Dell XPS 12, XPS 13 & XPS 15: 4K-Displays, Skylake & Surface-Ersatz

Der US-Computerkonzern Dell hat wie erwartet die neuen 12-, 13- und 15-Zoll-Notebooks bzw. Tablets seiner Dell XPS-Serie vorgestellt. Wie von uns bereits vorab berichtet, macht man mit dem Dell XPS 12 jetzt dem Surface von Microsoft Konkurrenz, ... mehr... Dell XPS 13, Dell XPS, Dell XPS 13 9350 Bildquelle: Dell Dell XPS 13, Dell XPS, Dell XPS 13 9350 Dell XPS 13, Dell XPS, Dell XPS 13 9350 Dell

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und Microsoft erzählte, dass "3000x2000" das beste überhaupt wäre, jetzt kommt Dell mit einer noch höheren Auflösung.
 
@iWindroid8: Warum "jetzt"? Dell hat seit Februar 3840x2160px im Inspiron. Und im älteren Dell XPS 13 (vom Juli) 3200x1800px. Diese neuen XPS sind bereits eine weitere Modellpflege
 
Und der DELL-Support bestätigte mir gerade, dass die Developer Edition mit Ubuntu Ersatzlos gestrichen wurde und nur noch Restbestände in den USA verkauft werden.

Schade. Klar wollen die meisten Windows haben, aber wenigstens eine Ausstattungsvariante mit Ubuntu wäre toll gewesen, zumindest für's 13 ohne Touch.
 
@notepad.exe: uff das ist ne herbe Enttäuschung...
 
@notepad.exe: Kriegt man denn das Modell nicht komplett ohne OS? Aber wahrscheinlich wird es dann wieder an der Treiberversorgung hapern... :(
 
@notepad.exe: Für Linux-User blöd, aber aus geschäftlicher Sicht gesehen nachvollziehbar.
 
@FuzzyLogic: Das XPS für Developer hat sich sehr gut verkauft, schließlich war es in nur wenigen Monaten ausverkauft! Und das bei aktuell eher rückläufigen PC-Verkäufen! Gut man weiß jetzt auch nichts über die Stückzahl, aber es ist wohl eher davon auszugehen, dass Dell sich bessere Konditionen von Microsoft erhofft, wenn sie nur Windows anbieten. Es ist auch kein großes Geheimnis, dass Microsoft mit allen Mitteln versucht in der EU und den USA den Verkauf von anderen Betriebssystemen einzudämen. Wenn du mal in Asien in einen PC Laden ala MediaMarkt gehst, weißt du auch warum. Dort kannst du problemlos in einen Laden gehen und dir ein Notebook mit Ubuntu vorinstalliert kaufen, Windows Geräte findest du natürlich auch. Der Käufer kann sich frei entscheiden, klar dass Microsoft die Entwicklung in EU & USA so lange wie möglich verhindern möchte.
 
@qmert: deine Argumente kann man auch nicht ausschließen, sind aber rein spekulatativ. Auf jeden Fall muss es ja einen wirtschafltichen Grund gegeben haben, denn Unternehmen handeln eigentlich immer aus wirtschaftlichen Gründen. Überleg mal, die müssen Treiber für die Gräte entwickeln und updaten und Support anbieten, also auch geeignetes Personal haben. Ich schätze mal, dass es sich einfach nicht gelohnt hat.
 
@FuzzyLogic: Welche Treiber hat den Dell entwickelt? Sie kaufen die Hardware doch selbst nur ein. Ich habe mir beispielsweise letztens Dell Geräte bestellt und Ubuntu drauf installiert, ich kann also sagen die aktuelle Dell Hardware wird komplett unterstützt. Warum der Support bei Geräten mit Ubuntu teurer sein sollte, als bei Windows Geräten erschließt sich mir nicht. Wenn mein Dell einen Defekt hat rufe ich beim Support an und am nächsten Tag ist ein Techniker da. Da ist es doch völlig egal welches OS drauf läuft.
 
Warum beim 15Zoll Modell wieder nur zwei USB-Ports vorhanden sind, erschließt sich mir nicht ganz. Das war schon das Ausschlusskriterium (für mich) beim 13Zoll Modell. Da konnte man es wenigstens wegen des limitierenden Platzes noch verstehen.

Achso und der mangelnde Linux-Support. Das stört (mich) ja gewaltig.
 
@elsergerorg: Wozu genau braucht man eigentlich mehr USB-Ports? Also gerade unterwegs habe ich eigentlich kaum Bedarf danach. Was hat man da schon angeschlossen? Einen USB-Stick vielleicht, aber dann auch nur für einen Moment. Es gibt ein Paar komische Käuze die sich noch 'ne Maus dranstecken. Aber sonst? Daheim hab ich dann oft noch Tastatur, Maus, Wacom-Tablet, Backup-Festplatte, Drucker etc dran, aber das schließe ich doch eh alles über einen Hub am Monitor an.

Versteh das bitte nicht als eine Aussage à la "Alle die mehr brauchen sind doof", mich interessiert das wirklich was das für Nutzerszenarien sind.
 
Welche Versbesserungen gab es am Dell Xps 13 denn genau? Wurde das Touchpad nun verbessert?
Warum ist es denn in den Abmessungen so gewachsen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links