Windows 10 Mobile: Microsoft hält Netzbetreiber bei Updates draußen

Der Software-Konzern Microsoft hat klargestellt, dass er auch bei den Windows 10-Versionen für mobile Endgeräte die volle Kontrolle über den Update-Prozess behalten will. Man werde zwar mit den Mobilfunk-Betreibern und anderen Partnern sprechen, ... mehr... Microsoft Lumia, Microsoft Lumia 950 XL, Lumia 950 XL, Cityman Bildquelle: @evleaks / Microsoft Microsoft Lumia, Microsoft Lumia 950 XL, Lumia 950 XL, Cityman Microsoft Lumia, Microsoft Lumia 950 XL, Lumia 950 XL, Cityman @evleaks / Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Diese Update Politik wünsche ich mir mal für mein Android.
Aber Google wird da wahrscheinlich nie so durchgreifen.
 
@Lax: ich wünschte das die sourcen frei gegeben werden müssen und alle Geräte ein vanilla Rom hätten bzw mindestens die Flaggschiffe. Dann hätte man schon was man will.
 
@neuernickzumflamen: "ich wünschte das die sourcen frei gegeben werden müssen..."

Damit dann andere wieder die Arbeit der Gerätehersteller und des OS-Lieferanden übernehmen können und müssen, weil diesen verkaufte Geräte und Kundenservice scheißegal ist? Das soll das sein was man will?
 
@Knarzi81: Damit ich ein sauberes, schnelles, aktuelles, sicheres android auf meinen samsung geräten haben kann ja.
habe das S4 mit CM 12.1 und stehe vor einer vertrags verlängerung, mir grausst es jetzt schon wenn ich auf die seite meines providers schaue, die sind alle von apple und samsung geschmiert, deren software ich definitiv nicht möchte! :(
Meine frau hat jetzt auch ein note4 (qualcomm) bestellt, weil provider wie base/o2 keine nexus geräte haben, da wären treiber für handarbeit schon sehr hilfreich! :)
 
@neuernickzumflamen: Also geht es doch nur darum, dass andere die Unzulänglichkeiten eines Konzerns und des verwendeten Systems unentgeltlich ausbügeln sollen... ;)

Statt freier Sourcen zu fordern, solltest du lieber mal Samsung aufs Dach steigen, wieso bei einem 700 Euro-UVP-Telefon nicht für 5 Jahre ein aktuelles System liefern können und bei Google mal anfragen, wieso ihnen die Endkunden so scheißegal sind, dass es den Herstellern erlaubt ist, ihr System bis zum geht nicht mehr zu verhunzen.
 
@Knarzi81: das ist es, die verschiessen recourcen umsonst (TW), einfach treiber und vanilla rauf wäre einfacher zu pflegen, sicherer, schneller, besser zu updaten, eher mein geschmack.
basteln ewig mit manpower an verbugten und ruckeligen updates mit funktionen und desing die keiner will xD
ich meinte auch nur zu meiner frau als wir die provider geräte gesehen haben, kauf ein qualcomm was hohe verkaufszahlen hat, und die updates bzw deren stock OS kann dir egal sein.
traurig das man so kaufen muss, noch trauriger das zumindest eplus und o2 kein einziges sicheres sauberes android haben.
 
@neuernickzumflamen: Deshalb kaufe ich mir nur noch freie Smartphones ohne SimLock und deren Software auf den Geräten. Noch dazu bekommt man Sie meist günstiger!
 
@Romed: es geht um vanilla Android, nicht um provider bloatware ;)
 
@neuernickzumflamen: Ich hab mir ein Lumia 535 gekauft und es seit jetzt etwas mehr als 3 Monaten noch keinen Tag bereut. Vorher immer Android, jetzt endlich ein aktuelles OS auf dem Smartphone. Und das Einsteigermodel Lumia 535 schlägt alle Androiden Einsteigermodelle von der Power her um Längen! Kein Ruckeln, keine Hänger, einfach zuverlässig genial. Und nein, ich bin nicht bezahlt um das zu schreiben. Ich bin einfach nur überzeugt von Windows Phones.
 
@Lax: Google ist da auch der falsche Ansprechpartner, das müssten die Hersteller der Smartphones machen. Samsung sollte doch z.B. eigentlich eine ausreichende Marktmacht haben, um das durchsetzen zu können.
 
@Overflow: Samsung will aber immer nur neue Handys verkaufen. Wie soll das denn funktionieren, wenn die alten Geraete genauso gut und up-to-date wie die neuen sind? ;)
 
@Tumultus: Und andere Hersteller wollen nicht immer neue Handys verkaufen? ;)
Es würde ja für den Anfang schonmal ausreichen, wenn man wenigstens Sicherheitsupdates am Provider vorbei pushen kann.
 
@Overflow: Hab mich ja nur auf deinen Kommentar bezogen, in welchem Du spezifisch Samsung beim Namen genannt hast. Ist schon klar, dass andere Hersteller auch ihre neuesten Geraete verkaufen wollen. ;)

Na ja, zumindest ihr da drueben in Europe seit da schon noch etwas besser dran. Hier haben wir erst einmal Google's Android, dann den Hersteller und zum Schluss dann noch einmal den Netzwerk-Anbieter bevor ein Update den End-Kunden erreicht. Da waere ein Update "right from the source" schon was feines. :)
 
@Overflow: Google hätte die Macht etwas zu ändern (z.B. Ausschluss aus den Play Services bei permanenter Unterversorung der Kunden mit Updates) , tut es aber nicht.
Die Gerätehersteller könnten, aber warum sollten sie?
Die Kunden sinds in dem Fall selbst schuld.
Selbst wenn Samsung einen schönen dampfenden braunen Haufen setzen und den "S7" nennen würde, hätten sie innerhalb der ersten 24h ne Million davon verkauft.
Wer sich einer derartigen Lemming-Kundschaft gegenübersieht fragt sich schon warum er Geld für Service ausgeben sollte der an seinen Absätzen/Gewinnen rein garnichts ändert.
 
@Caliostro: Es geht hier ja erstmal um die Provider, die zu viel Einfluss auf die Auslieferung der Updates haben.
 
@Overflow: Microsoft macht es doch vor, Google ist der einzig richtige Ansprechpartner, denn sonst kann ja jeder Nachfolgende das Gerät verhunzen..
 
@GlockMane: Microsoft ist aber auch eben der Hersteller der Smartphones.
Google kann das schlecht mit den Providern verhandeln, weil sie eben selbst keine Smartphones herstellen bzw. über die Provider verkaufen wollen.
 
@Overflow: Google hat aber auch genug Marktmacht und kann auch über seine Hardwarepartner Druck ausüben..
 
@Lax: Klar wird Google nie durchgreifen. Denen geht es nur um Marktanteile und "Da habt ihr das System und unsere Play-Dienste, macht damit, was ihr wollt" ist für Marktanteile besser, als "Entweder ihr gebt dem Kunden die Updates oder ihr bekommt das System nicht".
 
@Kirill: Genau das ist es. Google verdient schliesslich mit Werbung ihr geld. Und da steht Verbreitung über allem...
 
@Lax: Und deswegen überlege ich ernsthaft mich von Android zu verabschieden, obwohl ich es seit fast 6 Jahren nutze
 
Lustig.. haben sie doch schon von Windows Phone 8 behauptet. Und heute sehen wir wie es dort aussieht. fragementiert und Phones ohne Updates weil der Betreiber keine Lust hat etwas zu unternehmen
 
@-adrian-: Aha, wo siehst du denn die GROßE Fragmentierung? Das einzige was man ankreiden könnte ist das GDR2-Update das nur ein paar einzelne Modelle erhalten haben, weil sie damit auf den Markt kamen und es für die anderen nicht ausgerollt wird da Win10Mobile schon bald fertig ist. Das wars dann aber auch schon. Ansonsten laufen alle WPs auf WP 8.1 GDR1.
Zumindest ist es hier nicht so das noch ein Android 1.6, 2.3, 4.0, 4.1, 4.2, 4.3, 5.0, 5.1, 6.0 etc. pp. unterwegs ist, DAS ist eine Fragmentierung.
 
@DeMoriaan: hehe.. Du solltest dir deine Statistics noch mal anschauen.
 
@-adrian-: So schnell habe ich jetzt nur das hier gefunden:

http://image.slidesharecdn.com/8e7ijdrqkh1qkyfecmgk-signature-3b62be5c80eaa5edd742d9068f0087b2dda7597b2fcc9f5db5e9b1b200ae478e-poli-150924113919-lva1-app6892/95/adduplex-windows-phone-statistics-report-september-2015-7-638.jpg?cb=1443095095

Ich finde jetzt nicht, dass das eine umfangreiche Fragmentierung ist...
 
@danieltapoka: Schau einfach mal ueber den Tellerrand! Hier in den Staaten werden WIndows Phones nach kurzer Zeit vom Netzbetreiber als EoL (end of life) deklariert und dann gibt es auch keine offiziellen Updates mehr. Ein paar Beispiele: Lumia Icon (Verizon), Lumia 810 (T-Mobile USA), Lumia 635 (T-Mobile USA), Lumia 830 (AT&T) ...

Klar, man kann dann immer noch mit dem Windows Insider Programm gehen, aber wer will schon permanent Beta-Software auf seinem Handy?
 
@danieltapoka: Eben, wenn man sich da mal Android anschaut, ist es bei Android eine Katastrophe:
http://www.computerbase.de/2015-10/android-lollipop-nach-wie-vor-deutlich-hinter-kitkat/
 
@danieltapoka: Also Windows 10 kannst man schon mal raus nehmen, denn das ist noch gar nicht verfügbar, da werden die Insider mit eingerechnet, was schon mal irgendwo quatsch ist. WindowsPhone 7 naja, das wäre vielleicht das einzige, das diese nicht Updatebar waren ist bekannt und ein sehr alter Hut, das lag an dem alten Kernel (Win CE). Wieso noch so viele mit WinPhone 8 herumlaufen, keine Ahnung, aber das liegt dann an den Usern, dass diese nicht Updaten. ALLE Geräte mit WindowsPhone 8 sind updatebar auf 8.1. Da liegt es definitiv nicht an MS oder den Herstellern. Selbst Win10 wird es für alle Devices mit einigen wenigen Ausnahmen nach aktuellem Stand (Geräte mit nur 4GB Speicher) geben. Ich sehe da also wie gesagt bei weitem nicht die Fragmentierung wie bei Android wo die Gräte schlicht die Updates vorenthalten werden. Bei WP sind sie von MS und den Herstellern jedenfalls bis einschließlich Win8.1 für alle Geräte verfügbar. Wenns dann die User selbst nicht machen, da kann dann auch keiner helfen. Ingesamt also, ja, sehe da auch keine große Fragmentierung.

Ich möchte aber auch noch mal klar stellen das es mir hier nicht darum geht wie viele Handys mit welcher Version laufen, sondern ob alte Geräte auch noch versorgt werden oder nicht. Und bei MS werden eben auch die ältesten Geräte bisher noch versorgt (Ausnahme WP7-Geräte, Grund steht schon oben). Bei Android weis man es eben nie, da kann man nur nach den Erfahrungen gehen, und die sehen eben sehr schlecht aus.
 
@DeMoriaan: "ALLE Geräte mit WindowsPhone 8 sind updatebar auf 8.1." Nein stimmt so nicht. Das HTC 8S und die Huawei Schrottgeräte fallen da alle schon mal raus. Was aber nur an den Herstellern liegt.
 
@L_M_A_O: Wie bei Android also.
 
@-adrian-: Nein, wurde dort niemals behauptet und da steht es dir auch frei die offizielle Aussage rauszusuchen. Ganz im Gegenteil, denn aufgrund des Druckes der anderen Gerätehersteller und dem Erfolg von Android, wo die Hersteller machen können was sie wollen, wurde zum Beispiel ganz offiziell die Updates aus MS-Hand an die Hersteller übergeben. Die Folgen daraus sah man an Samsung und Huawei...
 
@-adrian-: Es gibt nur ein kleiner Teil von WP Geräten die nicht auf dem neusten Stand sind. Gem. AdDuplex waren im August 78.1% der WP Geräte auf WP8.1 und "nur" noch 11,8 auf WP8.0.
Updates kommen meistens schon aber nicht immer Zeitnah. Das ist leider so.
 
@Edelasos: Und da wird nicht mal gelisted wer auf welchem GDR ist.
 
@-adrian-: Dazu gibt es leider auch keine Statistik. Aber auf GDR1 sind alle Geräte. GDR2 wurde nie zum Download freigegeben soweit ich weis, sondern nur mit einigen Geräten ausgeliefert. Oder kannst du mir hier eine zeigen?
 
@Edelasos: Kenne nur das, ist aber auch sicher wieder ein halbes Jahr alt.

Looking at the three major updates to Windows Phone 8 that happened in the past year, AdDuplex sees that 67.3 percent of Windows Phone 8 handsets are running GDR2, which makes sense since that is the one that was most recently rolled out to most users. Update 3, which is available only to a limited set of device types on a limited range of carriers, has hit 18 percent usage. And GDR 1 is still kicking around on 14.7 percent of Windows Phone 8 handsets.
 
@wertzuiop123: Also das heisst auf GDR1 sind alle. Die die noch auf GDR 1 sind. Woran liegt das? Liegt das wirklich an den Providern oder zu einem grossen teil auch am Benutzer?! Wird ja bei iOS auch Kunden geben, die nicht auf eine neuere iOS Version Updaten. Wieso auch immer
 
@Edelasos: Liegt an providern. In den US zum Beispiel haben einige nicht mal Denim
 
@Edelasos: GDR1 GDR2 neue Versionen... Interessiert keinen Menschen. Wichtig ist, wie lange es Sicherheitsupdates für das Betriebssystem gibt. Windows 10 wird für einige Jahre wenn nicht Jahrzehnte die letzte Windows-Version sein. Danach kann man also wirklich nicht gehen.

Aber, wie wäre es bei Android, wenn dort Rolling-Releases umgesetzt würden? Wie lange würde mann dort die neuen Versionen bekommen? Richtig. Google hätte da keinen Einfluss drauf. Microsoft hat aber die Kontrolle. MS macht es Abhängig von den Eckdaten des Geräts und nicht von dem Baujahr des Geräts. Wenn Windows 10 drauf läuft, bekommt es auch die Updates, soweit die Mindestbedingungen der Hardware ausreichen.

Also wenn ich da dann ein Smartphone mit 1GB Speicher habe, kann ich mir selbst ausmalen, dass es absolut nicht ausreicht für das neue Windows 10. Da ist aber dann kein Möchtegern dazwischen, der aus lauter Gehässigkeit oder Geldgier auf ein neu verkauftes Smartphone keine Updates verteilt.
 
Aufjedenfall der richtige weg. Ich verstehe sowieso nicht, was die Provider da überhaupt mitzureden haben sollen... die wirken da viel mehr bremsend wie hilfreich!
 
@Alci1985: Ist doch klar, was die mitzureden haben: Die wollen, dass du für Sicherheitsupdates deinen Vertrag mit einem neuen Handy verlängerst. Kann ja nicht sein, dass du irgendwas bekommst, ohne draufzuzahlen.
 
Also nicht mehr wie jetzt bei Windows Phone 8?! Oder schlussendlich dann doch wieder so?
 
@Edelasos: Nein, nicht mehr wie bei WP 8, denn da haben die Mobilfunker ja noch ein ziemlich krasses Veto-Recht. Ich hab das eh nie verstanden und bin froh, dass MS sich jetzt über die Betreiber hinwegsetzt. Wäre ja so, als müsste man seinen Internetanbieter fragen, wann man ein Windows Update runterladen darf.
 
@Edelasos: Zumindest hier in den Staaten wird Microsoft da wohl gewaltig gegen die Wand fahren! Die Netzwerk-Anbieter werden mit Sicherheit nicht die Kontrolle ueber ihre Geraete abgeben. Wenn nichts hilft, dann werden die Geraete vom Netzwerk einfach abgelehnt.

Ich wuerde mir ja wuenschen, dass Provider endlich ihre Finger von der Handy-Software lassen, aber, wie gesagt, hier einfach undenkbar!
 
@Tumultus: Naja seit Apple sich darüber hinweggesetzt hat, denke ich nicht dass sie da noch so knauserig sind. Aber vielleicht ist das der Grund, weshalb das Lumia950/XL AT&T Exklusiv ist. Microsoft wird dies bestimmt vertraglich mit den Providern geregelt haben. Zumindest bei den neuen Flaggschiffen.

Und sind wir ehrlich...auf den WP Geräten war eh nie eine Providersoftware (oder doch im Hintergrund?!) Installiert. Diese liesen sich ja alle Deinstallieren. Das einzige was diese angepasst haben ist soweit ich weis der Startbildschirm und die Farben?!
 
@Edelasos: Nicht ganz! Bei einigen Geraeten wurde sogar die Hardware veraendert. Schau mal auf Wikipedia unter Lumia 1520: AT&T hat da nicht nur den Speicher von 32GB auf 16GB reduziert, sondern sogar den Qi Wireless Charging Support komplett herausgenommen. Auch wurde die Hardware dahingehend geaendert, dass Qi Charging auch nicht mit externen Schalen funktioniert, da AT&T den kongurierenden Standard PMA unterstuetzt(e):

https://en.wikipedia.org/wiki/Nokia_Lumia_1520#Model_variants
 
@Tumultus: Stimmt. Das waren die Providerspezifischen Geräte. Aber zumindest den QI Standard gibt es ja nun in der AT&T Version des 950? Gemäss deiner Tabelle gab es doch vom 1520 auch eine 32GB Version bei AT&T?!
Aber es stimmt. So was geht nicht.
 
@Edelasos: Ja, ein paar Monate nach dem Release der 16GB-Variante hat AT&T dann nochmal versucht, mit einer 32GB-Variante Cash zu machen.

Leider bestimmen hier in den USA die Netzbetreiber, welche Geraete sie in ihrem Netz zulassen. Ob das 950 irgendwelche Provider-Modifikationen haben wird, werden wir wohl erst erfahren, wenn es auf dem Markt ist. Zumindest wird es aber SIM-Locked sein - das ist hier einfach mit jedem Handy der Fall, wenn man es bei seinem Netzwerk-Provider kauft.
 
Ref.: "Das war die klare Ansage auf eine Nachfrage des Magazins WMPowerUser beim Hersteller."

Seit wann ist WMPowerUser ein Magazin? War bis jetzt nichts anderes als eine kleine Blog Seite im www. :)
 
Ist auch besser so. O2 und Lumia Cyan war schon ein deutliches Zeichen und ja, die Situation bei Android ist einfach nur traurig. Vor allem mit Stagefright...
 
Wenn jetzt noch die Anzahl der verfügbaren Apps im Store signifikant ansteigt, wird das nächste Smartphone in jedem Fall ein Windows Phone.
 
@5pl3nd1d: Mit Win10 als komplettes Ökosystem sehe ich da eigentlich nichts was dagegen spricht. Siehe z.B. die neuste Nachricht dazu:
http://windowsarea.de/2015/10/aufbruch-der-universal-apps/
 
@L_M_A_O: Auf jeden Fall. Ich sehe aktuell nur bei meiner Partnerin, dass es viele Apps, die es für Android und iOS gibt, für Windows Phone 8.1 nicht gibt. Ich hoffe aber, dass sich das mit der - ab Dezember hoffentlich - zunehmenden Verbreitung bessert.
 
