Surface Pro 4 & Surface Book: Microsoft lüftet das CPU-Geheimnis

Microsoft kündigte das Surface Pro 4 und vor allem das Surface Book zwar mit großen Worten an, doch gerade was die angeblich sehr hohe Leistung angeht, ließ man während der Präsentation alle Details weg, die die Behauptungen untermauern könnten. ... mehr... Surface Book, Surface Pro 4, Microsoft Surface Pro 4 CPU, Microsoft Surface Book CPU Bildquelle: Microsoft Surface Book, Surface Pro 4, Microsoft Surface Pro 4 CPU, Microsoft Surface Book CPU Surface Book, Surface Pro 4, Microsoft Surface Pro 4 CPU, Microsoft Surface Book CPU Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bin bei mobilen Grakas nicht wirklich informiert, aber ist eine 950m und nur 1GB bei den Preis nicht etwas schwach?
 
@FuzzyLogic: Star Wars Battlefront dürfte schon mal nicht laufen, das braucht minimum 2 GB Videoram wenn ich das richtig gelesen habe (sah auch einen Screenshot mit einer Fehlermeldung beim Start der Beta daß eben nicht 2 GB VRAM vorhanden sind)
 
@Harald.L: Nur als Empfohlene Specs. Wenn Du die Grafik runter schraubst, gehen auch 1GB Grafikkarten. Die Frage ist halt, was die Karte sonst noch leisten kann (RAM ist nicht alles!).
 
@Scaver: Aber VRAM kann, vor allem bei grafischen Berechnungen und Spielen, oftmals den Flaschenhals darstellen.
 
@ger_brian: nicht wirklich. Die Menge an RAM sagt eigentlich nur aus wie groß die Texturen sein können, mit denen Geometrie-Objekte überzogen werden können. Mit Berechnungen hat es relativ wenig zu tun. Berechnen tun Shader-Einheiten und die GPU selbst.

Ich kann z.B. sagen, dass die 620m, die ich in meinem Laptop habe, furchtbar ist was Spiele-Performance angeht. Zwar kann man damit trotzdem (in Verbindung mit dem i7, 4GB Arbeitsspeicher und SSD) unterwegs ein wenig spielen - aber grafisch aufwendigere Spiele oder höhere Auflösungen sind eigentlich nicht drin. Es gibt sogar oftmals Probleme die Full-HD-Auflösung des Displays zu beliefern. Wenn die 950m ähnlich ist, dann wird sie wohl auch eher mäßig sein.
 
@divStar: Die Geschwindigkeit der Berechnungen ist aber schon davon abhängig ob die Grafikkarte auf ihren eigenen Arbeitsspeicher (Videoram) zugreifen kann oder ob sie auf den Arbeitsspeicher der CPU ausweichen muss. Das hat er sicher gemeint.
 
@Harald.L: das kann ich nicht Unterstreichen!
Ich habe die Beta mit einer Asus ENGTX 570 DCII (1280 MB Videospeicher) gespielt und die Grafik war nicht ohne mit FullHD Auflösung und Details auf Hoch.
 
@FuzzyLogic: Schau dir die Bauhöhe an. Da sind Abstriche logisch. Zum Zocken ist es nicht gedacht. Aufwändigere Videoschnitt-Software, Photoshop etc ist dann eher der Aufgabenbereich.
 
doch nichts mit quad core...
 
@exfrau: Softcore sollte sich ausgehen
 
@exfrau: Tja, bin jetzt auch etwas überrascht. Hatte eigentlich bis jetzt gedacht, dass Core i7 immer auf einen Vierkerner schließen lässt...
 
Dualcore?...öhm...
 
Und so langsam verblasst der Zauber um das Surface Book ...
 
@Rumpelzahn: Das war mir ehrlich gesagt schon während der Präsentation klar dass Microsoft die gesamte Rechenleistung verglichen hat, nicht die pure CPU Leistung. Ich finde das ist jetzt keine Überraschung, das Produkt macht trotzdem einen guten Eindruck was die Spezifikationen betrifft.
 
@Jogibär: Das sollte jedem klar sein. Denn es wurde gesagt, dass das Surface Book 50% mehr Leistung bringt als das Mac, und nicht das der Prozessor 50% mehr bringt.
Der Weltbeste Prozessor lässt nicht mal 5 Jahre alte Games richtig laufen, wenn nur 512 MB RAM im System hast und ne 512 MB GPU.
Und wenn man so mal in die Vergangenheit schaut, hat MS immer die Gesamtperformance von Geräten verglichen und nicht nur die des besten Bauteils!
 
@Rumpelzahn: Die Geheimniskrämerei und die Spekulationen im Vorfeld schüren natürlich extrem hohe Erwartungen. Jetzt langsam kommt tröpfchenweise die Ernüchterung. An einen Tag erfährt man das die modifizierte GPU nicht Spieletauglich ist, am nächsten das es sich 2 Kern CPUs handelt. Bin gespannt was morgen kommt.
 
@Tommy1967: Um was soll es sich sonst handeln? Auch die Skylake-Quadcores haben 35W TDP. Das wird mit entsprechender Drosselung von der Akkulaufzeit her noch gehen, das bekommst Du aber kaum gekühlt da in dem Ding kein nennenswerter Platz für einen gröoßen Lüfter mitsamt entsprechendem Kühlblock vorhanden ist. Es ist immer noch ein Subnotebook respektive Ultrabook. Mit Tabletmodus.
 
@Tommy1967: Spieletauglich wird das Ding schon sein, man sollte es halt nicht mit einem High-End Desktoprechner vergleichen. Möglicherweise muss man anspruchsvolle Titel eben interpolieren, oder die Einstellungen runterschrauben.
 
@MiezMau: für das ein oder andere Browsergame wirds schon reichen :-\
 
@exfrau: Ich hab nen Laptop zu Hause, der von CPU, GraKa und RAM schlechter ist und da kann ich etliche (nicht Browser) Games drauf spielen.
Natürlich keine super schnellen Shooter in 4k Auflösung, aber selbst WoW, WildStar oder andere MMOs laufen in Hoch bis Sehr Hoch/Ultra noch.
Wer das neue Star Wars Battlefront auf Ultra spielen will, holt sich eh nen ordentlichen Gamer PC. Wer glaub sowas geht auf nen 2,5k Laptop, der hat eh nen Meise!
 
@Scaver: Alienware 13 r2 => http://www.dell.com/de/p/alienware-13-r2/pd.aspx beginnt 1249 € und bietet eine bessere Gaming-Performance als das Surceface Book. Warum also 2,5k hinlegen? :)
 
@Rumpelzahn: Nur Full HD?! :S
 
@Rumpelzahn: "Alienware Grafikverstärker" - genial, wenn die Leistung nicht reicht kauf ich mir eben noch einen PC dazu^^
 
@Rumpelzahn: Lässt sich doch gar nicht miteinander vergleichen. Das Alienware ist primär auf Gaming ausgelegt und hat somit kein Touchscreen, geschweige denn ein Tablet zum abtrennen. Es ist auch mehr als doppelt so schwer als das Surface Book (1,5 kg vs 3,2 kg) und somit fürs mobil verwenden schon eher unpraktisch.
Bildschirmauflösung wurde schon angesprochen.. . Zum Bildschirm selbst finde ich jetzt keine Infos, könnte mir aber vorstellen, dass in einem Gaming-Laptop nur ein TN verbaut sein wird.
Dazu ist das Alienware komplett aus Plastik, das Surface aus Metall, folglich ist das Surface hochwertiger.
Außerdem hat das Surface eine SSD, das Alienware in der 1249 € Variante nur eine HDD.
Prozessor des Surface ist in der "2,5k- Version" auch besser als das von Alienware in der 1249 € Variante.
Einzig und allein die Grafikkarte ist ein wenig (!) schlechter. Außerdem wer kauft sich ein Laptop zum zocken, dafür gibt es doch Desktop ^^.
 
@Tommy1967: Und? Wann wurde behauptet, dass das Surface Book Spieletauglich ist... wobei DAMIT sind massig Games möglich. GTX950M ist im Mobilen Bereich alles andere als schlecht. Klar wird kein Witcher 3 in 4k Auflösung laufen oder das neue Star Wars Battlefront auf Ultra Settings.
Surface Produkte sind und waren bisher schon immer Business und Enthusiasten Produkte, aber keine High End Game Produkte. Da sollte schon beim Namen "Surface" Book klar gewesen sein, dass es nicht mit einem Alienware Gaming Laptop mithalten kann!
 
@Scaver: "Business und Enthusiasten" Aja? Bestenfalls, wenn man da auf "Microsoft-Enthusiasten" eingrenzt.
 
@Niccolo Machiavelli: Das Surface Book ist für Leute, die einen All-in-one-Laptop suchen welcher sich durch Top Hardware und Mobilität auszeichnet. Und genau das hat Microsoft mit dem Book gewollt.

Das beste Mac Book Pro ist in 2 dingen besser: Prozessor (Apple: 4. Generation und Quadcore und Surface 6. Generation Dual Core) ich kenne die Unterschiede zwischen den 2 Generationen nicht genau.

Grafikkarte: Die Grafikkarte im Mac Book ist besser. Zumindest die Hauptkarte. Die Iris (540) des Surface Book ist jedoch besser als die Iris Version im Mac Book Pro.

Hier ist das Surface Book besser als das beste Mac Book Pro:

- Bildschirmauflösung:
Mac 2880 x 1800 Pixeln bei 220 ppi
Book: 3000 x 2000 (267 PPI)

- Kameraauflösung
Mac 750p
Book 1080 mit Autofokus

Laufzeit:
Mac 9/10 Stunden
Book 12 Stunden

Security:
Mac hat kein TPM Chip. Das Book schon.
 
@Edelasos: Aha. Das Surface Book wird auch "schon immer" angeboten, da ja die Surface-Reihe laut Vorposter "schon immer" für Enthusiasten gedacht war. Alles klar.
 
@Niccolo Machiavelli: Enthusiasten ist vermutlich das Falsche Wort. Ich würde eher sagen für Personen die ein technisch und Qualitativ hochwertiges Produkt wollen und das sind eben oftmals Businessleute. Microsoft hat es mit den Geräten nicht auf den Konsumenten abgesehen der sich einen 500 € PC kauft sondern eben auf die Käufer die gerne ein bisschen mehr haben. Apple hat es mit dem Mac Book Pro auch nicht auf den 0815 Konsumenten abgesehen. Die Surface Pro Tablets sind dann wieder für ein grösseres Zielpublikum interessant.
 
@Edelasos: Leider fehlt Microsoft der Nimbus von Apple. Während das Macbook halt doch ein Macbook ist, ist das Surface Book nur ein weiterer PC mit Windows vom spießigen Konzern Microsoft, der auch unser aller Arbeitskiste antreibt.

Jene, die auch sonst gerne ihren E-Penis in die Hand nehmen, werden argumentieren, dass das Surface Book ja ach so viel stärker als das Macbook ist. Ja, sie haben Recht. Aber leider sind die Surface-Book-Fans hier dasselbe wie die Blaumann tragenden Hillbillies, die ihre hochgezüchtetes Ford-Pickup-Muscle-Cars als die potenteren Autos im Vergleich zu beispielsweise einem mittelmotorisierten Jaguar anpreisen. Die Hillbillies begreifen nicht, dass das dem Jaguar-Fahrer völlig wurschd ist, und er wegen völlig anderer Dinge zu ausgerechnet diesem Auto greift. Dasselbe, warum nur ein Bruchteil der WP- und Android-Fans nicht begreift, dass eine Vielzahl trotz der schlechteren Specs ein iPhone kauft.

Und sorry: Ich zähle mich ebenfalls zu jenen Leuten, die lieber eine klassische, edle, schlichte Armbanduhr tragen, anstatt mich mit irgendeiner proletenhaften Smartwatch abzugeben. Egal, wie viel genauer sie ist, wie viel schneller, wie viele mehr Features das Plastik-Teil hat. Es ist und bleibt billig. Egal wie viel Geld dafür genommen wird.

Das gleiche gilt für das Surface Book. Das Ding wirkt billig, weil Microsoft draufsteht. Egal, was darin verbaut ist. Egal, was sich hier irgendwelche Fanboys in Unterzahl einreden. Und die Wahrnehmung kann sich, wenn überhaupt erst über Jahre ändern. Aber dann müsste MS erstmal damit aufhören, Billig-Smartphones und Billig-PCs auszustatten. Was nicht passieren wird.
 
@Niccolo Machiavelli: Mit deinem letzten Absatz hast du dich nicht nur absolut disqualifiziert sondern dich selber auch noch als den von dir beschriebenen Blaumann tragenden Hillbilli geoutet.
 
@Tomarr: Interessant. Erzähl mir mehr.
 
@Niccolo Machiavelli: Nö, wozu?
 
@Niccolo Machiavelli: Wenn du meinst.
 
warum ist das bei microsoft immer so? man macht um sachen, die schlecht ankommen werden, ein riesen geheimniss bzw lässt es unbeantwortet und offen stehen.
dann kommt man irgendwann natürlich nicht mehr drum herum, es öffentlich zu machen und schon hat man den shitstorm bzw den hass der user wieder auf sich gezogen.

oh man da kann man sich nur noch an kopf fassen! selbst dieses, auf den ersten blick tolle gerät, stampfen sie mal wieder in grund und boden.
 
@3PacSon: Was ist denn jetzt nicht gut an den Produkten?
ich sehe da keine Probleme.
 
@3PacSon: Was ist den jetzt nicht gut an den Produkten? Gibt es bessere? Wenn ja welche?
 
@Edelasos: bei der präsentation, kam es für mich so rüber, als hätte man einen spiele tauglichen laptop der sich in ein clipboard/tablet verwandeln lässt.
ein dual core, egal wie schnell, so wie eine 950m mit 1gb ram, sind alles andere als ausreichend.
wenn man hier mal wieder nicht über den teller rand gedacht hat und nur darauf bedacht ist das fable und minecraft drauf laufen, dann gute nacht.

denn warum sollte ich mir ein gerät für diesen preis kaufen, wenn es genug andere produkte gibt, die ebenfalls nicht spiele tauglich sind, aber locker für 1/4-1/2 des oben genannten surfaces preises gibt und das selbe bzw fast das selbe können!!
 
@3PacSon: Jupp... bei Aldi gibt's was günstigeres... http://aldi.medion.com/md99430/sued/

Ich würde erstmal die Tests abwarten, bevor ich jetzt schon alles verdamme. Evtl. bist du ja überrascht, dass die Werte die du gesehen hast, nicht der erwarteten Leistung entspricht, sondern diese deutlich übertrifft.
 
@3PacSon:
Du hast eine Hardwarekombi aus Tablet + Dock, ziemlich leicht mit gutem Akku für die 1/2 des Preises mit mehr Leistung?
GEIL HER DAMIT
 
@Mixermachine: na zb die ganzen alten surfaces... die können genau das selbe und reichen, zum surfen und videos abspielen genau so. wenn du mit dem surface book eh nicht spielen kannst, machst du damit ja nicht mehr viel außer surfen und multimedia inhalte konsumieren. dann macht es auch ein altes günstigeres gerät
 
@3PacSon: Ich glaube Du hast den Einsatzzweck des Surface Book wohl noch nicht verstanden... ^^
 
@3PacSon:
Es ging um MEHR Leistung
Das neue Bock hat mehr Leistung als die alten Surfaces. Damit kann man durchaus spielen.
Source engine Spiele sicher mit voller Auflösung, andere mit FullHD + mid Details
 
@3PacSon: Du hast von Technik keine Ahnung. Was willst Du zockenb, dass dir nen Core i7, 16GB RAM und ne GTX950M Variante mit 1GB nicht reicht?

Das Surface Book ist auch für Business Kunden gedacht und nicht für Gamer!
ALLE Surface Produkte sind Business Produkte... ausnahmslos!
 
@Scaver: Mir fällt aus dem stegreif ziemlich vieles ein, das ich auf dieser Hardware nicht spielen kann bzw. mit der dadurch gebrachten Framerate und Grafikqualität nicht spielen will.
 
@3PacSon: Wow, du hast echt geringe Anwendung für ein Notebook/Ultrabook.

Spontan Dinge die man noch mit einem Gerät machen kann, bzw. Dinge die ich täglich mache:

- Code
- Grafikdesign
- Mailing und Office
- Virtualisierung
 
@Scaver: siehe ger_brian. wenn du selber keine ahnung hast, brauchst du mir selbiges nicht vorwerfen.
klar wenn man nur cs dota und wow spielt, wird einem nicht viel fehlen.
viel spaß mit gta5 oder fps spielen... mal sehen wie battlefront darauf laufen wird. ich vermute gar nicht
 
@3PacSon: Spieletauglich ist er schon aber das steht bei diesem Gerät nichtim Vordergrund, für Kiddies ist das Gerät eben nicht gemacht.
 
@PakebuschR: stimmt weil spielen ja auch was mit kiddies zu tun hat und du bist so erwachsen...
 
@Fanel: So kommt mir 3PacSon halt rüber, natürlich darf man auch als erwachsener aber da weiß man auch das nicht jedes Gerät auf Hardcore Gaming ausgelegt ist und es neben Spielen auch noch andere Einsatzzwecke gibt.
 
@3PacSon: Ganz ehrlich, dann hast Du zu viel in die Präsentation hinein interpretiert und von der Technik und Preisen keine Ahnung.
Bei der verwenden GPU (war ja sofort bekannt) und den Preisen in Verbindung mit dem RAM war klar, dass es kein High End Spiele Laptop sein wird... wobei er durchaus spielefähig sein wird.
Ein Core i7 mit 16GB RAM und ner GTX950M ist alles andere als schlecht... sogar min 3x so gut wie mein PC. Und hier kann ich jene Games die ich spiele auf Hoch (oderhöher) spielen... und nein, dass sind keine Uralt Games. Allerdings spiele ich auch keine Games die High End 4k Auflösung benötigen ala Witcher 3 oder das kommenden SW Battlefront.

Wie es am Ende effektiv wirklich aussehen wird, kann man eh erst nach ausführlichen Tests sagen.
 
@3PacSon: Die haben doch bei der Präsentation sogar explizit gesagt, dass es KEIN Gaming Laptop ist. jedoch dieverse Spiele gut darauf laufen werden. -.-
 
@3PacSon: Niemand, bzw die, die sich auskennen, hätten mit einem Gaming-Ultrabook gerechnet. In der Präsentation wurde klar gesagt, das die GPU mit grafikaufwändigen Bildbearbeitungs- und Videoschnittsoftware zurecht kommt
 
@EffEll: damit kommt aber auch das 800euro ultrabook zurecht. wozu 2700 euro ausgeben?
 
@3PacSon: Ein Mediengestalter, Grafiker, DTP Publisher etc. braucht zu diesem 800€ Notebook, welches übrigens größer und schwerer ist, noch ein Wacom Grafiktablet mit Stift, welches er zusätzlich, zu dem schweren Notebook mitschleppen muss. All das vereint das Surfacebook in sich (durch Tabletmode auch noch wesentlich mobiler), hat ein sehr viel besseres, hochaufgelöstes Display, bzw das beste was man haben kann (Stichwort Kalibrierung und Proof) und eine sehr viel höhere Akkulaufzeit. Ein normaler Hobbynutzer ist mit einem 800€ Notebook aber tatsächlich besser bedient, gehört aber auch nicht zur Zielgruppe. Obwohl sich wahrscheinlich trotzdem einige das Ding zulegen, ohne den richtigen Einsatzzweck
 
@3PacSon:
"oh man da kann man sich nur noch an kopf fassen! selbst dieses, auf den ersten blick tolle gerät, stampfen sie mal wieder in grund und boden."

Mit "die" meinst Du doch sicher Leute wie z. Bsp. Dich, die an Allem rum meckern und kriteln!
Schon mal über die Benutzer-Zielgruppe eines Ultrabooks nachgedacht?
 
@luciman: klar aber warum mus ses dann ein gerät, für diesen preis sein, wenn ich selbige features für einen bruchteil des preises bekomme. das man hier mit spielen kann, hätte es eben noch rausgerissen, bzw einen wirklichen mehrwert gehabt. wenn man einfach überteuerte hardware verkaufen will und unbedingt ein zweites apple werden will, dann bitte. viel glück
 
@3PacSon: Setz dich an deinen PC und spiel ne Runde. Andere Leute arbeiten und verdienen Geld mit solchen Geräten. Für diese ist das auch gemacht...
 
Nach der Präsentation waren viele hin und weg und wollten sofort eins der Geräte. Jetzt kommt jeden Tag min. eine News die zeigt das Microsoft ganz schön dick aufgetragen hat und natürlich wie alle anderen auch nur mit Wasser kocht. Ganz zu schweigen von den Preisen. Wie sollten sie auch schnellere Hardware bauen als Softwarehersteller der die gesamte entscheidene Hardware einkaufen muss? Aber viele haben sich blenden lassen. Kommt mir irgendwie bekannt vor ;-)
 
@alh6666: Du meinst wie die 30 Millionen iPhone 6S Käufer? :D
 
@Edelasos: Du meinst wie die selbst entwickelte CPU im iPhone? Ja, exakt wie beim Surface Book ;)
 
@ger_brian: Wenn du meinst ;)
 
@Edelasos: Wie wenn ich meine? Was war daran eine Meinung? Die Hardware des iPhones ist zumindest zum Teil selbst entwickelt (wie bei manchen anderen Smartphones auch). Bei x86 wird nunmal von allen großenteils zu Technik von der Stange gegriffen, vor allem bei der CPU.
 
@ger_brian: Wen du meinst, das die Jahrzehnte Lange Kooperation zwischen MS und Intel keine eigene Hardwareentwicklung ist. Ich glaube schon das spezifische Teile der Intel Chips von MS mitentwickelt wurden.
"Technik von der Stange..." Tschuldige, da muss ich schmunzeln. Wir können ja alle Komponenten neu und selbst entwickeln, dann Kostet der Rechner halt 7.000€ und keiner kauft. Daher gibt es solche "Technik von der Stange". Was Apple sich leistet mit den eigenen Prozessoren ist einzigartig und auch nur machbar, da der Typische benutzer bereit ist die höheren Preise dafür zu bezahlen. Wenn er es nicht wäre, wäre auch ein standard ARM chip drin.
 
@robs80: Was du sagst hat relativ wenig mit dem zu tun, was ich gesagt habe. Der Fakt, das MS-Technologie in die Entwicklung der x86 CPUs eingeflossen ist, hat damit nichts zu tun. Intel bietet sie als eigene Produkte jedem an, der sie kaufen will, also Technik von der Stange. Oder wie würdest du das sonst definieren? Nur weil etwas aufwändig in der Herstellung und Fertigung ist hat doch damit nichts zu tun.
Ich finde das Surfacebook auch ein schönes Produkt, habe nur auf o6:re1 geantwortet.
 
@ger_brian: Wieviele Chips verkauft Intel im Jahr? da es nur zwei große Hersteller von x86 Prozessoren gibt und der markt klar geregelt ist, warum sollte MS einen eigenen Prozessor entwickeln? Selbst die Macbooks kommen mit Technologie von der Stange! Oder gibt es ein aktuelles Macbook mit eigenem Prozessor von Apple? Nein, da sie gesehen haben um signifikante Absätze zu haben müssen Sie auf x86 (Technologie von der Stange)umstellen. Also führt das deine Aussage ad absurdum. Und Smartphone Technologien mit PC Technologien zu vergleichen, das ist schon ganz schön ... kühn.
"...Aufwendig in der Herstellung und Fertigung hat doch damit nichts zu tun." Ich sehe hier große Wissenslücken, was den Finanzierungsbedarf einer eigenen CPU Entwicklung und Fertigung angeht.
 
@robs80: Ich stimme mit all deinen Punktne überein, nur haben die absolut nichts mit der Grundaussage hier zu tun. alh6666 sagt, das sie als Softwarehersteller, der die gesamte Hardware zukaufen muss, nicht schneller sein können als die Konkurrenz. Edelasos sagte daraufhin, das das wie beim iphone 6s sei. Ich habe lediglich klargestellt, das beim iPhone durchaus eigenentwickelte Hardware steckt, eben weil es sich für Apple auch lohnt, während im Surface aus rein paktischen Gründen eben keine eigenentwickelten Chips verbaut sind. Du redest hier viel darum rum, argumentierst aber am ursprünglichen Kern des Arguments vorbei. Ich habe nirgendwo behauptet, das eine Chipentwicklung für das Surface sinnvoll wäre (oder überhaupt möglich, da es erstmal einer x86 Lizenz bedürfte), noch habe ich behauptet, das Chipentwicklung billig ist.
 
@ger_brian: Also Amateurhafte Zusammenstellung eines Rechners: ich kaufe die besten Komponenten und stecke einen Rechner zusammen. Hinterher wundere ich mich dass der nicht so schnell ist wie gedacht. Profimäßig wäre: ich schaue welche Komponenten am besten miteinander Kommunizieren und zusammenarbeiten. Ergebnis, Rechner ist schnell und langlebig. Nicht das wissen welches die krasseste Grafikkarte und die schnellste CPU auf dem Markt ist, ist der Verdienst von MS, sondern zu wissen welche Komponenten optimal mit ihrer Software zusammenarbeiten. Und da hat MS eindeutig den größten Erfahrungsschatz.

Ich will bloß untermauern, das Technik von der Stange keinesfalls trivial ist. Und bei einer Bemerkung wie "x86 ist Technik von der Stange", die alles andere als banal ist, streuen sich die Nackenhaare, da die Technik von der Stange mehrere Milliarden an Entwicklung gekostet hat.
 
@robs80: Es ist trotzdem Technik von der Stange. Du scheinst da mehr hineinzuinterpretieren als es bedeutet. Von der Stange sein bedeutet lediglich das es keine Maßanfertigung ist und das Produkt in dieser Form für alle Kunden angeboten wird anstatt individuelle Maßanfertigungen zu produzieren.
Und dabei ist es egal, ob die Entwicklung 20ct under 20 Milliarden gekostet hat.
 
@alh6666: Nachdem Mobilprozessoren gerne mal gedrosselt arbeiten und die auf dem Datenblatt stehenden Werte nur kurzfristig halten, könnte die neue Kühllösung seitens Microsoft dafür sorgen dass diese Prozessoren in der Praxis tatsächlich schneller arbeiten als jene der Konkurrenz. thermal throttling ist bei Ultrabooks/Macbooks leider eher der Standard als die Ausnahme. Okay, bis auf das aktuelle "Macbook". Aber das hat ja auch nur einen tablet SoC.
 
@alh6666:
"Aber viele haben sich blenden lassen. Kommt mir irgendwie bekannt vor "
Wohl eher von ihren eigenen Fehl-Interpretationen! Wehe, der Hersteller hält nicht, was sie hineindichten! Kommt mir auch irgendwie bekannt vor!
 
@alh6666: Sehe ich auch so !!!
Jetzt kommt die Ernüchterung.
Ich werde es kaufen, aber nur mit 1 GB - SSD und anderen Anpassungen.
3000€ würde ich ausgeben.

Ich gebe auch:[re:1]EffEll am 12.10.15 um 11:46 Uhr recht
@3PacSon: Setz dich an deinen PC und spiel ne Runde. Andere Leute arbeiten und verdienen Geld mit solchen Geräten. Für diese ist das auch gemacht...

Ich warte ab, und werde es kaufen (oder auch nicht). nach ca. 6 Monaten.
Aussage, ob Grundausstattung Modell mit ,,LTE, 1 GB-SSD, 2X USB 3.1, SehrGute Front- Camera 5-10 Mps. mit Blitz (Xenon/LDE). und besseren ACCU (6 ) Stunden)Vollauslastung jemals geben wird.
Gewicht: Dürfte es ruhig 1 Kg sein.
Bei Dock- Zusatzfunktionen (Station bin ich mir nicht sicher ?? (Bis 300€).
 
200 EUR Aufpreis um aus 8GB 16GB RAM zu machen ist aber krass...
 
@otzepo: bei Apple sind es 240,- Euro...passt also
 
@exfrau: Nur weil der Wucher bei einem anderem Hersteller noch krasser ist, "passt" Wucher? Komische Ansicht...
 
@dodnet: Ironie-Detektor kaputt? ;-)
 
@doubledown: Sah nicht nach Ironie aus...
 
@exfrau: wat 'ne logik. xD
 
@blume666: Bei Apple funktioniert sie aber. MS will auch gern da hin.
 
@crmsnrzl: Sind die das nicht schon? Ich meine...Die Surface Geräte bringen 3 Mrd Umsatz?! Vermutlich noch mehr dieses Jahr?!
 
@Edelasos: ... Umsatz =/= Gewinn.
 
@crmsnrzl: Weis man, wie viel Gewinn Apple mit den Mac macht? Bei den Preisen, die MS für Surface Geräte verlangt, wäre es bei 3 Mrd. Umsatz sehr komisch wenn sie kein Gewinn machen würden.
 
@Edelasos: Ich sage nicht, sie machen keinen Gewinn mit den Dingern. Ich sage MS will auch soviel Gewinn machen wie Apple. Dass es noch nicht so ist, kannst du bei den nächsten News zu den Geschäftszahlen von MS und Apple selber überprüfen (oder nimm halt die Zahlen von letztem Jahr).
 
@crmsnrzl: Ich dachte du redest nur von den Surface Geräten.
 
@exfrau: scheinbar passt es echt, guck dir mal die ganzen Minus an :D
Dann ist aus einer 250 GB eine 500 GB SSD machen 450 EUR bestimmt ein echter Schnapper!

Ich verstehe die Aufpreise überhaupt nicht und kann die Verwirrung von MS sehr gut nachvollziehen. Das 2500 EUR Modell ist im Vergleich zum 1450 EUR Modell vollkommen überteuert.
 
Wenn man nicht soviel Geld ausgeben kann oder will, kann man im Gegensatz zur Apfelkirche auch andere Hardwarehersteller wählen oder einen Desktop-PC selbst bauen. Das sind auch mein Optionen... Ich sehe jetzt aber nicht wirklich ein Problem darin, daß MS Geräte der Luxus-Klasse verkauft mit einem entsprechenden Image und Support, der ja auch was Wert ist. Die Geräte sind teuer, bieten aber auch Leistung. Schlecht sind sie nicht. Ich stecke dann lieber Geld in meinen Desktop-PC. Unterwegs reicht das Handy oder im Bedarfsfall ein 400.- Noti. Ein Grund die Geräte nieder zu machen sehe ich aber nicht.
 
@Chris Sedlmair: Sollte man auch nicht, da Sie wirklich in der oberen Liga Spielen. Man kann ja ein Surface Book nicht mit einem klobigen Alienwarelaptop Vergleichen. Tests werden es zeigen.
 
@Chris Sedlmair: Nun gut, wenn man seinen selbstgebauten Desktop PC überall mitschleppen möchte. Ich persönlich würde kein Surface mit einem Desktop PC vergleichen, denn ich auch noch selber zusammengebastelt habe. Sind zwei grundauf verschiedene Geräteklassen. Enes Mobil, das andere stationär. Wenn man sich die Qualität der Surface Produkte anschaut, und auf dem Markt nach ähnlichen Geräten sucht, ist man auch in der Preisklasse. Ich sage nur die Thinkpads von Lenovo. Die mit ordentlichen Plastikgehäuse und ordentlicher Ausstattung kosten auch in diesen Preisregionen. Also weder Luxus noch überteuert sondern Marktpreis.
 
@robs80: Unterwegs brauche ich diese Leistung aber auch kaum. Wie gesagt, Ich finde die Geräte klasse und sie sind auf jeden Fall mehr ihr Geld wert als die Apple Pendants. Aber wo ich Leistung brauche (zu Hause) habe ich mit nem Desktop-PC mehr fürs Geld und Unterwegs habe ich das Lenovo Flex 15D... Klar sind das völlig unterschiedliche Preisdimensionen. Wenn Geld bei mir keine Rolle spielen würde, wäre das SB schon bestellt. Ich habe das nur angesprochen, weil es genug Leute gibt, bei denen Geld eine Rolle spielt und die sich trotzdem dann so ein Teil zulegen über Finanzierung. Das war der Hintergedanke meines Postings. ;)

PS: Minus nicht von mir
 
@Chris Sedlmair: Sehe ich auch so !!
Jeder nach seiner Fashion !!
400€ - 10000 €.
(Unter (400€ -600€) nichts zu bekommen.
Spass fängt über 1500€ an.
 
So lange MS auch nur auf Chips von der Stange greift, kann deren Hardware ja auch nicht schneller sein. Ich bin da entsprechend nicht enttäuscht.
Oder hatte MS in der Präse was von Custom-Chips oder Custom-CPU gesagt? Eben!
 
@artchi: Haben sie eigebtlich schon, da er das Xbox Team erwähnt hat, welches "unglaubliche" Dinge entwickelt. Dies wurde in Verbindung mit der GPU erwähnt. War schon etwas Augenwischerei....am Ende ist da eine GPU von der Stange drin!
 
@barnetta: In der Xbox ist ja eine AMD GPU drin, insofern habe ich mich während der Präsentation eh gefragt, was das mit der GPU aus dem SB zu tun haben soll.
 
@pkon: Ja das stimmt, das ging mir auch durch den Kopf. Ich fand die Präsentation schon fast so eklig wie die Apple Weihräucherung. Ist das nun der neue Trend? Worte wie "Unglaublich" und "Einzigartig" so oft zu wiederholen, bis es Alle glauben? Mir kann so etwas gestohlen bleiben. Ich lasse mich ja gerne "hypen", aber so überspitzt wie dort die Produkte angepriesen wurden, so dass dem Host fast die Spucke weggeblieben ist, das ist nicht mein Ding.
 
Ist das Gehäuse des M3 eigentlich das gleiche wie bei den i-Prozessoren? Überall wird gesagt er ist lüfterlos. Okay... aber hat das Gehäuse dennoch die Lüftungsschlitze oder sieht es dann aus wie das S3?

Ich muss sagen, ein SP4 in normaler Größe, aber schlankes Gehäuse wie das S3 wäre für mich eine echte Option. Alles andere... nicht!
 
@Mastawilli: Denke schon das es das gleiche Gehäuse ist. alles andere wäre wirtschaftlich nicht vertretbar. Es wird wahrscheinlich so sein, dass die Heatpipe Techniologie, die ja in jedem Pro 4 enthalten ist, die gesamte Wärmeentwicklung des Prozessors an die Umgebung abführen kann. Den Raum für den Lüfter werden Si wahrscheinlich mit weiterem Flüssigkeitsreservoirs ausfüllen oder einfach einen Kupferblock als Distanzhalter dazwischen klemmen.
 
Naja, man sollte erste Tests abwarten. Wenn Microsoft diesmal ein gutes Kühlsystem gelungen sein sollte, dann könnte sich deren Behauptung dennoch bewahrheiten, da die neueren MacBooks ja auch drosseln.
 
Bleibt dennoch sehr interessant, die i5 Variante mit 256GB und 8GB wird wohl von mir nächstes Jahr (sollte mein Yoga den Geist aufgeben) gekauft :)
 
@Knerd: Laß Dir aber eine gute Geschichte für die Freundin/Frau einfallen, wie das Yoga denn "kaputt" gegangen ist. ;))))
 
@Chris Sedlmair: Das macht schon länger Probleme... Weiß sie auch :P
 
@Knerd: OK, wollte nur helfen... :D Die Rechtfertigung der fürs kommende Jahr geplanten R9 Nano muß ich auch noch üben. ;)))
 
@Chris Sedlmair: Lass doch deine aktuelle Karte "überhitzen" :D
 
Ich habe mir das zwar schon gedacht aber verstehen kann ich es irgendwie trotzdem nicht.

Panos hat in der Keynote während er das Surface Book zum MBP vergleicht gesagt: "By adding the decrete GPU..2 EXTRA PROCESSORS..it fundamentaly makes surface book 2 times faster!"

Verstehe immer noch nicht wie er das genau im Bezug auf das MBP meinte.
 
@PeterQ: Du hast in der Tatstatur de eigentliche GPU drin. in dem "Tablet ist nur eine dedizierte GPU enthalten, reicht für Basisaufgaben. Die eigentliche Grafikpower ist in der Tastatur. Und beides in Kombination beim Surface Book ergeben in Summe eine bessere Performance als das MBP. Da alle Komponenten beim MBP in der Tastatureinheit sind, kann man das Surface Book auch nur mit Tastatur gegen das MBP vergleichen. Es sei denn man kann beim MBP auch das Display abnehmen. Daher der Vergleich.
 
@robs80: Hmm also meint Panos damit 2 GPU Prozessoren? Aber was meinst du mit "nur" eine dedizierte GPU im Tablet? Dediziert ist doch meistens immer besser als integriert. :|

Sehr seltsam dass MS da so ein Spiel drum macht.
 
@PeterQ: Sorry meinte Integriert. Im Display ist die CPU mit einer integrierten Intel Grafikkarte. angedockt kommt dann der Nvidia Grafikchip mit eigenem RAM hinzu. Und in Summe sind es 2 GPU Prozessoren.
 
Dachte am Anfang was bloß Dual Core? Nee das wird nix, ich hätte gerne eine Quadcore, so wie in meinem Surface 2 Pro... Fasch gedacht. Ist überall nen Dualcore drinne. haben bloß 2 Threads pro Prozessorkern. Also Dualcore schein hier der Standard zu sein.
 
Dass auch auf diesem MS-Event viel heiße Luft verblasen wurde, war mir ob der diffusen Angaben zur verbauten Hardware bereits klar. Dass man allerdings eine so mikrige Grafikkarte in das Book steckt, hätte ich nicht erwartet. So ist das Gerät für anspruchsvollere Grafikanwendungen und Spiele kaum geeignet. Die markigen Sprüche wie z. B. "leistunsstärkstes Notebook in seiner Größenklasse" werden den Protagonisten wohl noch schwer aufstoßen. Das waren echte Werbelügen und die verzeihen Kunden, die in diesem Preissegment unterwegs sind, nur selten. Das Surface Book ist meiner Meinung nach nach wie vor ein sehr interessantes Produkt, aber es als ultimatves Powethouse zu deklarieren ist dumm, da die Leistungsdaten vergleichbar sind und derartiges Geblende schnell verblasst und einen üblen Nachgeschmack hinterlässt.
 
@probex: Genau soviel heiße Luft wie auf den Apfelevents. Ist eben amerikanische Kultur. Wenn das stimmt was MS da Vorgestellt hat, wüsste ich kein ähnliches Gerät mit mehr Leistung. Oder irre ich mich da? Und jetzt nicht ankommen mit Desktoprechnern. oder 15" Laptopts usw. Bildschirmdiagonale muss passen.
 
Ich habe in meinem Inspiron eine i5 Dual Core und eine Nvidia 750M. Strategiespiele wie Starcraft und Anno sind problemlos spielbar. Keine Ahnung also warum sich hier Leute aufregen und enttäuscht sind. Es ist nun mal ein Laptop, und keine Spielemaschine. Für gelegentliches Spielen reicht die Leistung vollkommen aus und für Shooter nimmt man eh seinen normalen PC oder einen der dafür ausgelegten Spiele-Notebooks.
 
@Krucki: Ich kenne jemand, der spielt Counterstrike mit Touchscreen!

Ok, aber auch wirklich nur den einen.
 
"das leistungsfähigste Produkt seiner Klasse soll es sein und dabei das MacBook Pro mal eben locker um 50 Prozent übertreffen." Microsoft hat doch gesagt 2x so schnell wie ein MacBook Pro. Und 2x sind 100%, nicht 50%.
 
@iWindroid8: nur nicht so kleinlich bitte. Hauptsache es wurde gesagt das es schneller als etwas von Apple ist. Was auch sehr wichtig ist bei den Riesen Marktanteilen die das MacBook Pro hat....
 
@exfrau: Ich wollte nur zeigen, dass WF kein Mathe kann.
 
Glaubt ihr, dass es in Deutschland auch noch weitere Konfigurationsmöglichkeiten geben wird, wie zB. einen i5 mit 16GB ram. In den USA ist diese Kombi ja möglich?
 
"Als Surface-Teamchef Panos Panay und die anderen Microsoft-Manager das neue Microsoft Surface Pro 4 und das Microsoft Surface Book in der letzten Woche vorstellten, war gerade beim letztgenannten Gerät von sehr viel Power die Rede - das leistungsfähigste Produkt seiner Klasse soll es sein und dabei das MacBook Pro mal eben locker um 50 Prozent übertreffen. Die jetzt veröffentlichten Details zur Plattform lassen erkennen, dass diese Behauptung wohl auf die Gesamtleistung inklusive Grafikeinheit bezogen sein dürfte,[...]"

Na, das nenne ich doch mal Einfallsreichtum! :) Obwohl mein Favorit bisher immer noch ungeschlagen ist. Microsofts Ankündigung, leistungstechnische Defizite der XBox-one-Hardware, durch Rechenleistung aus der Cloud ausgleichen zu wollen. ;))
 
Fallout 4 wäre für mich jetzt eine anspruchsvolleren Aufgabe!
ist doch alle snoch Crap!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles