Amazon wächst rasend schnell und macht plötzlich sogar Gewinne

Der Handelskonzern Amazon verkauft viel mehr Dinge an mehr Menschen und kann damit auf einmal einen überraschend soliden Gewinn einfahren. Dies ist vor allem daher ungewöhnlich, da Amazon dafür bekannt ist, die Überschüsse möglichst schnell in neue ... mehr... Amazon, Logo, Versandhandel Bildquelle: DPA Amazon, Logo, Versandhandel Amazon, Logo, Versandhandel DPA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Unglaublich, dass Amazon mal so eine Macht geworden ist.
Und alles hat mal damit angefangen, dass man Bücher ohne Versandkosten bestellen konnte.
Zumindest hat es bei mir so mit Amazon angefangen. :o)
 
@ToyMachine: So hat es auch bei mir angefangen. Bis heute machen Bücher 90% meiner Amazon-Bestellungen aus.
 
@hhgs: Na klasse, und das wo der örtliche Buchhandel zumindest Stand heute häufig die Produkte schneller oder mindestens genauso schnell liefern kann wie amazon. Bei unserer Buchhandlung auf dem Dorf kann man per Telefon/Email ein Buch bestellen und spätestens 24h später bekommt man das Buch "versandkostenfrei" (wie amazon es so schön nennt) nach hause. Bei vorrätigen Büchern bekommst du die Bücher noch am selben Tag geliefert. Ich bin seit über 15 Jahren amazon-Kunde, aber Bücher bestell ich dort überhaupt nicht mehr. Bei amazon muss ich zur Zeit mindestens bis zum nächsten nachmittag mit der Lieferung warten (> 24 Stunden Lieferzeit). Wenn jemand eine bessere Leistung bringt, dann bestell ich bevorzugt eben dort.
 
@ijones: Ich bestelle nur selten neue Bücher. Ich lese sehr viel und kann mir das nicht leisten. Und Amazon hat mehr oder weniger ein Monopol im Gebrauchtmarkt.
 
Übrigends kaufe ich bei Amazom inmomend ehr weniger den die machen massiv druck das sie Zusatzkosten haben wollen ich als Kunde soll im kleingedruckten suchen das ich nicht zusetzlich Zahlen will wenn man einen normalen Versand wünscht ist das recht umständlich bei Amazon einfach schrecklich,
machen ähnlichen druck wie Microsoft mit Windows 10 versuchen ständig ihre Produkte einen unterzujubeln das mache ich als Kunde nicht mit.

frankkl
 
@frankkl: Ähm, hab ich was verpasst? Welche Zusatzkosten? Du siehst an der Kasse exakt ganz genau, was du zahlen sollst. Da ist nichts versteckt und es ist nichts im kleingedruckten zu lesen. Und was immer normaler Versand für dich ist: Es lassen sich mindestens 3 Versandarten einfach auswählen. Ich weiß nicht, wo dein Problem ist.
 
@FatEric: Bevor ich richtig bestellen kann soll ich ständig knapp 50 Euro jährlich zahlen das muss ich ständig wegkicken und umgehen u.s.w. um zur eigendlichen Bestellabgabe zukommen fühle mich massiv belästigt.

Ähnlich ist das bei Mediamarkt bei fast jeden Produkt soll ich eine Zusatzversicherung zahlen und teilweise soll man dann unterschreiben das man auf diese Versicherung verzichtet da gehe ich ohne ein wort gleich.

Überall wollen die Zusatzkosten zum eigendlichen Produkt das tue ich mir nicht an.

frankkl
 
@frankkl: du darfst. Müssen tust du da recht wenig.
Das leben ist voll von Werbung. Wenn dich das so sehr nervt und du mit jeder Werbung gleich ein (du musst das jetzt) verbindest, dann tust du mir echt leid.
 
@frankkl: Diabolisch.
Das ist fast wie aufm Markt, obwohl ich keinen Hunger hatte, wollten die dauernd, dass ich diverses Zeug koste.
Und danach wollte sie, dass ich das auch noch kaufe!
 
Hier in der Hauptstadt kommt es nicht selten vor, dass man morgens etwas bestellt und abends wird es schon geliefert. Was will man(n) mehr...

Ich hoffe, das AMAZON weiter expandiert. In Brasilien, wo ich beruflich mehrmals im Jahr bin, vermisse ich sehr den aus Deutschkand gewohnten Komfort.
Dort werden bislang ausschließlich Bücher und E-Books verkauft und für alles andere muss man noch Kilometerweit fahren und wie früher bei uns verschiedene Läden abklappern...
 
Der Vorteil liegt doch ganz einfach darin, dass ich sehr viele Produkte kaufen kann, die ich im Einzelhandel nicht bekomme oder wegen ein Produkt durch die halbe Stadt jagen muss und Dank Prime schnelle Lieferung inkl. Filmstreaming habe. Es ist die Bequemlichkeit des modernen Menschen das Amazon diesen Erfolg hat, auch wenn es für den Einzelhandel nicht gut ist.
 
Im Text sind gleich 2 Fehler. AWS hat nicht 512 Dollar Umsatz gemacht, sondern Gewinn! Und es sind dann genau genommen auch 521 Dollar Gewinn.
Betrachtet man also diese Zahlen, stellt man ganz schnell fest, dass Amazon ohne die Cloud ein dickes Minus eingefahren hätte.
 
was würde ich nur ohne amazon machen?! ich traue so gut wie keinem anderen shop, mal abgesehen von amazons bomben kundenservice. wahrscheinlich würde ich nur noch offline einkaufen.
das einzige was mir nicht gefällt, ist amazon instant video. schlechte software und schlechte programm auswahl und schlechte eigen produzierte serien, aber das ist vllt auch geschmackssache. immerhin ist es für prime user kostenlos. (welcher ich auch bin, trotzdem nutze ich kein instant video, weil es mir einfach nicht zusagt)
 
@3PacSon: Deshalb macht Amazon Gewinn. Leute sind dafür verantwortlich, die keine Preise vergleichen und nicht merken, dass die Konkurrenz oft deutlich günstiger und schneller ist, bei deutlich besserem Service.

1. Bei Konkurrenten ist der Versand auch außerhalb einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft oft kostenlos bei gleicher oder schnellerer Versandzeit. Rückversand ist bei Konkurrenz oft kostenlos. Retourelabel liegen den Paketen der Konkurrenten meist bei.

Bei Amazon werden Rückversandskosten vom Erstattungsbetrag abgezogen, wenn die Rechnung unter 40 Euro war. Amazon rechnet zudem bei geringwertigen Waren die Versandkosten oft in die Warenpreise ein, so dass diese unverhältnismäßig teuer sind.

2. Bei Defekten an Waren erhält man bei anderen Shops oft Ersatz zugeschickt, ohne dass man erst den eigenen Artikel einsenden muss, damit dieser geprüft wird. Besonders Elektrohändler wie Mediamarkt, Haushaltswarenhändler oder Klamottenhändler liefern hier deutlich besseren Service.

Die Konkurrenz hat was Service und Preis/Leistung angeht, Amazon schon seit einigen Jahren überholt.
 
@gettin: also ich vergleiche sehr wohl preise und amazon ist entweder mit am günstigsten, oder höchstens 1-2 euro teuerer, was man durch nicht anfallendes porto, wieder rein holt.

keine ahnung warum du lügen verbeitest. habe erst letzten monat, mehrfach einen xbox controller, der 30 euro wert ist, per retoure zurück schicken müssen. den retoure aufkleber konnte ich kostenlos ausdrucken und aufkleben. es sind keine zusatzkosten angefallen.
der ersatz controller wurde jedes mal sofort los geschickt und ich habe die retoure dem dhl bzw hermes mann mitgegeben. da musste ich also nicht auf irgendetwas warten...
auch habe ich zb mal ein usb kabel und einen usb stick behalten dürfen (falsch bestellt), weil die rücksendung für amazon, sonst wohl zu teuer geworden wäre und es sich nicht gelohnt hätte.

danke das du mich in meiner überzeugung bekräftigst. solange es leute wie du nötig haben, solche lügen und unwahrheiten zu verbreiten, werde ich sicher keinem anderen shop eine chance geben. der letzte satz, setzt dem ganzen noch die krone auf. ziemlich erbärmlich.
 
@3PacSon:
1. Ich habe geschrieben, dass bei anderen Shops ein Retoureaufkleber beiliegt. Bei Amazon muss man den ausdrucken.

2. Den Aufkleber kannst du "kostenlos" ausdrucken. Allerdings wird dir dann ein Pauschalbetrag vom Erstattungsbetrag abgezogen. Das merken viele gar nicht, die die Rückerstattung nicht überprüfen und freuen sich über den tollen Service des kostenlosen Ausdruckens. ;)

Wenn du also für 30 Euro einen Controller bestellt hast, er dir nicht gefällt und du ihn per Retoure zurückschickst, werden dir beispielsweise (bei der Größe des Controllers schätzungsweise) nur 26,50 Euro erstattet. Dann wird der Betrag von 3,50 Euro automatisch abgezogen.

Zitat aus den Amazonbedingungen:
--------------------------------
"In welchen Fällen ist die Rücksendung kostenfrei?

Ihre Rücksendung ist in den folgenden drei Fällen kostenfrei:

- Sie haben einen falschen, beschädigten oder defekten Artikel erhalten.
- Sie haben den Kauf eines Artikels im Rahmen des Widerrufsrechts innerhalb von 14 Tagen widerrufen und der Preis des zurückzusendenden Artikels übersteigt 40 EUR.

Sollte Ihre Rücksendung nicht kostenfrei sein, wird Ihnen für die Rücksendung ein Pauschalbetrag von Ihrer Erstattung abgezogen. "
----------------------------------

Wie gesagt: Du bist der typische Amazonkäufer, der sich nicht informiert, sonst hättest du mich hier nicht als "Lügner" bezeichnet, sondern erst mal die Bedingungen gelesen. Und nein - das ist ein automatischer Prozess. Amazon erstattet nicht auf Kulanz doch den Rückversand außerhalb der oben genannten Bedingungen.
 
@gettin: quatsch mit soße. NOCH nie ist das vorgekommen, weder bei mir, noch bei freunden, noch in der familie.
vor paar jahren nen monitor bestellt. pixel fehler > umsonst zurück und neuen bekommen > wieder pixel fehler > wieder umgetauscht, weder musste ich was draufzahlen noch sonst was. auch da habe ich den monitor immer bekommen, während der alte noch hier stand, also musste ich da auch auf nichts warten, wie du oben schon vorgelogen hast.

vllt solltest du nicht so oft dinge bestellen, die du eigentlich gar nicht willst und sie dann zurück schicken. kann gut sein das sie bei leuten wie dir, eine extra regelung einführen.
 
@3PacSon: Wenn die Ware wie du beschreibst, defekt ist, dann MÜSSEN sie den Rückversand zahlen. Sie schicken dir ja was anderes zu als bestellt -> Nämlich Mangelware!

Wenn du aber Ware umtauschst innerhalb der 2 Wochen, die keinen Mangel hat -> Dann zahlst du, deine Freunde oder sonstwer den Rückversand. Bei anderen Unternehmen ist das meist nicht der Fall.

Glaubst du Amazon lügt in seinen Bedingungen oder was.??

ps. das Minus ist von mir ;)
 
@gettin: selbst da ist es noch nie passiert. so was steht mit sicherheit nur drin, damit leute die jeden tag auf gut glück was bestellen und zurück schicken, es nciht ausnutzen können. klar das irgendwo ein limit erreicht wird. egal wann ich was zurück geschickt habe ob defekt oder nicht, es wurde immer erstattet und zwar komplett
 
@3PacSon: Wenn du tatsächlich den wahren Grund für den Rückstand angibst, wird das definitiv angezogen.

Wir können ja wetten! Kauf einen Controller für 30 Euro und schick ihn zurück - gib als Grund NICHT an, das der Artikel defekt wäre oder nicht der Beschreibung entsprechen würde, sondern einen der vielen anderen Gründe. Und schon werden dir 3,50 Euro zuverlässig angezogen ;)
 
Könnte das etwas mit Netflix, und deren Expansion zu tun haben? Die nutzen für ihren Dienst ja die Cloud Services von Amazon!
 
@barnetta: Sicherlich. Spotify läuft ebenfalls zu einem Teilen über AWS. Die Cloud ist das nächste Big Thing und Amazon ist ganz vorne dabei! Deswegen Aktien kaufen oder halten ;)
 
So was passiert also, wenn man seinen Aktionären keine Dividende zahlt...
 
@eshloraque: Was? Kurssteigerung von über 100% innerhalb dieses Jahres?
 
@FatEric: Dass das Unternehmen rasend schnell wächst. Wäre bestimmt nicht in dem Rahmen möglich gewesen, wenn Amazon jährlich mehrere hundert Millionen an Aktionäre abgedruckt hätte.
 
Ihr schreibt sehr reisserisch: "und macht plötzlich sogar Gewinne"
Warum plötzlich?,Das war ja wohl bereits öfter der Fall:
http://www.onlinemarktplatz.de/zahlen-rund-um-amazon-und-ebay-umsatz-ertrag-same-store-sales-auktionen/amazon-umsatz-und-ertrag/

.
 
OMG! Müssen die dafür jetzt etwa Steuern bezahlen ?
Das wäre dann der Untergang des Abendlandes, wenn ein Großunternehmen mehr Steuern pro Jahr bezahlt als ne Kassiererin bei Aldi...
 
@Firefly: Da ist bestimmt noch genug Verlustvortrag übrig um die Steuerproblematik zu lösen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check