@5pl3nd1d: Gibt ja sowieso project astoria und somit hast du zugriff auf 1.5 Millionen android apps
 
@5pl3nd1d: Och, die Menge der Apps ist mir völlig egal. Mir würden 20.000 Apps schon ausreichen, wenn diese dafür qualitativ hochwertig wären. Sind sie aber nicht. Billiger Schrott. Und da kann auch MS nichts dafür.
 
Klasse, dickes Lob an Microsoft. Jetzt noch ein OnePlus mit Windows Phone und gut ist.^^
 
Oh neeeein, nu kann die Telekom ja gar nicht mehr ihre Puff-Farbe reinpatchen. So ein pech^^
 
@Slurp: Die Telekom-Farbe ist bei WP ein dunkles Grau...
 
OS != Firmware. Bei WP 8 konnte man mithilfe des Developer Preview Programmes ebenfalls ohne Wartezeit und OK des Mobilfunkbetreibers die neueste finale Version des Betriebssystem bekommen. Man bekam jedoch nicht die neueste Firmware. Und genau darum geht es doch. Das neueste OS zu bekommen ist das eine, die neueste Firmware, was Anderes. Ich hoffe also, dass auch die neuesten Firmwares für die Lumias in Zukunft unabhängig vom Provider verteilt werden. Hardware-spezifische neue Funktionen oder Fehlerbehebungen (z.B. typischerweise Kamera) sind nämlich Firmware-spezifisch und werden nicht im Form eines OS-Updates ausgerollt.
 
@DerKritiker: Nein. Das lag damals daran, dass Nokia die Firmware und Microsoft das OS geliefert hat. Daher gab es nur beim offiziellen Rollout die Firmware und bei der Preview das OS. Nun kommt alles von MSFT, somit haben sie das jetzt auch in der Hand. Cyan war die letzte echte Firmware. Bei Denim lief es schon über Microsoft. Daher zeigte die Nokia App Extras&Infos ja immer noch Cyan. Sowohl Extras&Infos als auch die Firmware-eigennamen gehören jetzt der Vergangenheit an
 
@EffEll: Firmware ist dennoch weiterhin Geräte-spezifisch und unabhängig vom OS. Die Aussage hier ist, dass OS-Updates unabhängig vom Provider verteilt werden. Es bleibt die Frage offen, ob dies auch für Firmwares, die auch Mobilfunk-relevante Änderungen beinhalten, gilt.
 
@DerKritiker: Man kann aus bisheriger Erfahrung sagen das jedes OS update mit der vorherigen firmware kompatibel war. Nur Samaung hatte da mal Probleme mit ihren Kamera Treibern. Da Win10 aber nun ein erneuertes treiberkonzept hat sollte soetwas keine Hürde sein
 
@Alexmitter: Verbesserungen da mobile seite keine Bearbeitung unterstützt.
Samsung
Treiber konzept
So etwas

Man man man ich tippe zu schnell
 
Noch habe ich Android (Samsung Galaxy S5) , aber das finde ich toll an Windows Phone.
So muss man nicht Ewigkeiten auf Updates warten, sondern bekommt diese Zeitnah aufs Handy.
Jetzt müssen nur mehr Apps für Windows Phone kommen, dann könnte das mein nächstes Betriebssystem werden.
 
@stevenwort: Die Anzahl der Apps spielt doch echt keine Rolle. Qualitativ hochwertige Apps wären mir wesentlich lieber. Aber das ist nur ein Wunschtraum.
 
@SunnyMarx: Stimmt absolut.
Ich habe da so viel schlechte Erfahrungen gemacht mit meinen Androiden.
Na klar gibt es für mein WP auch miese wie z.b. Minechat aber das ist die minderheit. Vorallem die vielen genialen indie Spiele sind toll
 
Das ist eine sehr gute Einstellung von Microsoft! Nun kann ich bedenkenlos meinen Vertrag bei der Telekom mit dem 950 XL verlängern.
Hatte zuerst bedenken wegen den Updates, da diese ja dann über die Telekom kommen würden. Aber so finde ich es wirklich sehr sehr toll!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles