Chrome Notification Center: Google zieht Stecker, da kaum genutzt

Der Suchmaschinenriese hat bekannt gegeben, dass er die Desktop-Benachrichtigungen seines Chrome-Browsers bzw. die damit verbundenen Funktionalitäten einstellt. Wer sich an dieser Stelle fragt "Welche Benachrichtigungen?" der hat auch gleich den ... mehr... Google, Browser, Chrome Bildquelle: Wikipedia Google, Browser, Chrome Google, Browser, Chrome Wikipedia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
immerhin sieht google es ein, wenn etwas nicht läuft und stellt es dann ein. mein gedanken war auch immer der, dass es wohl eher für chromeos gedacht war.
 
@Mezo: Immer schön alles am Markt ausprobieren.. Nachher sieht Chrome aus, wie das Haus aus der Hornbach-Werbung ( https://youtu.be/LVJOedTBogU?t=37s ) ..
Ich finde das Verhalten nicht so schön.
 
@cu: wo soll mans sonst ausprobieren? o_o
 
@Mezo: Naja, generell ist es schon schön, sich darüber vorher Gedanken zu machen und dazu ein Konzept zu entwickeln. Vielleicht wäre die Funktion unter anderen Punkten besser akzeptiert worden. Man muss nicht alles ausprobieren, nur weil es geht.. sondern wenn es Sinn macht.. Ja ich weiß, ist vielleicht zuviel verlangt für das anlässliche Thema.. Ich würde mir eher einen Chrome mit guter Touchbedienung wünschen.. Der Fokus spielt ja auch eine Rolle.
 
Also Google hat mitgetrackt dass diese Funktion genutzt (oder eben nicht genutzt) wird? Musste man dazu einwilligen? Sowas müsste Microsoft mal mit Edge machen :-) -> #Aufschrei
 
@scar1: Google Analytics, kannst auch du in deine Anwendungen einbauen
 
R.I.P. habe es zwar auch kaum benutzt, aber war trotzdem cool Google now Benachrichtigungen am desktop zu haben.
 
@neuernickzumflamen: fand ich auch
 
@neuernickzumflamen: Schade dass sie das Microsoft Notification Centre nicht nutzen wollen. Sonst haettest du sie weiterhin :)
 
@-adrian-: nicht wirklich, bin Linux user :D
 
Schade, ich habs gern genutzt... Google Now, WhatsApp und Mail.
 
Mag das vielleicht auch damit zusammenhängen, das Win10 solche Benachrichtigungen von Haus aus mitbringt und Chrome dahingehend nur irgendwie umgestrickt wird?
 
@MacGiggles: möglich, aber dann sollten sie es bei Linux lassen, oder direkt ins Notification Center einbauen.
 
@neuernickzumflamen: Ohne flamen zu wollen, ist Windows wohl die Hauptzielgruppe für Google und Linux eher so unter ferner liefen. Bleibt ja das Chrome OS, für den der die Funktion braucht. War das nicht auch Linux basierend?
 
@MacGiggles: unter linux ist der support sehr gut, der beste browser meiner meinung nach, und selbst flash läuft ganz normal incl. (sehr schneller) updates. zumal android und chrome os auch linux based sind, bin mal gespannt wie das aus geht :)
 
sind das diese popups unten rechts, die zb whatsapp bei neuen nachrichten benutzt? falls ja, die sind doch super nützlich!!!
 
@palim: Die Popups gibt es dann immer noch, es geht nur um das Notification Center, also diese Glocke die im System Tray angezeigt wird, wenn man ein Popup verpasst hat.

http://blog.chromium.org/2013/05/rich-notifications-in-chrome.html entfallen

http://blog.chromium.org/2010/05/desktop-notifications-now-available-to.html bleiben

wenn ich es richtig verstanden habe
 
Gut so, die Glocke war deaktiviert, seit es sie gab :D
 
ich fände einen Umbau des Features und Anpassung an die Notification Center des jeweiligen OS sinnvoller als eine komplette Abschaffung. Die Idee Notifications von Websites erhalten zu können ist ja generell nicht schlecht. Aber vielleicht kommt das ja noch. Unter Linux müsste dann aber je nach Fenster-Manager(?) entschieden werden oder das bisherige beibehalten werden.
 
Diese kaum zu beendende Schießdienst, der teilweise nen ganzen CPU Kern beansprucht hat. Endlich ist das Ding tot. Super Entscheidung Google. War schon kurz vorm Firefox benutzen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!