Windows 10: WLAN-Bugs weit verbreitet, Abhilfe nicht in Sicht

Zahllose Anwender, die Windows 10 auf ihren mobilen PCs einsetzen wollen, schlagen sich offenbar seit Monaten mit massiven Problemen wegen der fehlenden Unterstützung für diverse WLAN-Module des Herstellers Broadcom herum. ... mehr... Bluescreen, BSOD, Windows 10 Bluescreen Bluescreen, BSOD, Windows 10 Bluescreen Bluescreen, BSOD, Windows 10 Bluescreen

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Problem hab ich seit Windows 8... komisch nur in Verbindung mit Telekom Router, es ging nichts, Router gewechselt, ging alles... wobei jedes Tablet Handy u.s.w. aber mit den Telekom Ding klargekommen ist
 
@flatsch: Ich habe da andere Erfahrungen gemacht. Es betrifft bei mir Windows 8(.1) + Intel WLAN (u.a. 2230 )Netzwerkkarte (aus Lenovo Laptop) + Fritz!Boxen. Dort wird zwar die WLAN Verbindung hergestellt und funktioniert zwischen 2 und 200 Minuten -> dann plötzlich kein Routing mehr. Unter Windows 7 und 10 keine Probleme. Telekom Router -> keine Probleme. Scheinbar hat Microsoft mit Windows 8 etwas am WLAN/Netzwerk System verändert was sich bis heute durch zieht und Sie es selbst nicht eingrenzen können da es nur in bestimmten Kombinationen auftritt die keiner genau nachvollziehen kann.
 
@Nero FX: Lenovo Laptop bei mir auch,welches Modell Bei dir?

Ich wurde in Foren schon für bescheuert erklärt als ich das Problem schilderte
 
@flatsch: Es ist ein Lenovo E530 mit aktuellem BIOS. Der Fehler wird u.a. im IP-Phone Forum Diskutiert wobei es da aktuell eher ruhiger gewurden ist da keine Lösung in Aussicht.
 
@Nero FX: Hast du schon versucht die Energie-Einstellung (deaktivieren dee hardware heißts glaub ich) direkt bei der wlan karten konfig im Gerätemanager zu deaktivieren?
 
@bloodhound: Ich hatte das probiert. M.E. keine Wirkung.
 
@bloodhound: Ja die Einstellung habe ich auch getestet ohne Besserung.
 
@Nero FX: Genau dein beschriebenes Problem hatte ich nach der Installation von Windows 10 auch. Ebenso mit einer Intel Centrino WLAN-Karte. Ich weiß nicht genau welche meiner Ansätze dem Problem abgeholfen haben, aber es ist behoben. Das Routing war auf einmal weg, obwohl WLAN noch verbunden war, also quasi z.B. DNS Probleme, so wirkte es jedenfalls.
 
@Nero FX: Intel scheint da ein generelles problem zu haben mit win10 und deren hardware. auffällig bis jetzt sind die GMA, bei meinem laptop initailsiert sich der treiber willkürlich neu bei 3 monitoren, bei einem tablet und grafikupdate ging der touchscreen nicht mehr, bei einem dell laptop und selben update flackerte der bildschirm im windows. zudem deaktiviert sich der sd-kartenleser beim intel 7 chipset. also ich weiß ja nicht aber intel baut da sehr großen murks in letzter zeit.
 
@Odi waN: In letzter Zeit? Intel Treiber (vorallem Grafikkartentreiber) haben schon immer "Probleme" gehabt. Das wurde mit den HD Graphics etwas besser aber perfekt wurde es nie. Zum Beispiel in Kombination mit DisplayPort Hubs in Laptop oder Tablett Dockingstation macht der Treiber massive Probleme auch unter Windows 7. Die aktuellen Broadwell Grafikeinheiten funktionieren auch nicht im Ansatz mit den aktuellen Treibern. Von WLAN wollen wir gar nicht reden da werden zwar neue Pakete rausgebracht aber die installierten Treiber sind 2 jahre und älter. Seit neustem werden "alte" WLAN Modell die noch kein AC-WLAN können einfach linsk liegen gelassen. Intel kann es sich ja leisten ohne echte Konkurrenz.
 
@Nero FX: ich habe erst seit 2 Jahren Erfahrung mit Intel da ich ausschließlich AMD genutzt habe aber auf arbeit musste ich dann doch umschwenken und das nehmen was performant und ohne tweaks läuft. Da ich zudem noch OEM gekauft habe hatte ich schon von anfang an Probleme mit HP, dämliche Treibersignaturen. Jetzt bei den vermehrten Laptops und Tablets merke ich wie geschmeidig doch AMD läuft auch wenn nicht so performant aber ich hatte noch nie Probleme damit. Leider ist man aber gezwungen Intel zu kaufen da es nur eine Handvoll AMD geräte gibt und die sind dann auch vom leistungsspektrum leidr nicht das was gebraucht wird.
 
@Odi waN: Wir haben auch in Massen HP aber wenn man ersteinmal den "HP Treiber" entfernt kann man normale Intel Treiber verwenden. Die sind im Gegensatz zu den HP Treibern dann auch aktuell. Im größten Notfall Treiberinstallation manuell erzwingen (Gerätemanager).
 
Hatte ich auch schon. Ist doch wohl ein Witz, solche massenhaften Fehler bei weit verbreiteten Standard-Produkten und dann auf Jahre keine Lösung!! Unglaublich! Man sollte die Hardware umgehend retournieren und den vollen Kaufpreis zurück fordern, wenn man sowas mal hat!
 
@nize: Die Hardware funktioniert unter dem Betriebssystem und der Konfiguration zur Zeit der Lieferung. Daher ist keine Gewährleistung vorhanden. Wenn jemand einfach das Betriebssystem austausch kann man das tun aber der Händler/Hersteller muss dafür nicht gerade stehen. Wenn man natürlich einen Rechner mit Windows 8/10 mit Broadcom WLAN bekommt und es nicht funktioniert dann sofort reklamieren.
 
@flatsch: Broadcom hält sich, nicht immer ganz einfach nachweisbar, an die Standard Spezifikationen. MS geht beider Programmierung ihres OS und Updates dafür aber davon aus, das alle Hersteller dies tun und achtet nicht auf "Abweichler". In den 90ern und noch Anfang der 2000er hatte daher ATI auch oft Probleme mit seinen Treibern, da sie sich ebenfalls nicht an Standrads hielten. Da kann man dann den schwarzen Peter nicht MS oder Windows oder sonst wem zuschieben... da ist dann der Hersteller schuld.
Ob das in exakt diesem Fall auch so ist, kann ich natürlich nicht sagen, aber es ist naheliegend.
 
@Scaver: Das mag sein aber die Treiber die nicht funktionieren werden ja sogar von MS selbst angeboten bzw. sind in Windows 8/10 integriert. MS lässt sich doch die Treiberprüfung (WHQL) bezahlen und ohne keine Verteilung per Windows Update. Da hätten die nicht regelkonformen Treiber durchfallen müssen.
 
Kann man nix machen.
 
Und was sagt Broadcom dazu?
 
nix, die schweigen. Toller Support
 
@eltonno: Treiber sind Broadcom sache, was soll Microsoft über deren Treiber wissen.
 
@Alexmitter: Microsoft hat die Treiberschnittstelle (NDIS) erfunden und weiterentwickelt. Es muss entsprechend etwas von Windows 7 zu 8 (NDIS 6.2 zu NDIS 6.30) passiert sein was in NDIS 10 (Windows 10) mitgenommen wurde. Damit sollte es Microsoft in Kombination mit dem Broadcom Treiber möglich sein den Fehler im Treiber oder der NDIS API zu finden.
 
@Nero FX: ich gehe davon aus das Broadcom etwas verwendet was man "Bad Hacks" nennt, also ein Problem eines Entwicklers wurde unsauber umgangen. Das machen die meisten Entwickler, vor allem die, die so Hartware nah programmieren.
Das ist dann das Problem wenn eine API geändert wird, diese Bad Hacks können zu Inkompatibilitäten führen obwohl sie in der alten API Version wunderbar liefen.

Da kann nur Broadcom sich helfen, sie brauchen Sauberen Hardware nahen Code.
 
Ich habe ein ganz anderes komisches Problem. Schalte ich von meiner Fritzbox das Gast Wlan ein, wird die Wlan Verbindung ganz getrennt. Offenbar kommt Windows10 nicht damit klar, dass dann zwei Netze mit der selben MAC Adresse aber zwei unterschiedlichen SSIDs empfangbar sind.
 
@WaylonSmithers: bei mir keinerlei Probleme, evtl kommen die Treiber damit nicht klar ?
 
@WaylonSmithers: Bei mir auch kein Problem! Ist bei mir das selbe Gast und Mein WLAN im selben gerät...
 
omg. broadcom. seit meinem acer iconia w700 tablet mit 8.0 scheiß ich mit mistigem wlan rum.
 
@freakedenough: an dieser Stelle sei erwähnt das Broadcom für massenhaft WLAN und Bluetooh Chipsätze überall auf der Welt verantwortlich ist, die sehr gut funktionieren (zu erkennen an BCM im Namen).
 
@Nigg: gefühlt findet man mehr über probleme mit realtek und broadcom wlan Chips als mit Intel Chips, gerade im bezug auf Endgeräte. In Routern sieht es wieder ganz anders aus....
 
@0711: Intel bietet aber auch fast alles als Open Source an und entwickelt eben auch die ganzen Chipsätze drum herum. Abgesehen davon ist deren Verbreitung fast ausschließlich auf x86 begrenzt.
 
@Nigg: ich beziehe mich bei den Problemen auch primär auf die x86 plattform
 
@freakedenough: Da sind andere nicht besser. Bis auf RaLink und Realtek gibt es immer mal wieder Probleme mit WLAN Treibern, Intel stellt trotz bekannter Probleme den Treibersupport ein. Atheros (jetzt Qualcomm) und Broadcom stellen nicht einmal Basistreiber bereit und alle anderen Marktteilnehmer sind verschwunden.
 
Naja meine meine Erfahrungen mit Broadcom sind auch eher zwiespältig. Die Chipsätze für Kabel Lan sind im Großen und Ganzen eigentlich ganz gut. Zwar nicht immer auf dem selben Niveau wie die von Intel.
Aber die WLAN Chips sind leider meist wirklich Mist, incl. der Treiber. Und das egal bei welchem Laptop Hersteller sie verbaut sind. Das sind so meiner Erfahrungen aus gut 10 Jahren IT Support und aus dem privaten Bereich.
 
Bei meinem Samsung Notebook war es sogar so das ich kein Win10 installieren konnte. Erst nachdem ich die WLAN Karte ausgetauscht hatte gings...
 
@Gast87092: wenigstens konntest du die Karte tauschen. Viele Notebook-Hersteller verbieten es in der Firmware, andere Komponenten einzusetzen. Beste Beispiel ist Lenovo. Ich da bei meinem die alte Intel5100 nicht gegen eine Intel 7260 tauschen. Das ist lt. Bios gesperrt. übrigens, per Hotplug funktioniert diese bestens im AC-Netz mit 866 Mbits
 
Nicht nur Wlan ist betroffen!
Seit ich Windows 10 Installiert habe Streikt bei mir die Maus und Tastatur da Bluetooth, per Teamviewer Bluetooth Treiber Deinstalliert gehts wieder!
 
Nur Broadcom? Ich schlage mich eher mit Realtek rum. Manchmal hat es nur "Beschränkte Verbindung". Ich muss entweder neustarten oder "Probleme beheben" durchlaufen lassen. Es kommt auch oft vor, dass die Verbindung generell nur langsam läuft. Mit Windows 8.1 bestanden die Probleme nie.
 
@Morku90: Ich kenne genau diese Probleme mit Windows 8.1 und Intel. Siehe o1:re2. Da passt etwas nicht in Microsofts NDIS System oder den Treibern.
 
@Morku90: du hast nicht zufälligerweise ein yoga 2 13?
 
Ein ähnliches Problem hatte ich mit zwei WLAN-Chips von Intel. Das Gerät wurde erkannt, konnte jedoch nicht aktiviert bzw initialisiert werden.

Lösung war, das PCMCIA in der Systemsteuerung/Hardware zu deaktivieren und dem Rechner somit Ressourcen zu geben, die sich beide Geräte wohl irgendwo zu teilen scheinen.... Der am WLAN ausgegebene Fehler war mal Error10, mal Error12... Schuldig ist demnach weder der Treiber vom PCMCIA (Ricoh), noch das WLAN-Modul, denn vielmehr das Board selbst (bzw die dortigen ICH7(?)-Treiber von Intel).
 
@Diak: Ein Interupt/ACPI Problem...wie nostalgisch ;) Das war dann aber eher der Notebookhersteller die Ursache. Da wurde dann wohl Interupt oder Adresssharing betrieben was spezielle Treiber erfordert die für neue Windows Versionen nicht vorlagen oder nicht mehr funktionieren. Kann ein BIOS Update beheben aber ist aufwendig das gerade zu biegen. Und das für nicht mehr im Verkauf befindliche Hardware...nein das geht nicht.
 
@Nero FX: Joah - ist auch mein Eindruck. Gut, wenn nicht Intel, dann eben Fujitsu-Siemens seinerzeit. Aber die kümmert das sicher nicht mehr.

Wenigstens 'behob' das Workaround das Ärgernis. Bleibt nur zu hoffen, ich brauche das Deaktivierte nicht doch einmal... Davon abgesehen laufen die C1410 unter Windows10 anstandslos - auch wenn ich eine ganze Weile brauchte, dahinter zu kommen. Wer kümmert sich heutzutage noch um Interrupts/IRQ - das ist so... 1992 irgendwie. :D
 
@Diak: PCMCIA Slot ist eben der Erweiterungsslot für WLAN, UMTS, USB Karten auf PCI Basis. Sollte heute keine Rolle mehr spielen außer du willst direkt CI Module (z.B. für Fernseher/SatReceiver) direkt selber mit Software bespielen...aber auch dafür gibt es dann einen USB Adapter.
 
Broadcom W-Lan geht nur einwandfrei mit US Modem-Router von Cisco und Co. Sobald da ein AVM oder Asus oder was auch immer für ein Modem-Router werkelt, geht unter W10 gar nichts und unter W8.1 kaum etwas.

Will man unbedingt das Broadcom Teil mit einen in Europa gebräuchlichen Modem-Router verbinden, dann müssen die Einstellungen im Hardwaremanager angepasst werden. Und zwar je nach Modem-Router unterschiedlich. Außerdem müssen die Treiber von der Landesseite von Broadcom geladen werden (also in der Sprachversion), in dessen Land man sich befindet und auch der Modem-Router herstammt.

Böse Zungen behaupten, die Treiber kämen nicht mit dem Linux-Gefrickel der Modem-Router in Europa zurecht, sondern nur mit dem Cisco OS auf deren Geräten.

G.-J.
 
@Gajus-Julius: Und da Broadcom keinerlei Treiber für WLAN Chips auf seinen Seiten anbietet, ist das, was du da schreibst, irgendwie sinnfrei.
 
also ich habe ein Lenovo yoga tab 2 mit Windows. 8.1 war dazu. Ein Upgrade auf 10 lief ohne Probleme. Aber eine neuere Build (insider preview) ging nicht.
 
Windows 7 ist das letzte funktionierende Windows. Läuft bis 2020, danach gibt's einen Mac.
 
@Jas0nK: Ich bin sicher nicht der einzige mit Windows 10 über WLAN auf dieser Webseite, ganz so schlimm wirds also nicht sein.
 
@Jas0nK: Verglichen mit 10 auf meiner jetzigen Hardware war 7 eine blöde Zicke.
Bei allem was du hier so schreibst, bin ich gespannt, was du in 5 Jahren über Apple schreiben wirst. ;-)
Wobei, wenn du glaubst, daß in 5 Jahren ein Mac (noch?) so toll sein wird, warum kaufst du dir nicht jetzt schon einen?
Bist du auf den Kulturschock vorbereitet?
Allerdings wird es in 5 Jahren keine richtigen Rechner mehr von Apple geben...
 
Das ist doch schon fast typisch für diese Hardwareabzocker. Hauptsache viel Geld mit den Aufträgen der PC und Notebookherstellern kassieren und sie dann mit diesem Hardwaremüll wegen der Treiber im Regen stehen zu lassen. Der Endkunde ist diesen Mafiabossen doch sowieso egal, sollen die sich doch mit diesem Dreck herumärgern. Die Leidtragengen sind letztlich die PC und Notebookhersteller, die Händler und schließlich wir, die das dann kaufen. Aber da liegt auch die Lösung: Man sollte geräte, die diese Hardware enthalten, gar nicht mehr kaufen, bis die endlich kapiert haben, was jetzt zu tun ist.
 
Wie gut, dass ich mit Windows nur zocke.^^
 
Ich hatte das Problem einige Tage mit meinem Acer Laptop.
Habe unter System/Geräte Manager/Netzwerkadapter den Broadcom Treiber von 2013
installiert.Läuft absofort ohne Probleme.
 
Mein Broadcom Wlan funktioniert soweit, aber sie zickt gerne ma und klemmt mich einfach vom netz. gib mir windoof 8.1 los... naja! die anderen tuin mir leid ...
 
Win 7 ist das letzte funktionierende Windows...Ich habe ein Upgrade vom einwandfrei laufenden Win 7 auf Win 10 gemacht...Microsoft sagte OK, Win 10 kann auf diesem Gerät istalliert werden...Der erste Versuch wurde nach 97% abgebrochen, mit der Meldung Win 10 konnte nicht installiert werden...Nach einer erneuten Überprüfung startete ich den zweiten Versuch, der dann nach über 2 Std. scheinbar funktioniert hat...Aber dann ging es so richtig los, nach 2 Std. war plötzlich kein "Startmenüe" vorhanden/sämtliche Audiogeräte/Internet funktionierten nicht mehr...Ich sah überhaut keine Netzwerke mehr...Ich dachte, kein Problem, Treiber aus dem Netz herunterladen und installieren...Habe aber bis jetzt (3 Wo.) noch keine funktionierende Treiber für Audio oder Netzwerk gefunden/Startmenue habe ich mit "hin & her wursteln wieder hinbekommen...Ich bin schon seit 1984 mit Microsoft/Windows mit allen Betriebssystemen unterwegs, aber so einen "Schrott" was da Microsoft mit Win 10 "gratis"abliefert, grenzt ja fast schon an "Kundenschädigung"...Ich gebe Microsoft noch bis Juni 2016 Zeit, ein Win 10 zu liefern, das mit allen nötigen und fuktionierenden Treibern ausgeliefert wird, sonst ersetzte ich meine 2 Win 8.1 Laptops durch Apple, die wenigstens noch selber bestimmen können, was für Hardware/Treiber verbaut werden...Für mich ist ganz klar, dass das Installationsprogramm von Microsoft schuld an all den Problemen ist, denn würde es funktionieren, dann müsste eine Meldung erscheinen, in etwa so: Win 10 kann nicht installiert werden, wegen zu alten Treiberversionen oder fehlender Treiber... Seit über 30 Jahre halte ich Windows die Treue, aber nur noch 6 Monate, dann bin ich bei Apple...
 
Gibt es mittlerweile Abhilfe? Der aktuellste Treiber ist von 2014, finde nix anderes und auf der Boardcom Seite sind nur Linux Treiber! Was soll das? Steckt der Hersteller in einen rechtsfreien Raum?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles