Uni gewinnt Patentstreit gegen Apple - über 850 Mio. $ gefordert

Der Computerkonzern Apple stattet seine Mobilgeräte bekanntlich mit hochgradig optimierten Prozessoren aus. Dabei soll er aber auch Verfahren einsetzen, die von ihren eigentlichen Entwicklern nicht rechtmäßig lizenziert wurden und daher gegen ... mehr... Apple, SoC, iPhone 6S, A9 Bildquelle: Apple Apple, SoC, iPhone 6S, A9 Apple, SoC, iPhone 6S, A9 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@jediknight: Einfach nur weil es um Apple geht?! Der Hass muss tief sitzen... :-) Ohne mehr Infos weiß man wohl nicht genau ob das gerechtfertigt ist oder nicht...
 
@Yamben: Das man es gut finden könnte, das ne Universität nen Batzen Geld kriegt, so einiges modernisieren oder überhaupt mal anschaffen könnte..nee..da muss es der Hass auf Apple sein, den du dir aussuchst..
 
@DerTigga: "Die UW-Madison beansprucht für den Süßstoff Brazzein Patentrechte als eigene Erfindung, obwohl in Zentralafrika die den Wirkstoff enthaltenden Früchte der Pentadiplandra brazzeana seit langem bekannt sind, aus der auch Pentadin isoliert wurde." ... "Die Patentierung von Brazzein wird in diesem Zusammenhang von GRAIN und Greenpeace als Biopiraterie eingestuft.

Im Jahr 2012 wurden von der Tierrechtsorganisation PETA Vorwürfe veröffentlicht, welche tierquälerische Versuche der biologischen Fakultät am Gehör von Katzen beinhalteten. Zur Gewinnung von Informationen über die Lokalisierung der Klangwahrnehmung im Gehirn der Tiere wurden diesen Sonden in den auditiven Cortex implantiert, die Ohren und Teile des Gehirns chirurgisch bearbeitet und zur Steigerung der Reizwahrnehmung wurde einige Tage die Fütterung ausgesetzt."

Ja ganz toll, gebt denen noch mehr Geld, denkt doch nur einmal an die Kinder!!! Die dann trotzdem jährlich 10000e von $ abstottern dürfen, dafür dass die Uni dann die Natur mal durchpatentieren kann, aber stimmt ja Apple ist die Manifestation des Bösen, wenn die zahlen müssen ist die Welt in Ordnung.
 
@theBlizz: also damit überforderst du die apple-hasser jetzt aber ganz schön ...
 
@theBlizz: Und als welche Form / Machart von Biopiraterie oder Tierquälerisches Patent stufst du die obige Geschichte mit dem Prozessor Patent an der Uni Wisconsin ein ?
Nicht falsch verstehen, ich bin da ansich durchaus auf deiner Seite, nicht jede Forschung hats wirklich verdient, "viel" Geld zur Verfügung zu haben bzw. zur Verfügung gestellt zu kriegen...
Aber: ein in dem Sinne rein hardwaretechnisches Produkt hat was und wieviel genau mit Tieren und Patenten drauf zu tun, wieso ist das in einen Topf miteinander werfbar ? ;-) Ein und dieselbe Uni ist es, nachdem wie ich die News lese, nämlich nicht, von der wir hier reden.
 
@DerTigga: Doch das ist die selbe Uni, die University of Wisconsin - Madison, ist aus dem Wikipedia Eintrag.
Ich finde es auch einfach interessant, dass eine Uni lieber ihr Image in den Dreck zieht statt nachzugeben. Das Apple genau dieses Patent verletzt findet man auch nicht eben mal so heraus, die scheinen ja aktiv danach gesucht zu haben, um dann Geld daraus ziehen zu können, haben die denn sonst nichts zu tun?
 
@DerTigga: Klar, das hat er gemeint... Ist schon richtig... ;-)
 
@Yamben: Klar, exotische Fremdwörter wie Unschuldsvermutung, wer braucht die schon, wird völlig überbewertet .. nichtwahr ? ;-)
 
@Yamben: Die Fanboy-Brille ist bei dir mal wieder äußerst dunkel und macht dich total blind?
 
@klein-m: Das ist wohl eher die Haterbrille die hier von den meisten Leuten getragen wird. Es wird doch auch nicht einfach gefeiert wenn jemand gegen Microsoft oder Google oder Samsung "durchkommt". In dem Artikel steht rein gar keine Einschätzung, noch wird das Patent richtig erklärt damit man sich selbst ein Bild machen kann. Gut, ich bin mir sicher ihr habt euch alle das Englische Patent von Anno Tuck durchgelesen und seid zu der Entscheidung gekommen das es völlig richtig ist.. ;-)

Ehrlich gesagt macht mich alleine schon stutzig das es ein Patent aus 1998 ist. Da wurde mal wieder irgendwas aus der Schublade gezogen was irgendwie passen könnte. Das ich immer nur bei Apple mir das schreiben nicht verkneifen kann liegt wohl eher daran, dass nur da die Kommentare gleich völlig sinnlos sind. Passiert so etwas bei MS oder den anderen wird hier relativ normal drüber diskutiert.

Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht warum man einen Konzern so hassen kann. Selbst wenn ich die Produkte oder das Image nicht mag ist es immerhin noch ein Konkurrent für andere. Das hat zur Folge hat, dass die Konzerne sich noch anstrengen müssen und bessere Produkte machen müssen. Kann mir als Konsument doch nur recht sein, einen Ehrgeiz gibt es nämlich nicht bei Firmen. Keine Konkurrenz, keine guten und günstigen Produkte.

Und wie ich schon zig mal sagte: Ich habe alle möglichen Firmen zuhause, keinesfalls nur Apple... ;-) Außerdem habe ich auch noch nie gegen andere Firmen gewettert... Du wirst nirgends ein Posting von mir finden wo ich z.B. bei Sicherheitslücken von Android geschrieben habe: "So, da habt ihr es mal wieder!", wenn steht da (wie es auch meine Meinung ist): "Kann passieren, Hauptsache es wird schnell gepatcht..." Denn auch ohne Android oder Samsung wäre eine IPhone heute lange nicht was es nun ist, auch wenn ich ein Iphone für mich persönlich am besten finde. Trotzdem habe ich noch nie versucht jemand zu belehren wie toll es ist und das er unbedingt wechseln müsste... Kann ich auch nicht, kommt ja wohl immer noch auf die persönlichen Ansprüche an.

Also mir vorzuwerfen ich wäre ein Fanboy ist schon etwas abwegig, trotzdem hast du in soweit Recht das ich gerne bei Apple was schreibe... ;-)
 
@Yamben: Dafür, dass dir Apple so egal ist, hast du ganz schön was geschrieben... ;)
 
@klein-m: Hast du es gelesen? In Kurz: Mir ist Apple nicht egal, aber auch nicht Samsung, Microsoft, Sony usw... :) Nur das es nie so abdriftet wie bei Apple und da schreibe ich halt öfter mal ;-)
 
Meine Güte selbst wenn dem So ist, Apple kann es sich leisten selbst wenn es 2 Mrd wären da hebt man die Preise für die Aktuellen Produkte um 20 Euro an und schon sind die ratzfatz wieder drin.
 
Das die Bude immer alles zusammen klauen muss. Unter Jobs gabs noch eigene Ideen.

Ne Apple hasst man doch nicht. Man findet nur gut das die die den Mund am vollsten nehmen meist auch nur mit Wasser kochen.
 
@mulatte: unter Jobs gab es noch eigene Ideen? slide to unlock?!
 
Oh mann... Das US-Patentsystem ist einfach vollkommen am Arsch.

Wenn du dort irgendwas "neues" machst musst du ja erstmal tausende Patente wälzen, ob du nicht "zufällig" irgendwo etwas verletzt. - und das für jede "Funktionsweise" und/oder Merkmal deines Produkts...

(natürlich ist es wichtig, Innovationen zu schützen, aber bei all den vielen Patent-trollen sieht man, dass das System eher ein Problem hat und gnadenlos ausgenutzt wird)
 
@dognose: Wobei ich weniger denke das die Uni ein Patenttroll ist.
 
@easy39rider: Habe ich auch nicht gesagt - aber, dass es Patent-trolle überhaupt gibt, zeigt, dass das System nicht nur den "Urheber" schützt, sondern auch plump für finanzielle Zwecke ausgenutzt wird.
 
das patent (hab es mal überflogen) klingt sehr nach hyper-threading, oder missverstehe ich was?
 
"Das Geschworenengericht wies Apples Versuch, das 1998 eingereichte Patent als ungültig zu erklären, ab und gab der Wisconsin Alumni Research Foundation Recht. " Apple hat es schon wieder getan......
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich