funktion gar nicht und Windows 10 ist entweder aktiviert da es noch in der Testphase (30 Tage) war und danach wieder deaktiviert wird oder Du hattest mit einem anderen Key bereits auf diesem System Windows 10 aktiviert und dann ist die Aktivierung anhand der Hardware ID erfolgt und nicht durch den Key. Oder DU nutzt einen Insider Preview Version in dem die Funktion schon enthalten ist (wird da ja auch getestet). Allerdings lassen sich Previews eh nicht durch Upgrade (Hardware ID) oder Keys aktivieren, sondern nur über einen gültigen MS Account, mit dem man am Preview Programm teil nimmt.
Die Aktivierung bei Windows 10 ist wie folgt geglieder: Insider Preview > Upgrade Aktivierung durch HArdware ID (wenn bei Installation kein oder kein gültiger Key eingegeben wurde) > Aktivierung durch Key.
Da das TH2 noch nicht erschienen ist, kann eine Aktivierung mit einem Win7 oder 8.1 Key so oder so noch nicht erfolgen, da die Funktion in der aktuellen Windows Version nicht vorhanden ist und bei den Previews die Insider Aktivierung die anderen Aktivierungen überschreibt (solange man im Insider Programm angemeldet ist).
 
@Scaver: falsch, die Funktion mit einem Windows 7/8/8.1 Key zu aktivieren gibts schon seit ein paar Insider Builds ;)
Hatte nämlich den seltsamen Fall einer nicht aktivierten Insider Preview, die ging mit einem Win7 Key zu aktivieren!
Was denkst du, wie ich sonst diese Funktion bereits testen konnte ^^
 
@superfun: Richtig Insider Builds. Ich rede von der Finalen Version. Da kommt es erst mit dem TH2 Update. Das habe ich ja auch geschrieben! Und im Insider Build ist es eh funktionslos (nur zum testen), da die Aktivierung hier durch die Mitgliedschaft im Insiderprogramm überschrieben wird!
Die Aktivierung durch Key etc. hat erst dann Auswirkungen, wenn Du aus dem Insider Programm austritst. Denn dann bleibt dein Windows aktiviert (wird ansonsten wieder deaktiviert wenn man austritt). Updates und Upgrades bei Insider Builds bekommst Du aber nur mit der Insider Aktivierung durch den verknüpften MSA und der "überschreibt" die Aktivierung durch Keys, Hardware ID (Upgrader) usw. solange man daran teil nimmt!
 
Ah! Sollte es sich in Amerika bewähren, wirds auch in anderen Ländern eingeführt! Das heisst, Amerika oder Deutschland sind bei Features wie Cortana nur Testmärke für Österreich!!!
 
@Tintifax: ALLE Länder sind Testmärkte für den Vatikanstaat!
 
@Bengurion: Dieses Teufelswerk kommt sowieso nicht in das Land seiner Heiligkeit!
 
@crmsnrzl: Zu spät, schon angekommen ^^
 
@Scaver: http://drbexl.co.uk/wp-content/uploads/2011/07/the-end-is-nigh.jpg
 
@crmsnrzl: Selber Witzbold! Es ist eben nicht immer der gleiche Key. Ich besitze 3 PC mit unterschiedlicher Hardware und bei zwei ist es der gleiche, aber beim dritten ist es aber ein anderer Key und den Key braucht man, wenn man neu installiert. Den muss man bei m installieren eingeben. Aber wenn man kein Ahnung hat ist das halt so, dass man alles besser weiß als andere die schon über 20Jahre PCs installieren.
 
@piet369: falsch, auf Systemen, die von Win7 oder Win8 auf Win10 upgraded wurden, wird kein Key mehr benötigt, da ein Akivierungs-Hash auf den Microsoft-Servern abgelegt wird, basierend auf der Hardware des Systems.. Neuinstallation auf gleicher Hardware -> keine Aktivierung!
 
@piet369: So ein schmarrn. Du musst überhaupt keinen Key eingeben - diese Optuion kann man überspringen. Musst halt vorher den Rechner vom Netzt trennen. Denn sobald eine Internetverbindung da ist, versucht sich WIN zu aktivieren.
Also die Aktivierung eines WIN-Systemes war eigentlich noch nie eine Herausforderung - und wird es auch nicht werden.
In dieser Beziehung sind bei Microsoft nur Stümper und Nullinger am werkeln.
 
@LastFrontier: Das kann man auch überspringen, ohne dass man die Verbindung kappt.
 
@LastFrontier: Auch nicht richtig. Ob Netz oder nicht, ein nicht aktiviertes Windows hatte schon immer eine Testphase und meckert danach. Ist es am Netz, versucht es nur sich automatisch zu aktivieren. Ist es nicht am Netz, bekommt man die entsprechende Meldung und eine Telefonnummer genannt, über die man Aktivieren kann. Das ist fast unverändert seit Windows XP so!
Bei der Installation von Windows 10 gibt es, etwas versteckt, eben eine Option es ohne Key zu installieren und danach verhält es sich wie jede andere Windows Version vorher auch.
 
@Scaver: Habt ihr ja recht. Dennoch ist der Aktivierungsterror von MS definitiv kein Hindernis. Sich über die Aktivierung von Windows aufzuregen ist nichts als heisse Luft in dürfte gerade in einem WIN-Forum überhaupt nicht zur Diskusion stehen.
 
@LastFrontier: Lieber möchtern PRO, wenn du nicht aktivierst (egal über welche legalen/illegalen/grauzone quellen) dann kannst du dein Windows X Monate lang uneingeschränkt nutzen, dann kommt beim Start eine penetrante Aufforderung zum aktivieren, das geht auch X Wochen gut, danach wird MS ultra Böse und schwärzt dir dein Hintergrundbild mit Aufforderung zum aktivieren. Gehst du dem auch nicht nach dann wird X Wochen Später dein Windows nach dem Start immer nach ~5minten herunter gefahren. Ohne Aktivierung kann man seit XP kein Windows mehr unbegrenzt mehrt nutzen. Das man die MS Gängeleien komplett Deaktivieren kann, oder sich über lokale Fake oder über geleakte offene Firmen/Uni KSM Server oder bei den älteren Windows Versionen über SLIC und SLP Keys die man mit einem Klick in ein Bios integriert hat oder später auch das einfach emuliert hat ist nebensächlich. Wenn du dein Windows länger als 1 Jahr verwenden willst ohne jede Einschränkung muss auf jeden Fall eine "Aktivierung" über welchen Weg auch immer machen.
 
@winfuturemann2: Was anderes habe ich auch nicht behauptet. Zur Aktivierung brauche ich aber kein Microsoft. Und nur darum geht es. Ob legal oder illegal ist dabei erst mal irrelevant.
MS trägt wesentlich selbst dazu bei dass ihr OS massenhaft raubkopiert wird. Die sogenannten Sicherheitsvorkehrungen sind definitiv der gespielte Witz und nicht ernst zu nehmen.
 
@superfun: Das man den PC nicht mehr aktiveren muss weiß ich auch. Aber darum geht es ja ganicht . er behauptet ja, dass man den Key zum neu istallieren nicht braucht und das es immer der selbe wäre und das ist so nicht richtig.
 
@piet369: doch, es ist richtig.. man kann die Eingabe des Keys überspringen seit Vista glaube ich und wenn davor Win10 schon mal aktiviert worden ist, passiert das nach dem ersten Start auch automatisch wieder, ohne Eingabe des Keys!

PS: Bitte nutz doch für Antworten den blauen Pfeil rechts über dem jeweiligen Kommentar, dient der Übersichtlichkeit und wurde von Winfuture ja nicht aus optischen, sondern praktischen Gründen implementiert ;)
 
@piet369: Wozu möchtest du denn, den Key sonst auslesen? was kannst du denn mit dem generischen Schlüssel sonst noch anfangen?

Zum Aktivieren taugt er nicht.
Zum Installieren braucht man ihn nicht. Probiere es einfach mal aus.

Edit: Möglich dass sich die generische Schlüssel bei "Normal/Home" und Pro unterscheiden.
 
@piet369: Wenn Du Windows 10 als Upgrade bekommen hast, brauchst Du keinen Key. Das ganze funktioniert so: Du upgradest Windows 7 oder 8.1. Das Upgrade prüft, ob deine Windows 7 oder 8.1 Lizenz gültig ist. Dazu liest es den Key aus und übermittelt den an die MS Server und die prüfen, ob der Key gültig ist. Das heißt, illegale Aktivierungen haben keine Auswirkung, da nicht der Status abgefragt wird, sondern der Key erneut auf den MS Servern geprüft wird.
Dann speichert MS in einer Datenbank mindestens folgende Daten: Den alten Key, die Hardware ID des aktuellen Systems. Wenn Du nun Windows 10 per Upgrade hast, dann aktiviert sich Windows 10. Ist das passiert wird dieses "OK" ebenfalls in der Datenbank gespeichert.
Damit Windows 10 richtig arbeiten kann, wird ein generischer Key hinterlegt in Windows. Da gibt es 2 verschiedene. Alle die von Windows 7 SP1 kommen, haben den selben Key und alle die von Windows 8.1 kommen haben den selben Key, aber einen anderen als die von Windows 7. Ich glaube es gibt sogar 4 generische Keys, noch jeweils einen für Home/Core und Pro+.
Wenn Du Windows 10 nun neu installierst (das habe ich schon gemacht), braucht man KEINEN Key eintragen. Dieser generische Key funktioniert eh nicht, da gibt es ein Fehlermeldung (ich habe es einfach ausprobiert ^^). Man überspringt diesen Punkt. Windows 10 wird installiert und ist erst mal in der Testversion (hat man ja immer, glaub 30 Tage sind es). Nach kurzer Zeit oder wenn man es manuell anstößt, wird Windows 10 aber aktiviert. Wie? Ganz einfach: Die Aktivierung prüft über den Windows Store die Upgrade Datenbank. Es wird geschaut, ob die Hardware ID die dein System hat, in dieser Datenbank steht und wenn ja, ob diese Hardware ID bereits eine Windows 10 Aktivierung hatte und wenn ja, in welcher Version (Home oder Pro). Gibt es ein "OK" zurück und die Versionen sind identisch, wird Windows 10 aktiviert.
Das hat aber den Nachteil: Wenn man das System wechselt, also neuen PC zum Beispiel, funktioniert das nicht mehr und das ist in Deutschland und der EU generell illegal. Daher hat Microsoft das ganze nun erweitert (kommt mit dem TH2 November Update), so dass man NACH dem Upgrade auch bei der Installation einfach den alten Windows 7 oder 8.1 eingeben kann. Die Aktivierung ist dann gleich. Es werden dann erneut die Hardware ID geprüft und/oder der Key. Ist EINES von beiden in der Datenbank mit einem OK enthalten und man hat die gleiche Version wie nach dem Upgrade installiert (Home oder Pro), wird Windows 10 ebenfalls aktiviert. So ist eine Aktivierung nach dem TH2 Update auch auf neuen Systemen ohne größeren Aufwand einfach mit dem alten 7er oder 8.1er Key möglich!
 
@Scaver: "Dieser generische Key funktioniert eh nicht, da gibt es ein Fehlermeldung (ich habe es einfach ausprobiert ^^)."

ich habe meine beiden systeme (win8.1 pro am PC, win8.1 home am laptop) erst auf win 10 geupdatet, den key ausgelesen (2 verschiedene, da home und pro) und anschließend die platten formatiert.

bei der neuinstallation habe ich die jeweiligen ausgelesenen keys dann eingegeben und die wurden anstandslos akzeptiert - und win 10 ist auf beiden rechnern aktiviert.
 
@Alan76: Ja, aber nicht weil Du den Key eingegeben hast, sondern weil Du das upgrade vorher schon gemacht hast und damit deine Hardware ID in der MS Datenbank gespeichert wurde und von dieser Datenbank aus wurde direkt nach der Installation bzw. bei der Installation Windows online über diese Datenbank aktiviert, weil diene Hardware ID da schon drin stand!

Der Key ist Nonsens, egal ob es ne Fehlermeldung gibt oder nicht (ich habe eine bekommen, andere haben keine bekommen... ich habe es aber erst mit der "neuen" ISO versucht, die meisten anderen noch mit der ersten). Für alle die Upgraden gibt es insgesamt 4 "Keys" die sich alle User teilen. Zwei für Windows 7 (Home und Pro+) und zwei für Windows 8 (Core (=Home) und Pro).
Es wird KEIN eigener Windows 10 Key beim Upgrade erstellt!

Selbst MS sagt es so und es steht auch so exakt in den offiziellen FAQ von Windows 10. Es wurde tausendfach von Nutzern alleine in der ersten Woche so bestätigt.

Nicht umsonst hat MS eine Funktion eingebaut, die mit dem TH2 Update kommt, dass man den Windows 7 und 8.1 Key direkt nutzen kann (nach einem Upgrade). Das ist, da es eben KEINEN Windows 10 Key für Upgrader gibt, sondern alles über die Hardware ID aktiviert wird. Ändert sich die Hardware (Mainboard), dann kann man aber nicht mehr aktivieren und das ist in Deutschland und der EU illegal! Also können Upgrader auf neuen Systemen künftig einfach die alten Keys nutzen.

Für alle die Windows 10 kaufen, gibt es einen Key, wenn sie ihn im Laden kaufen.
Wenn sie Windows 10 z.B. im Windows Store kaufen, bekommen sie auch keinen Key, dann ist die Aktivierung an die Hardware ID und den MS Account gebunden (wobei der MSA reicht, wegen Hardware wechsel)!
 
Wenn MS Win10 als Service versteht und damit Kohle machen will (also mit Services die auf der Win10 laufen) dann verstehe ich nicht wieso man dann noch für Win10 bezahlen sollte. Ich denke mal, dass Win10 im Laufe 16/17 für Privatpersonen gratis werden wird.
 
@LarsL: ists ja jetzt eigentlich schon, da seit kurzem eine uneingeschränkte Aktivierung mit allen Keys ab Windows 7 geht, je nach Edition versteht sich.. damit ist das 1 Jahr Free-Upgrade eigentlich hinfällig und wer will sich Win10 so kaufen? Andere Frage, wer hat nicht irgendwo nen Win7 oder Win8 Key liegen ^^
 
Ich finde es viel schlimmer das MS die Leute echt nervt mit W10. Wer's nicht will, der will es nicht! Kein Grund ab 2016 das auch noch damit als "empfohlenes" Update zu nerven. Kann doch wohl nicht angehen.
 
@Wolfseye: Kein Plan warum du für diese Aussage lauter Minus bekommst.
 
@Johnny Cache: Mal ehrlich, ist doch Mode hier. Genau so wie es Mode ist, pro Tag für die meisten hier 50 sinnlose Kommentare zu machen (und meistens um andere Leute als Idioten darzustellen). Genau so müssen die Leute jetzt kräftig Minuse verteilen, einfach weils cool ist. Und nicht zu vergessen die W10 Fanboys die sich nicht vorstellen können das es Leute gibt die W10 nicht haben wollen.

Einfach nicht drauf achten und drüber amüsieren über so Leute. Wenn man sonst schon nix hat wo man was rauslassen kann, dann doch wenigstens hier.

Wünsche dir ein schönes Wochenende, @Johnny Cache. :)
 
@Johnny Cache: Weil sehr viele hier, inkl. mir, wollen, daß möglichst alle möglichst schnell auf Windows 10 wechseln, damit sich MS voll darauf konzentrieren kann und nicht 3 Windows Versionen Supporten muß.
 
@Chris Sedlmair: Dann hätten sie es gleich von Anfang an so konzipieren sollen daß es auch für alle möglichen Kundenschichten akzeptabel ist. Joes damalige Ansage daß man auf die Win7-User eingehen möchte, kann ich angesichts eines verschärften Win8.x beim besten Willen nicht erkennen.
Schlimmer noch, mit der LTSB Version könnte ich mich sogar halbwegs anfreunden, aber die kann ich als normaler Mensch ja leider nicht auf einfache Art und Weise erwerben.
 
@Chris Sedlmair: Erstens sind sie selbst Schuld das sie unbedingt noch W10 jetzt rausbringen müssen, wo WIN8.1 bei mir prima läuft und ich keinen Grund sehe zu wechseln. Derzeit gibt es bei W10 nix was ich unbedingt brauche um wechseln zu müssen. Garnichts! Ich will nicht gezwungen werden etwas zu nehmen, bloß weil eine Firma wie MS nun neuerdings alle in das große "Daten Sammeln" Unternehmen reinbringen will. Auch will ich nicht gezwungen werden Updates zu machen wann / ob MS will, sondern wenn ich das will. Oft genug haben Updates in der Vergangenheit mehr Murks angerichtet als es sein musste. Ich warte immer lieber ein paar Tage und warte ab was andere berichten. Lieber auf Nummer sicher als immer der erste sein wollen. Desweiteren ist mir MS zu neugierig geworden.
Leute regelrecht mit einer neuen Windows Version zu nerven, das geht etwas zu weit. Früher oder später, wenn etwas für mich wichtiges oder evtl sogar wirklich dolles in W10 kommt was ich unbedingt haben muss, dann werde ich das wohl auch tun. Ich war nie der der ein neues Windows immer direkt nach der großen Veröffentlichung genommen hat. Lieber warte ich ab und sehe wie es sich entwickelt, ob irgendwas dabei ist was mir das ganze schmackhaft macht. W10 bietet mir jetzt nichts, in diesem Augenblick. Ich wechsel nicht nur wegen einem Hype, und auch nicht wenn ich es förmlich in den Hals gesteckt kriege, nicht mal umsonst. Wenn es soweit ist dann wechsele ich, aber derzeit nicht. Und es tut mir leid, aber bloß weil es Leute gibt die wollen das alle wechseln sollen, heißt nicht das ich wie ein braver Lemming von der Klippe springe. Ich gucke mir die Klippe erst ne Zeit lang an, ob der Sprung davon auch sinnvoll ist. Wow, ich kann die Minuse schon kommen sehen... macht ja auch Sinn oder ?
 
@Wolfseye: Ich hatte auch win 8.1 und war zufrieden. Jetzt habe ich Win 10 und bin zufriedener, um nicht zu sagen begeistert. DX 12 und die merkliche Steigerung Gaming Performance - sowohl auf meiner alten GraKa als auch auf den beiden APUs in Mini-PC und Notebook - sind zumindest für mich etwas dolles. Dazu die Integration mit meiner Xbox One und dem Phone... einfach Klasse.... Ach ja, und die Bedienung ist zumindest nach meinem Empfinden sowohl auf den Desktop-Kisten ohne Touch (ich brauche keine Startmenü mehr nachinstallieren) als auch auf dem Touch Noti, der im Tablet Mode läuft benutzerfreundlicher. sowohl Win 7 als auch 8.x finden in Windows 10 eine verbesserung ihrer Bedienkonzepte. Hoch- und runterscrollen nervt mich wesentlich weniger als seitlich
 
@Chris Sedlmair: Ich bin sehr zufrieden mit Classic Shell, benutze es schon seit ich auf 8.1 gewechselt bin. Und DX12 macht erst Sinn wenn es Spiele gibt die das A) unterstützen, und B) muss man dann auch die Spiele gerade noch spielen. Derzeit gibt es nix da für mich. Und wie ich sagte, WENN es soweit ist und es wirkliche Gründe gibt für mich auf W10 zu wechseln, dann werde ich das bestimmt auch. Aber ich möchte das entscheiden, und ohne auf meinem derzeitigen Windows dazu genervt werden ob ich wechseln will. Wenn ich wechsele bekommt MS das schon mit, vorher gehts sie nix an und die können sich ihre aufdringliche Werbekampagne echt sparen.

Man wird sehen was kommt. ;)
 
@Wolfseye: Du kannst Updates um bis zu eine Woche verschieben.

Was den Rest betrifft, klar, upgrade dann, wenn du willst und auch nur dann, wenn du es willst.
 
@Wolfseye: Aber bis jetzt weiß MS ja nicht, ob du es willst oder nicht, weil es keinen Weg gibt, nein zu sagen, es gibt nur ja oder gar nichts. Dafür soll jetzt ja eine Möglichkeit eingeführt werden, zukünftig Updatebenachrichtigungen auszublenden.
 
@adrianghc: Warum muss ich denn erst NEIN sagen ? Wenn ich wechsele dann wechsele ich. Reicht das nicht ? Mich jetzt mit der Frage zu nerven, das turnt mich voll ab.
 
@Wolfseye: Mag bei dir so sein, bei der DAU-Masse sicher nicht. Denen muss man es mal unter die Nase reiben. Würde mich mal interessieren wie viele das Angebot dann annehmen. Gibt ja für 99% der absoluten Otto-Normal-Nutzer kaum einen vernünftigen Grund nicht auf W10 zu wechseln, außer der natürlich Scheu vor Veränderung im Allgemeinen. Bei W7 ist der allgemeine Support bereits abgelaufen und W10 ist letztlich das bessere W8.
 
@Wolfseye: Die meisten bekommen das Fähnchen in der Taskleiste nichtmal mit, dazu kommt es auch nur wenn die Automatischen Updates entsprechend eingestellt sind, finde das daher nicht wirklich aufdringlich bzw. auch nicht aufdringlicher wie es in den meisten anderen Programmen üblich ist, eben weniger wenn man z.B. mit Firefox vergleicht wo eine neue Version direkt installiert wird.
 
