Huawei: Markt hat sich gegen Windows auf Smartphones entschieden

Für den derzeit Drittplatzierten unter den größten Smartphone-Herstellern der Welt gibt es aktuell keinen Grund, sich in Sachen Windows auf Smartphones zu engagieren. Wie Huawei jetzt verlauten ließ, habe "der Markt" aktuell einfach kein ... mehr... Windows Phone 8, Huawei, Huawei Ascend W2, Ascend W2 Bildquelle: Engadget Windows Phone 8, Huawei, Huawei Ascend W2, Ascend W2 Windows Phone 8, Huawei, Huawei Ascend W2, Ascend W2 Engadget

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich sehe durchaus schon Platz für eine Marktnische mit Windows-Smartphones, aber keine Chance, Android und iOS in nächster Zeit auf globaler Ebene einzuholen. Die Entscheidung von Huawei ist jedenfalls nachvollziehbar. Jetzt ist sowieso erstmal Microsoft gefragt, die Nachfrage für Windows-Smartphones zu erhalten und zu erhöhen.
 
@adrianghc: Die sollten jetzt die Märkte wie Europa ins Visier nehmen. Wenn die zumindest mal irgendwo Fuß fassen, haben die schonmal ein Standbein. Was mir auf den Keks geht ist, dass die immer nur die USA bedienen.
In Deutschland bspw. sind WindowsPhones keine Seltenheit mehr. Selbst in Rom habe jetzt ich in der Metro einige Leute damit gesehen.
Aber trotzdem versucht Microsoft weiterhin die USA zu pushen....
Ich verstehs nicht.
 
@kritisch_user: Ja, in Europa hat WP tatsächlich einen relativ guten Stand. MS sollte alles daran setzen, diesen Markt nicht auch noch zu verlieren.
 
@adrianghc: dafür sind sie zu dumm wie es scheint. microsoft zieht es vor die sprichwörtlichen perlen vor die säue zu werfen und in einen markt millionen zu buttern, der die eigenen produkte ganz offensichtlich nicht will, während sie zugleich die wartenden kunden einen kontinent weiter komplett ignorieren, ihnen die produkte für monate vor enthalten und damit das bisschen markt das sie haben zerstören.

man könnte meinen die market-manager bei microsoft wären ein haufen hillbillies die bei meetings im kreis sitzen und 'MERICA brüllen ... wirklich schade, dass ihnen dahingehend so komplett das hirn fehlt.
 
@dustwalker13: Wieso? Das Lumia 950 kommt hier doch fast gleichzeitig wie in den USA raus, oder? Und beispielsweise das Lumia 640 ist in den USA ja viel später erschienen als hier.
 
@kritisch_user: Selbst in Rom? Italien ist DAS Land mit der höchsten WP-Verbreitung afaik.
 
@kritisch_user: ja, insbesondere da "hier" zumindest der prozentuale Anteil noch höher ist an in den USA.Ich würde hier auch mehr pushen um auch in einem relevanten Markt mal auf zweistelligen Anteil zu kommen.
 
Oha... das halte ich für einen sehr, sehr großen Fehler! Die Windowslandschaft hat sich extrem zum positiven geändert. Schade eigentlich... bauen gute Geräte...
 
@gknapp: Mit Windows haben sie jedoch nicht ein gutes gebaut (einfach nur billig), da braucht man sich dann nicht zu wundern das diese nicht ankommen.
 
@PakebuschR: Huawei ist schon mal meiner Ansicht ;) Sorry PakebuschR, SCNR ^^
Und MS macht mit den eigenen Lumia-Geräten den OEM-Herstellern eben Konkurrenz. Gleiches Problem gibt es ja nun mit dem Surface Book. Viele PC-Hersteller sind da nicht mit MS zufrieden, weil MS ihnen, den Hardwareherstellern, Konkurrenz macht. Das sehen die nicht gerne. Darum vergibt ja Google die Aufträge für die Nexus-Geräte an LG, HTC, Asus, Huawei, Samsung, Motorola und Co. MS hätte es wie Google machen sollen und eine Latte an Geräten an Entwickler verschenken sollen, wie es Google damals gemacht hat. Und dann gute Nexus-Geräte unter die Leute bringen für einen Spottpreis wie damals das Nexus One. MS fährt hier meiner Meinung nach eine falsche Strategie.
 
@Seth6699: Microsoft macht den OEMs nur Konkurrenz, wenn die keine vernünftigen Geräte bringen. Wer WP auf einem Schrott-Telefon bringt braucht sich nicht wundern wenn ein Produkt sich nicht verkauft, insbesondere wenn das OS eh gerade erst versucht aus der Nische zu kommen. Abhängig davon wie gut sich Windows 10 Mobile etablieren kann bin ich mal gespannt wie schnell Huawei wieder da ist.
 
@Chiron84: Der wievielte Anlauf ist das dann für MS im Smartphone-Markt Fuß zu fassen? Ich verweise mal auf diese Geschichte https://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Windows_Mobile . Haben Samsung, LG und Co auch nur Crap-Phones mit dem Mobile-OS von MS hergestellt. Ich glaube das vergangene Scheitern lag schon an MS und nicht an den Geräteherstellern. Oder bis du/seid ihr wirklich der Meinung, dass die Gerätehersteller Schuld sind an der vergangenen Misere?
 
@Seth6699: Sie sind zumindest nicht unschuldig. Du hast Recht, ein großer Teil der Verantwortung liegt tatsächlich auch bei Microsoft, aber nicht weil die Software schlecht wäre. Sondern weil sie viel zu spät mit einem guten Produkt in den Markt gestartet sind und zugelassen haben, dass Apple und Google an ihnen vorbei ziehen. Dadurch sind sie in einen Teufelskreis gekommen... Kleiner Marktanteil -> uninteressant für OEM und App-Programmierer -> uninteressant für Leute, denen die Auswahl an Geräten oder Apps zu klein ist -> repeat.
 
@gknapp: da muss man einfach PakebuschR recht geben... Wenn ich nur BILLIGWARE bau und hoff zu verdienen wie beim iPhone hm...

andererseits ist die Entscheidung auch gut, dann ist wenigstens nicht so viel Schrott auf dem Markt.
=> will damit nicht sagen das Huawai es nicht kann geile Smartphones zu bauen, sondern mit Windows, hat noch keiner gezeigt was möglich ist (selbst die Nokia Geräte, waren zwar nice und mit dem OS echt schnell, stabil und gut... aber die Konkurrenz war immer einen ticken flacher, schöner, edler,...)
 
@gknapp: Warum sollte es ein Fehler sein? Noch ist WP / Windows 10 Mobile alles andere als ein Erfolg. Sollte sich dies irgendwann einmal ändern kann Huawei jederzeit entsprechende Geräte anbieten, aber so lange dies nicht der Fall ist machen sie an MS' Dauerflop keine eigenen Verluste.
 
Man verkauft nur ein paar Billigst-Geräte ohne Support und Updates mit Windows drauf und wundert sich dann ernsthaft, dass der Markt sich dagegen entscheidet?
Normalerweise entscheidet sich "der Markt" dafür, was ihm schmackhaft gemacht wird. Dazu gehört auch, dass ein Hersteller hinter seinem Produkt stehen muss. Das war bei Huaweis Wegwerf-Billigst-WP-Geräten schlicht nicht der Fall.
 
@der_ingo: !"Der Markt" entscheidet gar nichts. Der Markt ist kein Mensch, der selbständig entscheidungen trifft, sondern er wird gelenkt. Die Konsumenten sind zu über 90% eine gesteuerte Schafherde, die kauft, was ihnen von den Medien und Pressure Groups als kaufenswert angepriesen wird.
 
@Chris Sedlmair: Wie beispielsweise PCs mit Windows.
 
@Niccolo Machiavelli: nein, gerade da ist es nicht mehr so. Schon seit einigen Jahren wird von den Medien und über Werbung (auch gerade "Schleichwerbung" in Filmen/Serien) massiv für Apple getrommelt. Macs sind angeblich so cool und so überlegen und alles ist angeblich besser bei Apple und man könnte meinen, dass es kaum mehr andere Geräte gäbe. Die Verkaufszahlen sagen da aber was anderes. Insofern sind gerade PCs ein schlechtes Beispiel.
 
@der_ingo: Dann müssten sich aber die Lumias hervorragend verkaufen. Tun Sie aber leider nicht, was die These von Huawei stützt.
 
@nicknicknick: Erstmal abwarten bis die Lumia 950 auf dem Markt sind, aktuell hat man da kaum was im Angebot. Die Masse möchte aber ein Samsung Galaxy wie ich in meinem Umfeld feststelle bzw. an den Marktanteilen zu sehen ist und das gibt es eben nur mit Android und macht es da schon anderen Herstellern das Leben schwer.
 
@PakebuschR: "Erstmal abwarten bis Lumia xyz kommt, momentan gibt es ja kaum Geräte mit WP..." wie oft habe ich den Satz hier in verschiedenen Variationen in den letzten 4 Jahren gelesen... Die Masse möchte eben ein Samsung und zwar mit Android, wie Samsung bei seinen Tizen und Bada-Versuchen feststellen musste
 
@nicknicknick: Das hast du eventuell bei WP 8.1 gehört aber im Vergleich dazu hat sich bei Windows 10 Mobile schon einiges getan/verändert und es leidet nicht unter dem schlechten Win8 Ruf. Ja Tizen will (hebt sich nicht wirklich ab von Android) und Bada wollte (das selbe nur keine Android Apps/sehr schlechtes Angebot) keiner aber mit Windows kann ich mir schon gut vorstellen, werde ich auch des öfteren Gefragt ob man da Windows drauf bekommt bzw. ob man bei Windows Phone/Mobile was aktuelles von Samsung gibt.
 
@PakebuschR: Das habe ich auch schon bei WP 7.5 gehört, vielleicht sogar von dir? Ich habe nichts gegen Windows, hab gestern sogar ernsthaft überlegt meinem Vater ein 640 XL zu bestellen. Das Problem war nur, dass er es hässlich fand und lieber ein Moto G wollte.
 
@nicknicknick: Zu WP7 Zeiten hab ich noch auf Android geschworen, wurde erst mit WP8 interessant was mit dem 7er ja dann nicht mehr viel zutun hatte.
 
@nicknicknick: es reicht halt heute nicht ein Hersteller, um eine Plattform zu etablieren und auszubauen.

Apple hats damals geschafft, weil sie zum passenden Zeitpunkt etwas hatten, was in der Form niemand sonst hatte. Android hats geschafft, weil es für die Hersteller kostenlos ist und zu dem Zeitpunkt als Alternative zu iOS auch für preiswertere Geräte dienen konnte. Windows muss jetzt eine Mischung aus beidem bieten und das geht nur dann, wenn verschiedene Hersteller interessante Hardware anbieten, sich für das Paket aus Hardware und OS engagieren, guten Support bieten und einfach dahinter stehen.
 
@der_ingo: Oberflächlich betrachtet klingt das plausibel, auf der anderen Seite ist WP für die Hersteller schon seit geraumer Zeit kostenlos und wird von MS unterstützt und trotzdem will es kaum ein Hersteller nutzen. Wie man es dreht und wendet, die Aussage von Huawei hat eine gewisse Plausibilität.
 
@nicknicknick: für die Hersteller ist Android einfacher. Wurde ja schon erwähnt. Man setzt sich heute ins gemachte Nest aus massig Apps, muss sich nicht groß mit Updates abplagen (gibt meist keine) und kann ständig neue Hardware verkaufen.
Kundenfreundlich ist das nicht wirklich.
 
@der_ingo: Ja was denn jetzt, ist MS für Updates bei WP verantwortlich oder die Hersteller? Jedenfalls gab es bisher auch nicht für alle WPs Updates, fällt nur niemandem auf weil die meisten der wenigen verkauften Geräte Lumias waren die (genau wie Googles Nexus-Linie) direkt vom Systemhersteller versorgt werden.
Es bleiben also die fehlenden Apps, aber das ist ja wohl letztendlich ein Faktor der eher die Kunden vom Kauf abhält. Eben den genannten Markt der sich gegen Windows auf Smartphones entschieden hat.
 
Tja... die wollen mein Geld nicht. Ihr Problem. Aus der sicht der Gerätehersteller ist Andoid auch traumhaft... keine updates, keine Upgrades, Ineffiziente HArdwareausnutzung sorgt für ständie Nachfrage nach neuen Geräten... Nur leider klappts mit dem Gewinn nicht so wirklich... Denn ineffiziente Hardwareausnutzung bedeutet ständigen Hunger nach leistungsfähigeren Chips... Aus Sicht des (bewußten) Konsumenten ist es zu all dem Überdruss noch ein ständiges Sicherheitsrisiko. Mir ist unbegreiflich, wie man als IT affiner Mensch freiwillig 20 Jahre zurück geht. Frage an die Android-Fanboys: Geht ihr auf dem PC auch mit windows 3.11 ins Internet?
 
@Chris Sedlmair: CyanogenMod oder beliebiges anderes CustomRom drauf und man hat auch unter Android Updates. Aber da ja auf allen Windows-Phones schon ein Windows 10 läuft, sag ich mal nix kritisches /ironie
 
@dodnet: Auf meinem Lumia 1020 läuft Windows 10 mobile. ;)
 
@Chris Sedlmair: Saugt sich dein Akku auch immer recht schnell leer? Habe die vergangene Version, nicht die Aktuelle. Will nicht auf 8.1 zurücksetzen.
 
@DARK-THREAT: Hat einer von euch vielleicht eine Idee was ich mir meinem Insider hub Problem tun kann?
 
@dodnet: CM & Co. bringen aber auch nur bei einigermaßen versierten Anwendern etwas. Die große Masse hat einfach keine Ahnung davon und - selbst wenn - keine Lust dazu. Man möchte ein Gerät kaufen, was einfach funktioniert. Bums, fertig, aus.

Wenn dann mal eine Benachrichtigung kommt "Update verfügbar" wird es vielleicht installiert, vielleicht auch nicht.

Apple macht es mit iOS ja ganz clever: Benachrichtigungssymbol an der Einstellungen-App und bei jedem Synchronisieren mit iTunes auf das Update hinweisen.
 
@Chris Sedlmair: Android seit über 5 Jahren auf den Smartphones und Tablets und Ubuntu seit über 10 Jahren auf dem Desktop, wenn es genau wissen willst.
 
@Chris Sedlmair: hoffen wir mal dass die ausbleibenden 300 Kröten von dir sie nicht in den Ruin treiben.
 
Sehe ich anders. Bei uns in der Firma waren es 2014 0 Windows Phones. 2015 sind es nun schon 3 und bald kommt evtl ein 4. Nutzer hinzu... ich war im Übrigen der Erste und die anderen Kollegen haben halt es sich angeschaut und waren begeistert.
Der "Markt" lehnt oft Dinge ab, von dem er keine Ahnung hat oder es gar nicht zu kaufen gibt (zB in einem Handyladen bei uns, es gibt nur 1 Windows Phone (das 630), neben 60 Samsung/LG/etc und dem iPhones! Das ist das Problem!
 
@DARK-THREAT: ja solange keine wp smartphones mit verträgen angeboten und beworben werden, wird wp auch nicht groß. die meisten holen sich nämlich so ihr smartphones, auch wenn die leute das hier nie verstehen bzw einsehen können/wollen. die wenigstens zahlen direkt den vollen preis auf einmal. entweder per vertrag oder auf raten.
 
@3PacSon: Was im Fall vom Lumia 640 sogar noch den Providern zugute kommt. Über unseren Vodafone Rahmenvertrag erhalten wir Lumia 930 und 640 jeweils für rund 1 EUR mit Vertrag - dafür kostet der Vertrag rund 10 EUR pro Monat mehr. In 24 Monaten sind das 240 EUR - das Lumia 640 kostet dort derzeit ca. 190 EUR, das Lumia 930 wiederum 420 EUR.

Bis letztes Jahr gab es hier auch nur Windows Phones - jedoch mussten wir zwangsweise alle Smartphones gegen Apple Fallobst austauschen (teils zum vollen Kaufpreis) weil die Konzernmutter GMail eingeführt hat und man dafür auf einen "Security"Drittanbieter zurückgreift der angeblich nicht mit Windows Phone kompatibel ist. Leider war ich zu dem Zeitpunkt noch kein Mitarbeiter, denn wie sich rausstellte besteht sehrwohl eine Kompatibilität, man hätte einfach nur den Zugriff per WP erlauben müssen!
 
@Simsi1986: Ach wie ich solchen blinden Aktionismus liebe. :)
 
@Simsi1986: Gmail nutzen und dann Sicherheit?

Ich würde weder Google (noch Microsoft direkt) Firmengeheimnisse anvertrauen. Privat nutze ich Hotmail, aber für eine Firma ware das ein NoGo.
 
@DARK-THREAT: hier in der Firma sind seit WP7 schon einige Windows Phones im Unternehmen, mit WP8 hat das stark zugenommen.
Wer jetzt ein Smartphone bekommt, bekommt meist ein Lumia 930, da es das bei den Telekomikern für 6 EUR zum Vertrag gibt, während das iPhone 6 in der kleinsten Variante mit 16 GB schon im dreistelligen Bereich beim gleichen Vertrag liegt. Nebenbei sparen wir uns damit, iTunes zu verteilen und die User freuen sich über 32 GB Speicher.
Es kommen zwar einige an, die zuerst mal ein iPhone wollen. Einen sinnvollen Grund konnte aber noch keiner dafür bringen.
 
Keine Geräte - keine Nachfrage. Keine nachfrage - keine Geräte. MS muss da in Sachen Ökosystem erst mal was handfestes funktionierendes auf die Beine stellen, was auch für die Massen taugt.
Da ist Apple trotz zweier unterschiedlicher Systeme (iOS und OSX) allen anderen noch um Lichtjahre voraus. Und vor allem nicht auf die Anzahl der Apps im Store konnzentrieren, sondern mehr auf deren Qualität.
 
Was heißt dagegen entschieden? Das ist dem Überangebot an Androiden und der Trägheit der Masse geschuldet. Die meisten Leute sind, ohne es böse zu meinen, Whatsapp-Spielkinder und kennen nur Samsung. Aber dafür brauche ich keinen Androiden.
 
Iphone oder Android ok .....aber für Windows Phone ist einfach kein Platz ....wie viel Windows Phone gibt es unter Verbraucher ? ich glaube das waren 1% oder 2%.....
 
@Leser2999: Weltweit gesehen, hast Du da recht. Lokal betrachtet sehen die Zahlen z.T. deutlich anders aus. Ohne jetzt die ganz aktuellen Zahlen zu haben, lag Windows Phone zuletzt noch in Italien, Ungarn und Russland vor iOS. Auch in UK waren die Anteile hoch und in Deutschland schwankte es immer um die 10%. Das sind jetzt keine Überflieger-Werte, aber wenn man berücksichtigt, dass iOS im Mittel nur einen Marktanteil von irgendwas zwischen 16% und 18% hat, ist es gar nicht so schlecht.

Die Masse der Phones laufen nun mal mit Android, was in meinen Augen primär am Preis liegt. Und ich glaube nicht, dass MS tatsächlich die Marktführerschaft anstrebt. Wenn sie sich als solides drittes System etablieren, reicht das voll und ganz aus, um damit Geld zu machen und die gesamte Microsoft-Plattform voranzubringen.
 
@HeadCrash: und die wenigen Prozent von Windows Phone sind durch Milliarden Dollar an Marketing teuer erkauft worden... Insgesamt ein komplett verlustgeschäft.
 
@Jas0nK: Wie so ziemlich jedes Android-Handy außer ein paar wenigen Samsungs ;-)
 
@HeadCrash: Primär am Preis? Obwohl Android für die Hersteller durch die Lizenzgebühren teurer als Windows Phone ist? Und obwohl Windows Phone ausgerechnet nur bei den Billigst-Phones Land sieht?
 
@Niccolo Machiavelli: Ja, primär am Preis für den Endkunden. Android-Geräte waren über Jahre die Billig-Handys am Markt. Ich kann schon gar nicht mehr zählen, wie oft ich die Aussage "ich wollte da nicht so viel Geld ausgeben und habe zu diesem oder jenem Android-Handy/-Tablet gegriffen" gehört habe.

Ich habe bisher nur von SEHR wenigen gehört, dass sie aus technischen Gründen zu Android gegriffen hätten. Oder weil das System so viel besser sei als die Konkurrenz. Oder weil es bestimmte Apps nur dort gäbe.

Kommt das Thema Apps ins Spiel, so habe ich schon oft genug gehört: "Ich hätte ja auch mal ein Windows Phone ausprobiert, aber da gibt es so wenige Apps" oder auch "...da gibt es diese oder jene App nicht". Und da die einzige Alternative dann iOS wäre und die Geräte einfach durch die Bank weg teuer sind, greift man halt zu Android.

Insofern bleibe ich dabei: Android hat es ohne jeden Zweifel primär aufgrund der sehr niedrigen Verkaufspreise zu einer solchen Verbreitung gebracht. Und da der Mensch ein Gewohnheitstier ist, wechseln auch nur sehr wenige das OS, wenn sie sich einmal dran gewöhnt haben. Daher verschieben sich auch die Marktanteile nur noch marginal. Da müsste schon mehr passieren, als nur ein OS. Ich bin davon überzeugt, dass derjenige, der das nächste innovative Feature präsentiert, das mal wieder die Massen anspricht, den Markt umkrempeln wird. Egal, welches OS dann auf dem Gerät läuft.
 
@HeadCrash: Aja, da hast du eine Thesen ja sehr wortreich dargelegt. Aber dass die gleichen Leute auch nicht Windows 8 genutzt haben, trotzt billigster Geräte, trotz der schon bestehenden hohen Marktanteils von Windows, das ist dann nur ein weiterer unglücklicher Zufall in der langen Liste unglücklicher Zufälle und Gegebenheiten, die sowohl WP als W8 einen grandiosen Misserfolg beschert haben. Mit den Produkten hat das gaaaanz bestimmt nichts zu tun...
 
@Niccolo Machiavelli: Deswegen verkauften sich gerade die günstigen WPs ja auch so gut und haben z.T. für Marktanteile jenseits derer von Apple gesorgt? Man sollte schon das ganze Bild betrachten.

Und meine Gewohnheitstier-Aussage sowie die Aussage zu den Apps hast Du natürlich auch vollständig ignoriert.
 
@HeadCrash: Dein "ganzes Bild" sieht also so aus, dass du einzelne Märkte betrachtest, in denen WP es über den Marktanteil von Apple geschafft hat. Aber naja, hier wundert mich gar nix mehr...
 
@Niccolo Machiavelli: Ja, genau. Und? Was ist jetzt daran schlimm? Genau das habe ich in meinem Kommentar ganz oben geschrieben.
 
@HeadCrash: "Die Masse der Phones laufen nun mal mit Android, was in meinen Augen primär am Preis liegt."

Dann solltest du dir auch mal anschauen, warum WP in den aufgezählten Ländern einen zweistelligen Prozentanteil erreicht hat. Wenn man mal genauer auf die Modelle schaut, die diesen Marktanteil ausmachen, sind das dann zu 90% die untersten Einsteiger-WP. Wenn Microsoft diese Geräte nicht zum absoluten Kampfpreis anbieten würde, würde der Marktanteil wohl auch nicht so gut aussehen.
Beispiel Brasilien, Anfang letztes Jahr noch hoher Zulauf bei WP, dann kamen die ganzen Android-China-Kracher mit ähnlich niedrigen Preisen, wie die WP-Geräte. Von welchen Besitzern gibt es bei denen den meisten Zulauf? Von Besitzern von Nokia/MS-Geräten.
 
@Overflow: Ja, und? Was ändert das nun an meiner Aussage?
 
@HeadCrash: Mit welchem System sollten die Masse der Phones sonst laufen? iOS ist in den meisten Preisklassen gar nicht verfügbar, und wenn man Brasilien als Beispiel nimmt, dann ist das Interesse bei Windows weg, sobald ein Android-Pendant zum gleichen Preis verfügbar ist.
 
@HeadCrash: Muss ich wiedersprechen.
Während man bei Android unter 400€ nur unbrauchbaren Mist bekommt, funktioniert mein Lumia 820 (250€) einwandfrei. Auch das Lumia 630 von nem Kumpel (für 150€) rennt schneller als jeder bezahlbare Androide.
 
@Leser2999: Weltweit 2,6%. In Deutschland sind es 10,6%. Aber das ist ja ein total uninteressanter Marktanteil für AVM und die anderen für den deutschen Markt relevanten Firmen...
 
Ein x86 Smartphone mit vollwertigem Windows würd ich sofort kaufen. Aber dafür sind die Hersteller halt zu dämlich
 
@Dampflokfreund: Und das Akkupaket gibt's im praktischen Rucksack dazu oder wie stellst du dir das vor?
 
@nicknicknick: Upps, auf + gekommen, muss doch kein i7 sein bzw. möchte er da vermutlich nicht gleich Photoshop usw. laufen lassen, könnte für kleinere Aufgaben doch durchaus interessant sein.
 
@PakebuschR: Es hat einen Grund warum die Smartphones mit Intel-CPU sich nicht durchsetzen konnten. Neben den Kosten und der durchschnittlichen Leistung war das eben auch der Energieverbrauch, auch wenn Intel damals was anderes behauptet hat.
 
@nicknicknick: Eben "damals".
 
@PakebuschR: Ja und aktuell bietet meines Wissens überhaupt niemand Smartphones mit x86 an. Hat Intel überhaupt noch was im Angebot?
 
@nicknicknick: Macht mit Android auch wenig Sinn, gibt ja immer wieder Gerüchte über Smartphones (zuletzt iPhone) aber keine Ahnung was Intel da aktuell zu bieten hat. Mit Windows wäre es in Verbindung mit Continuum schon interessant wenn man dann x86 Programme im Store findet.
 
@Dampflokfreund: Aber welche Programme würdest du den darauf ausführen wollen? Da es im Moment auch noch keine Win32 Programme im Store gibt, ist ein x86 Prozessor in einem Smartphone eh irrelevant.
 
@L_M_A_O: Die Betonung liegt auf "noch", geplant soll es ja sein zumindest bei Desktop OS.
 
@PakebuschR: wieso soll da ein x86 cpu rein. 32bit Befehlssatz ist doch viel zu klein um mehr als 2 GB Ram aus zu nutzen?
 
@darkerblue: Dann eben x86-64.
 
@darkerblue: Auch ein 64-Bit-Prozessor heißt x86-CPU ;-) Genauso wie eine Desktop-Applikation Win32-Anwendung heißt, auch wenn es eine 64-Bit-Applikatione ist. Damit ist nur die Familie gemeint, nicht die konkrete Ausprägung.
 
@HeadCrash: x86 kommt als Abwandlung von 80486. und damals gab es noch kein 64Bit. erst 2002 wurde 64 bit integriert und die werden gebäuchlich als x64 bezeichnet.

Auszug Wikipedia "Für 64-Bit-Prozessoren, die auf der x86-Architektur beruhen, wird die Bezeichnung x86-64 oder kurz x64 verwendet."

also ich will keinen x86 chip mehr einem smartphone haben, entweder ARM oder am besten gleich nen x64.
 
@Dampflokfreund: Mit welchem Sinn willst du auf dem kleinen Display ein vollwertiges Windows?
 
@kritisch_user: Auf dem kleinen Display nicht, aber man könnte das Handy an einen Bildschirm anschließen. Das wäre als Continuum, aber mit Desktop-Programmen zusätzlich zu den universellen Apps.
 
@Dampflokfreund: x86?? ehrlich? mit 32Bit Befehlsatz? und maximal 2GB Ram?
oder dann doch eher die 64bit Variante.
 
Ich bleibe bei der Meinung, das es Android in 10 bis 15 Jahren nicht mehr geben wird bzw. keine relevante Rolle mehr spielt. Ist wie Symbian damals.
 
@Unglaublich: Denk ich auch. Google merkt man jetzt schon die Trägheit an, die MS mit Balmer abgelegt hat. Mangelnde Updates, unstruckturiertes Design (welcher der Nase lang immer geändert wird und das von App zu App individuell zu sein scheit), nicht auf die User eingehen, und und und... Wenn Google da nicht langsam aufpasst - Ade Android.
 
Oh, dann gehöre ich wohl nicht zum Markt, habe mir heute mein zweites Windows Phone bestellt. Ich muss zugeben, ich habe lange gehadert. Aber letztendlich wollte ich sowieso mal ein Budget-Gerät ausprobieren, um zu schauen ob mir das nicht reicht. Konnte im Android-Segment nicht ein Gerät der selben Preisklasse finden, das es auch nur annähernd mit dem Lumia 640 ausfnehmen konnte.
 
Android zeigt keine inovationen mehr. Das sieht bei windows anders aus. Mit continoum kann das in ein paar jahren anders aussehen. Wenn das mal mit x86 cpus und echtem windows kommt haben die anderen verloren. Was mit dem 950ern kommt ist nur eine vorschau was in ein paar jahren wirklichkeit ist. Ein mobiler pc bzw spielekonsole. Übrigens bin ich der meinung das 950er wird sich recht gut verkaufen
 
Nach der Einbahnstraße die MS auf dem Desktop mit Win 8 begonnen hat und jetzt mit Windows 10 in der Hardcore Version fährt kann mir deren System auch auf dem Smartphone den Buckel runter rutschen. Möge das Mobile System auch wieder floppen, eventuell bekomme ich so wieder mein klassisches Windows auf dem Desktiop zurück wenn MS endlich einsieht das dieser Käse keiner haben will.
 
@winfuturemann2: Der klassische Desktop verliert immer mehr an Bedeutung, wird nicht aussteben aber ein OS ausschließlich für Maus/Tastatur macht einfach keinen Sinn mehr, wir sind im mobilen Zeitalter angelangt, Computer sind nun wirklich Massentauglich und eben nicht mehr nur für Nerds.
 
Haha, die meisten haben ihn schon.
 
@crashpat: Wer oder was ist "ihn"?
 
@PakebuschR: Der Gerät ;-)
 
Ob Android und iOS den Fanboys und den Hatern nun gefällt oder nicht gefällt: Fakt ist, dass sich beide Systeme etabliert haben, mit all ihren Vor- und Nachteilen. Da bleibt einfach kein Platz für MS, die seit Jahren einen halbherzigen Neustart nach dem anderen im Mobilen starten. MS kam einfach viel viel zu spät. Weil MS eine der lahmsten Firmen dieser Welt ist. Mir persönlich würde es auch besser gefallen, wenn es drei etablierte Betriebssysteme gäbe. Aber der Zug ist leider schon lange abgefahren.
 
@Skidrow: MS bringt aber noch Innovationen, bei iOS/Android passiert irgendwie nicht mehr viel, Windows 10 kommt gut an, denke schon das sie sich einen guten 3. Platz sichern werden.
 
@Skidrow: Der Zug ist längst nicht abgefahren. Aber zu größeren Veränderungen in den Marktanteilen wird es nur kommen, wenn ein Anbieter es schafft, ein massenkompatibles Feature zu bringen.

Ich vergleiche das immer mit dem iPhone 1. Technologisch und vom Feature Set war das iPhone 1 allen damaligen Systemen um Welten unterlegen. Aber es konnte eine einzige Sache extrem gut und das war die einfache Touch-Oberfläche. Das alleine hat gereicht, um den Markt nachhaltig zu verändern.
 
@HeadCrash: Das iPhone war auch ganz klar ein Meilenstein. Aber mittlerweile hat das Smartphone die Handys quasi komplett in der Masse ersetzt. Alle haben sich an die Touchbedienung gewöhnt. Und iOS und Android bieten ein riesiges Anwendungsgebiet mit ihren Geräten. Ich frage mich, welche Innovationen bzw massenkompatible Features da kommen sollen? Wenn es irgendeine innovative App-Idee gibt, wird sie zuerst für iOS und Android entwickelt und angeboten, bzw die Entwickler beziehen bereits bei ihren ersten Überlegungen Android und iOS mit ein. Ergo: Alle neuen Innovationen wird es auf Grund der Marktmacht für Android und iOS geben.

Also da müsste von MS schon eine extreme Innovation kommen, die dann auch nur mit WP läuft, und das sehe ich gar nicht. In meinen Augen versucht MS seit gut einem Jahr, den Anschluss nicht zu verlieren. Mit den Surfaces haben sie ein wichtiges zukunftsträchtiges Standbein. Aber den Smartphonemarkt haben sie in meinen Augen entgültig verloren.
 
@Skidrow: Naja, Du vergisst dabei, dass MS bei Tablets genauso "spät" dran war. Und auch da haben sie es geschafft, eine neue Gerätekategorie zu pushen, die bei vielen Käufern ankommt.

Ich habe keine Ahnung, was diese Innovation sein könnte, aber für mich steht fest, dass sie auf jeder Plattform auftauchen könnte. Warten wir's mal ab.

Ich bin aktuell z.B. überrascht, dass die neuen Lumias 950 (XL) aktuell sechs Plätze der Amazon-Top 20-Vorbesteller-Liste halten. Und das, obwohl sie mit knapp 600 bzw. 700 Euro keine Schnäppchen sind UND Windows Phone/Mobile App-mäßig immer noch unterlegen ist. Wirklich uninteressant scheinen die Geräte für Käufer also nicht zu sein. Vielleicht ist Continuum das Feature, das den "Haben-will"-Effekt erzielt, selbst wenn viele es dann vermutlich kaum nutzen werden. Oder auch der Iris-Scanner. Es können schon kleine Dinge sein, die Begehrlichkeiten wecken und eine Plattform nach vorne bringen können. MS muss dann nur kontinuierlich nachlegen. Und da bin ich gespannt, ob sie das auch tatsächlich tun.
 
@HeadCrash: Gespannt bin ich auch, und wünschen würde ich es MS auch, alleine schon, weil ich Oligarchisierung gar nicht mag und für sehr gefährlich halte. Aber irgendwie traue ich es MS nicht zu, weil die immer alles halbgar machen. Könnte mich gerade mal wieder über OneDrive aufregen, welches immer ncoh Lichtjahre hinter Dropbox liegt.

Zu deinem ersten Absatz: Mit den Surfaces konnten sie ja auch die Windows DEsktop Nutzer kriegen, die herkömmliche Windows Programme unterwegs nutzen wollen. Aber auf Smartphones braucht die große Masse das nicht, da hat sich schon längst ein eigener Markt an Apps etabliert.
 
@Skidrow: Gerade Deinen zweiten Absatz finde ich interessant. Ich würde fast wetten, dass MS mit Hochdruck an einem x86-Phone arbeitet, das über Continuum in der Lage ist, normale Win32-Applikationen laufen zu lassen.

DAS könnte in meinen Augen der Renner werden. :)
 
@HeadCrash: Aber inwiefern? Welche Win32 Anwendungen hättest du gerne?
 
@Skidrow: Es geht nicht um mich persönlich. Es geht darum, dass das Smartphone in diesem Fall einen PC ersetzen kann. Natürlich im Rahmen der eingeschränkten Ressourcen (Speicher, Prozessor etc.), aber für einen großen Teil der Applikationen dürfte die Leistung eines modernen Smartphones reichen.

Es hätte schon einen gewissen Charme, z.B. im Urlaub nur das Smartphone und vielleicht noch eine kleine, leichte Bluetooth-Maus und -Tastatur mitzunehmen, und im Zweifelsfall damit arbeiten zu können. Und auch heute schon darf man Continuum nicht unterschätzen. Denn ich könnte nur mit einem Lumia 950, einer Maus und Tastatur komplette Beratungstermine abhalten. PowerPoint ist ja eh schon lange kein Problem mehr, aber mit Continuum könnte ich per Remote Desktop Windows Universal App ganz einfach in eine Demo-Umgebung in Azure wechseln und bin voll Arbeitsfähig. Das hat definitiv Potential.
 
@HeadCrash: Einen gewissen Charme hätte es, und für Unternehmen könnte es auch ganz interessant sein, aber es ist definitiv kein Gamechanger um den Markt aufzurollen.
 
@HeadCrash: mit dem smartphone zu arbeiten, mit Bluetooth Tastatur usw stelle ich mir aber sehr unpraktisch vor, win32 Anwendungen hin oder her. Dein Szenario erscheint mir sehr nischenhaft.
 
@HeadCrash:
Das die Lumia in solchen Tabellen vorne landen ist dem Umstand geschuldet das sie die einzigen WP Phones von Bedeutung sind.
Das heißt aber nicht besonders viel...
 
@nicknicknick: Na, dann ist Deine Glaskugel besser als meine :) Ich hätte damals das iPhone auch nicht als Gamechanger und habe mich gefragt, was ich mit einem Gerät soll, das nicht einmal halb soviel wie mein damaligen Windows Mobile-Gerät konnte. Und trotzdem hat es funktioniert.

Das Hybrid-Konzept der 2-in-1-Geräte wie Surface will ja auch niemand haben, schon gar nicht, wenn man Apple glauben will. Und trotzdem ist es der am stärksten wachsende Markt. Ich wäre da sehr vorsichtig mit "definitiven" Aussagen.
 
@Skidrow: Und inwiefern ist es unpraktisch? Für jemanden, der nicht großartig im Zug, Bus, Flugzeug arbeitet, sondern z.B. nur im Büro, ist es de-facto kaum ein Unterschied zum Arbeiten mit dem Laptop. Ich kenne kaum jemanden, der im Büro sitzt und tatsächlich direkt auf seinem Laptop arbeitet. Alle schließen das Ding an eine Docking Station an, um dann einen großen Monitor, Tastatur und Maus zu verwenden. Genau das würden sie mit dem Smartphone auch machen.

Ich könnte mir also einige Fälle vorstellen, in denen das Phone tatsächlich den PC/das Laptop ersetzen könnte. Hängt natürlich immer vom Anwendungsfall ab, aber es geht ja auch nicht darum, mit dem Phone sämtliche andere Geräte überflüssig zu machen.
 
@Regloh: Das mag durchaus sein, aber ohne konkretere Zahlen, kann man nur sagen, dass es offenbar mehr Vorbestellen gibt, als bei vielen anderen Phones inkl. einiger Spitzenmodelle aus dem Android-Lager.

Ich will damit auch nicht sagen, dass Windows Mobile hier auf dem Siegeszug ist. Es ist nur ein Indiz dafür, dass die Geräte trotz aller Unkenrufe eine spürbare Anzahl an Abnehmern finden. So sind z.B. auch zwei der vier Cover der Firma Mozo für das 950 "ausverkauft" und das kurz nach Beginn der Vorbestell-Phase. Microsoft scheint mit den neuen Geräten also zumindest mal wieder für etwas Nachfrage zu sorgen.
 
@HeadCrash: Das iPhone hat über Emotionen funktioniert, es macht einfach Spaß ein Telefon über kapazitiven Touchscreen zu bedienen. Schau mal, sogar Kleinkinder lieben das! Dagegen ist Continuum zwar ganz interessant für Nerds und Unternehmen, aber nichts für den Massenmarkt. Zumal man ja auch noch diese Box benötigt.
 
@nicknicknick: Nein, man benötigt keine Box. Continuum funktioniert auch komplett kabellos per Miracast.

Kleinkinder lieben nicht kapazitive Touchscreens, sondern sie lieben es, auf allem rumzupatschen ;-) Touch ist einfach eine natürliche Interaktionsform, egal wie sie technisch umgesetzt ist. Und Apple hat nicht den kapazitiven Touchscreen erfunden, sondern eine Oberfläche, die sich einfach per Touch bedienen ließ. Bis dato hatte man aus Kostengründen nur resistive Touchscreens verbaut, es gab die kapazitiven aber schon lange bevor Apple sie in ihren Geräten verbaut hat.

Edit: ach ja, die Emotionen haben übrigens auch nichts mit der technischen Umsetzung zu tun. Da hat Apple nur einfach ein Händchen für Marketing.
 
@HeadCrash: Das mit Miracast ist mir neu, ändert aber auch nicht grundlegend was daran, dass es eine Funktion für eine eng umrissene Gruppe ist.
Zum Rest: Erzähl mir was neues, genau das habe ich doch gesagt! Das iPhone hat einen komplett neuen Markt eröffnet (ich weiß wovon ich rede, ich hatte vorher Nokias und XDAs mit "smarten" Funktionen) und das Bedienkonzept war grundlegend anders, auch wenn es technisch nur eine Neukomposition bereits vorhandener Innovationen war. Man merkt die Begrenztheit deiner rein technischen Sichtweise daran, dass du das nicht erkennst.
Und die Emotionen eines Kleinkindes beim "durchwischen" von Bildern haben nichts mit Marketing zu tun, das funktioniert auch mit Android. ;)
 
@nicknicknick: Ich widerspreche Dir auch gar nicht im Kern. Du hast geschrieben "es macht einfach Spaß, ein Telefon über kapazitiven Touchscreen zu bedienen". Und ich behaupte, dass der kapazitive Touchscreen nicht der Hauptgrund für den Erfolg war. Es war das Bedienkonzept.

Continuum ist auch ein neues Bedienkonzept und ist ein Feature, das bei vielen Begehrlichkeiten weckt. Nicht mal, weil sie es tatsächlich nutzen würden, sondern weil sie von der theoretischen Möglichkeit begeistert sind.

Aber wir drehen uns im Kreis. Ich sagte ja eigentlich nur, dass Apple gezeigt hat, wie man einen etablierten Markt mit einer winzigen Änderung drehen kann. Und Google hat mit Android hat gezeigt, wie man auch einen solchen Anbieter überholen kann. Daher halte ich Aussagen wie "der Zug ist abgefahren" für unsinnig. Denn wer weiß schon, ob MS mit Windows Mobile nicht doch mal irgendwas einführt oder irgendeine App bekommt, die diesen kleinen Unterschied macht. Und das zeigt, dass meine Sichtweise in keinster Weise auf Technik begrenzt ist. ;)
 
@HeadCrash: Google hatte allerdings den Vorteil, dass Apple sich nur auf einen Teil (den hochpreisigen) eines stark wachsenden Marktes konzentriert hat. Außerdem die perfekt verzahnten Dienste im Hintergrund. MS ist in einer ganz anderen Situation
 
@Skidrow: das werden wir erst in 2 Jahren sehen können, welche Auswirkungen die Innovationen von Windows 10 Mobile bringt. ich finde Win Mobile 8.1 schon gar nicht schlecht!!! Bei Win 10 sehe die Chance aber gut. Das sage ich als ex. iPhone und Android User.
 
Das keiner die Phones kauft, liegt vieleicht daran, das die Hardware nur Mist ist/war und bis auf die Lumias nix gescheites zu haben ist/war.
 
@Siniox: Huawei gehörte leider mit zu dem "Mist", daher müssen sie sich nun auch nicht wundern, Lumia allein reicht halt nicht, hoffe das bei Win10M mehr Hersteller aufspringen. Das Acer scheint schonmal ganz interessant zu sein.
 
Das Problem... als die im Windows Phone Bereicht tätig waren, kannte sie kein Schwein in der EU, bzw. wenn doch, galten sie als billig Schrott Marke.
Sollen sie mit einsteigen und sich auf den EU Markt damit konzentrieren. Wenn es um Windows Phone/Mobile geht, ist aktuell nirgendwo eine stärkere Steigerung zu finden... und die ist echt nicht ohne. Die 10% Marke ist geknackt und wird zum Release auch die 15% locker knacken.
 
Naja so gut manches gerät von huawei mit Android ist, so schlecht waren die bisherigen Windows phone geräte von huawei....es war quasi unter allen Gesichtspunkten immer maximal die 4. Wahl.

Kein Verlust für niemanden
 
wenn ich als Hardware Hersteller soviel Hardware Müll produzieren würde, welche Probleme mit aktuellen Android Versionen hat, kann man sich dann noch gegen Windows entscheiden?
Auf der anderen Seite Dankt die Windows Welt Huawei das wir als User diesen Hardware Müll nicht ertragen müssen. Mein Huawei Firmenhandy ist armseelig Dank, 512MB Ram und einem beschissenen Android
 
Irgendwie erinnert mich das an die damalige Meinung Nokias in Bezug zu Android. An Huaweis Stelle würde ich diese Einstellung aber nochmal überdenken. Microsoft fährt eine sehr spannende Strategie was die Telefone angeht und könnte durchaus zur ernsthaften Konkurrenz werden. Ich bin selbst von Android zu Windows Phone gewechselt weil ich es einfach mal ausprobieren wollte. Ich bin drauf hängengeblieben, auch wenn die Hardware jetzt nicht so der Knüller ist (640XL). Gerade in Anbetracht der kommenden Telefone mit Windows 10 und dem Alleinstellungsmerkmal Continuum könnte ich mir durchaus vorstellen das Microsoft sich zu einer ernsthaften Konkurrenz mausert. Großer Mangel aus meiner Sicht: der Appstore lässt an vielen Stellen immer noch zu wünschen übrig, auch wenn die wichtigsten Apps mittlerweile portiert sind.
 
Ich setze in der Firma und in meinem privaten Umfeld seit dem Verschwinden von Symbian auf Windows Phone (ohne 7x); ich habe die Entscheidung bis dato nicht bereut. Ich kenne auch niemanden, der nach näheren Kennenlernen nicht auch begeistert gewesen wäre.
Alles was ich brauche ist da, das System ist sicher (habe noch kein Amok SMS sendendes Windows Phone erlebt aber schon einige Bekannte angerufen mit Android, um sie zu fragen ob sie wissen was ihr Handy treibt) - für uns Firmen wichtig und die Geräte sind vom Preis/Leistungsverhältnis unschlagbar (auch für uns Firmen wichtig). Insbesondere die 640er Reihe. Dazu kommt noch die unschlagbare Servicefreundlichkeit der 630/640 Serie. Displaytausch: ein Klacks, Akkutausch durch den Benutzer möglich, und die wechselbare Schale hätte viele Möglichkeiten für Individualisierung (Ich hätte gerne eine Schale in einem dunklen Steinimitat wenn möglich). Dazu kommt die tolle Umsetzung des Dual-SIM Konzeptes.
Bis auf die Panne 930 (ohne SD-Karte) kann ich alle Geräte in meiner Umgebung mit Speicher aufrüsten bis zum Abwinken. Ich kann mit diese Speicherkarte mittels MTP zugreifen und Nutzen, das geht nicht nur unter Windows oder einer speziellen Software. Statt 100 Euro für 48 GB (Iphone 6 Daumen mal pi) ca. 20 Euro für 64GB, der aktuelle Marktpreis micro-Karten in dieser Größe.
Wenn es jetzt wieder eine Geräteserie 950xl/950/???/550 gibt als Nachfolge von 1520/930/830(640)/630 in Kombination mit Windows 10 mobile dann ist das wieder richtig lecker wenn es mehr sein soll als aktuell 640(xl)/535. Ob Huawei da dabei ist oder nicht läßt mich kalt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles