Einmal hintenrum: Neuer Backbone von Rostock nach Finnland im Bau

Deutschland und Finnland rücken jetzt hinsichtlich des Datenverkehres näher zusammen. Aktuell hat der Bau einer neuen Untersee-Trasse durch die Ostsee begonnen. Bereits im Frühjahr soll der Bau der Leitung komplett abgeschlossen sein, berichtete die ... mehr... Backbone, Unterseekabel, Sea Lion Bildquelle: YLE Backbone, Unterseekabel, Sea Lion Backbone, Unterseekabel, Sea Lion YLE

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ambitioniert wäre dochmal ein euraisches Festlandkabel... von Portugal bis Japan unter Beteiligung aller Staaten.
 
@Thermostat: Festlandkabel sind aber deutlich anfälliger für Beschädigungen wenn man sie nicht unterirdisch verlegt. Und wir bekommen es ja nichtmal hin in Deutschland DSL zu verlegen... einfacher ist da die bereits bestehenden Anbindungen zu nutzen. Man kommt von der Arabischen Halbinsel in das backbone-Netz im indischen Ozean und wie im Artikel erwähnt verläuft am Polarkreis entlang der Nordroute ein Ringnetz mit dem man auch nach Japan abgehen kann. Soweit ich weiss liegt auch ein Kabel entlang der Transsib, aber da uns unsere amerikanischen Freunde von unseren russischen Freunden abbringen wollen, wird uns das wenig helfen...
 
@Stamfy: DSL wäre auch nicht mehr zeitgemäß.
 
@Thermostat: Meine Meinung, aber erklär das mal unseren gewählten Neulandbetretern xD
 
@Stamfy: Ich hab keine Probleme damit im urbanisiertem Gebiet.
 
@Thermostat: schön. soll nun jeder in die stadt ziehen, der schnelles internet will? merkst schon, dass das nicht möglich ist ;)
 
@Mezo: Sollte heißen, in urbanem Gebiet kann man durchaus verstärkt auf Kabel setzen - im ländlichen Raum mehr auf Funk. Da kann sich jede Technologie dort konzentrieren, wo sie am sinnvollsten/kostengünstigsten ist. Heißt nicht, dass Funk in Städten verschwinden soll, aber hier ist die Wahrscheinlichkeit von offenen WLANs an einer DSL-Leitung nunmal höher - theoretisch zumindest.
 
Bei 1170 km wiegt das Kabel nur 3,3 Tonnen? Wasn das fürn windiger Faden? Das wären gerade mal 3kg für einen Kilometer Kabel! Da kann was nicht stimmen bei den Angaben. Allein die Ummantelung, um das Kabel Seetauglich zu machen, dürfte ein vielfaches wiegen.
 
@FatEric: Mal schnell gegoogelt: 3.355 Tonnen
 
@FatEric: "Wasn das fürn windiger Faden?" - Ahhh, ich kann nicht mehr xD
 
@FatEric: Faden ? Da es sich um Wasser, Ozean und Tonnen weise Fische drin handelt: wenn schon, dann Angelschnur ? ;-))
Ansich haste aber völlig Recht, das da ein Punkt und kein Komma dazwischen gehört.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen