Dell ist mit sich beschäftigt: HP-Chefin ruft zur großen Offensive

Es scheint fast so, als hätte Meg Whitman, die Chefin von Hewlett-Packard, nur auf den Moment gewartet: Kaum bestätigte der Konkurrent Dell die Mega-Übernahme des Storage-Konzerns EMC, schickt sie ihre eigenen Leute ins Gefecht, um den Gegner genau ... mehr... Hp, Ceo, Meg Whitman Bildquelle: HP Hp, Ceo, Meg Whitman Hp, Ceo, Meg Whitman HP

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hi,

der Text hinkt etwas:"... Vor über zehn Jahren ging es mit dem Kauf vom Compaq los, 2ßß8 musste EMC in den Konzern integriert werden und vor einiger Zeit folgte der Software-Hersteller Autonomy, dessen Übernahme von Beginn an unter keinem guten Stern stand.

Entsprechend weiß man im HP-Management, dass Dell in der nächsten Zeit durch den Kauf von EMC vor allem ..."

HP musste EMC in den Konzern integrieren?
 
@bebe1231: Das habe ich mich auch gefragt.... Im Internet ist nix zu finden!
 
@bebe1231: wahrscheinlich meinte der Autor, dass EDS 2008 integriert werden musste. EMC ist ja nun grad an Dell gegangen
 
Mir fällt jetzt kurzfristig kein Gerät von HP ein, das ich einem Dell der selben Geräteklasse vorziehen würde.
 
@FuzzyLogic: da dachte ich grad bei "die Innovationsmaschine brummt" dran... Wann ist da denn zum letzten Mal was innovatives rausgekommen?
Wenn mein Schädel brummt, dann geht's dem eigentlich nicht so gut :-)
 
@FuzzyLogic: Ja und HP / Dell sind auch gerade nur Hardware Hersteller für Endkunden...
 
@FuzzyLogic: es geht um Hewlett Packard. Nicht um HP

das sind jetzt 2 verschiedene Firmen
 
Die Rechnung mit "...2,5 Milliarden Dollar Zinsen erwirtschaftet werden..." klingt auch nicht gerade glaubwürdig, soviel zahlt Deutschland für über 2 Billionen Euro Schulden monatlich. Die "Bundesbank" der USA hat ja vor kurzem die Zinsen bei null gelassen - auch deshalb wird zur Zeit wild drauf los gekauft...
 
@ringelnatz111: HP zahlt diese Zinsen aber im Jahr und Deutschland dagegen 12 mal.
 
@darkerblue: Lol, dafür hat Deutschland 40 mal mehr Schulden!
 
@bebe1231: das ist halt der Unterschied zwischen einem Land und einer Firma
 
@darkerblue: Glaub ich nicht, das wären sagenhafte 5% Schuldzinsen!
Das bekommst du ja schon als Ottonormalverbraucher mit ein paar tausend Euro.
Denke einfach das der Artikel nicht ganz passt.
 
War es nicht HP die der NSA jeder Bitte nachkommt? Sollte man nicht vergessen beim Serverkauf. ;)
 
Dann sollte die gute Frau lieber mal sich über die Preisstrategie Gedanken machen. Da hat HP auch genug intern zu tun. Das Spectre x2 12 mit einem m3 Prozessor kostet ganze 1300€, das ist ein Witz.
 
@Krucki: Was hat das Spectre mit HP Enterprise zu tun? ;)
 
Klingt eher so als hätte HP die Hosen voll und bläst nun panisch zum Präventivangriff.

Michael Dell hat mit dem Abgang seines Unternehmens von den Börsen bewiesen das er auch mit schwierigen Situationen umgehen kann und sich auch gegen "die Märkte" durchsetzen kann. Ich denke auch diese Herausforderung wird er und sein Unternehmen meistern.
 
@runlvl: Als HP den Split angekündigt hatte wurde Dell auch laut mit ähnlichen Kommentaren gegen HP um die Kunden zu verunsichern bzw. für sich zu gewinnen. Das ist im amerikanischen "Wirtschaftskampf" normaler Alltag. Da nimmt sich keine (amerikanische) Firma was.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen