"Kein Mehrwert": Werbung auf Steam kommt für Valve nicht in Frage

Steam ist die mit Abstand populärste Distributionsplattform für den PC, Valve ist unangefochtener Marktführer, auch wenn man zuletzt mit GOG einen Konkurrenten bekommen hat, der sich viel Mühe gibt. Somit könnte Valve theoretisch eigentlich machen, ... mehr... TV-Serie, Steam Sale, Futurama Bildquelle: 20th Century Fox TV-Serie, Steam Sale, Futurama TV-Serie, Steam Sale, Futurama 20th Century Fox

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich denke Valve ist im Moment ziemlich Glücklich damit das der Marktplatz auf Steam so gut funktioniert und Leute tatsächlich bereit sind mehrere Hundert Euro für Virtuelle Gegenstände auszugeben^^ Eine reine Goldgrube für Valve:D
 
Sollte sich Microsoft mit Xbox Live, insbesondere für zahlende Mitglieder, mal ein Beispiel nehmen.
 
Gibt doch schon lange Werbung auf Steam.
 
@Gordon Stens: Es geht hier um externe Werbung.
 
@Gordon Stens: Wo?
 
Am DOTA 2 Turnier kamen ja ebenfalls mehrere Millionen vom Preisgeld von den Ingameshops.
Kurz: Valve geht es sehr gut. Die haben es nicht nötig.
Ich hoffe einfach, sie verschütten nicht zu viel aus und haben Polster. Auch bei Valve ist es nicht sicher, dass die Goldene Tage so bleiben.
 
@GIGU: Das ist bei keiner Firma sicher. Bei Valve scheint es aber nicht absehbar, dass sich das ändern sollte, zumindest soweit ich das sehen kann. Und so was geschieht ja auch nicht von heute auf morgen. Wenn Valve in Bedrängnis kommt, werden sie das hoffentlich früh genug merken, um einlenken zu können.
 
@adrianghc: Das beste Beispiel für die Absehbarkeit ist Nokia. Ihr betriebssystem lief nicht und man wechselte auf WP, was auch nicht läuft und schwubs lief alles den Bach runter. Aber wie du schon schreibst, ist hat Valve keine Probleme.
 
Steam und fertig.
Warum jeder Softwareriese seine einge Plattfrom machen muss ist mir ein Rätzel.
Weder Orgin noch Uplay sind ausgereift sondern eher Beta
Battlenet geht aber ist auch überschaubarer
 
@Berserker: Es ist sogar nötig das es hier Konkurrenten gibt, weil Steam sonst die volle Macht über den Spielebereich auf dem PC hätte.
Ich persönlich mag Origin von der Benutzeroberfläche / Design mehr als Steam.
EA hat mit die besten & größten Spieletitel und ist auch schon ein alter Hase im Geschäft, eine eigene Plattform ist da schon gerechtfertigt.
Lediglich Uplay ist für mich ein fünftes Rad am Wagen.
 
@Unglaublich: Das einzige was EA hat sind 08/15 casual Titel die jedes Jahr neuaufgelegt werden. Ich mag Steam,es läuft Problemlos und dort bekomme ich auch Indie titel ect die vom Fun Factor jedes EA game in die Tasche stecken. Selbst alte 90er jahre shooter für Dos kann ich damit unter Win 10 spielen.
 
GOG und Steam, mehr brauchen wir eigtl nicht.
 
@Berserker: Steam verdient bei jedem Verkauf mit. Wenn jetzt ein großer Publisher seine eigene Plattform hat, dann kann er sich diese Gebühr selber einsacken.
 
Shut up and take my money
 
Das sehe ich ganz ähnlich, "Werbung" ist für mich kein Mehrwert, sondern eine Belästigung, ein Mangel. Egal, ob das jetzt Steam, Amazon oder sonstwer ist, wenn ich etwas kaufen will, dann finde ich auch den passenden Store dafür.
 
Steam ist eh schon so langsam. Da brauchts nun wirklich keine Adserver noch dran.
Warum die Leute von dem Mistteil so begeistert sind aber über ein uPlay oder Origin schimpfen is mir schleierhaft.

Die Preise sind bei allen viel zu hoch.
Selbst bei Steam Sales sind externe Steam Key Anbieter oft günstiger.
 
@Kiergard: vlt. liegts auch einfach weil Steam allein Designtechnisch schon so gut aussieht?
 
Also, wenn dann die Spiele günstiger werden, hätt ich gegen EIN nicht aufdringliches "Werbeplakat" im Clienten nichts einzuwenden. Aber nur dann.
 
VALVE hat's einfach am draufsten, Haben sie mit HL, Counterstrike & CO. eh schon bewiesen, sind einfach die besten. Als Privatperson bin ich sehr Stolz auf das Unternehmen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung