SanDisk-Verkauf steht: Western Digital schlägt zu und zahlt 19 Mrd.

Noch vor wenigen Tagen war es nicht mehr als ein Gerücht und nun bereits Gewissheit. Die nächste große Übernahme in der Technologie-Branche nimmt ihren Lauf: Der Festplatten-Hersteller Western Digital wird den Speicherspezialisten SanDisk für 19 ... mehr... Speicher, Flash, Ssd, Sandisk, Solid State Drive Bildquelle: SanDisk Speicher, Flash, Ssd, Sandisk, Solid State Drive Speicher, Flash, Ssd, Sandisk, Solid State Drive SanDisk

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich Mag WD und ich mag SanDisk, kann also nur besser werden :)
 
@AGF-Master: Ich ebenfalls. Bin mit den CF Karten von SanDisk mehr als zufrieden. Auch eine WD Festplatte ging mir bisher noch nie kaputt. Von Seagate, Kingston und Transcend kann ich das leider nicht behaupten. Kann sich natürlich aber um dumme Zufälle handeln.
 
@Morku90: Mit den WD-Platten (HDD/SSHD) habe ich bisher auch noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Von 11 oder 12 Samsung-HDDs haben sich in den letzten 9-10 Jahren aber auch nur 2 verabschiedet. Eine davon mit Vorankündigung, die andere wird auf Grund widriger Umstände freigesprochen. Aber Seagate hat keinen guten Eindruck hinterlassen, aber seit 3-4 Jahren kaufe davon ich auch keine mehr. Von 7 Platten sind inzwischen 3 defekt, davon 2 noch innerhalb der Garantie damals. 1 der Ersatzplatten ist dann später auch noch ausgefallen.
Die Restlichen wurden vorsorglich ausgetauscht.
4/9 Platten defekt innerhalb der erste 3 Jahre ist sicherlich ein Fall von "wir hatten kein Glück und dazu kam noch Pech", aber das Vertrauen stärkt das auch nicht gerade.
 
@crmsnrzl: Die wahrgenommene Ausfallrate bei Seagate kann ich nur bestätigen. In 2 Firmen hatten wir schlechte Erfahrungen mit Seagate. Vor allem OEM Ware (in Fertigrechnern u.a. von HP)...die Krönung sind die Refurbished Seagate HDDs von HP. Von 4 Stück sind 4 Schrott, mal zeigt der Temperatur Sensor dauerhaft 70°C an, 2 andere spucken SMART Warnungen aus (zu viele Wiederzugewiesene Sektoren) und eine Lief nicht mehr an. Vielleicht habe ich da einfach nur Pech gehabt aber seit dem werden Festplatten nur noch selber gekauft. Spart Kosten beim CarePack. Aber auch bei Direktkauf von Seagate HDDs: 100 Stück gekauft und in 18 Monaten 20 davon ausgefallen. Da es Leasingrechner waren weiß ich nicht wie viele davon noch leben aber seit wir in gleichen Umfeld WD Platten einsetzen hatten wir von 400 Stück nur eine Defekte (nach 12 Monaten) und eine DOA (Defekt bei Anlieferung).
 
@AGF-Master: Ich sehe den Festplatten, SSD, Flashspeichermarkt eher kritisch. Der Markt dort hat sich für Festplatten schon stark konsolidiert. Samsung hat verkauft, IBM hat verkauft und man ist fast schon einem Monopol ausgeliefert auf diesem Markt. Nach der Flut vor einigen Jahren blieben die HDD-Preise auf einem sehr hohen Niveau hängen. Ich hätte auf diesem Markt gerne mehr Konkurrenz.
 
@Seth6699: Da stimme ich dir voll zu. Hitachi (und damit WD) wurde gezwungen Werke an Toshiba zu verkaufen. Aber wieso Seagate damals die Samsung HDD-Sparte so einfach und problemlos übernehmen durfte frage ich mich heute noch. Das hätte kein Kartelamt erlauben dürfen.
 
Und so kommt Western Digital auch zu SSDs ;-)

Schlecht ist es ja nicht, aber halt wieder einer weniger, was die Preise ggf. beeinflussen könnte.
 
@andi1983: Naja zumindest die Hybrid-Dinger gibt's aber schon ein ganzes Weilchen. Warum die aber keine reinen SSDs anbieten verstehe ich aber auch nicht.
 
@crmsnrzl: WD versuchte sich nicht an SSD weil es sich nicht lohnte. Sie können nicht mit den Preisen von Samsung (durch TLC V-NAND massives Preisdruckpotenzial), Micron und Sandisk/Toshiba mithalten. Jetzt mit Zugriff auf SanDisk und die Sandisk/Toshiba Flash Produktion sieht das ganz anders aus. Vermutlich hat WD auf eine solche Situation gewartet.
 
Wobei ich sagen muss klar die Preise sind hoch aber zumindest seid 4 Jahren doch relativ Stabil also nicht extreme Schwankungen nach oben.
 
Sandisk ist ist cooler Laden: mir ging grad eine Extreme 240GB nach 2 Jahren und 10 Monaten kaputt, nun bekomme ich eine nagelneue 480 GB SSD dafür. Hoffentlich bleibt das unteer WD so mit der Kulanz.
 
@Firefly: Ich kann auf jedenfall sagen das WD eine gute RMA Abwicklung hat. Musste von +50 Festplatten bis jetzt nur eine retournieren und das hat gut geklapt. Nicht so gut wie bei Samsung damals (3 Tage und neue Platte da) aber gut (8 Werktage für Austausch ohne Vorabtausch). Seagate ist da Schlimmer (2 Monate Wartezeit).
 
Kann man Übernahmegerichte eigentlich essen? Verwunderlich aber dass Sie die Kurse in die Höhe treiben. ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen