Windows 10 Preview: Microsoft zieht Update nach Bluescreens zurück

Microsoft hat kurzfristig die Auslieferung eines Updates an die Nutzer der Windows 10 Insider Preview gestoppt, weil das Paket unter bestimmten Bedingungen dazu führen kann, dass der jeweilige Rechner nicht mehr genutzt werden kann. ... mehr... Bluescreen, BSOD, Windows 10 Bluescreen Bluescreen, BSOD, Windows 10 Bluescreen Bluescreen, BSOD, Windows 10 Bluescreen

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Same here auf dem Yoga 2 Pro. Wenn man doch nur die autom. Updates deaktivieren könnte... :/
 
@sibbl: geht das mit "OO shutup" nicht? also trotz insider preview...? ist da irgendwas speziell geregelt, das man es vllt nicht deaktivieren kann?
zur not den windows update dienst komplett deaktivieren, bis es gefixt wurde. dann brauchst auch kein "OO shutup".

/edit die downvotes muss ich hoffentlich nicht verstehen??? ich wollte nur helfen. dann eben nicht
 
@3PacSon: Es handelt sich um eine Preview. Die ist dazu da, alle Updates so und dann zu testen, wie MS das will. Sprich es ist schon wichtig, dass alle Insider auf dem selben Stand sind, denn sonst sagen die Daten nichts aus!
Die Preivew ist auch nur für Testsysteme gedacht und grundsätzliche niemals für den produktiven Gebrauch geeignet! Es ist eine Beta Testversion!

Von daher kann man es nicht einfach ändern und darf es auch nicht. Wer erwischt wird, wird von MS ggf. für das Insider Programm gesperrt. Das gilt auch, wenn man verhindert, dass Telemetriedaten usw. gesendet werden. Schließlich ist man Tester und MUSS testen (nicht darf!). Nur dann darf man die TP verwenden!
 
@Scaver: ok danke! ist mir schon klar das es eine preview ist! :) deswegen hab ich ja oben extra gemeint, das ich nicht weiß ob man es vllt gar nicht erst deaktivieren kann etc.
dachte nur ... bevor sich jemand das system zerschießt (auch wenn es nur das test system ist)
 
@sibbl: Warum zur Hölle nutzt du die Insider Preview wenn du dich darüber beschwerst das es Probleme gibt.
Da es sich so anhört als ob dein Yoga dein Daily Driver ist, nutze nicht die Insider Preview. Wenn es dein Test System ist solltest du ja vorbereitet sein.
 
Ich weiß schon, warum ich keine TP hab. sollte man nur auf Rechnern, die sonst weggeworfen würden zum Testen einsetzen. Auch bei den TP für mobile warte ich immer einge Tage oder sogar wochen, bevor ich einen neuen Build installiere. Ich habe auf meinem 1020 immer noch die 512er und warte auf den nächsten, nicht den der jetzt draußen ist.
 
da sollte man eigentlich glauben, dass zumindest die Surfaces in allen möglichen Varianten intern getestet werden...
 
@scar1: Da oft auch Drittanbieter-Software der (Mit-)Verursacher ist, ist das eher schwierig.
 
Irgendwie verstehen hier sehr viele nicht das eine Prev Version eigentlich eine Beta ist Prev = Preview = Beta deshalb sollte auch kein 08/15 Nutzer diese Installieren sondern nur Nutzer die mehr können als An und Aus.
Dieses Preview Programm ist ja genau dafür da um in allen Formen der Konfigurationen auf Fehler zu Testen da Microsoft ja wohl kaum alle Variationen der Hardware Abtesten kann dafür gibt es einfach viel zu viele Mögliche Konfigurationen und wobei es selbst bei der selben Hardware noch Unterschiede gibt je nachdem welche Firmware benutzt wird.
Naja das Surface Modelle betroffen sind wirkt Komisch aber dafür gibt es ja Preview Versionen um auch die in Freier Wildbahn genutzten Geräte zu Prüfen da diese sich auch von den im Microsoft Labor Getesteten Unterscheiden werden da nun mal jeder andere Programme Installiert oder vielleicht in der Registry rum gepfuscht wurde oder Einstellungen im BIOS/UEFI anders sind wie auf dem Testgerät.
Die Möglichkeiten der Veränderung sind Vielfältig die kann MS gar nicht alle Abdecken.
 
@Freddy2712: Jupp. Genau das wollte ich hier auch gerade schreiben. Eine solche Welle von Bluescreens sollte zwar nicht passieren, aber genau dafür sind die Insider und die Technical Preview da!!! Das ist der ganze Sinn von soetwas.
 
Aber am Surface pro 3, einem aktuellen Gerät, sollte es funktionieren. Soweit ich das mitbekommen habe, waren aber alle Geräte mit Secure Boot betroffen. Das sollte auch bei einer Preview nicht passieren.
 
Zum Glück habe ich noch einen PC ohne UEFI-Bios und Secure-Boot bei mir läuft die Preview 10565 zur Zeit ohne größere Probleme, aber auf meinem Windows- 10 Tablet von Treckstor werde ich diese Version erst mal nicht installieren wegen der genannten Fehler bei UEFI-Bios und secure Boot Option, damit ich nicht die gleichen Probleme bekomme. Dann warte ich noch, bis die finale Th2- Version herauskommt. Oder bis Redstone im März 2016 erscheint.
 
ja hatte auch das Update Problem , nach einer Stunde rumdoktern half nur noch System zurücksetzen
 
@dasnettetom: Secure Boot ausschalten und das Update deinstallieren geht nicht?
 
Da bin ich doch froh, dass ich mich auf meinem Hauptrechner (SP3) dazu entschieden hab, keine Vorabversionen zu installieren und auf einem stabilen Zweig zu bleiben.
 
Also ich weiß nicht, ob es sinnvoll ist dermaßen viel über nun über die Fehler eines jeden PREVIEWS zu berichten...? Ausgerechnet über Bluescreens?
Interessant fände ich künftige Änderungen an Funktionen und Design, aber bestimmt nicht, was noch im Vorstadium verbuggt ist, aber eben überhaupt nicht final.....
 
Hm Update ist installiert... und nicht der gleichen kam.
 
Ah, deshalb - bei meinem Tablet bin ich noch auf Insider Builds. Hatte plötzlich Blue Screens, Wiederherstellung Reset hat nichts geholfen. Man muss komplett neu aufsetzen, echt eine blöde Sache! Natürlich bin ich auf einem Windows Insider Build - aber die Qualität sollte trotzdem so weit hinhauen, dass das System zumindest startbar ist.
 
yeah komme nicht ahnend auf arbeit und nix geht mehr am rechner. secure boot ist wirklich die lösung.......
Kommentar abgeben Netiquette beachten!