Windows 10 "Threshold 2": Herbst-Update wohl ab 2. November

Microsoft steht offenbar kurz vor der Fertigstellung des ersten großen Updates für Windows 10. Schon Anfang November soll das auch als "Threshold 2" bezeichnete Update an die Nutzer des neuen Betriebssystems ausgeliefert werden. ... mehr... Windows 10, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 10537, Build 10537 Windows 10, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 10537, Build 10537 Windows 10, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 10537, Build 10537

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ui, 2.11. schon. Da freu ich mich jetzt aber. ^^

Dass das Update nicht als Build verteilt wird, wundert mich sogar etwas, ich war mir recht sicher, in einer TechNet-Dokumentation gelesen zu haben, dass Feature-Upgrades als neue Builds verteilt werden. Dann gehen sie wohl sehr ähnlich vor wie mit 8.1 Update.
 
@adrianghc: also doch kein "upgrade" wie befürchtet? ich weiß nicht ob es zu spät ist, oder ob es am artikel liegt, aber ich bin verwirrt.
upgrade oder normales windows update? und wie sicher sind die aussagen? nicht das es sich ein tag vorher doch ändert. aber du meinstest ja LTSB versionen kriegen so oder so keine upgrades sondern nur updates?
 
@3PacSon: Auf TechNet (https://technet.microsoft.com/en-us/library/mt598226(v=vs.85).aspx) steht, dass LTSB-Versionen keine Funktions-Upgrades erhalten.

"Windows 10 Enterprise LTSB supports release deployment by using Windows Update, Windows Server Update Services, Configuration Manager, and other configuration management systems:

•When IT administrators use Windows Update to manage deployments, Windows Update will install only servicing updates, and do so as soon as they are published by Microsoft in the Windows Update service. Windows Update does not install feature upgrades on devices configured for long-term servicing."

Zu Feature-Upgrades sagt MS ferner:

"Feature upgrades that install the latest new features, experiences, and capabilities on devices that are already running Windows 10. Because feature upgrades contain an entire copy of Windows, they are also what customers use to install Windows 10 on existing devices running Windows 7 or Windows 8.1, and on new devices where no operating system is installed."

Deswegen verwirrt mich diese News, das Update würde nicht als neue Build verteilt werden, doch ein wenig.
 
@adrianghc: ich komm da nicht mehr hinterher! :D trotzdem danke fürs raussuchen!!
wahrscheinlich bleibt uns eh nichts übrig, außer zu warten, bis das update dann kommt.

auch wenn ich es damals, auch so verstanden hab, was ltsb angeht, dachte ich trotzdem man bekommt alle neuerungen und updates, außer eben sachen die nicht updatebar sind und bei ltsb fehlen, wie zb edge, store und co.
änderungen wie zb fenster farbenleisten oben ändern, wären meiner meinung nach trotzdem drin, abgesehen von bug und security fixes natürlich.

deswegen dachte ich, es gibt das selbe update oder in dem fall, "upgrade" wie für alle anderen windows 10 versionen, nur eben mit einem leicht abgeänderten inhalt.
so wie es bisher bei allen updates eben auch war. will mein system nicht neu aufsetzen müssen, ich hab echt schiss vor nem upgrade, das geht nie gut und lässt mir dann doch keine ruhe. dann kann ich wieder resetten und alles neu installieren und einstellen und werde dann aus frust und mangelnder lust auf 8.1 zurückwechseln, weil ich da eben nicht soviel einstellen muss, wie bei 10. man ey ich kann nur hoffen... :(
 
@3PacSon: Wofür die Abkürzung LTSB steht, brauch ich dir sicher nicht zu erklären. ;) Das heißt insbesondere, dass die LTSB-Version nur über das LTSB-Branch Updates bezieht. Das heißt keine neuen Features (zumindest über Windows Update oder WSUS, vielleicht ist ein In-Place-Upgrade auf eine neue LTSB-Version möglich), sondern nur Bugfixes und Sicherheitsupdates, dafür sehr langer Support (10 Jahre). Bestimmte Dinge wie Edge, Store etc. fehlen bei LTSB, weil diese Komponenten häufigen Aktualisierungen ausgesetzt sind und Microsoft daher nicht einen Jahre alten Stand weitere Jahre lang unterstützen möchte.

Wenn du neue Updates möchtest, bist du bei der LTSB-Version wohl falsch, die ist nämlich genau für das Gegenteil da. :P Ich kann dir aber sagen, dass ich den Mythos, Upgrades seien schlecht, übertrieben finde. Meine einzige negative Erfahrung war, dass beim Upgrade von 7 auf 8 ein Registry-Verweis auf den neuen BitLocker-Dialog nicht eingetragen wurde, sodass ich das manuell ändern musste, um vom Explorer aus BitLocker-Laufwerke ent- bzw. verschlüsseln zu können. Das war aber eine Sache von Minuten. 8 ist mittlerweile aber auch wieder drei Jahre her und seitdem hat MS sicher an der Verlässlichkeit von Upgrades gearbeitet, nicht zuletzt wegen der ganzen Insider-Builds. Wenn du also "Angst" davor hast, dass beim Upgrade was schief gehen könnte, würde ich einfach ein vollständiges Backup erstellen und das Upgrade einfach mal versuchen.

Ich fürchte, für dieses Update wird es keine neue LTSB-Version geben, denn MS schreibt: "It is important to note again that not all feature upgrades will have an LTSB. The initial release of Windows 10, published in July 2015, has an LTSB and Microsoft expects to designate one additional feature upgrade in the next 12 months for long-term support. After that, Microsoft expects to publish feature upgrades with long-term servicing support approximately every two to three years. Microsoft will provide additional information in advance of publishing new feature upgrades so that IT administrators can make informed deployment planning decisions." Das dürfte wohl eher Redstone 1 werden. Wenn das Update als kumulatives Update verteilt wird, hast du vielleicht auch die Möglichkeit, es auf anderem Wege aufzuspielen, dürfte aber recht kompliziert werden, da das Update ja u.a. Neuerungen für Edge etc. bringt, die in LTSB ja nicht enthalten sind.

Es tut mir echt Leid, dass das für dich jetzt alles so kompliziert ist. Wir sind oft nicht der selben Meinung, aber ich verstehe, dass es Bedarf an einer Version von Windows 10 gibt, die ohne die ganzen Microsoft-Services daherkommt. Ich fürchte leider bloß, du hast dich für die LTSB-Version entschieden, ohne die Konsequenzen ausreichend ab- bzw. vorherzusehen.
 
@adrianghc: ja das hat ja nichts damit zu tun, das ms schlecht arbeiten würde oder so. sowohl aufm handy, als auch auf dem desktop kommt mir ein upgrade einfach nicht in die tüte. alter griesgram und so und gewohnheit. lässt mir einfach keine ruhige minute und hab es immer im hinterkopf. läuft dann irgendwas nicht, schieb ich es nur darauf und formatiere dann eh neu.
wenn ich upgraden muss, dann mach ich ein clean install.

das es keine store, edge und co updates ist wie gesagt klar, aber ich hab bisher ja auch neuerungen bekommen, die nicht nur security und bug fixes waren...
 
@3PacSon: Welche Neuerungen hast du denn mit der LTSB-Version bekommen?
 
@adrianghc: gib mir ein moment :D die aktuelle update politik, lässt meine suche ein wenig andauern. erstmal die informationen finden, was alles in den updates war. aber ich habe damals ein kumulatives update mit einem non ltsb user verglichen und wir hatten 1 zu 1 die selben updates. mir hat nichts gefehlt.

edit gut, entweder bin ich blind, oder habe zu schnell getippt. ich finde einfach nichts. gab es überhaupt schon irgendwelche neuerungen, abgesehen von bug und security fixes??? ich habe 100% alle updates bekommen, wie alle anderen auch, nur das bei mir eben kein store, apps, etc geupdatet werden konnten, weil nicht verfügbar.
wäre es für microsoft nicht auch einfacher, wenn das basis system überall gleich ist und so sachen wie anpassbare farbige leisten oder was weiß ich was noch kleines dazu kommt, eben überall mit drin ist?! im prinzip hat ja jeder ein ltsb system, nur eben kastriert was einstellungen angeht und mit apps und store "beglückt". deswegen kann ich mir einfach nicht vorstellen das sowas nicht reingepatched wird.
 
@3PacSon: Ein Upgrade innerhalb Windows 10 ist aber was gänzlich anderes als 7->10 oder 8->10. Das Setup sieht zwar genauso aus, aber man merkt schon an der Geschwindigkeit, dass da im Hintergrund nicht viel läuft.
Hatte jetzt seit der RTM-Build insgesamt fünfmal bis zur aktuellen Insider Build geupgradet, das hat jeweils nicht länger als 5-10 Min. gedauert. Es ist absolut kein Unterschied feststellbar zu einem normalen größeren Update / Servicepack, und ich habe einen Haufen Software installiert und zahlreiche Sachen im Autostart. Nach dem Upgrade startet alles genau wie bei nem herkömmlichen Neustart und man muss weder was nacharbeiten noch neu einstellen. Die Sorge davor ist wirklich unbegründet.
 
@mh0001: Also die Upgrades, die ich bei mir in der Insider Preview eingespielt habe, waren schon deutlich als Upgrade zu erkennen. Die Installation hat meist 30-60 Minuten gedauert...
 
@dodnet: Hier ebenfalls, zumindest auf meinem PC mit Festplatte. Auf meiner SSD ging aber selbst das Upgrade von 8.1 auf 10 blitzschnell.
 
@dodnet: Also bei mir hat jedes Upgrade auf ein neues Build in Insider immer über 1 Stunde gedauert. Habe ich da vielleicht was falsch gemacht?
 
@3PacSon: Nein, abgesehen von Bug Fixes on Sicherheitsupdates gab es tatsächlich noch keine Neuerungen, das kommt eben erst mit TH2.

Es ist für MS einfacher und daher sind Updates kumulativ und lassen sich nicht abschalten, sodass alle Privatkunden stets auf dem gleichen Stand sind. Es gibt allerdings Unternehmenskunden, die stattdessen ein System möchten, dass sie für eine sehr lange Zeit einsetzen können, ohne die Stabilität und Uptime durch Feature-Upgrades zu gefährden. Dafür ist die LTSB-Version da. Der Zweck der LTSB-Version ist nicht ein System ohne Apps und Store sondern ein verlässliches System mit möglichst langem Support bei gleich bleibenden Funktionsstand.
 
@castello06: Vielleicht keine SSD? Bei mir hat es auch nur etwa 15min gedauert bis die neuere Build installiert war.
 
@mh0001: das upgrade von 8 zu 8.1, per store damals, hat mir ehrlich gesagt gereicht! :( das hat sehr wohl probleme gemacht
 
@3PacSon: Für mich ist das sehr wichtig, denn Update bedeutet ich habe kein Problem, Upgrade bedeutet ich muss die Platte vorher entschlüsseln (True Crypt) und dann wieder verschlüsseln.
 
@adrianghc: find ich auch lustig, da gingen vor noch nicht allzu langer Zeit andere Infos zu rum, auch intern. Nun ja, umso besser, wenn es jetzt auch so geht.
 
Vom Zeitplan her passt es mit der Umstellung des neuen Xbox One Dashboards und der Win10 artigen Umstellung der Konsole. Meistens erscheinen die Xbox Updates so gegen 15. November herum.
 
Ab wann genau macht Belfiore Urlaub? .. Bringt der sich präventiv in Sicherheit? :D
 
@crmsnrzl: Wenn er befürchtet, daß er sich in Sicherheit bringen muß, hätte er sein Sabbatical aber schon am 30.07. angetreten. Nachdem er aber jetzt immer noch da ist, ist das sicherlich nicht der Grund für seinen langen Urlaub. Aber Deine Reflexion ist witzig, schon O.K..
 
@departure: Vielleicht hat er ja genau daraus gelernt und sagt sich: "Nö, diesmal nicht. Tschö."
Kommentar abgeben Netiquette beachten!