Da freuen sich die Chinesen.
 
Vor ein paar Tagen auf Deskmodder gelesen und mal ausprobiert:

Unter einem gültig aktiviertem Windows 7 oder Windows 8.1 die Windows 10 DVD / USB-Stick einlegen bzw einstecken.
Den Ordner source von der DVD / USB öffnen und die gatherosstate.exe auf den Desktop, oder einen Ort mit Schreibberechtigung kopieren.
Diese nun doppelt anklicken
Die daraus erzeugte GenuineTicket.xml auf einem USB-Stick oder einer anderen Partition sichern.
Jetzt kann man Windows 10 neu, clean installieren, ohne Eingabe der Seriennummer.

Ist die Installation durch, dann geht es so weiter:

Zum Ordner C:\ProgramData\Microsoft\Windows\ClipSVC\GenuineTicket gehen.
AppData ist ein versteckter Ordner. Muss also in den Ordnereinstellungen sichtbar gemacht werden.
Dort hinein die GenuineTicket.xml kopieren.
Neu starten und das war es auch schon.

Hat bei mir geklappt. LG
 
" Laut Myerson konnte man im Zuge des Upgrades auch immer wieder die "kreativen Bemühungen" erleben, wie Non-Genuine-"Kunden" versuchen, an Windows 10 heranzukommen. "

Wo muss man da den kreativ sein oder sich gar bemühen? Image direkt bei MS downloaden und dann einfach einen der zahlreichen gut funktionierenden KMS aktivatoren benutzen. Alles ohne probleme und mit updates von MS. Also können die sich ihr " Experiment" auch sparen.

Und nein, ich nutze kein W10. Ich bleib bei meinem gutem altem W7 das ich nicht mal gegen ein w10 enterprice tauschen würde.
 
Mein windows 10 wurde zuerst unrechtmässig nicht aktiviert.... Von wegen hardwareänderungen sind nötig... - einzig die festplatte hab ich anders partitioniert.
 
@toco: War wohl einfach nur gerade keine Internetverbindung da bzw. hast nicht lang genug gewartet, selbst bei Festplattentausch geht die Aktivierung nicht verloren.
 
Da kenne ich auch jemanden der scheinbar eine "Non-Genuine"-Version hat obwohl er die Lizenz gekauft hat. Dem ist vor einigen Jahren seine Festplatte in dem mit Windows 7 Pro OEM Lizenz gekauften Rechner in seinem Ferienhaus verreckt und seitdem er die neue Festplatte mit dem Backup des alten Systems darauf in Betrieb hat, bekommt er mit schöner Unregelmässigkeit ein Pop-Up-Fenster angezeigt, das ihn, wenn es sein muss, auch mal eben aus einer Vollbildanwendung (Video/Spiel) schmeisst um ihn daran zu erinnern, dass sein System neu aktiviert werden müsste.

Der überlegt nicht Windows 10 zu installieren, sondern wie er Linux auf die Kiste kriegt um keinen Ärger mehr mit Online-Aktivierungen zu haben.
 
Eine Frage: ich habe einen Rechner neu mit 8.1 Home gekauft und das Update auf 10 (Home) gemacht. Jetzt merke ich aber, dass ich 10 Pro haben möchte, weil ich Bitlocker brauche.
Ich habe eine Windows 7 Pro Lizenz, die ich ja auf 10 pro Updaten könnte. Wie muss ich vorgehen? Das System mit Windows 7 Pro neu aufsetzen, dann auf 10 Pro updaten? Funktioniert das? Oder gibt es eine elegantere Methode?
 
@mexix: Win 7 Pro dürfte günstiger sein oder?
https://www.thurrott.com/windows/windows-10/5103/windows-10-tip-upgrade-from-windows-10-home-to-pro
 
@wertzuiop123: Ja, zumal ich Windows 7 Pro ja schon besitze. Aber funktioniert es auch? Nicht, das es dann Mecker gibt weil ich ja schon mal ein Windows 10 auf dem Rechner aktiviert habe und so...
Und muss ich wirklich erstmal Win 7 Pro neu installieren?
 
@mexix: Du kannst auch 10mal Win 7 kaufen und auf diesen Rechner installieren + upgraden ;)

Ja, müsstest du erst installieren.
Ab 10. November (dem nächsten Update) könntest du Win10 gleich installieren und dein Win7 Key nutzen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles