Windows 10 Build 10568 geleakt: Screenshots & einige Neuerungen

Kurz nachdem Microsoft in der letzten Woche eine offizielle neue Insider-Build bereitgestellt hat und diese mittlerweile auch wieder als ISO-Datei anbietet und sie vor allem auch wieder im "Slow-Ring" verteilt, ist mit der Windows 10 Build 10568 ... mehr... Startmenü, Windows 10 Startmenü, Windows 10 Build 10568, Windows 10 Insider Preview Build 10568 Startmenü, Windows 10 Startmenü, Windows 10 Build 10568, Windows 10 Insider Preview Build 10568 Startmenü, Windows 10 Startmenü, Windows 10 Build 10568, Windows 10 Insider Preview Build 10568

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Auch der Tablet-Modus von Windows 10 wird in der neuesten Version noch einmal verbessert. So ist es nun möglich, bis zu drei Apps nebeneinander im Snap-Modus zu betreiben."

Toll, dass Microsoft so stark auf das Feedback der Tablet-Nutzer eingeht. Jetzt fehlt ja eigentlich nur noch, die Taskleiste rein- und rauswischen zu können.
 
@adrianghc: Taskleiste automatisch ausblenden.
 
@daaaani: Das funktioniert auch nicht so supertoll und irgendwie speichert sich das nicht lokal auf dem Gerät, sondern auf dem Windows Account. Wenn ich die Taskleiste auf dem Tablet automatisch ausblenden lasse, dann verschwindet sie auch auf meinem Desktop PC.
 
@Wuusah: Es funktioniert genauso, wie schonm seit Windows 95 (das ein- und ausblenden).
Wenn Du bei der Synchro eingestellt hast, dann hast Du natürlich jede Einstellung die Du auf Gerät 1 vornimmst, auch auf Gerät 2. z.B. den Desktop Hintergrund, das Benutzerbild, die Farben... aber auch, ob die Taskleiste dauerhaft eingeblendet ist oder nicht. Einfach auf dem Gerät das eine andere Einstellung verwendet als alle andere die Synchro (für diesen Punkt) deaktivieren.
 
@Scaver: ich mag aber die synchro nur eben nicht in diesem einen punkt. Warum sollte ich die dann ausmachen?
 
@daaaani: Das passiert dann aber auch im Desktop-Modus. Das ist ja gerade der Knackpunkt.
 
@adrianghc: Ja das stimmt schon daran hatte ich nicht gedacht. Ich habe sie generell schon einige Jahre so eingestellt von daher hatte ich dann hinterher auch gemerkt, dass im Desktop es nicht jeder so will. Aber sollte nun ja kein Problem sein da nen Punkt "im Tablet Modus ausblenden" zuzufügen.
 
@daaaani: Umso verwunderlicher, dass das weiterhin auf sich warten lässt, aber gut, ich bleib da mal weiterhin optimistisch. ^^
 
@adrianghc: Nun ja, ich warte ja noch darauf, dass man zumindest im Hochkantmodus horizontal teilen kann. Und dass die Taskleiste auf der rechten Seite mit Wischen aktiviert werden kann und gleichzeitig das Notification Center nicht mehr aktiviert wird (nur noch mit dem Icon). Und weiteres... Ansonsten ist es natürlich schön zu sehen, dass der Tabletmodus langsam wieder an eine Touchbedienung angenähert wird.
 
@eshloraque: "Nun ja, ich warte ja noch darauf, dass man zumindest im Hochkantmodus horizontal teilen kann."

Das konnte man in 8.1 doch auch noch nicht.
 
@adrianghc: Korrekt und auch bei 8.1 wünschten es sich die Nutzer schon.
 
Ich bin zwar zufrieden mit Windows 10, jedoch gibt es so einige Dinge, die wirklich verbesserungswürdig sind. (Von der Datenschnüffelei fange ich garnicht erst an.) Das Treibermanagement müsste dringend überarbeitet werden.

Ja ich weiß!:
Mein Beitrag ist relativ subjektiv und beleuchtet nur einige individuelle Hardware-Problemchen bei mir daheim, aber dennoch möchte ich es hier posten. Vielleicht hat ja der ein oder andere hier schon ähnliches erlebt...

Grundsätzlich ist es zu begrüßen, dass Windows 10 für sämtliche gefundene Hardware automatisch den (vermeintlich) aktuellsten Treiber aus der Windows-Treiber-Datenbank holt.
Nur, was ist, wenn etwas nicht so funktioniert, wie es soll? Dann fängt es an kompliziert(er) zu werden!

Ich habe ein Gaming-Notebook von Mitte 2012, also zwar betagt, jedoch nicht wirklich altes Eisen. Ich habe gleich mehrere, teils gravierende, Probleme gehabt, die ich mittlerweile zwar gelöst habe, ich aber einmal davon ausgehe, dass es nicht so viele Leute geben wird, die wochenlang ihre Freizeit in solche Probleme stecken können oder wollen. So mancher gibt auf und kehrt zu Windows 7 zurück. In vielerlei Hinsicht nachzuvollziehen, wenn etwas unlösbar scheint oder wenn es sich um Kleinigkeiten handelt, die der Perfektionist einfach nicht übersehen kann und will. ;-)

Einige Beispiele:
- automatisches (Zwangs-)Treiberupdate, obwohl man manuell einen anderen Treiber eingestellt hat
- Lasermultifunktionsdrucker hängt sich auf (stimmt wirklich, der automatisch installierte Win10-Treiber schiesst den Drucker ab)
- (Win10)-Soundkartentreiber arbeitet nicht so wie er soll (=>interne Audioboxen werden nicht deaktiviert, wenn man separate Boxen anschließt)
- Shutdown-Probleme: Windows fährt herunter, aber der Laptop bleibt an. Nur die Hammernarkose hilft weiter.
- kleinere Ungereimtheiten im Netzwerk, wenn man die "Heimnetzgruppe" nicht benutzten will

Wie gesagt, ich konnte mittlerweile alles lösen, jedoch ist der Zeitaufwand dafür enorm gewesen, da ja alles auch noch getestet werden muss. Insgesamt viel Probiererei und vor allem Sucherei in google.
Und um es gleich dazuzusagen: ich bin kein Anfänger mehr, bin seit 1992 am PC dabei.
 
@Aloysius:
Automatische Treiberinstallation deaktivieren geht: http://www.wintotal.de/tipparchiv/?id=2200

Viel Spaß!
 
@Knarzi81: Wenn es so einfach wäre, dann hätte ich nicht geschrieben "automatisches (Zwangs-)Treiberupdate, obwohl man manuell einen anderen Treiber eingestellt hat". Denn so mancher Treiber wird über das Windows-Update zwangsgeupdatet, obwohl die Einstellungen so sind, wie auf "http://www.wintotal.de/tipparchiv/?id=2200" beschrieben!

Ein Programm namens "wushowhide.diagcab" schafft Abhilfe, da man dort explizit und genau mögliche Treiberupdates abdrehen kann!

Ich habe mich seit Wochen mit den Problemen beschäftigt und komme einfach zu dem Schluss, dass insbesondere speziellere ältere Geräte, wo nicht mehr aktiv an aktuellen W10-Treibern gearbeitet wird, doch das ein oder andere Problem auftritt, und man nur durch große Umwege zum Ziel kommt.

"Never change a running system" trifft hier wohl zu! Wäre man einfach bei Windows 7 geblieben, würde auch weiterhin alles funktionieren.
Schließlich gibt es viele Leute, die garnicht die Absicht haben auf Windows 10 umzusteigen. Dies ist aber aus Versehen wohl bei vielen Leuten schon passiert, da MS eine sehr aggressive Upgrade-Politik verfolgt.
Dies ging schon mehrfach, auch hier, über die News...
 
@Aloysius: Hatte und habe auch Probleme mit dem Drucker und Herunterfahren.
Wären Sie so freundlich mir zu erzählen wie Sie das Herunterfahren Problem lösen konnten?
Bei mir geht das Display aus, nach ein paar sek geht die HDD aus, aber Power LED, Wlan und Lüfter bleiben fast immer an bis man den Strom kappt. Habe schon viel ausprobiert, denke es hat was mit dem BIOS zu tun, kann da leider aber auch nicht viel einstellen und es gibt keine neue Version mehr.

Das Drucker Problem war aber schon seit Win8. Jetzt läuft mehr oder weniger der Treiber, aber wenn man in der GUI die Patronen austauschen will, stürzt der ganze Treiber ab - kann damit aber leben, kann die Patronen ja auch so austauschen. Ach und der HDMI Audi Out Sound hat sich beim wechsel von Win7 auf 10 auch verabschiedet, genau wie alle Virtuellen Netzwerkadapter.
Also
Perfekt ist das neue System sicher nicht
 
Ich habe bis jetzt jedes Preview installiert (und darauf diverse Software getestet). Leider muss ich sagen, das Zeug ist noch immer nicht ausgereift (und nicht die Software die ich teste hat einen Schaden, nur um das gleich mal klarzustellen!).
Und was ich schon immer gesagt habe: Sie wollen Windows 10 auf so viele Kisten wie möglich bringen, um allen den Shop unterzujubeln (oder Werbung einzublenden... daran hab ich zwar bis vor kurzem selber nicht wirklich geglaubt). Und immer wurde ich dumm angemacht von wegen ich sei ein Schwarzseher und negativ eingestellt und so weiter... und jetzt? Was ist jetzt? Nicht mal ein paar Monate nach dem Start fangen sie schon an im Startmenü Leuten Müll aufzuschwazen und sie in dem Shop zu "lenken" ... also nochmal: wie sieht das neue Geschäftsmodell von Microsoft aus? Richtig... allen so viel wie möglich im App-Store zu verkaufen. Muss nicht mal was eigenes sein... sie können ja "kleine Softwarefirmen" "unterstützen" (und dabei 30% abgreifen) ... genau so sieht's aus. Genau das wollen sie... sie wollen eure Kohle und das noch für's nichts tun! Die Typen gehen mir gewaltig auf den Wecker... aber die meisten User merken's ja noch nicht mal!
 
@meiru: Das mit der lächerlichen "Werbung" im Startmenü ist schon Monate vor dem Start von Windows 10 bekannt gewesen, ist sogar auf Werbeplakaten zu sehen. Mit zwei Klicks ist die Werbung (die ja immerhin sehr diskret ist) sowieso weg, von daher meiner Meinung nach ein völlig unnötiger und überzogener Aufstand.

Stimmt, Microsoft möchte, dass der Store benutzt wird, das ist Hauptbestandteil ihres neuen Geschäftsmodells. Und, wo ist das Problem? Sie sind doch sogar spät dran, im Vergleich zu Apple und Google. Natürlich will MS "deine Kohle", sie sind ein Unternehmen und kein Wohlfahrtsverein. Sind wir im Kindergarten, dass man tatsächlich erwähnen muss, dass eine Firma Geld verdienen möchte? Das Upgrade ist ja auch nicht aus Nächstenliebe kostenlos, dahinter steckt Kalkül, um den Store voranzutreiben (und damit auch Windows auf Geräten, die auf den Store angewiesen sind). Ich sehe damit kein Problem. Es muss ja keiner seine Software aus dem Store beziehen. Fürs Nichtstun ist auch gut, die Infrastruktur dafür kostet wohl auch nichts, oder? Darüber, ob 30% zu viel oder zu wenig (wohl eher nicht) sind, kann man natürlich noch streiten.
 
@meiru: Stoppt die Druckerpressen, morgen gibt's 'ne Extraausgabe: "US-Unternehmen Microsoft lotet Mittel aus, um Geld zu verdienen - werden andere Konzerne nun ebenfalls versuchen, Geld zu verdienen?"
 
@meiru: Also bei mir wird da aktuell eine kostenlose App vorgeschlagen. Was die wohl an der verdienen?
 
@Knarzi81: 30%! :)
 
@crmsnrzl: Lies bitte folgenden Part noch mal ganz genau: "Kostenlose App"
 
@Knarzi81: Sind wir ganz genau, heißt das nicht, dass es keine In-App-Käufe gibt.

Und darauf wollte ich eigentlich nicht mal hinaus.
30% sind 30%. Auch 30% von nix sind 30%. In dem Falle sind es sogar 100%!
 
@crmsnrzl: 30% von nix gibt es nicht.
 
@daaaani: Wenn das nicht gerade eine philosophische Debatte über die Existenz und Teilbarkeit des Nichts werden soll, dann empfehle ich die Konsultation deines früheren Mathelehrers. Dieser hat dann wohl noch etwas gutzumachen.
 
@meiru: Wenn da jetzt Viagra-Werbung im Startmenü auftauchen würde, könnte ich den Unmut ja verstehen. Aber eine einzige App-Empfehlung, die auch noch deutlich als solche gekennzeichnet ist, unterhalb der App-Liste klein anzuzeigen, ist jetzt nicht wirklich ein Problem.
 
Und wo sind die neuen Icons?
 
Weiß jemand wie die/das Stadt/Dorf auf dem Hintergrundbild heißt....sieht cool aus
 
@ralphsester:
Habs selbst gefunden - es ist Cinque Terre

https://www.google.de/search?q=Cinque+Terre&biw=1800&bih=1086&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0CAcQ_AUoAmoVChMI_b2bzPHNyAIVS9YUCh1WPAmH
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 10 Forum