Spectre x2: HPs Surface Pro-Konkurrent wurde offiziell vorgestellt

HPs Surface Pro-Konkurrent Spectre x2, den wir exklusiv Ende September enthüllen konnten, ist heute offiziell vorgestellt worden und wie schon damals kann man hier nur von einem Surface-Konkurrenten sprechen, was natürlich am Kickstand liegt. ... mehr... Hp, Windows 10 Tablet, HP Tablet, HP Spectre x2 12, HP Spectre 12 x2, Spectre X2 Bildquelle: HP Hp, Windows 10 Tablet, HP Tablet, HP Spectre x2 12, HP Spectre 12 x2, Spectre X2 Hp, Windows 10 Tablet, HP Tablet, HP Spectre x2 12, HP Spectre 12 x2, Spectre X2 HP

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Süß. ;)
 
@hhgs: ungefähr 2 Tage zu spät vorgestellt.
 
Warum nochmal ist ein Intel Core M ein Konkurrent zum Surface Pro?
 
@ian_mcdeath: Weil das Gerät drumrum irgendwie so n bisschen Ähnlichkeit hat. Das reicht als Konkurrenz. Wusstest du das nicht? ;)
 
@ian_mcdeath: Naja einen Core M3 gibts beim Surface pro 4 auch in der Basis. Es geht um Das Display bzw desen Größe. Allerdings will ich persönlich kein 16:9 mehr beim Tablet und die Stiftlösung muss auch Optimiert sein. Deswegen würde ich weit die Finger von lassen.
 
@ian_mcdeath: IMHO gibt es auch ein CoreM Surface (Pro) 4. Sollte die Einsteiger Variante ohne Lüfter sein...
 
Eine wenig vertrauenswürdige Konstruktion (Kickbügel) in Verbindung mit wenig vertrauenswürdigem Support und vermutlich Schubkarrenweise Bloatware...
Ich glaube ich würde den "Aufpreis" zum Surface gerne bezahlen.
 
Surface Pro steht vor allem auch für PERFORMANCE.

Da ist dieses Teil leider ziemlich lächerlich.

Und damit KEIN Konkurrent.
 
Schade, Design ist top ... aber kein 3:2 ... für Arbeiten mit einem Stift ist ein mehr DinA4 ähnliches Format einfach deutlich angenehmer (zumindest für mich). Und die Auflösung führt dazu, dass Win 10 nur zwei Reihen Kacheln nebeneinander anzeigt. Grausam :(
 
Das HP Spectre x2 12 verfügt über ein 12,5-Zoll-Display im 3:2 Seitenverhältnis, welches eine maximale Auflösung von 1.920 x 1.280 Pixeln schafft.
 
Nach dem Qualitätsfiasko sowohl bei meinem Surface Pro 3 als auch bei dem Surface 3 meiner Frau würde ich diesem Kandidaten eine Chance geben. Mehr als die Leistung eines m7 brauche ich nicht. Lediglich Gewicht und Display sind suboptimal.
 
Ich finde dem Preis zu hoch. Da wir erstmal nur den US Preis kennen.
$800 für das HP, $899 für das Surface Pro 4.
Beide mit der langsamsten Prozessorvariante, vobei der i3 vermutlich schneller sein wird, als der schnellste im HP verbaute Core M7.
Daher ist die entscheidung für ein solches gerät doch einfach, oder nicht?
Das Kleinste des SP4 hat 128GB SSD (vemutlich auch schneller angebunden als im HP), 4 GB RAM (das HP max 8 GB) und mit dem i3 einen schnelleren Prozessor als die höchste Ausbaustufe.
Daher frage ich mich, ob der HP "Konkurrent" überhaupt eine Chance hat
Kommentar abgeben Netiquette beachten!