Windows 10: Microsoft bestätigt Verspätung für Edge-Erweiterungen

Microsoft hat bestätigt, dass die geplante Unterstützung für Erweiterungen beim neuen Browser Edge doch noch länger auf sich warten lässt. Erst ab dem kommenden Jahr soll der Funktionsumfang des Nachfolgers des Internet Explorers jetzt per ... mehr... Microsoft, Browser, Internet Explorer, Edge, Spartan, Spartan Browser, Ie, project spartan Bildquelle: Microsoft Microsoft, Browser, Internet Explorer, Edge, Spartan, Spartan Browser, Ie, project spartan Microsoft, Browser, Internet Explorer, Edge, Spartan, Spartan Browser, Ie, project spartan Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
war klar... ist ja auch irgendwie vernünftig...

scheiß auf Erweiterungen! Die sollen einen vernünftigen Ad-Blocker integrieren damit hätten sie 90% zufrieden gestellt.

=> Man kann ja die Blockliste (z.B. easylist) von "extern" kommen lassen :)
 
@baeri: Ich bin gestern wieder zu Firefox zurück, weil ich's nicht mehr ausgehalten hab. Viele Seiten brauchen ein paar Sekunden, bis man auf ihnen nach unten scrollen kann, Youtube-Videos hängen sich dauernd auf, gestern ging auch Amazon Prime Instant Video auf einmal nicht mehr... und alles ist voller Werbung. Bis die Extensions kommen, werde ich auf Edge erst mal verzichten, so leid's mir tut.
 
@Chiron84: erweitere doch einfach deine Hosts-Datei ;) dann kann man Edge auch ohne Werbung nutzen (Systemweit) :) https://github.com/Free-Software-for-Android/AdAway/wiki/HostsSources
 
@skrApy: Kann das auch empfehlen. Ich surfe mit der Hostsliste von MVPS. Da es Werbe-/Trackingserver systemweit blockt stoppt das nicht nur Werbung in den Browsern sondern auch in den Apps. Mit dem Programm hostsman kann man die Hostsdatei bequem anpassen/unterhalten.
 
@skrApy: So mache ich es auch. 1000 mal besser als jeder Adblocker und Ressourcen schonender.
 
@Akkon31/41: richtig :)
 
@Akkon31/41: host ist bei bei weiten nicht so effektiv wie Adblock plus.
 
@skrApy: Dadruch wird das sufen auch nicht schneller. Ganz im Gegenteil. Gerade Seiten mit wenig Werbung werden spürbar langsamer, da JEDER Url Aufruf immer durch die Hosts Datei geprüft wird und um so länger diese Liste ist, um so länger dauert es.
Außerdem funktionieren mit diesen Host Listen viele Webseiten gar nicht mehr, da dort fehlerhafte Einträge drin stehen. Die werden selten von welchen bereit gestellt, die wirklich Ahnung haben.
Hab auch schon erlebt, wie "IT Seiten" Listen gepostet haben und da standen Seiten der Konkurrenz drin, die dann gar nicht mehr aufrufbar waren.
Also das ist die schlechteste aller möglichen Lösungen. Die Werbung einfach durch zu lassen ist da noch besser und schlauer (zwar mehr nervige Werbung, Seiten aber oft trotzdem schneller und vor allem Fehlerfrei!).
 
@Scaver: dann haben wir wohl unterschiedliche erfahrungen :)
 
@skrApy: Mag sein. Es ist auch stark abhängig davon, auf was für Seiten man surft und auf wie vielen Gleichzeitig.
50-100 Tabs bei mir auf 20-50 verschiedenen Seiten parallel ist keine Seltenheit. Da merkt man das extrem, vor allem bei sehr langen Host Listen.
 
@Scaver: das hat aber weniger mit der Anzahl der Tabs zu tun, wenn bei dir das surfen langsamer wird bei zunehmender anzahl der tabs, liegt es eher an deinem RAM :)
 
@Chiron84: Konnte dieses Verhalten bisher bei meinem Surface nicht feststellen. Edge läuft sehr gut. Auch bei vielen offenen Tabs ist er gefühlt schneller als der IE.
 
@Edelasos: Ich werde heute Abend den Tipp von skrApy mal ausprobieren... ich hab massive Performance-Probleme mit Edge, aber nur auf ganz wenigen Seiten.
 
@Chiron84:kann ich so bestätigen habe auch teilweise extreme probleme. besonders wo großflächig werbung eingesetzt wird wie golem oder readmore.
 
@Chiron84: Auf welchen Seiten hast du das? Will das mal testen.
 
@Edelasos: winfuture und youtube sind die Seiten auf denen ich massive Probleme habe, bei beiden bin ich mir sicher dass es an der Werbung liegt. Ich kann mir nicht vorstellen dass es an meinen Rechnerspecs liegt, wenn BF4 auf Ultra läuft sollte doch auch ein Browser laufen.
 
müssen sie selber wissen, wie sie ihre prioritäten setzen, aber wundern, wenn es dann zu spät ist, braucht man sich auch nicht. wenn man sich die allgemeine stimmung auf fb zb aber mal anschaut, wird edge eh keinen große chance haben. nicht mal als internet explorer ersatz. so traurig es auch klingt. es fehlt nicht nur an extensions, auch wenn das hier niemand zu geben mag
 
@3PacSon: An was fehlt es denn sonst noch? Die meisten wissen doch schon gar nicht mehr, warum sie diesen oder jenen Browser einsetzen. In meinen Augen ist Edge ein sehr guter Browser, nur dass man ihn aufgrund des fehlenden AD-Blockers auf einigen Seiten einfach nicht einsetzen kann, ohne Gefahr zu laufen, einen Stein in den Monitor zu werfen, da es viele Seiten heutzutage maßlos mit unerträglich aufdringlicher Werbung übertreiben.

Ansonsten ist Edge schnell und macht das, was er soll: Internetseiten darstellen.
 
@HeadCrash: die favoriten lassen sich wohl schlecht hinzufügen zb, ruckeln bei cpu auslastung bzw hinterherhängen (scrollt dann zb nicht richtig), fehlende einstellungen und optionen, die heutzutage standard sind usw. kannst dich gerne auf der edge faceboook seite durch lesen, ziehe ich mir nicht aus den fingern. aber alles nur hater und die meinung eh unwichtig oder?
 
@3PacSon: Favoriten lassen sich schlecht hinzufügen? Wie bitte? Sie lassen sich noch recht schlecht verwalten, weil man noch keine Ordnerübersicht hat, wie man sie z.B. vom IE kennt, aber das Hinzufügen ist so einfach, wie beim IE.

Rücken kann ich bisher nicht nachvollziehen, aber ex kommt manchmal tatsächlich noch vor, dass Edge hängt, also richtig hängt. In vielen Fällen hängt der IE dann aber auf derselben Seite ebenfalls.

Das mit den Einstellungen mag sein. Da ich bisher noch nie groß an den Browsereinstellungen rumkonfiguriert habe (weder beim Netscape damals, noch beim Opera, noch beim IE und auch jetzt nicht beim Edge), kann ich da wenig mitreden.

Dass gerade Du mich jetzt so darstellen willst, als würde ich andere Meinungen als Gehate antun, macht mir gar nichts aus. Wer meine Kommentare hier kennt, weiß dass ich ganz klar meine Meinung vertrete, aber immer Argumentieren, sofern mir andere ebenfalls mit dem Respekt begegnen, den sie von mir erwarten. Und auch jetzt habe ich einfach nur ohne Wertung gefragt, was denn alles fehlt.

Dass Edge nicht vollständig ist, liegt in der Natur der Sache. Der Browser ist neu und MS verfolgt auch da den iterativen Ansatz und wartet nicht, bis vermeintlich alle Features drin sind, bevor sie Feedback von Anwendern sammeln. Finde ich nicht schlecht.
 
@HeadCrash: so wie ich hier immer angegriffen werde, ist es hoffentlich nur verständlich, das ich mich schon mal im vornerein "verteidigen" will, nimm es mir bitte nicht übel.
schau dir die stimmung auf der facebook edge seite an, dann siehst du das die sache gelaufen ist. da braucht man sich nichts schön reden. sicher werden ihn einige daus benutzen, genau so wie der internet explorer benutzt wurde, aber das wars dann auch und von einem erfolg oder gut angenommen werden, kann man dann nicht sprechen.
natürlich habe ich keine glaskugel, aber die chance das er besser als der internet explorer wird und somit genau so einen status bzw da seins berechtigung hat und auch demenstprechend genutz wird, wage ich zu bezweifeln.
 
@3PacSon: Das weiß niemand. Aber MS hat sehr klar gesagt, dass Edge noch in der Entwicklung ist, was eben ausdrückt, dass Features, die man vielleicht erwarten würde, noch nicht da sind. Ihn jetzt genau auf Basis dieser fehlenden Features zu bewerten, ist in meinen Augen Quatsch. Das darf natürlich jeder tun, aber er darf nicht erwarten von MS ernst genommen zu werden. Das ist so, als würde man einen Besichtigungstermin für eine Wohnung wahrnehmen, bei der der Makler vorher schon gesagt hat, dass sie keinen Balkon hat und sich dann darüber beschweren, dass die Wohnung ja keinen Balkon hat.

Ich glaube jedenfalls, dass die meisten Nutzer einen Browser nur aus drei Gründen verwenden:

a) Weil sie zu faul sind oder kein Interesse daran haben, andere Browser auszuprobieren und sich einfach mit dem zufriedengeben, der auf dem System installiert ist.

b) Weil sie sich einmal informiert und ein paar Browser probiert, sich für einen entschieden haben und jetzt einfach bei dieser Entscheidung bleiben.

c) Weil sie ein bestimmtes Feature an einem Browser besonders mögen.

A und B wird man nur schwer bewegen können zu wechseln, wobei die A-Menschen wahrscheinlich auch einfach Edge nutzen werden, weil sie meist auch keine besonderen Ansprüche haben und daher leidenschaftslos sind, wenn sich der Standard ändert. Und für die C-Menschen muss MS nur irgendwann einen soliden Browser haben, der ein oder zwei Besonderheiten hat. Und ich glaube, dass MS genau darauf hinarbeitet.
 
@HeadCrash:
"Aber MS hat sehr klar gesagt, dass Edge noch in der Entwicklung ist, was eben ausdrückt, dass Features, die man vielleicht erwarten würde, noch nicht da sind"
Da muss ich dir ausnahmsweise widersprechen. Wenn Microsoft mir ein Produkt liefert, welches mit anderen populäreren Produkten konkurrieren will, dann bewerte ich es natürlich auch im gegebenen Umfeld bzw. der Features anderer. Auch ist der Edge schon als vollwertiges Produkt ausgeliefert worden, indem er eben nicht in der W10 Preview installiert werden kann. Wenn nun bemängelt wird, dass der Edge keine Addons unterstützt, obwohl dies alle Konkurrenzprodukte tun, dann ist dies ein berechtigter Kritikpunkt!
 
@GRADY: Es behauptet auch niemand, dass die Kritik nicht gerechtfertigt ist. Und wer auf Plugins angewiesen ist, der soll gerne einen anderen Browser nutzen.

Ich hab nur kein Verständnis dafür, wenn jemand sich beschwert, dass Edge keine Plugins unterstützt, wenn MS von vornherein sagt, dass Edge keine Plugins unterstütz. Das ist absolut unbrauchbare Kritik aus Sicht eines Herstellers. Man SOLL natürlich für Plugins voten, damit MS sieht, wie groß der Wunsch nach dem Feature ist, aber es dem Browser vorwerfen macht meinen Sinn.

Und ich bin eben auch der Meinung, dass es wenig Sinn macht zu sagen "Edge hat aktuell keine Plugins, also werde ich ihn niemals nutzen". Bin eben kein Freund von Schwarz-Weiß-Argumentationen, da sie so gut wie nie Sinn machen. Wer anderen Browsern eine Chance geben WILL, der sollte sich diese Browser immer mal wieder anschauen und bewerten.
 
@3PacSon: Da Trollen die 50 berufsmäßigen MS-Basher in Detuschland mit jeweils 2 Accounts und schon ist die "Stimmung" da. Und bei Deinen völlig überzogenen Bashing-Beiträgen brauchst du dich über Gegenwind auch nicht beschweren. Ich verwende Edge auch erst, wenn die Add-Ons da sind. Aber wenn ich nur die Wahl hätte zwischen der Spyware Chrome, dem immer schlechter werdenden Firefox und Edge. Dann wäre ich schon bei Edge.
 
@Chris Sedlmair: behalte deine Vorwürfe und Beleidigungen für dich. Ich habe einen Account und keinen mehr, im Gegensatz zu einigen Fan Boys hier, die anscheinend extra mehrere haben um mich down zu voten. Wo siehst du hier hate? Nimm mal deine Fan Boy Brille ab und sieh es wie jeder neutrale User
 
@Chris Sedlmair: btw sammelt Edge bzw Windows inzwischen doch mindestens genau soviele Daten und ich dachte das wäre absolut kein Problem, warum ist es also bei Chrome ein Problem? Die aktuellen Probleme von Edge habe ich mir nicht aus den Fingern gezogen, siehe Facebook Edge Seite. Warum willst du also freiwillig zu einem schlechteren Browser wechseln nur weil ms drauf steht? Schon mal überlegt das du hier der hater bist?
 
@GRADY: Und es hat dafür gereicht, es uns als Standard-Browser/PDF-Reader andrehen zu wollen.
 
@HeadCrash: "Ich hab nur kein Verständnis dafür, wenn jemand sich beschwert, dass Edge keine Plugins unterstützt, wenn MS von vornherein sagt, dass Edge keine Plugins unterstütz. Das ist absolut unbrauchbare Kritik aus Sicht eines Herstellers. Man SOLL natürlich für Plugins voten, damit MS sieht, wie groß der Wunsch nach dem Feature ist, aber es dem Browser vorwerfen macht meinen Sinn." Entweder widersprichst du dir oder ich hab dich nicht richtig verstanden. Kannst du bitte nochmal kurz erläutern was du insbesondere meinst mit: "es dem Browser vorwerfen" ?!
 
@GRADY: Klar. Damit meine ich, dass Kritik im Sinne von "Wunsch nach Plugins äußern" sehr sinnvoll ist. Dafür gibt es unzählige Feedback-Wege.

Es ist aber nicht sinnvoll, sich darüber aufzuregen oder MS Vorwerfen zu machen, dass der Browser keine Plugins hat. Oder sich in Foren darüber auszulassen, dass der Browser ja keine Plugins habe. Denn MS weiß, dass es keine Plugins gibt und jeder Nutzer sollte es auch wissen, da es klar kommuniziert wurde. Das ist eben keine "brauchbare" Kritik, sondern Gebashe und bringt niemanden weiter.
 
@HeadCrash:
Okay so macht das Sinn, dann bin ich auch ganz bei dir!
 
@3PacSon: Es liegt in der Natur des Internets, dass negative Kommentar immer optisch stark überwiegen. Weil meckern und sich aufregen macht halt vielen Spaß und dient der eigenen Frustbewältigung. Wer hingegen zufrieden mit einem Produkt ist, der behält es in der Regel für sich. Außer man ist Fanboy von irgendwas und verteidigt das Produkt gegen das andere Lager. Wie beliebt der Edge am Ende wirklich sein wird, werden einzig die Marktanteile zeigen - und selbst die sind nicht wirklich repräsentativ.

Durch die Extensions fehlt halt ein wichtiger Bestandteil. Bis dahin muss man den Browser als halbfertig betrachten. Was aber gut ist, dass Chrome, Opera, Firefox, Safari und Edge alle am gleichen Strang ziehen und Webextensions größtenteils gegenseitig kompatibel machen wollen. Zumindest was die Grundstruktur der Files und den Aufbau der Extensions angeht.

Natürlich hat dann jeder Browser noch seine eigenes API, mit dem man auf den Browser zugeschnittene spezielle Funktionen ausführen kann, aber die Basis soll gleich sein, so dass viele Extensions von grundauf in allen Browsern laufen und manche noch kleinere Anpassungen brauchen, um das Backend und das UI des Browsers individuell ansprechen zu können. Kommt eben auf den Einsatzzweck der Extension an.

Den meisten Usern gehts wohl nur um Adblock und sie wissen gar nicht, wie komplex die Funktionsfähigkeiten der Extensions sind. Denn theoretisch kann man damit auch jede Menge Unfug anstellen. Da ist es schon verständlich, dass MS da ausgebiebig Zeit zum Testen braucht - macht Mozilla derzeit ja genauso.

Mozilla hat das in seinen FAQ auch sehr schön verständlich geschrieben, warum auch sie diesen Weg gehen und von ihrem bisherigen System abrücken werden:

https://wiki.mozilla.org/WebExtensions/FAQ
https://wiki.mozilla.org/WebExtensions

Von der Entwicklerseite aus gesehen ist es für die Zukunft daher schon von Vorteil, wenn endlich sowas wie ein Quasi-Standard entsteht und man nicht für jeden Browser komplett neue Extensions entwickeln muss - so bleibt es dann bei kleinen individuellen Anpassungen.
 
@3PacSon: Doch, ich gebe es zu und das schon länger. ;) Edge ist zwar mein Systembrowser, die Gründe hierfür sind aber, dass ich die Windows Preview verwende und ich außerdem in der Vergangenheit gelegentlich Probleme mit MS Office hatte, ohne den IE bzw. jetzt Edge als Standardbrowser, zu ca. 90-95% ist aber Chrome (hiervon auch die Betaversion) der Browser den ich verwende. Ich gehöre aber scheinbar zur großen Ausnahme hier, da ich bereits einen Adblocker für Edge verwende, ob sowas mal irgendwann als Addon kommt ist mir also relativ egal.
Warum ich Chrome verwende? Insgesamt gesehen, sind es zwar nur einzelne Kleinigkeiten, die mich bei Edge stören, in der Summe all dieser Kleinigkeiten, komme ich aber mit Chrome besser zurecht. URL/Suchleiste und die Tab-Taste, das Edge Kontextmenü, die Farbe der Titelleiste, kein Scrollrad bei Flashgames, seit der letzten Preview die Aufforderungen die Favoriten zu importieren, obwohl ich die schon alle habe wie ich möchte, ganz aktuelle heute morgen habe ich in Edge alle meine "Top-Sites" verloren usw. wie gesagt alles Kleinigkeiten, aber die Summe macht es für mich. Hinzu kommt da noch ein Umstand, der mit Edge eigentlich noch nicht mal was zu tun hat. Was ist, wenn man mal eine Frage oder Problem hat? answers.microsoft.com :"Bitte Cache und Cookies löschen. Erstell in Windows mal ein neues Benutzerkonto. Wenn das nicht hilf nutze die Feedback App".
Wenn ich mir jetzt diese Aussage von MS so durch den Kopf gehen lasse, habe ich sogar Bedenken, ob die Such/Adressleiste überhaupt durch eine Erweiterung verbessert werden kann (und ob ein Adblocker überhaupt möglich ist auch).
 
@3PacSon: Ja der Edge Browser ist wirklich ein Witz. Während man beim Internet Explorer vieles einstellen konnte fehlen 95% der Einstellungen dem Edge.
 
@Menschenhasser: Waren es nicht die vielen Einstellungsmöglichkeiten im IE die euch immer gestört haben.
 
@Alexmitter: Mir? Nein ganz und gar nicht.
 
@Menschenhasser: Ich spreche nicht von Dir!, auch nicht von mit da ich damit auch nie ein Problem hatte. Aber andere hier, oder schau mal auf Heise.
 
Ich finde Microsoft hätte Edge erst veröffentlichen sollen, wenn er "Feature-complete" ist. Der erste Eindruck zählt oft. Viele Leute die Edge jetzt schon ausprobiert haben und nicht zufrieden waren, werden ihre Meinung wohlmöglich nicht so schnell ändern. Ist ja nicht so dass Microsoft der Browser Markt weggelaufen wäre, wenn sie ein paar Monate später damit um die Ecke gekommen wären. Dasselbe gilt zumindest in meinem Fall auch bei Windows 10. Auf meinem Tablet läuft es im vergleich zu Windows 8.1 bisher leider miserabel.
 
@FuzzyLogic: Das passt nicht mehr zur Arbeitsweise von MS. Und ein Browser oder ein OS ist niemals feature complete.

Klar kann man mit der Vorgehensweise Nutzer vergraulen, aber das ist in meinen Augen eine reine Kommunikationssache. Wenn man klar sagt, dass die Software noch nicht alle geplanten Features enthält und man den Nutzern trotzdem die Möglichkeit geben will, früh an der Gestaltung der Software mitzuwirken, werden viele die Möglichkeit nutzen. Und es ist doch cool, wenn man nachher sagen kann, dass sich die Software so verändert hat, wie man es wollte.
 
@HeadCrash: dafür müsste ms aber auf die user hören. schaut man sich mal die feature wunsch liste auf der microsoft seite an, hat man das gefühl ms hat noch nie, bzw erst nach jahren, oder nachdem genug druck gemacht wurde, auf ihre kunden hört.
anders sind diese vielen vorschläge mit vielen votes, die seit monaten und jahren ignoriert werden, doch nicht zu erklären.
hinzu kommen ungepflegte social media kanäle, wo sich die leute nur über ms und die produkte lustig machen und somit ms keinerlei chance bieten, auf einen grünen zweig zu kommen.

auch die support foren, die zum größtenteil von indern und leuten ausm nahen osten moderiert werden, meist mit copy und paste antworten, lässt alles andere als ein transparentes und gutes licht auf microsoft scheinen.

an allen stellen muss gearbeitet werden, damit die kunden, freiwillig und gerne ms produkte nutzen. nicht aus zwang oder weil es hip ist, sondern weil sie es freiwillig wollen, aus überzeugung, weil die produkte gut sind und das unternehmen menschlich ist und auf einen hört.
 
@3PacSon: Wie sollen denn Wünsche zu Edge oder Windows 10 seit Jahren rumliegen? So lange gibt es die beiden noch nicht. Und tatsächlich ist dieser starke Fokus auf Kundenfeedback erst mit Satya Nadella gekommen.

Allerdings darf man eines nicht vergessen: Windows nutzen über 1 Mrd. Menschen täglich. Man kann es da nicht allen recht machen und Wünsche mit 1000 oder 2000 Stimmen mögen zwar nach viel aussehen, repräsentieren aber nicht mal ein hundertstel Prozent aller Nutzer.

Und: bei allem Feedback und der Bereitschaft, auf Kunden zu hören, muss klar sein, dass MS eine Vision hat, wo sie mit einem Produkt hin wollen. Und das sollte ihr Recht sein. Denn viele Dinge, die MS vielleicht im Hinterkopf hat, würden sich Anwender vielleicht nie wünschen, sind dann später aber evtl. froh, wenn sie dann da sind.

Ich hab mein Leben lang mit Softwareentwicklung zu tun, hab gut ein Jahrzehnt aktiv Software entwickelt und berate seit über sieben Jahren Unternehmen im Bereich Softwareentwicklung. Und wenn ich in all den Jahren eines gelernt habe, dann ist es dass Anwender niemals wissen, was sie wollen. Sie wissen nur, was sie nicht wollen, wenn sie es mal gesehen haben. Und das trifft in den meisten Fällen nicht mal nur auf Software zu. Man muss sich nur mal viele Leute im Möbelhaus anschauen, dann weiß man, was ich meine :)
 
@HeadCrash: Doch, ich als Anwender weiß sehr genau, was ich von Edge will und Erwarte: Eine Add-On Schnittstelle, wie sie in allen anderen Konkurrenzpodukten seit langem implementiert ist. Wenn Microsoft mein, das besser zu wissen als ich, dann nutze ich einfach ihr Produkt nicht. Ich erwarte, dass Software an meine Arbeitsweise angepasst ist und ich mich nicht verbiegen muss, um die Software zu benutzen.
 
@ger_brian: Deswegen wird es ja auch kommen. :)
 
@ger_brian: Siehste, nicht alle haben aber eine so klare Hilfestellung zur Hand wie Du. ''Aber jetzt komme ich mit MEINER Hilfestelluzng und stürze MS ins Führungschaos:
Ich will KEINE Add-on Schnittstelle.
Was macht MS jetzt? Wollen sie Dich als Chefvisionär verlieren oder mich als Chefdödel aus dem niederen Fach? Ich nehme an dass in spätestens zehn Minuten Sadella eine Konferenz einberuft.
 
@Milber: Wenn du keine Add-On Schnittstelle willst, musst du sie nicht benutzen. Fakt ist, das sehr viele Browsernutzer sie gerne nutzen und das Edge im Moment ein Nischendasein fristet. Ein Release in diesem Status hätte nicht passieren dürfen.
 
Nutze Edge jetzt seit ein paar Tagen und bin begeistert. Sehr performant und ressourcenschonend. Der Fx frisst bei mir RAM wie ein kleines Kind Kekse. Dazu haben ich seit den letzten Updates Probleme mit Flash. Rufe ich ein Flash Video auf, läuft der Fx mit 40-50% CPU Last. Und das bei einem i7. Der Edge auf der gleichen Seite nur 2-5%.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 10 Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte