Windows 10 Build 10568: Neuer 'Trick' will Nutzer zu Edge überreden

Am Wochenende ist Build 10568 von Windows 10 durchgesickert, diese Vorabversion ist generell aber nur den besonders Neugierigen zu "empfehlen", da sie als doch ziemlich instabil gilt. Wer sie dennoch ausprobiert, der kann vor allem einige Neuerungen ... mehr... Microsoft, Windows 10, Browser, Edge, Microsoft Edge, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Microsoft Spartan, Microsoft Browser, Windows 10 Build 10568, Windows 10 Insider Preview Build 10568, Build 10568 Microsoft, Windows 10, Browser, Edge, Microsoft Edge, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Microsoft Spartan, Microsoft Browser, Windows 10 Build 10568, Windows 10 Insider Preview Build 10568, Build 10568 Microsoft, Windows 10, Browser, Edge, Microsoft Edge, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Microsoft Spartan, Microsoft Browser, Windows 10 Build 10568, Windows 10 Insider Preview Build 10568, Build 10568

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und gestern ist erneut wieder das GWX-Tool aufgetaucht. Windows verkommt immer mehr zur Adware.
 
@Niccolo Machiavelli: Wars als OEM schon immer, nur übernimmt Microsoft den Part jetzt eben selber.
 
@Memfis: Tja, dann wäre es schön, würde MS das Verhalte auf OEM-Systeme begrenzen.
 
@Niccolo Machiavelli: was stoert dich daran? ist ein kleines icon unten rechts neben der uhr mehr...
 
@laforma:
GWX lädt im Hintergrund Windows 10 runter. Aber auch dieses dämliche Icon ist schlimm genug.
 
@laforma: Mit der Einstellung kann man sein System auch gleich zumüllen.
 
Alles die Schuld von den Windows 8 ist doof Schreier. Hätten die Windows 8 angenommen, wäre es nie zu Windows 10 gekommen ;)

Ist aber nicht verwunderlich, wenn Microsoft die Meinung ihrer Spezialisten für die Meinung von Insidern über den Haufen wirft, dass sie wollen, dass die Nutzer nutzen, was sie sich so gewünscht haben.
 
@Niccolo Machiavelli: das ding nervt mich auch penetrant, zuletzt hat es sich wieder eingeschlichen. am besten einfach installieren lassen und dann manuell den pfad C:\Windows\System32\GWX in zb. C:\Windows\System32\f*ckoff umbenennen
 
@Niccolo Machiavelli: Ja,aber was mir aufgefallen ist,niemand beschwert sich darüber,zumindest nicht so richtig. Cortana funktioniert bisher immer noch nicht brauchbar im W 10 Desktop und verweist auf jede frage mit ner suche im Bing. Frage mich wieso sie es auf einmal jetzt so anpreisen ^^
 
War sicher ein Versehen ;)
 
@Taggad: Die haben sich einfach von anderen Browser Herstellern das vorgehen abgeschaut.
 
@Taggad: naja da wird Microsoft sicher bald wieder von der EU gezwungen eine bessere Auswahl rein zu bringen, und dass solche Buttons/Meldungen so nicht erlaubt sind :D
 
@zoeck: Hoffentlich nicht. Wollte schon immer diese Seuche von Browserauswahl los werden.
 
@zoeck: Aber Google.
Ich würde mal gerne ihre Seite aufrufen ohne chrome aufgeschmatzt zu bekommen.
 
@Alexmitter: Such halt mit Bing, und nun nenn mir mal ne alternative den Standardbrowser zu wechseln?
Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich.
 
Tja, das ist eben der Nebeneffekt, wenn man sich als Firma auch im Entwicklungsprozess mehr in die Karten schauen lässt. Solche Experimentierereien würde ohne das Insider-Programm "kein Schwein" mitbekommen und sich folglich auch nicht irgendwo drüber auslassen können. Ich möchte gar nicht wissen, mit was für Ideen bei den Softwarefirmen nebenbei so rumgespielt wird, die aber nie das Licht der Öffentlichkeit erblicken.
 
@DON666: Das ändert aber nichts an Microsoft's Absicht, seine User zu bevormunden und mit Werbung hauseigener Apps zu penetrieren. Irgendetwas in MS's Marketing läuft gewaltig schief.
 
@nayooti: Ogottogott! Selbst WENN Microsoft dieses Nachfragefensterchen umsetzen SOLLTE, ist das doch irgendwie nix anderes als Firefoxens "Firefox ist nicht Ihr Standardbrowser. Wollen Sie das jetzt ändern?" (oder so ähnlich). Also - wie ich unten auch schon schrieb - irgendwie nicht wirklich eine News.
 
@DON666: Natürlich ist es was anderes, der IE/Edge fragt ja auch nach wenn er nicht Standardbrowser ist, und dort kann man wie bei jedem Browser auf "nicht mehr nachfragen" klicken, warum muss man also in den Einstellungen noch mal rumnerven?

Wenn ich aktiv etwas ändern will, muss man mich nicht 10 mal fragen, ob ich das wirklich will!
 
@OttONormalUser: Ein einziger Klick. Und außerdem auch noch in einer nicht veröffentlichten Insider-Build. Ja, schlimm.
 
@DON666: Es geht nicht um den Klick!
Ich geb dir aber Recht, dass man sich nicht aufregen sollte, weil es in einer nicht veröffentlichten Insider-Build ist.
Selbst wenn es in den Insider-Builds immer drin ist, lässt sich das Entschuldigen, weil MS ja schließlich Feedback haben will.
Mir ging es Hauptsächlich um die Vergleiche, die hier angestellt werden.... Google, Firefox, etc... und die hinken nun mal.
 
Apple macht das doch mit dem Safari genauso... aber da scheint sich keiner drüber aufzuregen.

Edit: Bei mir kam diese Meldung nur einmalig. Apple hat ein Update für Safari raus gebracht. Beim Schließen meines Chromes kam dann rechts oben die Notification mit der Frage, ob ich nicht doch Safari mal eine Chance geben will. (Sorry, habe leider keinen Screenshot davon...)
 
@max06.net: Würde keine Klicks generieren. Windows 10 kam insgesamt viel zu positiv davon, das holt man jetzt mit solchen Kleinigkeiten nach. Das gibt Klicks ohne Ende.
 
@hhgs: das thema apple generiert immer klicks. nichts wird hier so stark kommentiert wie apple news.
 
@max06.net: ist mir noch nicht aufgefallen
 
@max06.net: also mich hat Safari noch nie weiter genervt, wenn ich unter OS X Chrome installiert hatte. Es war gleich Ruhe. Windows 10 ist was das angeht ein Bastard.
 
@Nigg: aha, komisch ist bei mir nicht so auf keinen meiner PCs. Machst du nur sinnfreies Bashing oder gibt es dazu auch Hand und Fuß ?
 
@CvH: Sinnfrei ist nur dein Versuch, mich zu diskreditieren. Du solltest Mitgliedern die noch 4 Jahre länger dabei sind als du selbst etwas mehr Respekt entgegen bringen.
 
@Nigg: du stellst Behauptungen auf ohne sie belegen zu wollen oder können. Das ist für mich Bashing !
 
@CvH: Ich sagte, dass Safari unter OS X nicht groß meckert, wenn ich Chrome als Standard installiere. Ich sagte außerdem, dass Windows 10 ein Bastard ist und das bezieht sich auf vom Nutzer definierte Einstellungen. Da ist genau keine Behauptung zu lesen, sondern ich erwähne nur das, was ich selbst an "User-Experience" erleben durfte. Beispielsweise war gestern ohne Grund meine Standard-Kalender-Applikation zurück gesetzt, genauso wie dies bereits mit Mail und Browser passiert ist. Außerdem kannst du in etlichen Beiträgen nachlesen, wie Windows 10 Treiber aktualisiert, obwohl das deaktiviert ist. So kehrt z.B. in regelmäßigen Abständen das Catalyst Control Center des AMD Treibers zurück, obwohl dieser Treiber gar nicht aktualisiert werden darf und auch alle Einstellungen so konfiguriert sind. Von den nach der Installation vorliegenden System-Apps kann man einige deinstallieren. Bei Auto-Updates über den Store werden diese trotzdem wieder installiert usw. Ich könnte darüber weiter debattieren. Ich sage nicht, dass ich Windows 10 total kacke finde und das ohne Grund. Kein Grund, erregt mit Fisch zu werfen.
 
@max06.net: Ich weiß nicht warum so so viel Zuspruch für diese Falschaussage bekommst.
 
@Rumpelzahn: noch nicht gemerkt? Wenn ich den Browser wechsel fährt OSX überhaupt nicht mehr hoch, das Konto wird gesperrt und man bekommt Hausverbot im Applestore! Darüber könnte Winfutere mal berichten.
 
@Yepyep: deine Ironie hat einen komischen Akzent ;)
 
@Rumpelzahn: man sollte ab und zu auch mal andere Geschmacksrichtungen ausprobieren
 
@Rumpelzahn: Keine Falschaussage. Nach dem letzten Safari-Update kam oben eine Notification, dass ich doch Safari eine Chance geben soll...
 
@max06.net: hä? .. ich habe gerade mal unter el capitan in den systemeinstellungen meinen standardbrowser auf firefox geändert. es kam keine meldung. dann habe ich safari geöffnet. es kam keine meldung. was meinst du genau?
 
@Balu2004: ich glaube er zielt nicht auf die Meldung ab sondern eher das es, fast, keine alternativ browser gibt auf iOS. ;) da ist der Nutzer zwangsläufig an Safari gebunden.
 
@Odi waN: natürlich gibt es alternative browser wie z.b. chrome, icab usw. diese nutzen allerdings die rendering engine von safari. man kann unter ios allerdings keinen anderen standardbrowser definieren. geht das unter windows phone / windows mobile 10?

zumal wir in dieser news eher beim thema windows 10 sind und nicht windows phone / ios.
 
@Balu2004: ich finde auf anhieb nix aber alternativ browser gibt es nur opera. bei der Installation kann man das sicherlich einstellen das opera Standard ist. aber es fehlen einfach die alternative der großen.
 
@Odi waN: wo meinst du jetzt? .. ios?
 
@Balu2004: wp 8.1 meine ich.
 
@Odi waN: ich installier mir gerade windows phone 10 auf meinem testgerät (nokia lumia 925).. mal schauen obs da geht. danke für dein feedback.
 
@Balu2004: Nicht in den Systemeinstellungen. Apple hat letztens ein Update für den Safari verteilt. In dem Moment, als ich meinen Chrome geschlossen habe, kam rechts oben die Bitte, Safari eine Chance zu geben.
 
@max06.net: jetzt weiss ich was du meinst:

- du kannst im browser z.b. chrome / firefox den standardbrowser ändern
- wenn du das dann machst und z.b. firefox als standard browser definierst kommt eine abfrage ob man safari weiterhin behalten möchte oder künftig die links mit firefox/chrome öffnen möchtst

ich persönlich halte dieses popup für sinnvoll denn so bekommt man mit das systemeinstellungen verändert werden.

zumindest wird hier nicht ähnlich gebeten safari eine chance zu geben wie bei ms
 
@Balu2004: Ne, diese Abfrage meinte ich nicht. Die gibts ja unter Android auch.

Nein, das war eine OSX-typische Notification rechts oben. Die kam nach dem Schließen des Chromes. Einzige Möglichkeit, diese weg zu bekommen, war drauf klicken - was den Safari geöffnet hat. Danach zum Glück keine weiteren Hindernisse mehr.
 
@max06.net: ok die habe ich noch nicht gesehen.
 
@max06.net: Und wenn man auf die Suchmaschine Google geht, nervt einen tagtäglich der Hinweis, dass man mit Google Chrome besser im Web surft. Und keine Sau interessiert es. Microsoft baut in einer nicht veröffentlichten Version einer Version, die möglicherweise mal in einen "Preview" Zustand übergehen könnte etwas ein, und schon gibts Aufregung.
 
@Tintifax: Der Vergleich hinkt wie immer gewaltig.
 
@OttONormalUser: Danke für deine Einschätzung.
 
@Tintifax: Hilft nur leider nicht.
 
@OttONormalUser: Ist auch nicht wirklich relevant...
 
@Tintifax: Eigentlich schon, denn hinkende Vergleiche taugen nun mal nix.
 
@OttONormalUser: Absolut deiner Meinung. Nur ist deine Einschätzung komplett irrelevant...
 
@Tintifax: Für dich vll, aber für dich ist ja auch irrelevant, dass deine Vergleiche immer hinken :P
 
@OttONormalUser Wennst sie nicht verstehst, einfach nachfragen. Vielleicht erklärt dir die Vergleiche jemand der mehr Interesse an Diskussionen mit dir hat...
 
@Tintifax: Was gibts da zu erklären, er hinkt, und das solltest du dir vll. mal erklären lassen, aber ohne Interesse an Diskussionen (Außer sinnlose Phrasen abzulassen) wird das wohl nix.
 
@OttONormalUser: Achja. Danke. Wiedersehn...
 
@Tintifax: Jo, Tschüß, spätestens bei nem neuem hinkendem Vergleich.
 
@max06.net:
Liegt wohl eher daran dass meist unkritische Menschen Apple benutzen.
 
@Freudian: Oder das er einfach die Unwahrheit sagt. Wie weiter oben schon mehrmals erwähnt wurde. Auch ich habe noch nie eine Meldung bekommen, ich solle Safari nutzen.
 
Ich finde Edge an sich sehr gelungen. Ihn jedoch in diesem höchstwahrscheinlichen Experiment durch betteln dem Kunden aufzuschwatzen, scheint leicht verzweifelt. ;)

Microsoft sollte sich eher darauf konzentrieren die Add-On Funktion endlich freizuschalten/ einzubauen, denn wenn von Anfang an eine Möglichkeit der Erweiterung gegeben gewesen wäre (vor allem Ad-Blocking), wäre die Akzeptanz wohl schon höher unter den Windows 10 Usern als zum jetzigen Zeitpunkt.
 
@ReaperBLN: Ohne Add-Ons wird es kaum eine Chance haben. Ich warte eigentlich nur noch auf die Add-Ons, ab dann werden die andere Browser runtergeschmissen.
 
Ich finde auch, dass sie lieber erstmal Gas geben sollten und das Ding erstmal featuretechnisch auf ein höheres Niveau heben sollten. Vor allem bei Addons sollten sie endlich mal Gas geben, denn gerade die die diese verwenden, sind die, welche dann anderen einen Browser empfehlen. Immerhin haben sie es aber in den neueren Builds schon mal geschafft, ihm die Hakeligkeit auszutreiben, also die Gedenkpausen bei längeren Scrollereien zum Beispiel auf Facebook. Aber der Stromverbrauch ist dennoch immer weit über dem des IE. Mit dem IE kann ich 9 - 12 Stunden auf meinem Surface surfen, mit Edge 5 - 7 Stunden. Wobei hier die Frage ist, obs nicht am fehlenden Addblocker liegt.
 
@Knarzi81: 5 - 7 Std. im Internet ohne Adblocker? Wow!! Ich halte das keine 5 - 7 Sekunden aus.
 
@Michael41a: :D Meine selektive Wahrnehmung ist da schon recht gut trainiert. Die Idioten von den Werbemachern raffen ja auch alle nicht, dass je mehr Werbung einen fordert, man sie umso mehr ganz bewusst ausschließt.
 
@Knarzi81: Ich habe bei Chrome jetzt eingestellt, dass Werbung, die nicht nervt, angezeigt wird. Trotzdem wird kaum Werbung angezeigt. Die Webeheinis meinen scheinbar immer noch, dass Werbung möglichst laut und blinkend sein muss.
 
Wenn man Windows 10 installiert und nebenbei den Netzwerk-Verkehr mitschneidet (ab 2:00):

https://www.youtube.com/watch?v=gkqpqaXMtjU

Es gibt auch irgendwo eine Version mit Untertitel, habe ich aber auf die Schnelle nicht gefunden.
 
@doubledown: Schon hart, gut dass ich das nur zum zocken nutze.
 
Jeden Tag die News mit Win10 und seinen "Tricks"... werds mir erstmal nicht draufmachen.

Ich bin normal der erste der sämtliche Updates installiert, aber bei Win10 hab ich mal gar kein gutes Gefühl.
 
Ja, total aufdringlich...

Das ist ja noch nicht einmal eine Mücke.
 
@hhgs: Ich finde Mücken in manchen Nächten EXTREM aufdringlich.
 
@Kobold-HH: Dann sind wir ja froh, dass es keine Mücke ist. ;)
 
@hhgs: Auch wieder wahr. Das Bild zum Artikel habe ich mir jetzt (nach deinem Kommentar) erst angesehen, ist keine Newsmeldung wert.
 
@hhgs: Ja. Man muss sich definitiv über etwas aufregen, was nichtmal in einer Fast Ring (Preview) Version, sondern in einer nichtmal veröffentlichten drin ist! Ja, das ist tatsächlich eine Aufregung wert. Bitte alle gschwind Baldriantropfen kaufen, sonst gibts noch Todesfälle wegen dieser nicht einmal Mücke!
 
"Tricks" in der Überschrift und "mit allen Mitteln" im Text, ist nicht gerade sehr Objektiv.

Schließlich geht es hier nur um eine weitere Abfrage wenn man seinen Standard-Browser wechseln will und das erstmal nur in der Testversion.
 
War auch sehr neugierig auf Edge. Aber als ich ihn ausprobiert habe, war ich nicht mehr so begeistert. Wenn er denn mal wirklich richtig fertig ist, kann man ihn ja dann vielleicht nutzen?!?!

Was mir aber aufgefallen ist, dass Edge irgendwie auch im Hintergrund laufen muss, auch wenn man ihn gar nicht nutzt. Das ist schon komisch?!?!

Ich würde mir von Windows 10 wünschen, dass man die Apps, die man nicht will und braucht (z.B. Cortana, OnDrive, XBox, etc) entfernen könnte. Für mich, der sie nicht nutzen und haben will, sind sie nur Speicherfresser. Na aber mal sehen, wo der Weg mit Windows 10 noch hin geht ...
 
@teddy4you: Edge läuft nicht im Hintergrund, aber bestimmte Apps werden kurz nach dem Systemstart in den Arbeitsspeicher vorgeladen, damit sie sofort da sind, wenn du sie öffnest. In dem Zustand verbraucht Edge aber nur ein paar MB RAM und keine Rechenzeit.
 
Leute, DAS IST EINE TESTVERSION, und Sinn einer Testversion ist es gerade, das Betriebssystem und seine Komponentenzu testen. Einschließlich des bordeigenen Browsers.

Dazu will MS das Feedback der Betauser haben, das ist doch völlig legitim.

Wer das nicht mitmachen will, braucht ja kein "Insider" zu werden, ich finde es sogar großzügig, dass auf Wunsch Browser von Drittherstellern überhaupt getestet werden können, der eine Mausklick mehr ist doch keine Hürde.
 
So? Und warum wohl haben die das eingebaut? Aus Langeweile, weil es ja eh nicht in die Release Ringe soll? Wie viele "Features" haben es in die Release Ringe geschafft, obwohl das Feedback negativ war? Ist es nicht sinnvoll, auch Produkte anderer Hersteller in einer Beta/Insider zu testen? Glaubst Du nicht, dass die Leute wissen, warum sie andere Browser bevorzugen, oder auch in einer Beta/Insider testen wollen? Glaubst Du, die Leute wären nicht mündig, weil sie dies tun? Glaubst Du, sie brauchen deswegen einen der weiteren überflüssigen Requester? Brauchst Du einen solchen, weil Du unmündig bist und nicht weißt, was Du tust?
 
Wobei ich den Vorteil der Notizen noch nicht erkannt habe. Das habe ich erst einmal benutzt... und mit dem Snipping Tool wäre das genauso schnell gegangen. Vielleicht bin ich ja aber auch einfach zu unflexibel :D
 
Dieses anbiedern ist so armselig, genauso wie dieser ständige Vergleich mit Apple.
 
@Schneiderhahn:
Eben. Apple ist schon lange so. Die Leute haben sich damit abgefunden bzw. abgewendet. MS schlägt neue Wege ein und will wie Apple werden.
Oops, jetzt hab ich es ja doch verglichen. Geht wohl nicht anders. :)
 
@Freudian: Von Apple lernen heisst siegen lernen, denkt man sich da wohl.
 
@Freudian: Sie machen Apple damit zum Teil zur Referenz und bewirken so das Gegenteil von dem, was sie eigentlich erreichen wollen. Microsoft hat mit dem Surface Pro 4 mittlerweile ein wirklich gutes Gerät am Markt. Wozu jetzt noch der Vergleich des Selbigen während der Präsentation ("Guckt mal was wir können und Apple nicht" wen interessiert es?)
Vielleicht ein wenig mehr Vertrauen in die eigenen Produkte. ;)
 
MS will Win10 zu einer Art ChromeOS machen. Ich bezweifle, dass die Leute Lust haben sich einer einzigen Firma so auszuliefern. Ich trenne lieber OS und Programme.
 
Viel schlimmer finde ich die optisch manipulierenden Schaltflächen, die mittlerweile überall auftauchen, sowohl bei Google, als auch bei MS.... Alles was man nicht anklicken soll, wird so dargestellt, als könne man es nicht anklicken... Flatdesign machts möglich ;)
 
Ich finde alle MS APPS und ihre Integration in Windows, mittlerweile sehr fragwürdig, da es alles andere als ein offenes System ist. 1)Bei jeder Preview, werden einige, vorher deinstallierten Apps, wieder neu installiert. 2)PDF, AVI usw. werden regelmäßig wieder neu mit einer APP verknüpft. 3)Edge->Webseitennotiz, Office-OneNote, Pustekuchen. (Warum ein MS Office User nach wie vor vieles doppelt hat, z.B. Kontakte, da habe ich mich mittlerweile, nach etlichen Office und Windows Versionen ja schon dran gewöhnt) 4)"Teilen" und irgendein Mail Programm, geht nicht.
5)Man mag ja noch darüber diskutieren, ob es sinnvoll ist, dass der Nutzer die Mail App deinstallieren sollte, aber Alarm&Wecker, Wetter usw.? Selbst für den unwahrscheinlichen Fall, dass Wetter von irgendwas im System genutzt würde, wäre der verständlichere Schritt doch: "Deinstallieren"->"folgende Programme nutzen dieses..."->"Trotzdem deinstallieren?" und dann eben eine Fehlermeldung in den Anwendungen (Im Fehlerfall lässt sich das ja aus dem Store sehr einfach nachinstallieren). So führt das doch nur dazu, dass viele Nutzer irgendwelche "Deinstall Tools" verwenden und dann geht der Ärger mit "das funktioniert nicht mehr" sowieso los.
Und bevor einer was sagt, nein, das führe ich nicht darauf zurück, dass ich die Preview verwende. ;)
Noch ein paar Kommentare zu Edge. 1)Der ist zwar durchaus "nett", aber besser oder anders eben auch nicht. Das dürfte hauptsächlich für IE Nutzer interessant sein. 2)Wird es überhaupt ein kostenloses und gutes Addblocker Addon geben? Keiner weiß es. Wenn man sich aber von diesen beiden Wünschen löst, es gibt ja durchaus Adblocker die Edge unterstützen, blos eben nicht als Addons oder kostenlos. 3)Wieviel Hoffnung ist in diesem Wunsch? Z.B. die Such- und Adressleiste, wer sagt dass diese überhaupt durch Addons verbessert werden kann? Nicht, dass das im Endeffekt auf Maxthon o.Ä. hinausläuft, also einen eigenständigen Browser, mit EDGE-HTML View, trotz Addon-Support. Ich hoffe MS überlegt sich die Sache gründlich, was ein Addon kann und was nicht. Irgendwelche Buttons die irgendein Javascript ausführen können, oder so, reichen da, meiner Meinung nach, nicht. Die sollten auch die GUI ändern oder ergänzen können.
 
Und hier der Grund warum ich nie Edge nutzen werde. So lang der Font so viel schlechter ausschaut ist es keine Alternative.

http://imgur.com/tKP34XG
 
würde edge ja verdammt gerne nutzen aber ohne addons und etwas mehr anpassungsmöglichkeiten ein no go. und kommt mir nicht mit werbeblocker die ich ins system installieren muss. die nerven nur und fressen ram
 
@cs1005: Dann brauchst du eben mehr RAM, er ist dafür da, gefüllt zu werden.
 
Sobald es Last Pass, Werbeblockker und ein paar andere Add-Ons gibt, die ich benötige, wechsle ich sofort. Edge ist gut, aber ohne diese Erweiterungen nicht meinen Bedürfnissen entsprechend. Ich würde lieber gestern als heute auf Edge wechseln, wenn es endlich die Add-Ons gibt.
 
@Chris Sedlmair: Naja der Internet Edgeplorer wird wohl noch ein paar Jahre brauchen, bis er den Stand anderer Browser von 2015 erreicht...
 
In dem System-Werbefenster heißt es "Give Edge a shot" - wie ein Kommentaror in einem internationalen Medium anmerkte: "I gave it a shot... a shot between the eyes" xD
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles