Microsoft Surface Book soll im Januar/Februar in Deutschland starten

Microsoft erwägt offenbar eine Einführung des Surface Book in Deutschland Anfang des nächsten Jahres. Das Unternehmen will laut informierter Quellen zunächst den US-Markt bedienen und hat aufgrund des riesigen Interesses seine ursprünglichen Pläne, das ... mehr... Surface, Microsoft Surface, Surface Book, Microsoft Surface Book Bildquelle: Microsoft Surface, Microsoft Surface, Surface Book, Microsoft Surface Book Surface, Microsoft Surface, Surface Book, Microsoft Surface Book Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kann mir mal bitte jemand erklären warum viele Produkte in England auf den Markt kommen, aber nicht nach Rest Europa? . Ist die Kaufkraft da etwa so hoch?
 
@Nelethill: man kann praktisch die komplette lokalisierungsarbeit sparen... englisch ist englisch, zumindest weitestgehend.
 
@nim: und ne andere Tastaturbeschriftung braucht man auch nicht.
 
@Kammy: ja, im grunde nicht, wobei ich mich frage, ob die engländer ein Pfund-zeichen auf ihren tastaturen haben ;)
 
@nim: Haben sie auf der 3 glaube ich
 
@nim: Neben dem Dollar/Pfund Zeichen ist auch das @ Zeichen bei der Tastaturbelegung in UK woanders, als in US.
 
@nim: Wie ist das eigentlich mit dem größer/kleiner Zeichen was ich neben der linken shift-Taste auf meiner qwertz Tastatur habe, das ist auf dem Video gar nicht zu sehen... Wenn das Book nach Deutschland kommt, wird dann neben der Bedruckung auch noch das Layout der Tastatur geändert? Damit man eben genau so eine Taste noch hat?
 
@telcrome: ja die deutschen keyboards haben eine taste mehr. deswegen spricht man bei ner notebook-tastatur immer von "88/89" bzw. bei desktops immer von "102/103" tasten.
 
@Kammy: Doch braucht man, die Briten haben eine andere.
 
@Knerd: OK, danke für die Info. Ich dachte die würden das selbe Layout benutzen. Wieder was gelernt. +
 
@nim: Naja, du musst dennoch alles ändern. Die Tastaturbelegung ist anders, und der Rest steht eh auf Englisch drauf egal wo es verkauft wird.
 
@nim: Ja es braucht schon viel um so ein Notebook in Europa zu Releasen...z.B. ein paar Tasten auf der Tastatur anpassen und Ehm...ein paar Sätze an der Verpackung auf deutsch aufdrucken. :P Da Stösst ein Konzern wie Microsoft schon an seine Grenzen :S
 
@Edelasos: Vergiss Frankreich nicht, auch ein wichtiger Markt ;)
 
@Nelethill: Weil UK als eine Art Pilotmarkt genutzt wird. Bei vielen Produkten ist es so, dass die Briten einfach schneller neue Technologien akzeptieren.
 
@Knerd: Denke eher, das tatsächlich der Hauptgrund auch ist, das man den Markt in UK ebenfalls komplett in Englisch abwickeln kann (Dokumentation, Support, etc). Außerdem würde mich nicht überraschen, wenn die Markteinführung eines Produktes als US Unternehmen in UK generell etwas einfacher ist.
 
@Stefan1200: Bei letzterem bin ich mir nicht so sicher, beim Rest hast du absolut Rest.
 
Ich finde es wirklich schade, dass der Laptop nicht zu schließen ist (siehe letztes Bild). Wieso nur? Ich habe noch nie ein Laptop gesehen, den man nicht richtig zuklappen kann.
 
@nick1: Ich finde dieses dicke, wulstige Scharnier auch extrem klobig und unpraktisch.
 
@Jas0nK: Sei froh, wenn die Scharniere bei Notebooks robust sind!
Ich bin jetzt gezwungen, einen Acer TravelMate 7720 - mit Core2Duo und SSD noch recht flott - auszumustern, da nicht nur die Scharniere gebrochen sind, sondern auch gleich die Halterungen für den TFT und zudem die im Deckel verklebten bzw verschweißten Gegenmuttern herausgebrochen sind.
Da nützt es mir gar nichts, dass darauf ein aktiviertes Winds 10 Pro astrein läuft.
Die Kosten einer Reparatur dürften in keinem Verhältnis zum Zeitwert stehen.
 
@Jas0nK: Das ist an der dicksten Stelle hinten am Scharnier im zugeklappten Zustand mit inkl. Luft dazwischen gerade mal knapp 2cm hoch, das ist doch nicht klobig!
 
@mh0001: 2 cm sind heutzutage viel zu fett...
 
@wingrill9: Ach, ist das so? Ein MacBook Air ist knapp 3mm dünner, ein Pro 2mm. Beim Surface Book ist diese Lücke etwa 5mm groß, dementsprechend ist die effektive Bauhöhe wesentlich geringer. Also "Fett" ist es ganz sicher nicht.
 
@EffEll: Nun, allein die Lücke sieht grausam aus, nebst Ziehharmonika. Das Material scheint gut zu sein. Die Tastatur muss man testen - ist noch veraltete Technik.
 
@wingrill9: Genau die Lücke spricht mich zb an.
 
@wingrill9: was ist veraltet?
 
@mil0: echt? Geschmäcker halt... ^^ Ich sehe das eher als Design-Fehler.
 
@Edelasos: so, wie ich das in einem Video gesehen habe, scheint es eine normale schwammig Book-Tastatur zu sein.
 
@wingrill9: Suchst du krampfhaft ein Haar in der Suppe? Scheint dir schwerzufallen
 
@wingrill9: Die Tester scheinen von der Tastatur überzeugt zu sein. Was möchtest den du für eine Tastatur?
 
@EffEll: Nee, ist nur meckern auf hohem Niveau. Kannst wohl nicht ertragen...
 
@wingrill9: Meckern auf niedrigem Niveau wohl eher. Da die Tastaturtechnik veraltet sein soll, du es aber nicht präzisieren kannst und du 20mm Bauhöhe als "Fett" beschreibst. Da kam mir jetzt eher der Gedanke, dass du kein wirkliches Manko findest, dieses nicht ertragen kannst und du dir das dann hast einfallen lassen. Ich habe da auch Kritikpunkte, allerdings handfeste: Z.B. den mir zu geringen GPU Speicher oder der Verzicht auf eine Iris Pro im APU.
 
@nick1: Hat auch seine Vorteile, wenn das Display nicht auf direkten Kontakt mit der Tastatur oder dem Gehäuserahmen geht. Hatte schon Geräte, da hatte man beim Aufklappen die Abdrücke der Tasten auf dem Schirm, wenn diese nicht blitzblank waren.
Von Sandpartikeln, die sich auf der Tastatur und dem Gehäuserahmen sammeln und beim bündigen Schließen das Display abschmirgeln ganz zu schweigen.
Es macht eigtl. wirklich Sinn, da für einen Spalt zu sorgen. Ermöglicht dann auch, deutlich erhabene Tasten auf der Tastatur nutzen zu können, die nicht eingelassen sind. Ist für das Schreibgefühl von Vorteil.
 
@mh0001: Wenn man Tasten sehen würde, hat der Designer versagt.
 
@mh0001: Ist beim MacBook Pro doch auch so, zu mindestens beim 2015er 15" hab ich da auch schön das Tastaturraster auf dem Display kleben...
 
@thesunstar: Dann ist es dort auch ein Design-Fehler und sollte eigentlich nicht vorkommen. ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.